Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Gervasio" oder "Christophine". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 22.11.2017 in:


Peking
J 07:07 K 16:53
Shanghai
J 06:27 K 16:53
Guangzhou
J 06:45 K 17:40
Lijiang
J 07:44 K 18:26

Aphorismus des Tages:


Es ist töricht, wenn einer nicht integriert ist, sich dessen aber verdächtig macht. Es ist gefährlich, wenn einer Ränke schmiedet und dies wissen lässt. Es ist töricht, wenn einer seinen geheimen Plan verrät, bevor er ihn in die Tat umgesetzt hat.


战国策


Aphorismus

Auszeichnungen:

Tempel und Kirchen in Peking

Jede Woche versammeln sich 6000 bis 7000 Christen in der Gangwashi Kirche, darunter sind nicht wenige Ausländer.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Menschen in China

Am Sonntagvormittag werden drei Predigten gehalten. Die erste Predigt beginnt um 6.30 Uhr, die zweite fängt um 8.30 Uhr an. Die Haupthalle, die Nebenhalle und ein Kirchenbüro waren voller Menschen, sogar in den Gängen stand sie in tiefer Versunkenheit. Einige Senioren hatten dicke Lesebrillen oder große Lupen, um ihre Bibel lesen zu können. Einige lasen auch die Informationen über die christliche Kirche Gangwashi.

Das ist eine unregelmäßig erscheinende Publikationen, die von der Kirche Gangwashi seit Mai 1997 herausgegeben wird. Darin werden Predigten und erbauliche Erlebnisse abgedruckt. Beim Gottesdienst werden die Informationsblätter kostenlos verteilt.

Erwähnenswert ist, dass in der Kirche Gangwashi sowohl am Sonntag die Auferstehung gefeiert wird als auch Sabbat sowie protestantische Gottesdienste für koreanischsprachige Christen abgehalten werden. Trotz unterschiedlicher Riten toleriert man einander.

Seit den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts werden Taufen häufiger. Auch zum Gottesdienst kommen immer mehr Menschen. Die Kirche Gangwashi, die früher nur die Haupthalle hatte, bot nicht mehr genügend Platz für die Gläubigen. Diese spendeten daher im Jahre 1996 mehr als 1 Mio. Yuan zum Bau einer über 300 qm großen Nebenhalle, die wie die Haupthalle mit einer Klimaanlage ausgestattet wurde. Viele Christen leisten freiwillige Dienste in ihrer kleinen Kirche. Sie sorgen für Sauberkeit und Ausschmückung der Räume. In einem verglasten Raum hinter der Haupthalle bedient eine Mann eine Videokamera, um den Gottesdienst für die Nebenhalle zu übertragen. Wegen der vielen Menschen und der sommerlichen Hitze müssen die Ventilatoren ununterbrochen laufen. Einige Leute arbeiten auch auf dem Dach der Kirche. Sie ersetzten den dort befindlichen alten Regen- und Sonnenschutz durch einen neuen, blau und weiß gestreiften. Dafür hatte die Kirche 40000 Yuan bereit gestellt.

Nach der Pastorenpredigt sang der Kirchenchor. Die Kirche verfügt über sechs Kirchenchöre, in denen es neben Senioren auch junge Leute gibt. Viele von ihnen sind musikalisch ausgebildet.

Im Hof verkauften die Studenten des 2. Studienjahres des Protestantischen Seminars Yanjing christliche Bücher an die Besucher des Gottesdienstes. Für die Studenten ist das auch ein obligatorischer Kurs. Sie verkauften neben der Bibel noch von der Hochschule herausgegebene Zeitschriften und andere einschlägige Bücher. Jedes Jahr würden in der Kirche über 20000 Exemplare der Bibel und zigtausend andere Bücher verkauft.

In Peking gibt es mehrere Kirchen. Obwohl die Kirche Gangwashi sehr bekannt ist, ist sie nicht die größte. Die größte ist die Kirche Chongwenmen. Sonntags kommen mehr als 3000 Menschen zum Gottesdienst. Die ehemaligen USA-Präsidenten George Bush und Bill Clinton waren auch hier. Außerdem gibt es in Peking 17 rein katholische Kirchen; von denen die Kirche Xishiku die größte ist. Vor 1949 war hier die katholische Zentrale in China. Sonntags werden hier vier, an den übrigen Tagen drei Messen gehalten. An Sonntagen besuchen mehr als 2000 Menschen die Messe in der Kirche Xuanwumen. Von den vier Messen wird eine für Ausländer in Englisch zelebriert. In der Kirche Dongjiaominxiang gibt es eine von einem koreanischen Priester in koreanischen Priester in koreanischer Sprache geführte Messe.

Da die zahl der Gläubigen zunimmt, sind die Priester sehr beschäftigt. Auch Regierungsstellen müssen Einige Probleme mit den Vertretern der Kirche lösen, so zum Beispiel Besitzfragen. In der Vergangenheit wurden viele religiöse Stätten von Fabriken oder Schulen genutzt. Nun soll aber alles der Kirche zurückgegeben werden. Bei der Lösung dieser komplizierten Probleme kommt man gut voran. Die Zahl der größeren katholischen, protestantischen, buddhistischen, islamischen und taoistischen Religionsstätten in Peking ist von vier zu Beginn der 80er Jahren des letzten Jahrhunderts auf inzwischen 105 gestiegen. Für die Renovierung der Stätten hat die Regierung Jahr für Jahr viel Geldmittel bereitgestellt.

In Peking gibt es viele buddhistische Tempel. Als Kulturdenkmäler stehen die meisten unter staatlichem Schutz. Der Fayuan-Tempel, der älteste Tempel in Pekings, liegt in einer ruhigen Gasse im Süden der Stadt. Seit den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts hat die Regierung mehrmals diesen Tempel mit seiner tausendjährigen Geschichte renovieren lassen. 1956 wurde die Akademie für Buddhismus Chinas, die höchste buddhistische Lehranstalt Chinas, in dieser Tempelanlage eingerichtet. 1980 entstand hier die Halle für buddhistische Bücher und Kulturgegenstände Chinas. Heute ist der Tempel eines der Zentren für die buddhistische Kultur und Forschung.

Für das Alter des Tanzhe-Tempels haben die Pekinger einen bezeichnenden Spruch: "Zuerst entstand der Tanzhe-Tempel, hernach die Stadt Youzhou". Youzhou ist ein alter Name Pekings. Der Tanzhe-Tempel liegt in einem westlichen Vorort der Stadt Peking. Der Name des Tempels rührt von der in dieser Gegend wachsenden Baumart Zheshu (Cudrania tricuspidata) und dem tiefen Teich hinter dem Tempel her. Obwohl der Tempel sehr weit vom Stadtzentrum entfernt liegt, wird er von zahlreichen Gläubigen und Touristen besucht.

Der Guangji-Tempel ist nicht so bekannt wie der Fanyuan-Tempel. Hier ist der Sitz der Vereinigung der Buddhisten Chinas.

Es gibt in Peking auch Tempelklöster des tibetischen Buddhismus. Das größte ist der bekannte Lamatempel.

Den Baiyun-Tempel, einen der bekanntesten taoistischen Tempel Chinas, kennen fast alle Pekinger. Er wurde in den vergangenen 50 Jahren bereits zweimal renoviert, trotzdem wurde 2000 eine neuerliche Renovierung notwendig, die größte der letzten 100 Jahre. In der Nähe der Tempelanlage standen noch viele gesetzwidrig errichtete Häuser, diese mussten nach der Renovierung des Tempels der darauf folgenden Straßenerweiterung vor der Tempelanlage weichen. Obwohl um den Tempel ein lebhaftes Wohnviertel ist, vergisst man gleich die lärmende irdische Welt, sobald man ihn betritt. Manchmal spazieren taoistische Mönche durch die umliegenden Straßen. Der Baiyun-Tempel ist ständig in Weihrauch gehüllt, obwohl sehr viele taoistische Gläubige den Tempel häufig erst besuchen, wenn dort große religiöse Veranstaltungen stattfinden.

Die Niujie-Straße gilt seit 1000 Jahren als Zentrum der Pekinger Muslime. Hier leben mehr als 50000 Einwohner, unter ihnen über 10000 Muslime. Die Niujie-Moschee ist die wichtigste für die Pekinger Muslime. 2003 wurde die Moschee mit finanzieller Unterstützung der Regierung in großem Umfang renoviert. Einige neue Gebäude wie die Gebetshalle und der Waschungsraum für weibliche Muslime sowie eine Ausstellungshalle für Kulturgegenstände wurden neu errichtet.

Wie Peking besitzen auch viele andere Städte Chinas eine große Anzahl buddhistischer und taoistischer Tempel, Moscheen sowie katholischer oder protestantischer Kirchen. Die meisten sind sehr alt; doch viele wurden in den letzten 20 Jahren gründlich renoviert oder auch neu gebaut. Beispielsweise war die Stadt Shenzhen, heute eine Metropole im Süden Chinas, vor den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts noch ein kleines Fischerdorf. Damals hatten die Kirchen in Shenzhen zusammen nur knapp 120 qm Fläche. Heute sind es mehr als 8000 qm. Beim Bau der neuen Kirchen hat die Lokalregierung nicht nur den Boden zur Verfügung gestellt, sondern auch die Grundsteuern reduziert oder die Kirchen ganz davon befreit sowie Sondergeldmittel zur Verfügung gestellt.

Mehr über die Religionen und die Einstellungen zur Religion in China

  • Christen auf dem Lande
    Nach der Statistik der Vereinigung der Christen Chinas beträgt die Zahl der Protestanten in China 16 Mio. 70 % von ihnen stammen vom Lande.
  • Der Buddhismus in China
    Der chinesische Buddhismus hat seinen Ursprung im alten Indien.
  • Der Islam in China
    Wann genau der Islam nach China kam, wird noch diskutiert; nach allgemeiner Ansicht war es im Jahr 651.
  • Der Katholizismus in China
    Im Vergleich zum Buddhismus und Islam wurde das Christentum in China nur schwer eingeführt.
  • Der Protestantismus in China
    Im Jahr 1807 kam der Missionar Robert Morrison aus Großbritannien nach China. Mit ihm wurde eine Art des Protestantismus in China eingeführt.
  • Der Taoismus in China
    Der Taoismus ist eine in China entstandene Religion mit einer über 1800 Jahre alten Geschichte.
  • Leben der Muslime in China
    Die chinesischen Muslime sind überwiegend im Nordwesten Chinas beheimatet. Die meisten von ihnen gehören der uigurischen und der Hui-Nationalität an.
  • Nationalitäten und Religion
    Ein Dorf mit vielen Nationalitäten und vielen Religionen als Beispiel für das Zuammenleben der unterschiedlichen Religionen in China.
  • Religion in Tibet
    Das religiöse Leben der Tibeter in Tibet und den angrenzenden Gebieten mit einem hohen tibetischen Bevölkerungsanteil.
  • Religionspolitik in China
    Religionspolitik und religiöse Aktivitäten in der Volksrepublik China.
  • Tempel und Kirchen in Peking
    Jede Woche versammeln sich 6000 bis 7000 Christen in der Gangwashi Kirche, darunter sind nicht wenige Ausländer.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 5. Oktober 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 绑架
Aussprache: bǎng jià
Deutsch: jn gewaltsam entführen

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 8.0
AQI: 33
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 61.0
AQI: 154
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 10.0
AQI: 42
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 44.0
AQI: 122
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 13.0
AQI: 53
Definition: mäßig

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Bevölkerungsentwicklung in Shanghai

Der wirtschaftliche Erfolg in Shanghai übt auf Millionen Chinesen eine große Anziehungskraft aus.

Reiseführer Hainan

Hainan bietet alles, was Urlauber brauchen. Hainan, das Hawaii des Ostens.

Aktuelles chinesisches Monatshoroskop

Das aktuelle Horoskop für Ihr Sternzeichen. Ob Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund oder Schwein - hier finden Sie Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop.

Guilin Klima

Da Guilin im Süden liegt, fällt die Temperatur im Winter nicht unter Null Grad.

Luftverschmutzung in China

China versinkt im Smog. Peking hat die schlechteste Luft in China.

Süßspeisen und Nachtisch

Traditionell essen Chinesen kaum süßes oder Desserts.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.398.373.498* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8155 CNY
1 CNY = 0.127951 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Dienstag, dem 21.11.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Mittwoch, der 22.11.2017 um 11:53:49 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Mittwoch, der 22.11.2017 um 04:53:49 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 47 vom 20.11.2017 - 26.11.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2018 sind es noch 312 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 86 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 208 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 24.09.2018. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 306 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer