Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Lance " oder "Romina". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 30.04.2017 in:


Peking
J 05:15 K 19:07
Shanghai
J 05:10 K 18:32
Guangzhou
J 05:54 K 18:54
Lijiang
J 06:41 K 19:51

Aphorismus des Tages:


Einst klärten die Edlen aufgrund ihrer Aufgeklärtheit andere auf. Heutzutage versuchen viele mit ihrer Unwissenheit andere aufzuklären.


孟子


Aphorismus

Auszeichnungen:

Xia-Dynastie

Die Xia-Dynastie gilt als die erste Dynastie in der chinesischen Geschichte.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Ihre Regierungsperiode dauerte etwa vom 21. bis zum 16. Jahrhundert v. Chr.. Innerhalb der rund 500 Jahre dauernden Herrschaft regierten insgesamt 17 Könige aus 14 Generationen. Das Herrschaftsgebiet der Xia-Dynastie lag im Südteil der heutigen Provinz Shanxi und Westteil der Provinz Henan.

Der Gründer der Xia-Dynastie, Da Yu, war ein historischer Held, der den Überlieferungen nach die Unterstützung aller Stämme gewann, weil er die Überschwemmungen am Gelben Fluss erfolgreich eindämmte. Die Gründung der Xia-Dynastie kennzeichnete den langen Übergang der Urgesellschaft zur Gesellschaft mit Privateigentum. Damit trat China in die Sklavenhalter-Gesellschaft ein.

In letzten Jahren der Xia-Dynastie stürzte die Politik ins Chaos und die Klassenwidersprüche spitzten sich immer weiter zu. Besonders der letzte König der Xia-Dynastie, Jie, führte nach dessen Inthronisierung ein parasitäres und maßlos verschwenderisches Luxusdasein. Er trank tagsüber Wein mit seiner Konkubine Mei Xi und strebte stets nach Vergnügen. Wenn seine Minister ihm gute Vorschläge unterbreiteten, tötete er diese guten Beamten. Deshalb verschworen sich die Fürsten der Xia-Dynastie allmählich gegen diesen Tyrannen. Einer der Fürsten, Shang, unternahm einen Feldzug gegen die Xia-Dynastie und besiegte schließlich die Truppen von Jie. Jie flüchtete und starb in Nanchao, womit die Xia-Dynastie beendet wurde.

Aufgrund der fehlenden Dokumente und Materialien aus der Xia-Dynastie wird unter Historikern die Existenz der Xia-Dynastie bezweifelt. Die Herrscher der Xia-Dynastie werden allerdings im bekannten chinesischen Geschichtswerk, dem Shiji, klar aufgezählt, daher hoffen die Archäologen auch, dass durch archäologische Forschungen materielle Artefakte der Xia-Dynastie gefunden werden, um die Geschichte dieser Dynastie genauer belegen zu können. 1959 begannen chinesische Archäologen die "Xia-Relikte" zu untersuchen und leiteten Damit umfangreiche Forschungen zur Xia-Kultur ein. Mittlerweile sind die meisten Experten der Ansicht, die nach den Erlitou-Ruinen in Yanshi in der Provinz Henan benannte "Erlitou-Kultur" bilde den Kern der Xia-Kultur. Diese Kultur bestand laut Schätzungen um 1900 v. Chr., also innerhalb der Regierungszeit der Xia-Dynastie. Zur Zeit gibt es zwar keine direkten Beweise, dass sie mit der Xia-Kultur gleichzusetzen ist, aber die reichen archäologischen Funde unterstützen die Forschungen bezüglich der Xia-Dynastie tatkräftig.

Zu den aus den Erlitou-Ruinen ausgegrabenen Handwerkswerkzeugen gehören hauptsächlich Steingeräte und Geräte aus Knochen, Horn und aus Schalen von Süßwassermuscheln. Zudem sind Spuren der landwirtschaftlichen Arbeit in Form von hölzernen Pflügen gefunden worden. Damals bestellten die Menschen mit diesen primitiven Werkzeugen die Felder. Bis jetzt wurden noch keine großen Bronzegeräte unter den Artefakten der Xia-Dynastie gefunden. Allerdings haben die Archäologen bereits in den Erlitou-Ruinen Werkzeuge, Waffen und Gefäße aus Bronze ausgegraben, darunter befanden sich auch Messer, Ahlen, Dechsel, Meißel, Pfeilspitzen, Hiebäxte und dreibeinige Bronzegefäße. Gleichzeitig wurden auch Artefakte aus gegossenem Kupfer gefunden, wobei Tongussform, Kupferkrume und zerbrochene Blätter der Tiegel ausgegraben wurden. Darüber hinaus fand man zahlreiche Jadewaren auf hohem technologischem Niveau, mit Türkis eingelegte Schmuckgegenstände und Musikinstrumente wie die Stein-Qing. Daraus wird ersichtlich, dass die Technologie und die Arbeitsteilung schon einen ziemlichen Fortschritt in der Entwicklung darstellten.

Bemerkenswert unter den alten Dokumenten ist der Xia-Kalender. Er ist in "Xia Xiao Zheng" in "Da Dai Li Ji" aufgezeichnet. Demnach konnten die Menschen der Xia-Zeit nach der Position der Deichsel des Großen Bären auf dessen Kreisbahn die verschiedenen Monate bestimmen. Damit gilt der Xia-Kalender als der frühste Kalender Chinas. In dem Kalender wurden Informationen über die Sternbilder der 12 Monate, die klimatischen Verhältnisse und die Umweltsituation sowie über die empfohlenen landwirtschaftlichen bzw. politischen Angelegenheiten zu jedem Monat aufgezeichnet. In einem gewissen Maß spiegelt er das Entwicklungsniveau der landwirtschaftlichen Produktion in der Xia-Dynastie wider und die wertvollen wissenschaftlichen Erkenntnisse des alten China sind in ihm erhalten.

Mehr über Chinas Dynastien

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 4. April 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch:
Aussprache: zhuàn
Deutsch: Kommentare zu klassischen Werken

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 30.04.2017
Uhrzeit: 04:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 100.0
AQI: 174
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 30.04.2017
Uhrzeit: 04:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 66.0
AQI: 156
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 30.04.2017
Uhrzeit: 04:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 86.0
AQI: 167
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 30.04.2017
Uhrzeit: 04:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 51.0
AQI: 139
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 30.04.2017
Uhrzeit: 04:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 105.0
AQI: 177
Definition: ungesund

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinas Provinzen

Chinas Provinzen sind genaugenommen 22 Provinzen, 5 autonome Gebiete, 4 regierungsunmittelbare Städte und zwei Sonderverwaltungszonen.

Aktuelles chinesisches Monatshoroskop

Das aktuelle Horoskop für Ihr Sternzeichen. Ob Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund oder Schwein - hier finden Sie Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop.

China Knigge

Im China-Knigge werden einige der wichtigsten Verhaltensweisen und Eigenarten aufgeführt und erläutert.

Provinz Gansu

Gansu in Nordwestchina weist eine schmale und längliche Form auf. In Gansu leben neben Han - die Hauptvolksgruppe - noch viele nationale Minderheiten wie Hui, Tibeter, Dongxiang, Yugur, Baoan, Mongolen, Kasachen, Tu, Sala und Mandschuren.

Luftverschmutzung in China

China versinkt im Smog. Peking hat die schlechteste Luft in China.

Drachenbootfest

Zum Drachenbootfest in China werden jedes Jahres überall im Land Drachenboot-Rennen veranstaltet.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.392.835.744* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.5367 CNY
1 CNY = 0.132684 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Samstag, dem 29.04.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Sonntag, der 30.04.2017 um 05:29:16 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Samstag, der 29.04.2017 um 23:29:16 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 17 vom 24.04.2017 - 30.04.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 155 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 292 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 30 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 157 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer