Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Roldao" oder "Jeanette". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 30.03.2017 in:


Peking
J 06:01 K 18:36
Shanghai
J 05:45 K 18:11
Guangzhou
J 06:21 K 18:41
Lijiang
J 07:11 K 19:35

Aphorismus des Tages:


Zum Baden braucht man nicht in einen großen Fluss zu steigen. Hauptsache ist, der Schmutz wird entfernt. Zum Reiten ist nicht unbedingt ein edles Pferd vonnöten, Hauptsache ist, es kann gut laufen.


史记


Aphorismus

Auszeichnungen:

Wohlfahrtswesen in China

In China ist Wohltätigkeit ein Bestandteil der Lehre aller Religionen. Das gilt nicht nur für den Buddhismus und die christlichen Kirchen, sondern auch für den Taoismus und den Islam.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Menschen in China

Im Jahr 1996 führte das Kinderhilfswerk der Vereinten Nation (UNICEF) in Zusammenarbeit mit den Ländern und Regionen im Einzugsgebiet des Mekong, der in China Lancang-Fluss genannt wird, ein internationales Projekt durch. Es war auf die Vorbeugung und die Kontrolle von Aids gerichtet und sollte in der Region für eine intensive Kooperation beim Umgang mit Aids-Kranken sorgen. Man nannte es kurz das "Mekong-Projekt". Es bezog sich auf Thailand, Vietnam, Myanmar, Laos, Kampuchea und die chinesische Provinz Yunnan.

1997 wurde das Projekt in Xishuangbanna in Yunnan gestartet. Bei buddhistischen Veranstaltungen wurden den Gläubigen Maßnahmen zur Aidsvorbeugung erläutert. Das war ein wichtiger Punkt zur Durchführung des Mekong-Projektes in Xishuangbanna.

In Xishuangbanna sind Angehörige von mehr als zehn Nationalitäten beheimatet. Die Dai, die Hani und die Han stellen die Mehrheit. Die Dai zählen fast 300000 Menschen, was etwa 1/3 der Bevölkerung des ganzen Bezirks ausmacht. Die meisten Dai sind Buddhisten. In diesem Bezirk gibt es mehr als 560 buddhistische Tempel mit über 6000 Mönchen und Nonnen. In fast jedem Dorf findet man einen buddhistischen Tempel. Die Zahl aller buddhistischen Gläubigen einschließlich der Dai und Angehörigen anderer Nationalitäten erreicht 300000. Im Allgemeinen gehen Jungen aus der Dai-Nationalität im Alter von sieben oder acht Jahren zum Lernen ins Kloster. Nach dem Lernaufenthalt im Kloster kehren die meisten von ihnen in die irdische Welt zurück; nur wenige bleiben weiter im Kloster.

Der unter den Dai tief verwurzelte Buddhismus macht die buddhistischen Mönche zu allseits respektierten Persönlichkeiten. Die Dai wenden sich häufig mit ihren Fragen und Problemen an die Mönche, denn diese verstehen ihre Sorgen. Darum folgen die Gläubigen auch den Empfehlungen der Mönche, wenn diese vorbeugende Maßnahmen gegen Aids propagieren. Viele buddhistische Klöster veranstalten sogar Kurse zum Schutz vor Aids, was eine große Rolle bei der Aufklärung spielt.

Anfangs waren viele Mönche der Meinung, es könnte sich negativ auf die Entwicklung des Buddhismus auswirken, wenn die Mönche die Aids-Vorbeugung propagierten. Doch als ihnen nach Schulungen bewusst wurde, dass Aids nur schwer zu heilen ist und die Gesundheit der Betroffenen schwer gefährdet, sahen sie es als ihre Pflicht an, die Gläubigen vor der gefährlichen Krankheit zu bewahren. Sie begannen zu studieren, wie der Kampf gegen Aids mit der buddhistischen Lehre zu vereinbaren sei. Gemäß dieser Lehre übernehmen die Mönche fünf Verpflichtungen: nicht töten, nicht stehlen, nichts Obszönes tun, nicht lügen und keine berauschenden Getränke genießen. Die Pflicht "nichts Obszönes zu tun" kann als Verbot riskanten Geschlechtsverkehrs gedeutet werden. "Keine berauschenden Getränke genießen" bedeutet nicht nur Verzicht auf Alkohol, sondern Verbot von Drogen und anderen süchtig machenden Betäubungsmitteln. Häufig wechselnder Geschlechtsverkehr und Drogensucht sind ja die hauptsächlichen Wege der Weiterverbreitung von Aids. Die Mönche haben erkannt, dass die Propagierung vorbeugender Maßnahmen gegen Aids indirekt also zu ihren religiösen Pflichten zu zählen ist.

Bei religiösen Veranstaltungen aller Art erklären nun die Mönche den teilnehmenden Gläubigen gemäß ihrer religiösen Doktrinen, wie man sich gegen Aids schützen müsse. Selbst beim Almosensammeln, wenn die Mönche von Haus zu Haus ziehen, propagieren manche präventive Maßnahmen gegen Aids und vermitteln den Einwohnern ihr Wissen über die gefährliche Krankheit.

Die Mönche in Xishuangbanna haben bei ihrem Kampf gegen Aids große Erfolge erzielt. Ihre Arbeit wird nicht nur von Persönlichkeiten ihres religiösen Kreises, sondern von Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten gelobt. Zahlreiche Regierungsbeamte, Ärzte, Vertreter internationaler Organisationen und Persönlichkeiten religiöser Kreise, die mit dem Mekong-Projekt befasst sind, zollen der Aufklärungsarbeit der buddhistischen Mönche höchste Anerkennung und bezeichnen sie als vorbildlich.

Chinesische Christen kümmern sich wie Anhänger anderer Glaubensrichtungen auch sehr aktiv um das Wohl der Bevölkerung. Die Amity-Stiftung ist eine nichtstaatliche Organisation, die auf Initiative chinesischer Christen 1985 gegründet wurde. Persönlichkeiten aus allen Schichten der Bevölkerung und auch ausländische Christen unterstützen diese Organisation, die sich um die Wohltätigkeit und die Hilfeleistung für die Gesellschaft kümmert. Ihre besondere Aufmerksamkeit widmet sie der medizinischen Betreuung, der Gesundheitsvorsorge, der Bildung, dem Wohlfahrtswesens sowie der ländlichen Arbeit. Zur Zeit liegt der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit in den Armutsgebieten und in den von nationalen Minderheiten bewohnten Gebieten in der Mitte und im Westen Chinas. Sie kooperiert eng mit den lokalen Regierungen verschiedener Ebenen und mit Vertretern der Volksmassen, wodurch die Verbindungen zwischen den religiösen Gemeinschaften und der Gesellschaft insgesamt gestärkt werden.

In China ist Wohltätigkeit ein Bestandteil der Lehre aller Religionen. Das gilt nicht nur für den Buddhismus und die christlichen Kirchen, sondern auch für den Taoismus und den Islam. Die Gemeinschaften aller Religionen organisieren Katastrophenhilfen, die Armutsbekämpfung, finanzielle Unterstützungen für Kinder ärmerer Familien beim Schulbesuch, medizinische Betreuung, den Bau von Altersheimen, Baumbepflanzungen oder den Straßen- und Brückenbau, Schutz bedrohter Tierarten.

Mehr über die Religionspolitik in China

  • Glaubensfreiheit in China
    Die gegenwärtige chinesische Religionspolitik kann in wenigen Punkten grundsätzlich erklärt werden.
  • Religiöse Erziehung in China
    Seit Einführung eines Volksbildungssystems wird an den Hoch-, Mittel- und Grundschulen Chinas kein religiöser Unterricht erteilt.
  • Religiöse Gemeinschaften in China
    Religiöse Gemeinschaften und Stätten für religiöse Aktivitäten im Reich der Mitte.
  • Wohlfahrtswesen in China
    In China ist Wohltätigkeit ein Bestandteil der Lehre aller Religionen. Das gilt nicht nur für den Buddhismus und die christlichen Kirchen, sondern auch für den Taoismus und den Islam.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 2. März 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch: 维生素
Aussprache: wéi shēng sù
Deutsch: Vitamin

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 30.03.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 96.0
AQI: 172
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 30.03.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 76.0
AQI: 162
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 30.03.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 40.0
AQI: 112
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 30.03.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 47.0
AQI: 129
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 30.03.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Landwirtschaft in China

China hat mit nur 7 Prozent der Ackerfläche der Welt das Ernährungsproblem von 20 Prozent der Weltbevölkerung gelöst.

Fuzhou Klima

Das Klima in Fuzhou ist ausgewogen und bietet Touristen das ganze Jahr übhinesische Rezepte mit Gans

Sprachen und Dialekte

Die chinesische Sprache ist eine Mischung aus 235 aktiven Sprachen und über 2.000 Dialekten.

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Chinas Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt mit einer hohen Bevölkerungsdichte.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.392.000.785* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Gegen Vertrauen kann man sich nicht stellen.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.4767 CNY
1 CNY = 0.133749 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Mittwoch, dem 29.03.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 30.03.2017 um 03:05:11 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Mittwoch, der 29.03.2017 um 21:05:11 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 13 vom 27.03.2017 - 02.04.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 186 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 323 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 61 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 188 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer