Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Willy" oder "Joanna". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 18.08.2017 in:


Peking
J 05:29 K 19:07
Shanghai
J 05:21 K 18:34
Guangzhou
J 06:04 K 18:57
Lijiang
J 06:52 K 19:53

Aphorismus des Tages:


Beim Herangehen an eine Sache muss man sich ein Bild vom Ganzen machen und mit dem kleinsten beginnen.


曾国藩曾文正公全集


Aphorismus

Auszeichnungen:

Wetteifer hunderter Schulen

In der Zeit der Streitenden Reiche herrschten große soziale Wandlungen.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

So kämpften sieben Staaten um die Hegemonie und alle Staaten nahmen ihre Kräfte zusammen, um sich zur Blüte zu bringen. Diese sozialen Wandlungen ermöglichten die Verbreitung der Kulturen unter den Völkern. Die Ehrgeizigen betrachteten die Rettung der Welt als das ihnen auferlegte Schicksal und offerierten nacheinander ihre Auffassungen dazu. Manche davon reisten von Land zu Land, um den Herrschern ihre eigene Vorschläge anzubieten, manche eröffneten private Schulen oder schrieben Bücher. Manche waren unkonventionell und unbeschränkt und zeigten in der Form von Kritiken ihre Sorgen um das weltliche Leben, manche unterstützten den Herrscher bei der Verwaltung der Staaten. Auf diese Weise kam es zur Situation einer Art Wettkampf von mehr als hundert Schulen um die Führungsrolle und Deutungshoheit. Neben dem Konfuzianismus bestanden damals noch andere Schulen wie z. B. Mohismus, Taoismus, Legalismus, Yin-Yang-Schule und die Schulen der Logiker, Strategen, Agronomen sowie Eklektiker. Die Frühlings-und Herbstperiode und die Periode der Streitenden Reiche waren eine Epoche der großen Befreiung des Gedankens. Zu dieser Zeit schössen Talente wie Pilze aus dem Boden.

Davon waren der Mohismus und Konfuzianismus die zwei wohl berühmtesten Schulen. Der Begründer des Mohismus, Mo Di (4787-392 v. Chr.), der aus Lu oder Song stammte, schaffte es bis zum Seniorenmininster von Song. Seine Ideen wurden in dem Buch Mo Zi gesammelt. Mo Zi trat für „universale Liebe" und „Keine-Aggression" ein. Er stellte die Idee „Liebt euch einander und ihr werdet voneinander profitieren" als einen effektiven Weg zur Rettung der Welt auf. Er meinte auch, dass der Herrscher intelligente Leute ungeachtet ihrer Herkunft engagieren und das Volk ein einfaches Leben ohne große Grabbeigabe und viele Formalitäten führen sollte.

Die Begründer des Taoismus waren Lao Zi und Zhuang Zi. Lao Zis Familienname war Li und Beiname war Boyang, er wird auch Lao Dan genannt. Er wurde der Überlieferung aus der Frühlings- und Herbstperiode oder der Periode der Streitenden Reiche nach in Linxianqurenli im Kreis Ku im Staat Chu (heute Guide, Provinz Henan) geboren. Er war für die Staatsbibliothek zuständig, was dazu führte, dass er umfassendes Wissen hatte. Konfuzius hatte sich bei ihm nach „Ritualen" erkündigt und bekam viele tiefgründige Prinzipien erzählt. Er opferte sich ganz der moralischen Kultivierung und verfasste in seinen späten Jahren das Buch Lao Zi (auch Daodejing genannt). In diesem Buch begründete Lao Zi sein philosophisches System, dessen Kern der Begriff Weg-das Absolute-ist. Er meinte, dass der Weg die zeitliche und räumliche Grenze überschreitet und das Universum durchdringt. Er vertrat die Ansicht des „Nicht- Handelns" (Wu Wei). Er ließ die Sachen eigene Wege nehmen und meinte, dass der Schwache den Starken besiegen und dass man mit Milde Härte überwinden könne.

Zhuang Zi (369 v. Chr.?-286 v. Chr.), dessen Beiname Zhou war, stammte aus Meng im Staat Song (heute Nordosten von Shangqiu Provinz Henan). Er entzog sich den Anforderungen des alltäglichen Lebens und nahm eine unbeteiligte Einstellung zur Welt. Für ihn war alles auf der Welt relativ, so dass er die Unterscheidung zwischen richtig und falsch verneinte. Daher nahm er eine optimistische Haltung dazu ein, „immer ein friedliches Leben zu führen". Das Buch Zhuang Zi ist eines der klassischen Werke des Taoismus. Die in ihm ausgedrückten Gedanken stehen denen von Lao Zi sehr nahe. Viele der philosophischen Ideen wurden in Form von Kategorien aufgestellt, so dass viele schöne und bewegende Geschichten geschaffen wurden, was das Buch zu einem ausgesprochen schönen literarischen Werk macht.

Menzius (390v. Chr.7-305 v. Chr.), dessen Beiname Ke war, stammte aus Zou (heute Kreis Zou, Provinz Shandong). Er hatte bei Konfuzius' Enkel Zisi gelernt und bezeichnete sich als Schüler des Heiligen, also des Konfuzius'. Sein Buch Menzius ist eines der klassischen Werke des Konfuzianismus. Menzius glaubte, dass der Mensch von der Geburt her gut sei. Daher schenkte er dem Einfluss der Umwelt große Bedeutung. Er trat für das Pflegen des menschlichen Charakters und seines Willens ein und meinte, dass jeder Heiliger wie Yao und Shun werden könne, solange er des festen Willens sei. Er ging von dem Standpunkt aus, „der Mensch ist am wichtigsten und der Gott der Erde und der Gott des Korns stehen dahinter und der Herrscher kommt an der letzten Stelle". Damit meinte er, dass der Herrscher sich um sein Volk kümmern solle. Er war gegen Tyrannei und forderte eine gutherzige Regierung. Er war davon überzeugt, dass dies der einzige Weg zum Herrschen über die Welt sei.

Xun Zi, auch Xuan Kuang oder Xun Qing genannt, stammte Ende der Streitenden Reiche aus dem Staat Zhao. Er nahm den Konfuzianismus wieder auf und entwickelte ihn weiter. Er nahm eine kritische Stellung zu allen Schulen ein, lernte aber freilich von ihnen. Im Gegensatz zu Menzius war Xun Zi der Meinung, dass der Mensch von Geburt her böse sei. Daher betonte er Rituale und Gesetze, um den Menschen zur Besserung zu bewegen. Er entwickelte auch den Gedanken von Konfuzius weiter, dass Herrscher moralisch und gutherzig sein müssen. Außerdem meinte er, dass zum Herrschen über ein Land die Liebe zu seinem Volk sehr wichtig sei. Er verglich den Herrscher mit Schiffen und die Massen mit Wasser und glaubte, dass „Wasser die Schiffe tragen und stürzen kann". Im Buch Xun Zi wurden seine Werke gesammelt.

Zusammen mit dem Konfuzianismus und der Menzius-Schule, ist der Legalismus eine weitere berühmte Schule. Der größte Vertreter des Legalismus ist Han Fei, der Ende der Streitenden Reiche im Staat Han lebte. Han war Schüler von Xun Kuang und verfasste das Buch Han Feizi, in dem er verschiedene Schulen der Philosophie synthetisierte und in Gleichgewicht brachte, was ihm einen großen Erfolg in der legalistischen Schule ermöglichte. In diesem Buch wurden Shang Yangs Gesetze, Sheng Buháis Strategien und Shendaos Machtlehre vereint. Lao Zis „Nicht-Handeln", Xun Zis Betonung der Rituale und Gesetze, Menziusx Streben nach der Universalität sowie die Idee von verschiedenen Namen für die selbe Substanz im Konfuzianismus wurden von hm aufgenommen. Er glaubte nicht, dass man durch Moral, Gutherzigkeit und Gerechtigkeit allein das Land regieren kann. Stattdessen meinte er, dazu muss man Gesetze, Strategien und Gewalt anwenden. Diese Idee übte großen Einfluss auf die kommenden Generationen aus.

Die berühmten Vertreter der Schule der Strategen sind Sun Wu am Ende der Frühlings- und Herbstperiode in Qi und Sun Bin in der Mittelzeit der Streitenden Reiche. Die 13 Artikel über die Kriegskunst von Sun Zi ist eines der klassischen Werke unter den Büchern über Strategien im Krieg. Das Buch Kunst des Kriegs zeigt das hohe Niveau der Kriegskunst in der Zeit der Streitenden Reiche. Der Vertreter der Logiker ist Sun Long aus dem Staat Chao aus der Zeit der Streitenden Reiche. In seinem Buch Gongsunlongzi brachte er die Kunst der Rhetorik hervor. Der Vertreter der Eklektiker ist Lu Buwei, in dessen Buch Frühling und Herbst von Lu die Hauptgedanken des Konfuzianismus', Mohismus', Legalismus', der Strategen und anderer Schulen aufgenommen werden. Das Buch ist in Hinsicht auf historische Theorie und als zeitgenössische Quelle von großer Bedeutung.

Mehr über die Geschichte Chinas

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 27. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 2 (siehe: HSK)
Chinesisch: 目标
Aussprache: mù biāo
Deutsch: Ziel

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 18.08.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 68.0
AQI: 157
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 18.08.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 12.0
AQI: 50
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 18.08.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 18.08.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 5.0
AQI: 21
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 18.08.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 0.0
AQI: 0
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinas Provinzen

Chinas Provinzen sind genaugenommen 22 Provinzen, 5 autonome Gebiete, 4 regierungsunmittelbare Städte und zwei Sonderverwaltungszonen.

Chinas Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt mit einer hohen Bevölkerungsdichte.

Die Chinesische Mauer

Heute ist die Chinesische Mauer ein Zeuge der Geschichte Chinas.

China Reisen

China Reisen bietet dem Aktiv-Urlauber und Erholungssuchenden ein reiches und vielfältiges Angebot an Freizeit- und Urlaubsreisen.

China Rezepte

Chinesisches Essen - einmal davon kosten ist besser als hundertmal darüber lesen!

Chinesische Suppen

Suppen - aus der chinesischen Küche nicht wegzudenken.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.395.806.128* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8110 CNY
1 CNY = 0.128025 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Freitag, dem 18.08.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Freitag, der 18.08.2017 um 20:49:39 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Freitag, der 18.08.2017 um 14:49:39 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 33 vom 14.08.2017 - 20.08.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 44 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 182 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 304 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 47 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer