Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Maximus" oder "Dorotéia". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 24.07.2017 in:


Peking
J 05:05 K 19:35
Shanghai
J 05:05 K 18:55
Guangzhou
J 05:54 K 19:12
Lijiang
J 06:39 K 20:11

Aphorismus des Tages:


Wie kann man ein Tigerjunges fangen, ohne sich in die Höhle des Tigers zu wagen?


后汉书


Aphorismus

Auszeichnungen:

Wissenschaft, Technologie und Kultur

Die Verbrennung der Bücher und die lebendige Begrabung der konfuzianischen Gelehrten durch den Ersten Kaiser brachten die klassischen Werke aus alten Zeiten in große Gefahr.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Die Westliche Han-Dynastie übernahm am Anfang Qins Gesetze, so dass der Konfuzianismus weiter verachtet wurde.

Der Gedanke des von Lao Zi geförderten "Nicht-Handelns" hatte eine dominante Stellung. Zur Regierungszeit von Hui Di kamen nach und nach die klassischen Bücher der Qin-Dynastie, die von der Bevölkerung versteckt worden waren, ans Tageslicht. Zur Regierungszeit Wu Dis wurde der Name Lao Zi aus der offiziellen Bildung ausgeschlossen und Konfuzianismus gewann wieder Legitimation. Die Gedanken der großen Einigung, der Kombination von Moral und Strafe und der drei Hauptprinzipien der Monarchie (dass der Monarch über die Hofbeamten herrscht, der Vater über seine Söhne und der Mann über seine Frau), die in Dong Zhongshus Buch Großer Tau der Frühlings- und Herbstperiode aufgestellt wurden, blieben 2000 Jahre lang ideologische Grundlagen der Monarchie.

In der Han-Dynastie durchlief das Lehren des Konfuzianismus verschiedene Phasen' wie es sich z. B. in den modernen konfuzianischen Kanons und den alten konfuzianischen zeigt. Die modernen und alten Kanons unterscheiden sich nicht nur in Worten, Kapiteln, sondern auch in Erläuterungen. Zheng Xuan, der Ende der Östlichen Han-Dynastie geboren war, war ein konfuzianischer Gelehrter mit umfangreichem Wissen, der sich zugleich mit den alten und den modernen Kanons des Konfuzianismus befasste. Seine Arbeit bildete die Hauptströmung der Erforschung des Konfuzianismus in der Han-Dynastie.

Ende der Westlichen Han-Dynastie kam die Erforschung der Divination in Kombination mit dem mystischen Konfuzianismus vor (Die Erforschung von Chen und Wei, die die Geschichte im Namen der Geister erklärte). Da Kaiser Guang Wu an Chen glaubte, wurde die Erforschung von Chen Wei sehr lebhaft. Doch die Theorie von Chen und Wei war ausgesprochen weit hergeholt und machte den Inhalt des Konfuzianismus absurd und leer. Gelehrte wie Huan Tan und Zhang Heng bemühten sich sehr, die Erforschung von Chen und Wei auszurichten. Wang Chong schrieb Lun Sheng (Über das Gleichgewicht) mit 85 Aufsätzen, die sich vor allem durch Vernunft auszeichnen.

Der Buddhismus verbreitete sich Ende der Östlichen Han-Dynastie über Mittelasien nach China. Zur Regierungszeiten von Huan Di und Ling Di kamen der Mönch An Sigao, der aus Anxi stammte und der Mönch Zhi Chen aus Darouzhi nacheinander nach China und übersetzten viele buddhistische Lehrschriften, so dass einfache Leute buddhistische Lehre verstehen konnten. Der Taoismus entstand ebenfalls Ende der Östlichen Han-Dynastie, dessen Hauptwerk das Buch Taipingqingling ist. Der Taoismus kombinierte die Hexerei unter den Massen mit der Lehre von Huang Di und Lao Zi. Außer des Taiping-Taoismus von Zhang Jiao gab es damals noch den Taoismus von Zhang Ling und seinen Nachkommen: Fünf-Dou-Reis-Tao.

Die Aufzeichnung der Geschichte der Dynastie durch zeitgenössische Beamte wurde fortgeführt. Sima Qian (145 v. Chr.-86 v. Chr.?) mit dem Beinamen Ziyang, der in Xiayang (heute Hancheng, Provinz Shaanxi) geboren war, reiste in seiner Jugend durch Gebiete im Mittel- und Unterlauf des Yangtse und durch Zentralchina. Außerdem begleitete er viermal den Kaiser Wu Di auf seinen Inspektionsreisen. 108 n. Chr. wurde er wie sein Vater Beamter für Geschichtsschreibung. Er entschloss sich dazu, die Geschichtsschreibung zu verbessern.

99 v. Chr. erlitt er wegen seiner Worte über Li Ling, der sich nach der militärischen Niederlage den Xiongnu unterworfen hatte, die Strafe der Kastration. Allen Schwierigkeiten zum Trotz kämpfte er für das Verfassen des Buches Die historischen Aufzeichnungen (Shiji).

Er hoffte, "die Gesetze der Beziehungen zwischen dem Universum und der Menschheit zu entdecken, um zu einem vollständigen V erständnis über die V eränderungen seit der grauen Vorzeit zu gelangen und ein eigenes Konzept zu entwickeln". Das Buch besteht aus 130 Bänden und umfasst die 3000jährige Geschichte Chinas von der Zeit des Gelben Kaisers bis zum Regime des Kaisers Wu Di. Mit der Zusammenfassung vergangener Erfahrungen unter einem eigenen Konzept wurde das Buch das erste historische Werk mit komplettem Inhalt und genauer Struktur. Sima Qian begründete die Gattung der Chronologie und gilt den nachfolgenden Historikern als Vorbild.

Ein anderes historisches Werk, das nach dem Buch der Aufzeichnungen der Geschichte erschien, war das Buch der Han-Geschichte von Ban Gu (92 v. Chr.-32 v. Chr.), der aus Anling (heute Nordosten von Xianyang, Provinz Shaanxi) der Östlichen Han-Dynastie stammte. Auf der Grundlage des Buches von seinem Vater Ban Biao, das Aufzeichnungen der späten Geschichte heißt, schrieb er den überwiegenden Teil des Buches. Diese Arbeit kostete ihm über 20 Jahre. Er starb im Gefängnis, in welches er nach einigen Verwicklungen geworfen worden war. Statt seiner hatten seine Schwestern Ban Zhao und Ma Xu das Buch zu Ende gebracht. Als die erste vollständige Geschichte einer ganzen Dynastie folgte das Buch der Han-Geschichte den stilistischen Regeln der Aufzeichnungen der Geschichte und entwickelte sie weiter.

Die Aufzeichnungen der Geschichte und das Buch der Han-Geschichte verkörpern zugleich das höchste Niveau der Prosa der beiden Han-Dynastien. Die Aufzeichnungen der Geschichte gilt sogar als Beschwerden des Abschieds in der reimlosen Form. Ebenso bekannt wie Ban Gu waren Jia Yi und Chao Cuo. Ban Gu zeichnete sich in Ci und klassischer Poesie aus, die ein bestimmtes Muster hatte. Er war bekannt für sein Werk Lieder der zwei Hauptstädte und andere. Mit ähnlichem Talent waren Mei Cheng, Sima Xiangru und Yang Xiong der Westlichen Han-Dynastie und Zhang Heng der Östlichen Han-Dynastie gesegnet. Eine andere Errungenschaft der Literatur der Han-Dynastie stellten die Volkslieder des offiziellen Konservatoriums dar. Der Kaiserhof errichtete ein offizielles Konservatorium (Yuefu), um musikalische Angelegenheiten zu verwalten und um zugleich Volksmusik und Hofmusik zusammenzustellen. Viele bekannte Lieder wie "Mit 15 in die Armee gehen", "Gehen in Moshang" und "Gehen zum Östlichen Tor" usw. sind in den Yuefu-Liedern erhalten.

In der Qin- und der Han-Dynastie entwickelten sich die Astronomie und der Kalender weiter. Aus dem Grab von Mawangdui in Changsha wurde eine Sterntabelle ausgegraben, auf der die Bewegung der fünf Sterne und der Kometen in den 70 Jahren von der Qin bis zum Beginn der Han aufgezeichnet wurde. Zur Regierungszeit von Wu Di wurde Sima Qian beauftragt, mit anderen astronomischen Experten wie Sheshi, Dengping, Tangdu, Luo Xiahong u. a. zusammen einen neuen Kalender - Taichu- Kalender zu erarbeiten, um den Kalender zu präzisieren.

Während der Zeit des Kaisers Wu Di erschien das erste mathematische Buch Die mathematische Klassik von Zhoubi, das die Methoden zur Ermittlung der Höhe der Sonne durch Messung ihres Schattens mit einem Bambusstab aufzeichnete. Dadurch erkannte man die pythagoreische Proposition. Die Fertigstellung des Buches Die Mathematik in neuen Sektionen demonstrierte, dass sich die Mathematik in der alten Zeit Chinas zu einem vollständigen System entwickelte. Das Buch Zhou Yis Partizipationsvertrag, das von Wei Boyang der Östlichen Han-Dynastie geschrieben wurde, fasste die Erfahrungen der Alchemisten in der Herstellung von Pillen für ein langes Leben zusammen und zeichnete die Phänomenen der Materialtransformation und die Erkenntnis der chemischen Reaktion auf.

Hua Tuo und Zhang Zhongjing, zwei berühmte Ärzte zum Ende der Östlichen Han-Dynastie, stellten das Buch Abhandlung über Fieber fertig, das später zu zwei Büchern Über typhöses Fieber und Gold-Brust-Abhandlungen ausgearbeitet wurde. Dies sind die zwei einflussreichsten alten klassischen Werke über die klinische Wissenschaft der chinesischen Medizin. Hua Tuo war Experte für innere Medizin, Chirurgie, Kindermedizin, Gynäkologie und Akupunktur und besonders bewandert in der Chirurgie. Er führte als erster Arzt die abdominale Operation durch und wird als Vater der Chirurgie verehrt. Er erfand auch ein Narkotikum namens Mafusan und war der erste Arzt, der allgemeine Anästhesie anwendete.

Die Erfindung von Papier war eine weitere kulturelle Leistung in der Han-Dynastie. Zur Zeit des Kaisers An Di der Östlichen Han-Dynastie fasste Cai Lun die Erfahrungen der Westlichen Han-Dynastie bei der Papierherstellung mit Flachsfaser zusammen und verwendete bei der Papierherstellung Baumrinden, Säcke und alte Fischnetze. Später wurde Cai Lun als der Fürst von Longting verehrt. Deshalb nannte man das Papier, das er erfunden hatte, auch Papier von Fürst Cai. Die Papierherstellung trug damals zur Akkumulation und V erbreitung der menschlichen Kulturen viel bei.

Zhang Heng war ein Gelehrter mit umfassendem Wissen in der Östlichen Han- Dynastie. Als Schriftsteller, Maler und Denker erfand er Houfenyi (ein Gerät zur Voraussage der Richtung des Windes). Außerdem zeichnete er eine topographische Landkarte, schrieb ein astronomisches Buch Ling Xian (Gesetz des Alls) und verbesserte das Planetarium (ein Gerät zur Beobachtung astronomischer Erscheinungen). Das seismographische Gerät, das er erfand, konnte die Richtung eines Erdbebens, das tausende Kilometer entfernt war, vorhersagen. Deshalb gilt er als Vater der Seismologie.

Die Künste der Qin- und der Han-Dynastie sind großartig und im üblichen und einfachen Stil. Die große Gruft mit den Terrakotta-Figuren, die östlich des Mausoleums des ersten Kaisers in Xi'an entdeckt wurde, gilt als das Achte Weltwunder. Die gewaltige Untergrundkampfformation zeigt in anschaulicher Weise die Stärke und Tapferkeit der Qin-Truppen in der Annektierung der Territorien anderer Staaten. Die kraftvollen Soldaten, mächtigen Tonpferde und die feinen Bronzewagen repräsentieren die Anziehungskraft der Qin-Kunst. In der Han-Dynastie wurde die Plastik von Qin gepflegt und fortentwickelt. Die Steinschnitzereien vor dem Grab Huo Qubings sind Meisterstücke der plastischen Kunst der Han-Dynastie und gehören zu den ältesten und am besten erhaltenen unter den alten chinesischen Steinschnitzereien. Das bronzene Tianma (heiliges Pferd), das in Wuwei in der Provinz Gansu ausgegraben wurde, ist ein perfektes Stück und verkörpert Stärke und Schönheit. Malereien der Qin- und der Han-Dynastie sind gleichfalls in schlichtem und würdevollem Stil. Die Wandmalerei der Qin-Dynastie zeichnen sich durch farbenprächtige und brillante Muster aus. In der Han-Dynastie gab es bereits Hofmaler, deren Pflicht darin bestand, die Verdienste und Tugenden des Kaisers zu preisen. Bemalte Steinbilder und Steinziegelbilder gehören zu den besonders kunstvollen Stücken aus den beiden Han- Dynastien, bei denen es vornehmlich darum geht, zahlreiche Sagen, historische Geschichten und das reale Leben darzustellen. Die Seidenbilder, gefunden im Grab Mawangdui in Changsha, sind immer noch in frischen Farben und flüssigen Linien, obwohl sie schon vor 2000 Jahre entstanden sind. Musik wurde in der Qin- und der Han-Dynastie deutlich verbessert. V erschiedene Musikstile aus unterschiedlichen Gebieten verschmolzen in der Kommunikation miteinander, was die chinesische Musik noch lebendiger machte. Die Qin-Dynastie gründete zum ersten Mal in der Geschichte eine Musikeinrichtung- das Hofkonservatorium. Die Han-Dynastie pflegte diese Tradition der Qin. Zur Regierungszeit des Kaisers Wu Di wurde das Hofkonservatorium noch erweitert. Dank dem Austausch mit den Westlichen Regionen verbreiteten sich Musik und Musikinstrumente auch aus den Westlichen Regionen ins Inland. Dies brachte der Entwicklung von Musik und Tanz neue Vitalität.

Mehr über die Geschichte Chinas

  • Qin Shi Huang
    , der erste Kaiser der Qin-Dynastie und eigentlich Ying Zhen hieß, war Sohn des Königs Zhuangxiang des Staates Qin.
  • Untergang der Qin
    Der und Aufgang der Han.
  • Han-Dynastie
    Die große . Die Han war ein mächtiges und großes Reich.
  • Kaiser Guang Wu
    Die Wiederherstellung der Han-Dynastie durch .
  • Untergang der Östlichen Han-Dynastie
    Zur Regierungszeit des Kaisers He Di wurde die soziale Situation immer chaotischer.
  • Technologie und Kultur
    Die Verbrennung der Bücher und die lebendige Begrabung der konfuzianischen Gelehrten durch den Ersten Kaiser brachten die klassischen Werke aus alten Zeiten in große Gefahr.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 2. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch: 不足
Aussprache: bù zú
Deutsch: Nicht genug, unzulänglich oder Nicht können

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 24.07.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 19.0
AQI: 66
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 24.07.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 18.0
AQI: 63
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 24.07.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 10.0
AQI: 42
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 24.07.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 56.0
AQI: 151
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 24.07.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Hodensackekzem - Hautkrankheiten und deren Behandlung mit TCM

Behandlung von Hode deren Behandlung mit TCM

Selbstmassage gegen Schlaflosigkeit

Selbstmassage gegen Schlaflosigkeit mit dem Stillen Qigong (TCM).

Geschwür - Hautkrankheiten und deren Behandlung mit TCM

Behandlung von einem chronisches Geschwür in der Schamgegend mit traditionelle chinesische Medizin (TCM).

Schuppenflechte - Hautkrankheiten und deren Behandlung mit TCM

Behandlung von einer Schuppenflechte mit traditionelle chinesische Medizin (TCM).

Bevölkerung in Shanghai

Die Bevölkerung des Atdtgebietes von Shanghai der Regierungsunmittelbaren Stadt Shanghai. Statistiken über die Bevölkerung in Shanghai.

Religion in China

Religionen in China und die Einstellungen zur Religion und den Glaubensrichtungen in der Bevölkerung.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.395.132.535* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Der Glaube kann Berge versetzen.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8798 CNY
1 CNY = 0.126907 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Montag, dem 24.07.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Montag, der 24.07.2017 um 18:40:38 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Montag, der 24.07.2017 um 12:40:38 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 30 vom 24.07.2017 - 30.07.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 69 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 207 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 329 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 72 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer