Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Érico" oder "Judite". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 20.01.2017 in:


Peking
J 07:31 K 17:19
Shanghai
J 06:51 K 17:18
Guangzhou
J 07:09 K 18:06
Lijiang
J 08:08 K 18:51

Aphorismus des Tages:


Als gebildet gilt einer, der lernt was er nicht kann, andere fragt, wenn er etwas nicht weiß, und trotz reicher Kenntnisse bescheiden bleibt.


韩诗外传


Aphorismus

Auszeichnungen:

Übung 12: Gesichtspflege

Haut weich, fein und strahlend machen, Falten reduzieren, Hautgeschwüre und Altersflecken verhindern.

Mehr Fotos finden Sie hier: Impressionen aus China

Der Schwerpunkt der Übung "Die Jugendfrische des Gesichts wiederbeleben" (Die Haut befeuchten) liegt auf dem Kopf, und zwar auf dem Gesicht. Langjähriges Üben kann die Haut weich, fein und strahlend machen, Falten reduzieren, Hautgeschwüre und Altersflecken verhindern.

Die Übung ist in vierzehn Abschnitte untergliedert.

Abschnitt 1: "Drei Sterne leuchten hoch am Himmel"

Vorbereitung: Aufrecht und ruhig stehen, lächeln. Die Brust spannen, den Bauch einziehen, die Muskeln lokkern, die Beine schließen, die Arme mit nach innen gerichteten Handflächen seitlich herabfallen lassen. Langsam und gleichmäßig atmen, geradeaus schauen und sich natürlich und gelassen verhalten (Bild 1).

Startposition: Die Hände mit den nach unten weisenden Handflächen nach vorn langsam hochheben (Bild 2). Die Handflächen (Akupunkt laogong) nach oben wenden, mit dem Daumen und dem Zeigefiger beider Hände je eine Kurve formen und die Kurven (Akupunkt hegu) gegeneinander richten, wenn die Hände über den Kopf (Akupunkt shenting) geführt werden. Dabei Handgelenke, Ellbogen und Schultergelenke entspannen, Hüfte, Knie und Knöchel gleichfalls entspannen (Bild 3). Während die Hände gehoben werden, die Brust spannen, den Bauch einziehen und soviel frische Luft wie möglich einatmen.

Das Einatmen sollte weich, flach und lautlos sein. Hat man genug Luft inhaliert, wendet man die Handflächen nach unten und führt beide Hände den ursprünglichen Bewegungsweg entlang langsam herab bis zur Startposition (Bild 4), dabei ausatmen (im Daoismus heißt die ausgeatmete Luft "tote Luft"). Das Ein-und Ausatmen direkt anschließend noch zweimal wiederholen. Daoisten nennen das erste Heben der Hände "der glückliche Stern", das zweite" der wohlhabende Stern" und das dritte "der Stern der Langlebigkeit". Daher der Name der Übung: "Drei Sterne leuchten hoch am Himmel" .

Wirkung: Laut daoistischer Theorie weisen die Handflächen (Akupunkt laogong) beim Einatmen nach unten, um die Erdenergie zur Blutnährung, - belebung und -regelung zu absorbieren. Dementsprechend sollen die nach oben weisenden Handflächen die Himmelsenergie aufsaugen, um die vitale Energie aufzubauen. Langjähriges Üben ermöglicht es einem, die vitale Energie zu stärken und das Blut zunähren, so daß beide freier zirkulieren und die yin-und die yang-Energie im Körper in einem ausgeglichenen Zustand sind. Außerdem wird das Blut gestärkt und Blutstauungen vorgebeugt.

Abschnitt 2: "Adlerklauen schärfen"

Vorbereitung: Die Haltung ist dieselbe wie bei Abschnitt 1.

Startposition: Ausgang ist die unter Abschnitt 1 zuletzt erwähnte Bewegung. Wenn die Hände von über dem Kopf nach unten bis an die Knie geführt werden, werden die Handflächen zwischen den Innenseiten der Knie (Akupunkte xuehai und ququan) zusammengelegt. Die Knie beugen und eine halbe Hockhaltung einnehmen und die Hände mit den Knien stark pressen (Bild 5). Dann die linke und die rechte Ferse (Akupunkt dazhong) abwechselnd heben und senken, so daß die Handflächen durch die Bewegung aneinandergerieben werden und Wärme entsteht (Bild6 - 7). Das Aneinanderreiben alles in allem achtmal durchführen. Immer daran denken: beim Reiben der Handflächen dürfen sich die Finger einer Hand nur zwischen den Fingerspitzen der anderen Handfläche und deren Mitte (Akupunkt laogong) bewegen und nicht über die Handfläche hinausgehen.

Bemerkungen: Die Druckkraft bei der Reibung muß ausreichend sein, um Wärme zu erzeugen. Das Beugen der Taille, das Einziehen des Bauchs und das Strecken des Halses soll natürlich verlaufen. Diejenigen, die eine Vorsteherdrüsehypertrophie haben oder unter Fersenschmerzen und Wadenkrämpfen leiden, sowie Frauen mit sexuellen Problemen können die vorliegende Übung öfter machen. Für Schwangere ist sie hingengen nicht geeignet.

Wirkung: Dieser Übung kommt innerhalb der Übungsfolge "Die Jugendfrische des Gesichts wiederbeleben" eine Schlüsselstellung zu. Die Reibung der Handflächen stimuliert die Akupunkte laogong, yuji, hegu und shixuan und wirkt direkt auf die Nerven am Rückgrat (du-Pulssystem). Deshalb trägt diese Übung nicht nur dazu bei, die Fingergelenke beweglich und elastisch zu machen und den freien Kreislauf des Blutes und der vitalen Energie zu beleben, sondern dient auch dazu, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Schwitzen in den Händen, Hysterie, Taubheit in den Häden und Angina pectoris zu verhüten und zu behandeln. Das Heben und Senken der Fersen stimuliert direkt die Akupunkte sanyan und sanyin im Fuß, dadun , pushen, jiexi, chengshan, weizhong, kunlun und huantiao im Bein und stärkt die Knie-, Fußund Hüftgelenke, so daß Bewegungsschwierigkeiten oder Probleme beim Aufstehen aus der Hocke beseitigt bzw. verhindert werden. Außerdem kann diese Bewegungsart Verstopfung, Beinschmerzen, Steifheit der Knöchel, Fersenschmerzen, Fußkrämpfen und Taubheit in Füßen und Beinen vorbeugen und sie behandeln. Bewegungen wie Reibung' Heben und Senken stimulieren gleichzeitig die Akupunkte huiyin und changqiang und wirken auf den After und die Geschlechtsdrüse. DiE' Ausschüttung des Geschlechtshormons wird dadurch geregelt und verbessert. Dadurch und durch die Bewegungen der verschiedenen Gelenke werden die Gesichtszellen aktiviert, was sich positiv auf die Gesichtshaut auswirkt.

Abschnitt 3: Die drei "Phönix-Bewegungen"

Vorbereitung: Der letzten Bewegung unter Abschnitt 2 folgen. Die Beine schließen, den Körper aufrecht halten, die Handflächen eng zusammenlegen, sie nach oben bis über die Nase führen, trennen und auf die Augen legen (Bild 8) .

Startposition: Die Augen mit den durch die Reibung gewärmten Handflächen achtmal leicht pressen. Im Daoismus heißt diese Bewegung " den Phönix reiben". Anschließend entfernen sich die Handflächen von den Augen, ohne jedoch die Position der Hände zu ändern (Bild 9). Die Augen öffnen, die Augäpfel achtmal von links nach rechts, also gegen den Uhrzeigersinn, und dann achtmal im Uhrzeigersinn rollen. Daoisten nennen diese Art der Bewegung "den Phönix drehen". Zum Schluß werden die Augäpfel nach oben und nach unten bewegt. Dies siebenmal wiederholen. Dabei bleibt die Position der Hände unverändert. Der daoistische Ausdruck dafür ist "Die Augen des Phönix weiten".

Wirkung: In Kombination mit den Bewegungen der Augäpfel stimulieren die durch die Reibung gewärmten Handflächen die Akupunkte jingming, zuanzhu, chengqi und qiuhou der von ihnen leicht gepressten Augen. Das spielt eine aktive Rolle für die Gesundheitspflege der Augen. Langjähriges Üben kann folgende Krankheiten verhüten und behandeln: Augenadnitis, Nachtblindheit, Neuropapillitis optica, Rentitis, Atrophie optica, Katarakt, Nervenschmerzen in der Augenhöhle, Kurzsichtigkeit, Zucken des Augenlids und Glaukoma.

Abschnitt 4: "Den Himmelssaal erneuern"

Vorbereitung: Der letzten Bewegung unter Abschnitt 3 folgen. Natürliche und aufrechte Haltung.

Startposition: Mit den Zeige-, Mittel-und Ringfingern den mittleren Teil der Brauen (Akupunkt yintang) zuerst nach oben und dann nach links bzw. rechts innerhalb des Bereichs tianting (der Himmelssaal, Akupunkte ya ngba i , shenting und taiyang) achtmal massieren (Bild 10). Daoisten nennen diese Bewegungen "den Himmelssaal erneuern" .

Wirkung: Die Massage kann die Runzeln des mittleren und späten Lebensalters beseitigen bzw. reduzieren. Die Bewegung stimuliert die Akupunkte des Bereichs tianting und kann deshalb Nasenkrankheiten, Spannungs- oder Schmerzgefühlen in den Augenhöhlen, Kopfschmerzen, Schwindelgefühlen, Schlaflosigkeit, Hochblutdruck, Trigeminusneuralgie, Vibration der Augen und Gesichtsnervenschmerzen vorbeugen und sie behandeln.

Abschnitt 5: "Den Phönixschwanz streichelnd ordnen"

Vorbereitung: Natürliche und aufrechte Haltung, beide Hände an die Augenwinkel legen (Bild 11).

Startposition: Mit den Ballen beider Hände (Akupunkte yuji) von den Augenwinkeln ausgehend nach den Schläfenseiten hin (Akupunkt taiyang) achtmal massieren. Daoisten nennen diese Bewegung "Den Phönixschwanz streichelnd ordnen".

Wirkung: Diese Übung kann die Krähenfüße vermindern bzw. ihr Erscheinen verhindern. Sie wirkt gleichzeitig auf die Akupunkte meizhong, meishao und chengqi und auf verschiedene Gesichtsnerven, stimuliert die Schläfen und kann dadurch Gesichtsnervenlähmung, nervöses Gesichtszucken, Trigeminusneuralgie, Migräne, Schiefstellung von Mund oder Augen, nervöse Kopfschmerzen, Astigmatismus und die Doppelsicht verhüten und behandeln.

Abschnitt 6: Beide Wangen massieren

Vorbereitung: Natürliche und aufrechte Haltung, die Handflächen aneinander reiben, damit sie warm werden.

Startposition: Die warmen Handflächen leicht an die Wangen drücken und sie mit den Mitten beider Handflächen (Akupunkt laogong) vom Wangenbein ausgehend achtmal von oben nach unten massieren (Bild 12) . Der Effekt der Übung kann durch Anfeuchten der Handflächen gesteigert werden.

Wirkung: Die Massage der Wangen mit den warmen, angefeuchteten Handflächen vermag den Blutkreislauf zu fördern und die Zellen zu aktivieren. Langjähriges Üben kann die Haut fein, feucht und glatt machen sowie Falten und Flecken reduzieren.

Abschnitt 7: "Den irdischen Speicher pressen"

Vorbereitung: Natürliche und aufrechte Haltung. Den linken Arm anwinkeln und heben, die Mitte der linken Handfläche leicht auf den Mund drücken, die Spitze des Daumens (Akupunkt shaoshang) in die seitlich des linken Nasenlochs befindliche Vertiefung pressen und die Atmung durch das linke Nasenloch unterbrechen, dabei die anderen Finger leicht an die rechte Wange drücken. Die rechte Handfläche nach oben führen, um das Kinn darin zu stützen. Den rechten Ellbogen nah an die rechte Brusthälfte legen (Bild 13).

Startposition : Beide Hände aufeinander abgestimmt achtmal im Uhrzeigersinn im Kreis bewegen und die Spitze des linken Daumens achtmal rhythmisch an die Vertiefung seitlich des linken Nasenlochs pressen, dabei durch das rechte Nasenloch atmen. Gleichzeitig die Zunge im Mund achtmal in derselben Weise wie die Hände bewegen (Bild 14) . Anschließend die oben erwähnten Bewegungen achtmal wiederholen, dabei die Position der Hände jedoch vertauschen.

Wirkung: Die Übung stimuliert direkt die Akupunkte dichang, renzhong, jiache, xiaguan, shuanglianquan, daying und renying. Sie hilft deshalb, folgende Krankheiten zu verhüten und zu behandeln: Schlaganfall, Schiefstellung von Mund oder Augen, Gesichtsnervenlähmung, Zittern der Lippen, undeutliche Aussprache, übermäßigen Speichelfluß, Mundfäule und Schnupfen.

Abschnitt 8: "Die Zunge ausspucken"

Vorbereitung: Natürliche und Handflächen leicht aufrechte Haltung. Beide an Mund und Nase drücken, dabei die Zeigefinger in die Vertiefungen zu beiden Seiten des Nasenrückens pressen. Beide Wangen auf die Daumen stützen, die anderen Finger liegen einander symmetrisch an Mund und Nase gegenüber, wobei vor dem Mund eine kleine Öffnung gelassen wird (Bild 15).

Startposition: Den Mund aufmachen, die Zunge achtmal herausstrecken und sie dann achtmal frei kreisförmig bewegen. Und die oberen und unteren Zähne achtmal leicht aufeinanderschlagen.

Wirkung: Die Übung wirkt direkt auf die Nerven in den Wangen und im Gesicht sowie auf die Akupunkte taiyang, xiaguan und tiantu und auf die Speicheidrüse . Wenn man diese Bewegungen lange Zeit übt, können sie einen trocknen Mund oder eine trockene Zunge, Kehlkopfentzündung, Aphthe, Zungenkrebs, Übersäuerung und Starre des Mundes sowie Zahnschmerzen verhüten und behandeln.

Abschnitt 9: "Jade-Flüssigkeit saugen"

Vorbereigung: Natürliche und aufrechte Haltung, die Position beider Hände gen au wie die im Abschnitt 8 bei" Die Zunge ausspucken" (Bild 16).

Startposition: Die Lippen achtmal nach links und rechts und nach oben und unten bewegen, dann die Lippen Fest schließen. Saugen, um Speichel zu produzieren. Wenn der Mund voll Speichel ist, schlucken, und zwar insgesamt dreimal.

Wirkung: Diese Übung kann man erst dann machen, wenn die Übungen "Den irdischen Speicher pressen" und "Die Zunge ausspuken " vorausgegangen sind. Das Schließen der Lippen und das Ansaugen des Speichels stimulieren die Speicheldrüse und fördern so die Absonderung des Speichels. Der Speichel ist wichtig für die Gesundheit, nicht zuletzt für die Verdauung. Seit jeher schenken Daoisten dieser Übung große Aufmerksamkeit und nennen sie" Die Harmonie der vitalen Energie". Ob ihrer Wirkung schrieb der große Dichter der Tang-Zeit (618 - 907), Du Fu, bewundernd: "Schluck die Flüssigkeit der Harmonie der vitalen Energie. "

Abschnitt 10: "Das Gesicht des Drachen klopfen"

Vorbereigung: Natürliche und aufrechte Haltung. Die Handflächen vor der Brust aneinanderreiben, um Wärme zu erzeugen.

Startposition: Mit den warmen Fingerspitzen bei der Hände die Gesichtshaut (einschließlich der Stirn, der Wangen, der Wangenbeine, des Mundes und des Kinns) eine Minute lang leicht klopfen (Bild 17).

Wirkung: Das leichte Klopfen der Gesichtshaut bringt die Gesichtsnerven und das subkutane Gewebe zum Vibrieren. Dadurch werden die Gesichtszellen angeregt und die Blutzirkulation im Gesicht gefördert. Deshalb ist die Übung geeignet, nervöse Gesichtsschmerzen, Gesichtslähmung und Gesichtszucken zu verhüten und zu behandeln. Sie ist auch der Gesundheitspflege der Gesichtshaut zuträglich. Gleichzeitig trägt die Übung dazu bei, unterschiedliche Beschwerden in den Fingern wie etwa Taubheit, ziehende Muskelschmerzen und Zittern sowie Stauung der Blutzirkulation und kalte Fingerspitzen zu verhüten und zu behandeln.

Abschnitt 11: "Die Ohren des Phönix reiben"

Vorbereitung: Die Haltung ist dieselbe wie bei Abschnitt 10.

Startposition: Mit den Mitten beider Handflächen die Ohren achtmal rückwärts und vorwärts reiben (Bild 18) - - dabei rückwärts ein bißchen mehr Kraft anwenden. Dann die Ohren mit den Mittelfingern nach vorn drücken, die Zeigefinger auf die oberen Mittelfinger legen. Die Zeigefinger klopfen nun dreimal in einer Abwärtsbewegung auf die Mittelfinger (Bild 19). Im Daoismus heißt das "Die himmlische Trommel schlagen" .

Wirkung: Das Reiben der Ohren stimuliert die Akupunkte shangguang und xiaguan im Gesicht sowie tinggong, tinghui und ermen am Ohr und kann deshalb Taubheit, Ohrensausen und Ohren entzündung vorbeugen und behandeln. Die Bewegung "Die himmlische Trommel schlagen" vermag die Hörfähigkeit zu erhöhen und die Sehkraft zu versstärken. Außerdem wirkt sie sich positiv auf die Gemütsverfassung aus.

Abschnitt 12: "Das Haar des Drachen kämmen"

Vorbereitung: Natürliche und aufrechte Haltung.

Startposition: Mit den Nägeln der zehn Finger achtmal das Haar von der Stirn ausgehend rückwärts kämmen (Bild 20) .

Wirkung: Die Kämmen stimuliert die Akupunkte baihui, tongtian und sishencong im Scheitel und dient dazu, Schwindel, Nasenentzündung, Gehirnanämie, Epilepsie und Erbrechen zu verhüten und zu behandeln.

Abschnitt 13: "Den himmlischen Teich pflegen"

Vorbereitung: Natürliche und aufrechte Haltung. Die linke Hand hinter den Hals legen.

Startposition: Mit der linken Hand den Bereich des "himmlischen Teiches" (ein daoistischer Begriff für den Nacken, wo sich die Akupunkte fengchi, fengfu, yamen und tianzhu befinden) achtmal von rechts nach links reiben und drücken (Bild 21). Die linke und die rechte Hand vertauschen und den gleichen Bereich mit der rechten Hand achtmal von links nach rechts reiben und leicht kneten (Bild 22).

Wirkung: Diese Handbewegungen im Nackenbereich vermögen Schizophrenie, Schmerzen im Hinterkopf, Kopfzittern, getrübte Sicht, Gesichtszucken und Schlaganfall zu verhüten und zu behandeln.

Abschnitt 14: Der große Erfolg

Vorbereitung: Natürliche und aufrechte Haltung. Beide Hände vor die Brust legen.

Startposition: Beide Handflächen vor der Brust aneinanderreiben, um Wärme zu erzeugen. Dann die Mitten der Handflächen, die Handrücken, die Finger, die Handgelenke und Arme wie beim Baden reiben+Bild 23-25).

Wirkung: Das ist die letzte Übung im Stand. Das Reiben der Hände stimuliert direkt die Akupunkte sanyang und sanyin in der Hand. Diese Übung kann deswegen folgende die Hand betreffende Krankheiten verhüten und behandeln: Fieber, Frieren, Schwitzen, Zittern, Krampf und Gelenkschmerzen .

Daoistische Übungen zur Erhaltung der Gesundheit

  • Übung 1: Stärkung der Nieren
    Der Frühling kommt zurück (Ernährung der Nieren durch Atemübung).
  • Übung 2: Lebenskraft
    Diese Daoistische Übung ist gut zur Stärkung der Lebenskraft.
  • Übung 3: Vorbeugung
    Die Übung "Acht Diagramme" dient zur Vorbeugung und Behandlung von Nervenschwäche, Schwindelgefühlen, Kopfschmerzen und Gehirnblutungen.
  • Übung 4: Vorbeugung
    Die Übung "Vogel Rok im Flug" dient zur Vorbeugung und Behandlung von durch Übergewicht verursachten Krankheiten wie Gehirnblutung, Gehirnarteriosklerose, Schlaganfall, nervös bedingtem Kopfschmerz...
  • Übung 5: Fettablagerungen reduzieren
    "Die Schildkröte zieht den Kopf ein" (Mehrfachkreise) dient zur Reduzierung von Fettablagerungen.
  • Übung 6: Nierenfunktion
    Die Übung "Der Drachen schwimmt" (Dreifachkreise) dient dazu die Nierenfunktion zu regeln und Hyperostose am Rückgrat zu verhindern bzw. zu behandeln.
  • Übung 7: Taillenumfang und Körpergewicht
    Die Übung "Der Frosch schwimmt" (Kleine Kreise) macht die Gliedmaßen flink und flexibel und reduziert Taillenumfang und Körpergewicht.
  • Übung 8: Lunge, Brust, Herz und Nieren
    Die Übung "Himmlische Kreise" trägt dazu bei, die Funktionen der Lunge, der Brust, des Herzens und der Niere zu regeln.
  • Übung 9: Lunge, Brust, Herz und Nieren
    Die Übung "Irdische Kreise" trägt dazu bei, die Funktionen der Lunge, der Brust, des Herzens und der Niere zu regeln.
  • Übung 10: Körpergewicht und langes Leben
    Die Menschförmige Fußarbeit (Katze und Tiger) hilft das Körpergewicht zu reduzieren und das Leben zu verlängern.
  • Übung 11: Entspannungsübung
    Die Übung "Der Phönix breitet die Flügel aus" (Entspannungsübung) dient dazu, den Körper nach und nach in einen normalen Zustand zurückzuversetzen.
  • Übung 12: Gesichtspflege
    Haut weich, fein und strahlend machen, Falten reduzieren, Hautgeschwüre und Altersflecken verhindern.
  • Anmerkungen
    über die Übungen für Gesundheit und ein langes Leben.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 23. Dezember 4714. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

Die China-Trilogie 3

Alltagssinologie
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch: 提纲
Aussprache: tí gāng
Deutsch: Thesen, Grundriß

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 20.01.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 23.0
AQI: 74
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 07.05.2014
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 90.0
AQI: 169
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 20.01.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 29.0
AQI: 87
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 20.01.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 27.0
AQI: 82
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 20.01.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Naturschutzgebiete in Tibet

Bis Ende 2005 sind insgesamt 38 Naturschutzgebiete des verschiedenen Typs in ganz Tibet errichtet worden, neun davon auf der Landesebene, sechs davon auf der Ebene des Autonomen Gebiets und 23 davon auf der Ebene des Bezirks beziehungsweise Kreises.

Chinas Städte und Urbanisierung

Zurzeit gibt es in China mehr als 660 Städte. Mit der raschen Entwicklung der Wirtschaft seit Beginn der Reform- und Öffnungspolitik im Jahr 1978 beschleunigt sich die Urbanisierung Chinas stetig.

Luftverschmutzung in China

China versinkt im Smog. Peking hat die schlechteste Luft in China.

Süßspeisen und Nachtisch

Traditionell essen Chinesen kaum süßes oder Desserts.

Luftverschmutzung in Shanghai

Schlechte Luft in Shanghai. Eine Umfrage unter Ausländern ergab, die schlechte Luft schränkt die Lebensqualität in Shanghai am meisten ein.

Chinesische Suppen

Suppen - aus der chinesischen Küche nicht wegzudenken.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.390.164.855* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.3241 CNY
1 CNY = 0.136536 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Freitag, dem 20.01.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Freitag, der 20.01.2017 um 17:52:43 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Freitag, der 20.01.2017 um 10:52:43 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 3 vom 16.01.2017 - 22.01.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 253 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 28.01.2017. Bis dahin sind es noch 8 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 130 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 257 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer