Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Loghan" oder "Ámbar". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 22.09.2017 in:


Peking
J 06:02 K 18:12
Shanghai
J 05:42 K 17:51
Guangzhou
J 06:15 K 18:23
Lijiang
J 07:07 K 19:15

Aphorismus des Tages:


不登高山,不显平地。


Erst von höherer Warte aus kann man das Niedrige beurteilen.


Aphorismus

Auszeichnungen:

Wissenschaft und Technik in Tibet

Moderne und traditionelle Wissenschaft und Technik in Tibet.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus Tibet

Moderne Wissenschaft und Technik entwickeln sich in hohem Tempo. Der Staat hat eine Reihe politischer Richtlinien und gesetzlicher Bestimmungen ausgearbeitet und große Menge Geldes investiert, um die Entwicklung der Wissenschaft und Technik in Tibet voranzutreiben. Zurzeit gibt es in Tibet 42 Forschungsinstitute, 56 akademische Verbände unterschiedlicher Art, 140 Stationen für die Verbreitung von Agrar- und Viehzuchttechnik, 37 wissenschaftlich-technische Demonstrationsbasen, fünf Schwerpunktlabors und drei ingenieurstechnische Forschungszentren, an denen 42 525 Fachleute unterschiedlicher Art beschäftigt sind, davon 70,04% sind Tibeter und Angehörige anderer nationaler Minderheiten. Allein im Zeitraum zwischen 2000 und 2007 hat Tibet 613 schwerpunktmäßige wissenschaftliche Forschungsprojekte bewerkstelligt, davon 148 Projekte auf staatlicher Ebene. Reiche wissenschaftlich-technische Forschungsergebnisse konnten insbesondere bei Studien zur kosmischen Strahlung und zur Hochlandatmosphäre, bei der Erkundung des Qinghai-Tibet-Hochplateaus durch kontinentale Tiefenbohrungen, bei der Bekämpfung geologischer Katastrophen wie Schlammlawinen, bei der Erschließung und Nutzung sauberer Energieträger wie Erdwärme und Solarenergie sowie bei der Erforschung der Höhenmedizin erzielt werden. In manchen der Bereiche ist Tibet landesweit oder sogar weltweit führend. Im Jahr 2007 lag der Beitrag von Wissenschaft und Technik zum wirtschaftlichen Wachstum bei Ackerbau und Viehzucht bei 36%. Die Bauern und Hirten profitieren erheblich von der wissenschaftlich-technischen Entwicklung.

Beträchtliche Entwicklung der Tibetologie

Im alten Tibet zählten zur Tibetologie vor allem die so genannten "Großen Panca-vidya" (Handwerk, Heilkunde, Sprachwissenschaft, Logik und heilige Schriften) und die "Kleinen Panca-vidya" (Poesie, Wortlehre, Phonologie, Theaterkunst und Kalenderrechnung). Die Tibetologie widmete sich in erster Linie der Religion und diente einer Minderheit von Adel und hochrangigen Mönchen. Heute stellt die Tibetologie in China ein wichtiges Fachgebiet der Sozialwissenschaften dar, das alle Facetten der tibetischen Nationalität und der tibetischen Gesellschaft umfasst und dem Staat und der tibetischen Bevölkerung große Dienste erweist. Landesweit gibt es über 50 Forschungsinstitute für Tibetologie, in denen beinahe 3000 Gelehrte und Experten tätig sind. Für die Tibetologie wurde ein komplettes System an Fachrichtungen erschaffen. Die Tibetologie Chinas nimmt eine bedeutende Stellung in der Welt ein. Unvollständigen Angaben zufolge wurden in China bereits ein paar hundert akademische Werke über Tibet kompiliert, verfasst und verlegt, so zum Beispiel die Geschichte Tibets im Überblick, Einheit – durch die Geschichte geschaffen, Geschichtliche Dokumente der Tubo aus Dunhuang und Kunstaustausch zwischen Han und Tibetern in der Yuan-Dynastie. Außerdem wurden über 400 Serien zusammengestellt und verlegt, unter anderem Das Neue und Alte Buch der Tang-Zeit: Geschichtliche Überlieferungen auf Tibetisch, Notizen über Tatbestände aus der Ming-Zeit: Geschichtliche Überlieferungen der tibetischen Nationalität, Notizen über Tatbestände aus der Qing-Zeit: Geschichtliche Überlieferungen der tibetischen Nationalität. Darüber hinaus wurden über 70 antike tibetische Bücher und Dokumente wie zum Beispiel Die sämtlichen Werke von Sakya Pandita Kunga Gyaltsen und Die sämtlichen Werke von Tonpa Sherab zusammengestellt und herausgegeben. Ferner sind in verschiedenen Zeitschriften über 24 000 wissenschaftliche Abhandlungen zur Tibetologie erschienen.

Bis Ende 2005 gab es in Tibet 33 selbstständige staatliche Forschungsinstitute, neun nicht-staatliche Forschungsinstitute, 54 akademische Organisationen verschiedener Art sowie 140 Stationen zur Popularisierung der technischen Kenntnisse für Land- und Viehwirtschaft auf verschiedenen Ebenen. Es gab insgesamt 38 227 Techniker und Wissenschaftler, 1825 davon waren Wissenschaftler für Forschung, zu denen auch ein Mitglied der Chinesischen Akademie für Ingenieurwesen gehört. Über 70 Prozent der Techniker und Wissenschaftler sind Tibeter und von anderen nationalen Minderheiten. Es gibt ein Schwerpunktlabor auf Landesebene, vier Vorzeige-Technoparks verschieder Art, fünf Schwerpunktlabors auf der Ebene des Autonomen Gebiets und drei Forschungszentren für Technik und Ingenieurwissenschaft des Autonomen Gebiets. Es hat sich in groben Zügen ein System für wissenschaftliche Forschung und deren Popularisierung herausgebildet, das dem Gepräge des Plateaus entspricht.

Bis 2005 haben die Wissenschaftler in Tibet 23 wissenschaftliche und technische Projekte des Staates übernommen und 28 Schwerpunktprojekte in den Bereichen Wissenschaft und Technik auf der Ebene des Autonomen Gebiets organisiert. Es wurden 102 Patentanträge bearbeitet, 44 davon als Patente registriert. Bei der Aufstellung wissenschaftlicher und technischer Schwerpunktprojekte wurde in Tibet der Schwerpunkt der Arbeit der wissenschaftlichen Forschung schon immer auf die Land- und Viehwirtschaft gelegt. Dafür wurden über 50 Prozent der gesamten Forschungsgelder ausgegeben. Der Anteil von Wissenschaft und Technik am Wachstum der Land- und Viehwirtschaft erreichte 27,5 Prozent. In den letzten Jahren wurden Einführung und Züchtung veredelten Saatguts und besserer Viehrassen sowie die beispielgebende Durchführung entsprechender Experimente verstärkt, dadurch wurden Projekte zur Einführung und Züchtung von neuem hochwertigem und ertragreichem Saatgut und neuen verbesserten Viehrassen durchgeführt. Es wurden insgesamt 9834 Exemplare vom neuen Saatgut für landwirtschaftliche Kulturpflanzen und Weidegras sowie 307 verbesserte Nutztiere eingeführt. 30 Saatsorten für landwirtschaftliche Kulturpflanzen und sechs verbesserte Viehrassen wurden verbreitet. Sechs neue Saatsorten für landwirtschaftliche Kulturpflanzen haben die Prüfung auf der Ebene des Autonomen Gebiets bestanden. Eine Reihe von Schlüsseltprojekten — wie die "Schnelle Veredelung von tibetischem Weizensaatgut durch Biotechnik" und die "Untersuchung über die Auswahl und Züchtung tibetischer Zuchtschweine und Zuchthühner" — wurde durchgeführt.

In der Grundlagenforschung zu den Besonderheiten des Plateaus und in der angewandten Grundlagenforschung wurden neue Erfolge erzielt. Dabei findet eine Reihe der Grundlagenforschungen zu den Besonderheiten des Plateaus — wie die Beobachtung und Messung kosmischer Strahlung in Yangbajian und die Erkundung der Tiefe des Qinghai-Tibet-Plateaus — im In- und Ausland Beachtung. In den Forschungen zu Verhütung und Bekämpfung geologischer Katastrophen wie Schlammströme, Beschädigung von Landstraßen, Erdbeben, zu Wettervorhersage und Anwendung der Technik des Fernabtastens, zu umfassender Verhütung und Bekämpfung der Wüstenbildung, zu ökologischem Umweltschutz sowie zu Erschließung und Nutzung von Bodenschätzen wurden bedeutende Fortschritte erzielt. Manche Ergebnisse sind auf ihrem Fachgebiet landesweit und sogar weltweit führend.

Zwischen 2001 und 2005 nahm die Land- und Viehwirtschaft Tibets durch die Entwicklung von Wissenschaft und Technik einen Aufschwung. Bislang wurden die Projekte zur Einführung und Züchtung von hochwertigen und ertragreichen Saatsorten und von verbesserten Viehrassen für Land- und Viehwirtschaft durchgesetzt. Es wurden insgesamt 9834 Exemplare vom neuen Saatgut für landwirtschaftliche Kulturpflanzen und Weidegras sowie 307 verbesserte Nutztiere eingeführt. 30 Saatsorten für landwirtschaftliche Kulturpflanzen und sechs verbesserte Viehrassen wurden verbreitet. Es wurde eine Reihe von Schwerpunktprojekten wie die "Schnelle Veredelung von tibetischem Weizensaatgut durch Biotechnik", die "Experimentelle Forschung über die Einführung von hochwertigem Weidegras in Tibet" und die "Forschung über die Techniken der Auswahl und Züchtung von Wollziegen im Nordwesten Tibets" durchgeführt.

Um die Umwandlung der Forschungsergebnisse in die Produktivkraft und die Einführung fortgeschrittener Technik voranzutreiben, wurden in verschiedenen Ökozonen des ganzen Autonomen Gebiets 37 Modellbasen beziehungsweise -stätten für Wissenschaft und Technik eingerichtet, dort wurden schwerpunktmäßig 20 fortgeschrittene Verfahren der Anwendungstechnik für Land- und Viehwirtschaft eingeführt. Es wurden fünf Modellbasen wie für hochwertiges Saatgut für landwirtschaftliche Kulturpflanzen, für veredeltes Saatgut von Gemüse, für die Züchtung verbesserter Kaschmirziegen und Hausrinder sowie für umfassende land- und viehwirtschaftliche Experimente angelegt. Schwerpunktmäßig wurde hochwertiges Saatgut wie Tibetisches Öl Nummer 5 verbreitet. Insgesamt wurden vier Millionen Kilogramm Saatgut für das Autonome Gebiet und andere Regionen bereitgestellt. Auf einer Fläche von 257,8 Hektar wurde versuchsweise veredeltes Weidegras-Saatgut angepflanzt. Gleichzeitig wurden weitere Züchtungen verbesserter Hausrinder, Schafe und Ziegen weitgehend weiter entwickelt. Andere Forschungen bezogen sich auf die Anpflanzung von Gras, schnelles Mästen, Verhütung und Bekämpfung gewöhnlicher Krankheiten beim Vieh, Vergärung von Strohalmen als Viehfutter, Befruchtung von Jakkühen durch tiefgekühlte Samen; die entsprechenden Techniken wurden verbreitet. Im ganzen Autonomen Gebiet gibt es mehr als 44 000 Haushalte, die schwerpunktmäßig Viehzucht betreiben, beziehungsweise Modellhaushalte, die sich auf Viehzucht spezialisieren. Es gibt 15 000 verbesserte Hausrinder und 60 000 verbesserte Schafe. Dadurch wurde das Einkommen der Bauern und Hirten effektiv gesteigert.

Durch die Unterstützungspolitik, standardisierte Verwaltung und verstärkte Dienstleistung in Tibet erfahren die Unternehmen mit Neu- und Hochtechnologie und die Unternehmen, die sich durch Anwendung von Wissenschaft und Technik auszeichnen, schnelle Entwicklungen. Bis heute gibt es im ganzen Autonomen Gebiet 15 Unternehmen mit Neu- und Hochtechnologie. 2004 lag der Produktionswert der Unternehmen mit Neu- und Hochtechnologie bei 513,1 Millionen Yuan, die von ihnen gezahlten Steuern erreichten 69,5 Millionen Yuan. Der Bau hocheffektiver Treibhäuser und der Reihentreibhäuser in den Demonstrationsparks für die moderne Landwirtschaft in Tibet ist bereits in die Phase der wissenschaftlichen Forschung und der experimentellen Modellbildung eingetreten. Sie haben bereits angefangen, die Ausstrahlungsfunktion zu erfüllen. Die umfassende Modellbasis für die auf Wissenschaft und Technik basierende Industrie im Stadtbezirk Chengguan der Stadt Lhasa, der umfassende Demonstrationspark für Wissenschaft und Technik der Landwirtschaft im Kreis Bainang und der wissenschaftliche und technische Park für Ökolandwirtschaft in Jangdam in Xigaze erzielen seit ihrer Gründung beachtenswerte wirtschaftliche und gesellschaftliche Effizienz.

Mehr über Wissenschaft und Technik in Tibet

  • Bautechnik in Tibet
    Bautechnik in Tibet Die traditionelle tibetische Baukultur spiegelt die Gesellschaft, Geschichte, Politik, Wirtschaft und das Kulturleben der tibetischen Nationalität wider.
  • Kunstgewerbliche Metallwaren in Tibet
    Kunstgewerbliche Metallwaren in Tibet Die traditonellen tibetischen kunstgewerblichen Metallwaren sind fein und originell gearbeitet und zeigen einen verblüffenden Formenreichtum.
  • Kunstgewerbliche Textilwaren in Tibet
    Kunstgewerbliche Textilwaren in Tibet Die kunstgewerblichen Textilwaren der Tibeter haben lokale und ethnische Besonderheiten.
  • Tibetische Medizin
    Tibetische Medizin Die tibetische Medizin ist eine Wissenschaft, die für viele schwierige und komplizierte Krankheiten sichtbare Heilwirkungen hat.
  • Tibetischer Kalender
    Tibetischer Kalender Der tibetische Kalender zählt zu den hervorragenden tibetischen Kulturleistungen.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 3. August 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch:
Aussprache:
Deutsch: Gas

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Weitere Artikel zum Thema

Bautechnik in Tibet

Die traditionelle tibetische Baukultur spiegelt die Gesellschaft, Geschichte, Politik, Wirtschaft und das Kulturleben der tibetischen Nationalität wider.

Kunstgewerbliche Metallwaren in Tibet

Die traditonellen tibetischen kunstgewerblichen Metallwaren sind fein und originell gearbeitet und zeigen einen verblüffenden Formenreichtum.

Kunstgewerbliche Textilwaren in Tibet

Die kunstgewerblichen Textilwaren der Tibeter haben lokale und ethnische Besonderheiten.

Tibetische Medizin

Die tibetische Medizin ist eine Wissenschaft, die für viele schwierige und komplizierte Krankheiten sichtbare Heilwirkungen hat.

Tibetischer Kalender

Der tibetische Kalender zählt zu den hervorragenden tibetischen Kulturleistungen.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 22.09.2017
Uhrzeit: 09:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 9.0
AQI: 38
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 22.09.2017
Uhrzeit: 09:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 70.0
AQI: 158
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 22.09.2017
Uhrzeit: 09:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 34.0
AQI: 97
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 22.09.2017
Uhrzeit: 09:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 33.0
AQI: 95
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 22.09.2017
Uhrzeit: 09:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 18.0
AQI: 63
Definition: mäßig

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Selbstmassage gegen Schlaflosigkeit

Selbstmassage gegen Schlaflosigkeit mit dem Stillen Qigong (TCM).

Aktuelles chinesisches Monatshoroskop

Das aktuelle Horoskop für Ihr Sternzeichen. Ob Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund oder Schwein - hier finden Sie Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop.

Hase im chinesischen Horoskop

Der Hase ist begabt und ehrgeizig, ohne streberhaft zu sein. Man schätzt ihn als diskret, zurückhaltend, raffiniert und tugendhaft.

Reiseführer Hainan

Hainan bietet alles, was Urlauber brauchen. Hainan, das Hawaii des Ostens.

Reiseführer Yunnan

Es gibt nur wenige Provinzen in China, die ähnlich viele Variationen natürlicher Landschaftsformen und Kulturen wie die Provinz Yunnan vorweisen können.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.396.734.564* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8948 CNY
1 CNY = 0.126666 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Donnerstag, dem 21.09.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Freitag, der 22.09.2017 um 10:47:30 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Freitag, der 22.09.2017 um 04:47:30 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 38 vom 18.09.2017 - 24.09.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 9 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 147 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 269 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 12 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer