Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Harvey" oder "Sunny". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 28.06.2017 in:


Peking
J 04:48 K 19:47
Shanghai
J 04:52 K 19:02
Guangzhou
J 05:43 K 19:16
Lijiang
J 06:27 K 20:16

Aphorismus des Tages:


Wenn einer auf sich selbst hören kann, ist er hellhörig; wenn einer sich selbst betrachten kann, ist er scharfsichtig; wenn einer sich selbst überwinden kann, ist er stark.


史记


Aphorismus

Auszeichnungen:

Taoismus in China

Taoistisches Denken und Taoismus in China.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Unter der traditionellen chinesischen Ideologie und Kultur nimmt das taoistische Denken einen Platz hinter dem konfuzianischen Gedanken ein.

Das taoistische Danken trat vor der Vor-Qin-Zeit in der chinesischen Geschichte auf, aber die "taoistische Schule" erschien erst in der Frühzeit der Westlichen Han-Dynastie. Damals wurde sie die "moralische" Schule oder "moralische Gedankenschule" genannt und später als "taoistische Schule" abgekürzt. Die taoistische Schule erhielt ihren Namen, weil sie das "Tao" (den Weg) als ihren ideologischen Kern betrachtete. In der Geschichte der chinesischen Philosophie diskutierte die taoistische Schule zum ersten Mal durch das Konzept "Tao" die Frage des Ursprungs aller Dinge im Universum.

Der Gründer des taoistischen Denkens war Lao Zi (ca. 600 - 500 v. u. Z.), ein Zeitgenosse von Konfuzius. Um seine Philosophie zu erklären, schrieb er das Buch Lao Zi, nämlich Dao De Jing, das von späteren Generationen das klassische Werk vom Weg und die Natürliche Tugend vom alten Meister genannt wurde. "Tao" ist das wichtigste Konzept von Lao Zi's Gedanken. Er war der Ansicht, dass sich "Tao" aus der "himmlischen Ordnung von Dingen" entwickelte, sich aber von ihr unterschied. "Tao" war das Wesen von allen Dingen im Universum, die sich aus "Tao" ergaben. Lao Zi zufolge war "Tao" eine Mischung von zwei Seiten, die Einheit von "Nichtsein" und "Sein", welche sich gegenseitig verwandeln könnten. Lao Zi sah "Handeln ohne Streben" als die Qualität von "Tao" an, und "Handeln ohne Streben" bedeutete, dass man sich an die eigentliche Situation von allen vorhandenen Dingen anpasst. Lao Zi stellte noch das bekannte Thema auf, dass "alle existierenden Dinge zusammen in einen universalen Zusammenhang gebunden sind, was nach einem Prinzip, , Tao' genannt, erfolgt", und meinte, "Tao" wäre die "Natur", die sich allen Dingen im Universum anpasst. Lao Zi glaubte, dass "Handeln ohne Streben" im engen Zusammenhang mit "Natur" stände, und wenn der Herrscher "ohne Streben handele", werde Volk "natürlich" sein.

Die Huang-Lao-Schule war eine wichtige Sekte der taoistischen Schule während der Periode der Streitenden Reiche (475 - 221 v. u. Z.). "Huang" bezieht sich auf Huangdi (Gelben Kaiser), den Ahnen der chinesischen Nation, und "Lao" auf Lao Zi. Die Huang-Lao-Schu1e war von Huangdi abhängig und erläuterte Lao Zi's Gedanken. Schriften, die von dieser Schule hinterlassen wurden, umfassen hauptsächlich das klassische Handbuch des Gelben Kaisers über die Innere Medizin (das Huangdi Neijing) und das Buch Guan Zi, welche vor allem soziale politische Fragen und auch die Selbstvervollkommnung behandeln.

Die Huang-Lao-Schule nannte "Tao" die "große Leere", und erklärte "Tao" als "Qi"; sie meinte, dass sich die Erzeugung aller existierender Dinge auf die "Vitalität" verließe, welche die Quelle von Menschenleben und Weisheit wäre. Diese Schule schenkte der Idee von der "Anpassung" große Beachtung und hob hervor, dass "Tao" die Natur von allen existierenden Dingen verkörpere. Auf dem politischen Gebiet sollte der Monarch sich an die Natur der Untertanen anpassen, sich bei der Verwaltung von Staatsangelegenheiten gelassen im Inneren verhalten und die Rolle der Untertanen zur Geltung bringen. Diese Idee wurde von Herrschern in der Frühzeit der Westlichen Han-Dynastie angenommen und als die Gedankenquelle der Politik von "Handeln ohne Streben" und der Wiederherstellung des Landes akzeptiert.

Zhuang Zi (ca. 369 - 286 v. u. Z.) war der einflussreichste Denker der taoistischen Schule in der Vor-Qin-Zeit. Wie Menzius die Ideen von Konfuzius übernahm und entwickelte, übernahm und entwickelte Zhuang Zi die Ideen von Lao Zi. Spätere Generationen stellen oft Zhuang Zi und Lao Zi nebeneinander und bezeichnen sie zusammen als Lao Zhuang. Zhuang Zi's Denken ist hauptsächlich in seinem Buch Zhuang Zi enthalten. Der Mittelpunkt Zhuang Zi's Denkens war das Trachten nach der geistigen Freiheit des Menschen. Er war der Ansicht, dass es für einen Menschen die schwierigste Lage war, seine geistige Freiheit zu verlieren. Man schuf Reichtum und Kultur und wurde doch von Reichtum und Kultur beherrscht und zum Sklaven der Materie. Um aus diesem Dilemma herauszukommen, wäre nach Zhuang Zi 's Meinung der grundlegende Weg, das "Nicht-Selbst" zu erreichen, und zwar sich selbst zu übertreffen und das Reich zu erreichen, in dem das "Herz im Tao herumwandert", d.h. das äußerst schöne und freudige Reich der "Einheit von Himmel und Mensch".

Während der Wei- (220 - 265) und lin-Dynastie (265 - 420) erfuhr der taoistische Gedanke eine Wiederbelebung, die Wei-lin-Metaphysik-Schule (Xuan Xue) bildete sich heraus. Sie hielt die Werke wie Laa Zi, Zhuang Zi und Zhou Yi für ihre hauptsächlichen klassischen Schriften. Durch die neuerliche Formulierung dieser Werke im Umfeld der Fragen wie "Fundament und Nebenpunkt, Sein und Nichtsein" wurde das ideologische System einer .neuen taoistischen Schule" etabliert. Die Philosophie von Lao Zi stellt die tiefgründigen und abstrakten Kenntnisse über das Weltall dar, während das Wort .Xuan" (Metaphysik) Tiefgründiges und Abstraktes bedeutet und dazu benutzt werden kann, "Tao", den universalen Ursprung, zu beschreiben. Deshalb bezeichnete man damals die taoistische Schule, welche die Theorie von Lao Zi weiterentwickelte, als die .Xuan-Sekte". Diese Sekte diskutierte viele Fragen. Im Grund genommen zielte sie darauf ab, die Beziehung zwischen der kosmologischen Philosophie von der taoistischen Schule und der Idee von Verwaltung durch die feudale Ethik des Konfuzianismus zu lösen, nämlich die Beziehung zwischen konfuzianischer Lehre und taoistischer Lehre.

Unter dem Einfluss der taoistischen Lehre kam der Taoismus im 3. Jahrhundert auf. Der Taoismus betrachtete Lao Zi als seine grundlegende klassische Schrift, die sein religiöses Glaubensbekenntnis ausdrückt, und Lao Zi als seinen Gründer. Taoismus, der nach der Langlebigkeit trachtet und seinen Glauben und Arten von Nekromantie, Astrologie und Alchemie zur Gesunderhaltung des Menschen integriert, machte von taoistischen Ideen, insbesondere der Lehre vom "Qi", (Durch "Qi" wird die Existenz aller lebenden Dinge in der Welt erläutert) Gebrauch, um ein gewaltiges, religiöses und ideologisches System zu formen, das manche Ideen vom Buddhismus und Konfuzianismus aufnahm. Die frühesten taoistischen Organisationen waren Taiping- Tao und Wudoumi- Tao in den letzten Jahren der Östlichen Han-Dynastie (25 - 420). Der Taoismus verbreitete und entwickelte sich unter der Unterstützung durch Regierungen für mehr als 1000 Jahre nach der Östlichen Jin-Dynastie (317 - 420) sehr schnell. In der Zeit der Song-Dynastie (960 - 1279) entstanden viele Schulen und Sekten überall in China, von ihnen waren Zhengyi und Quanzhen die zwei einflussreichsten Sekten. In der Mitte der MingDynastie (1360 - 1644) unterbrach die Regierung die Politik der Verehrung des Taoismus und der Einfluss des Taoismus begann zurückzugehen.

Das taoistische Denken hatte großen Einfluss auf die Entwicklung der Ästhetik, Literatur und Kunst Chinas wie auf die imaginäre Theorie und die Theorie von der künstlerischen Konzeption. Die taoistische Theorie über "Einheit von Schein und Sein" wurde ein wichtiges Prinzip der klassischen Ästhetik in China und nahm großen Einfluss auf Dichtkunst und Malerei im Altertum Chinas.

Weitere Artikel um China besser zu verstehen

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 4. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 接二连三
Aussprache: jiē''èr liánsān
Deutsch: eins nach dem anderen, aufeinanderfolgend, Schlag auf Schlag

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 26.0
AQI: 80
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 29.0
AQI: 87
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 14.0
AQI: 55
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 61.0
AQI: 154
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 24.0
AQI: 76
Definition: mäßig

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Provinz Sichuan

Sichuan ist eine der bevölkerungsreichsten Provinzen Chinas.

Landwirtschaft in China

China hat mit nur 7 Prozent der Ackerfläche der Welt das Ernährungsproblem von 20 Prozent der Weltbevölkerung gelöst.

Chinas Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt mit einer hohen Bevölkerungsdichte.

Esskultur in China

Esskultur umfasst das gesamte kulturelle Umfeld der Ernährung des Menschen. China hat aufgrund seiner Geschichte und den zahlreichen Völkern eine umfangreiche Esskultur.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.394.416.834* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Gleichgewicht halten ist die erfolgreichste Bewegung im Leben.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.6541 CNY
1 CNY = 0.130649 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Dienstag, dem 27.06.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Mittwoch, der 28.06.2017 um 02:53:05 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Dienstag, der 27.06.2017 um 20:53:05 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 26 vom 26.06.2017 - 02.07.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 96 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 233 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 355 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 98 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer