Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Gary" oder "Justine". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 27.06.2017 in:


Peking
J 04:47 K 19:47
Shanghai
J 04:52 K 19:02
Guangzhou
J 05:43 K 19:16
Lijiang
J 06:27 K 20:16

Aphorismus des Tages:


Zum Baden braucht man nicht in einen großen Fluss zu steigen. Hauptsache ist, der Schmutz wird entfernt. Zum Reiten ist nicht unbedingt ein edles Pferd vonnöten, Hauptsache ist, es kann gut laufen.


史记


Aphorismus

Auszeichnungen:

Weltkulturerben in Lhasa

Die Weltkulturerben Potala-Palast, Jokhang-Kloster und Norbulingka in Tibet.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Der Potala-Palast liegt im Nordwesten Lhasas, der Hauptstadt des chinesischen Autonomen Gebiets Tibet, auf dem mehr als 3 700 Meter hohen Roten Berg. Unter dem tibetischen König Songzain Gambo (617-650) wurde mit dem Bau des Palastes begonnen. Er nimmt eine Fläche von 410 000 m2 ein. Das Hauptgebäude verfügt über dreizehn Stockwerke mit einer Gesamthöhe von 117 Metern. Der Palast ist heute der größte und vollständigste alte Gebäudekomplex im Stil eines Festungspalastes in Tibet. Einst diente er vielen Generationen von Dalai Lamas als Winterpalast. Die gesamte Gebäudeanlage besteht hauptsächlich aus dem weißen und dem Roten Palast. Im Weißen Palast, der seinen Namen wegen seiner weißen Außenmauern erhielt, befindet sich die Haupthalle Dongdajian (Große Osthalle). Sie ist der Ort, an dem die Dalais früher ihre wichtigsten Zeremonien abhielten, wie kontemplative Meditation oder Einsetzungsrituale. Im obersten Stockwerk des Weißen Palastes lag die Schlafsuite des Dalai Lama. Dazu gehörten die Audienz-Halle, Empfangsaum und das eigentliche Schlafgemach. Der Rote Palast liegt im Zentrum des Potala-Palastes. Auch sein Name geht auf die Farbe seiner Mauern zurück. Er diente in der Vergangenheit als "Seelenpagode" — für Trauerfeierlichkeiten, für die Aufbahrung der Leichname oder Bewahrung der Asche von verstorbenen Buddha-Inkarnationen. Insgesamt gibt es acht solche "Seelenpagoden". Die größte und älteste unter ihnen ist die des 5. Dalai. In der höchsten Halle des Roten Palastes werden ein meisterhaftes Porträt des Qing-Kaisers Qianlong (1736-1796) und eine Ahnentafel "Zehntausend Jahre" aufbewahrt. Außerdem besitzt der Potala-Palast farbige tibetische Tangkas aus Baumwollstoff und Seide sowie zahlreiche weitere historische Kulturgüter. Auch die Wandmalereien in der großen Halle bieten einen einzigartigen Anblick.

Das Jokhang-Kloster befindet sich im Südosten der Stadt Lhasa. Es stammt aus dem 21. Regierungsjahr Zhenguan der Tang-Dynastie (601). Auf tibetischem Gebiet ist das Kloster das älteste vorhandene Gebäude in Holzbauweise. Sein Baustil besteht zum Teil aus einer Nachahmung des typischen Stils der Tang-Zeit, zum Teil aus einer Vermischung von Han-chinesischen und tibetischen Stilelementen. Das Hauptgebäude des Klosters ist die vier Stockwerke hohe Jingtanghalle. Im ersten Stockwerk befindet sich eine goldene Statue des Buddha Shakyamuni. Das 2. Stockwerk beherbergt Statuen von Songzain Gambo und seiner Ehefrau, der Prinzessin Wencheng. Das dritte Stockwerk ist ein leerer Raum und das vierte Stockwerk besteht aus vier goldenen Dächern. Darüber hinaus sind im Kloster eine Vielzahl von weiteren wertvollen Kulturgütern erhalten geblieben.

Norbulingka befindet sich auf der Westseite des Potala Palastes, etwa zwei Kilometer vom Lhasa-Fluß entfernt. Das Bauwerk, das in der Mitte des 18. Jahrhunderts errichtet wurde, diente vielen Dalai Lamas als Sommerpalast. Hier gingen sie ihren Regierungsgeschäften und religiösen Aktivitäten nach. Zu Norbulingka gehören mehrere Tempel und Hallen, zum Beispel Galsang Phodrang,, Chinese Phodrang und Tadain Mingcho Phodrang. Parkanlagen und Tempelhallen bilden eine harmonische Einheit. Norbulingka ist der vom Ausmaß her größte und schönste Park in Tibet. In seiner Haupthalle befinden sich kunstvoll ausgeführte Wandmalereien. Auch hier werden zahlreiche Kulturgüter und klassische Bücher aufbewahrt.

Bewertung durch die Welterbe-Kommission

Der Potala-Palast und das Jokhang-Kloster befinden sich auf dem 3 700 Meter hohen Roten Berg, der sich mitten aus dem LhasaFlußtal erhebt. Bei dem Potala-Palast handelt es sich um ein Gebäude von universellem Charakter, das sowohl religiöse, als auch administrative und politische Bedeutung hat. Er besteht aus dem weißen und dem Roten Palast sowie deren Nebengebäuden. Seit dem 7. Jahrhundert diente es dem jeweiligen Dalai Lama als Winterpalast. Er war seit alters her ein Zentrum des tibetischen Buddhismus sowie ein Symbol administrativer Herrschaft. Das mit prächtigem Schmuck versehene prunkvolle Gebäude ist von ausgeprägter Originalität und verschmilzt harmonisch mit der eindrucksvollen Landschaft. Die religiöse und historische Bedeutung, die der Palast besitzt, erhöht noch seinen Charme. Das Jokhang-Kloster ist ein buddhistischer Gebäude-Komplex mit besonderen Merkmalen. Der im 18. Jahrhundert erbaute Norbulingka diente den Dalai Lamas einst als Sommerpalast. Er ist ein Meisterwerk der tibetischen Kunst.

Die Umgebung dieser drei Stätten ist von eindrucksvoller Schönheit und die Bauwerke spiegeln Originalität wider. Hinzu kommt ihre historische und religiöse Bedeutung. Insgesamt bieten sie mit der Schönheit ihrer ornamentalen Kunst einen großartigen Anblick.

Touristen-Service

Verkehr: Tibet ist für den inländischen und internationalen Flugverkehr geöffnet. Fluglinien bestehen nach Chengdu, Beijing, Shanghai, Chongqing, Xi'an, Xining, Guangzhou, Kunming und zur nepalesischen Hauptstadt Kathmandu. Vom Flughafen fährt man zwei Stunden mit dem Auto bis zur Stadt Lhasa. Der Staatliche Bahnhof für Fernbusse befindet sich in der Minzu-Str., an die Jinzhu-Str. angrenzend. Von hier aus fahren Busse in alle Richtungen, zum Beispiel in Richtung Osten bis Bayi, Chengdu und Qamdo, in Richtung Westen bis Xigaze, Gyanze und Zham, in Richtung Norden bis Golmud. Innerhalb der Stadt werden häufig Taxis benutzt.

Gastronomie: Das Restaurant North American Noshery in der Beijing-Donglu-Str. in Lhasa ist ein Schnellrestaurant im westlichen Stil. An den Straßen in der Weststadt befinden sich mehrere SichuanRestaurants und Feuertopf-Gaststätten, wo man gut essen kann. Unter ihnen ist das Feuertopf-Restaurant "Qingdao" sehr bekannt. In der Beijing-Donglu-Str. gibt es die tibetischen Gaststätten wie Yiwang-Restaurant, Minzu-Restaurant, Puncog-Tibet-Restaurant, Strange Bull Saloon Restaurant und andere, die sauber sind und unverfälschte Speisen anbieten. Der Gast kann Shengroujiang (in Sojasauce eingelegtes rohes Fleisch), Guanxuetang (Blutsuppe), Zhayangpai (gebratenes Hammelfleisch), tibetische Baozi oder Luobodun Maoniurou (geschmortes Yakfleisch) probieren.

Shopping: Zu den regionalen Erzeugnissen Lhasas zählen besonders tibetische Arzneipflanzen wie Dongchong-Xiacao (Chinesischer Raupenpilz), Xuelianhua (Schärtling), die die Durchblutung fördernde Zanghonghua (tibetische Rotblüten) und das fiebersenkende und Sauerstoffmangel ausgleichende Hongjingtian. Am besten kauft man tibetische Arzneimittel in dem Krankenhaus für Tibetische Medizin, das dem Platz des Jokhang—Klosters gegenüber liegt.

Weitere Informationen: Potala-Palast: Eintrittskarte 100 Yuan, Öffnungszeiten 9.00 bis 17.00 Uhr, Jokhang—Kloster, Eintrittskarte 70 Yuan Öffnungszeiten 8.00 bis 13.00, 14.00 bis 19.00 Uhr Norbulingka: Eintrittskarte 60 Yuan

TIPP: Mehr über die chinesische Provinz Tibet finden Sie auch in unserer Rubrik Chinas Provinzen. Das Autonome Gebiet Tibet umfasst etwa die Hälfte des tibetischen Kulturraums. Die nördlichen und östlichen Teile des tibetischen Kulturraums sind Teil der chinesischen Provinzen Qinghai, Gansu, Sichuan und Yunnan. Für Reisen nach Tibet empfehlen wir auch unseren Reiseführer Tibet sowie unsere Sonderseiten "Tibet" über die süd-östlichste Provinz Chinas mit seinem schwer zugänglichen Himalaya-Gebirge.

Mehr über Welterbe, Weltnaturerben und Weltkulturerben in China

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 4. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch: 当家
Aussprache: dāng jiā
Deutsch: Bewirtschaften, den Haushalt führen

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 27.06.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 40.0
AQI: 112
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 27.06.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 31.0
AQI: 91
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 27.06.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 11.0
AQI: 46
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 27.06.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 63.0
AQI: 155
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 27.06.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 9.0
AQI: 38
Definition: gut

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Tibet

Tibet ist reich an schönen Landschaften und hat eine faszinierende Kultur. Das Autonome Gebiet Tibet wurde 1966 als administrative Einheit der Volksrepublik China geschaffen.

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) bezeichnet eine Zusammenfassung der vielschichtigen Methodik, der Diagnostik und Therapieformen, die vor allem im chinesischen Kulturkreis seit vielen Jahrhunderten betrieben wurden.

Chinas Städte und Urbanisierung

Zurzeit gibt es in China mehr als 660 Städte. Mit der raschen Entwicklung der Wirtschaft seit Beginn der Reform- und Öffnungspolitik im Jahr 1978 beschleunigt sich die Urbanisierung Chinas stetig.

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Die Chinesische Mauer

Heute ist die Chinesische Mauer ein Zeuge der Geschichte Chinas.

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.394.409.185* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Liebe ist, wenn man zuerst den anderen liebt und dann sich selbst.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.6541 CNY
1 CNY = 0.130649 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Dienstag, dem 27.06.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Dienstag, der 27.06.2017 um 20:02:48 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Dienstag, der 27.06.2017 um 14:02:48 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 26 vom 26.06.2017 - 02.07.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 96 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 234 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 356 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 99 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer