Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Bean" oder "Alma". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 18.08.2017 in:


Peking
J 05:29 K 19:07
Shanghai
J 05:21 K 18:34
Guangzhou
J 06:04 K 18:57
Lijiang
J 06:52 K 19:53

Aphorismus des Tages:


Beim Herangehen an eine Sache muss man sich ein Bild vom Ganzen machen und mit dem kleinsten beginnen.


曾国藩曾文正公全集


Aphorismus

Auszeichnungen:

Sunzi: Neun Varianten der Gebiete

In einem ausweglosen Gebiet muss man mutig kämpfen, um dem Tod zu entrinnen.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Die Kunst des Krieges

Sun Zi sagte:

Nach der Kriegsregel gibt es neun verschiedene Gebiete für militärische Operationen: "zerstreute", "leichte", "strategisch wichtige", "zugängliche", "angrenzende", "schwere", "schwierige", "belagerte" und "ausweglose" Gebiete. Wenn ein Lehnsfürst in seinem Hoheitsgebiet kämpft, ist er in einem "zerstreuten" Gebiet. Wenn er in ein Gebiet des Feindeslandes eindringt, das nicht weit von der Grenze entfernt liegt, ist es ein "leichtes" Gebiet. Gebiet, das sowohl für uns als auch für den Feind vorteilhaft ist, wenn es besetzt wird, ist ein "strategisch wichtiges" Gebiet. Gebiet, das für beide Seiten erreichbar ist, ist ein "zugängliches" Gebiet. Gebiet, das an mehrere Fürstentümer grenzt, ist ein "angrenzendes" Gebiet. Wer als erster dort anlangt, der kann die Unterstützung der Fürstentümer erhalten. Wenn eine Armee tief ins Territorium des Feindeslandes eindringt und weit von den Städten entfernt ist, ist sie in einem "schweren" Gebiet. Gebiete mit bewaldeten Bergen, jähen Abhängen und Sümpfen, die schwer passierbar sind, heißen "schwierige" Gebiete. Gebiete, in die wir nur auf engen Wegen einmarschieren und aus denen wir nur auf gewundenen Pfaden abziehen können, so dass der Feind mit kleinen Truppenkontingenten gegen unsere großen Truppenkontingente kämpfen kann, werden als "belagerte" Gebiete bezeichnet. Gebiete, in denen eine Armee nur durch einen schnellen und mutigen Kampf die Vernichtung vermeiden kann, sind "ausweglose" Gebiete. Deshalb soll man in einem "zerstreuten" Gebiet nicht kämpfen und in einem "leichten" Gebiet nicht verbleiben. In einem "strategisch wichtigen" Gebiet soll man den Feind nicht angreifen, wenn die Bedingungen dafür nicht gegeben sind. In einem "zugänglichen" Gebiet dürfen die Verbindungen der Truppen nicht abgebrochen werden. In einem "angrenzenden" Gebiet soll man ein Bündnis mit den Lehnsfürsten schließen. Ein "schweres" Gebiet muss man rasch einnehmen. "Schwierige" Gebiete muss man schnell durchqueren. In einem "belagerten" Gebiet muss man zur List greifen, und in einem "ausweglosen" Gebiet muss man mutig kämpfen, um dem Tod zu entrinnen.

In alten Zeiten waren diejenigen, die sich auf die Kriegführung verstanden, in der Lage, zu verhindern, dass sich die Vorhut und Nachhut des Feindes aufeinander abstimmten, seine Hauptstreitkräfte und seine kleinen Verbände sich aufeinander verließen, seine Offiziere und Soldaten einander unterstützten und die obere und die untere Ebene miteinander koordiniert wurden. Wenn die Streitkräfte des Feindes auseinander getrieben wurden, konnten sie ihn daran hindern, sie zusammenzuziehen; selbst wenn sie zusammengezogen wurden, konnten sie ihre Kampfformation in Unordnung bringen. Diejenigen, die sich auf die Kriegführung verstanden, traten in Aktion, wenn die Verhältnisse für sie günstig waren; bei ungünstigen Bedingungen hörten sie auf zu kämpfen. Man fragt: "Was soll ich tun, wenn eine zahlenmäßig starke feindliche Armee in ordentlicher Formation anrückt?" Ich antworte: "Reiße das, was der Feind schätzt, an dich, dann lässt er sich von dir dirigieren." Im Krieg ist die Schnelligkeit entscheidend. Nutze die Sorglosigkeit des Feindes aus, nimm eine Route, die er nicht erwartet, und greife ihn dort an, wo er keine Vorsichtsmaßnahmen ergriffen hat.

Die allgemeine Gesetzmäßigkeit des Kampfes gegen Feindesland ist: Je tiefer du ins Territorium des Feindes eindringst, desto größer ist der Zusammenhalt deiner Truppen und desto schwieriger wird es für den Feind, den Sieg davonzutragen. Plündere das fruchtbare Land, um deine Armee ausreichend mit Nahrungsmitteln zu versorgen. Achte darauf, dass deine Soldaten nicht zu müde sind. Erhöhe ihre Kampfmoral und sorge dafür, dass sie sich gut ausruhen, um neue Kräfte zu sammeln. Stelle deine Truppen geschickt auf, so dass der Feind deine Absichten nicht erraten kann. Versetze deine Soldaten in eine ausweglose Situation, dann wollen sie lieber sterben als abzuziehen. Wenn sie den Tod der Flucht vorziehen, dann werden die Offiziere und Soldaten ihr Bestes tun, um den Kampf zu führen. In einer hoffnungslosen Situation fürchten sie nichts. Gibt es keinen Ausweg, ist ihr Kampfwille stark. Dringen sie tief ins Feindesland ein, sind sie vereint. Haben sie keine Alternative mehr, kämpfen sie entschlossen. Unter diesen Umständen werden die Soldaten ohne Befehl wachsam sein; sie werden ohne Forderung tun, was in ihrer Kraft steht; und sie werden ohne Einschränkung treu bleiben und ohne Order Disziplin halten. Wenn der Aberglaube verboten ist und Gerüchte beseitigt werden, wird sich kein Soldat vor dem Tod ängstigen. Unsere Soldaten besitzen keinen überschüssigen Reichtum, nicht weil sie Geld verabscheuen; keiner von ihnen fürchtet den Tod, nicht weil sie kein langes Leben haben wollen. Wenn ein Befehl zum Kampf gegeben wird, weinen die Soldaten. Die Kleidung der sitzenden Soldaten ist von Tränen durchnässt, und die liegenden Soldaten lassen die Tränen über ihre Wangen rollen. Werden sie in eine ausweglose Situation versetzt, werden sie so mutig wie Zhuan Zhu und Cao Gui sein.

Truppen, die von einem fähigen General geführt werden, sind mit Shuai Ran zu vergleichen. Shuai Ran ist eine Art von Schlangen, die auf dem Changshan-Berg lebt. Schlägt man ihren Kopf, wird man von ihrem Schwanz angegriffen; schlägt man ihren Schwanz, wird man von ihrem Kopf angegriffen; schlägt man ihre Körpermitte, wird man von ihrem Kopf und von ihrem Schwanz angegriffen. Man fragt: "Können die Truppen wie ,Shuai Ran' operieren?" Ich antworte: "Ja." Die Leute von Wu und die Leute von Yue sind einander feindselig gesinnt. Aber wenn sie in demselben Boot einen Fluss überqueren und von einem Sturm heimgesucht werden, werden sie sich gegenseitig helfen wie die beiden Hände eines Menschen. Deshalb sollte man sich nicht darauf verlassen, durch das Anbinden der Pferde und das Vergraben der Räder die Flucht der Soldaten zu verhindern. Das Prinzip für die militärische Verwaltung ist, die Truppen dazu zu bringen, tapfer wie ein Mann zu kämpfen. Das Prinzip für die Ausnutzung des Geländes ist, die Rolle der starken und der schwachen Truppen zur Geltung zu bringen. Deshalb kann ein Ehiger General die ganze Armee so führen, dass sie wie ein Mann kämpft, weil die Lage sie dazu zwingt.

Um die Armee zu befehligen, muss ein General ruhig und tiefsinnig, unparteiisch und rechtschaffen sein. Er muss in der Lage sein, seine Offiziere und Soldaten zu täuschen, so dass sie unwissend sind gegenüber den militärischen Aktionen. Er muss seine Kampfaufstellungen und Pläne ständig verändern, so dass man seine Strategie nicht durchschauen kann. Er muss seinen Standort ständig wechseln und auf Umwegen vorrücken, so dass man seine Absichten nicht erkennen kann. Er befiehlt seinen Truppen, zu einem vereinbarten Termin ins Feld zu ziehen, und schneidet ihnen den Rückzug ab, als hätte er die Leiter hinter ihnen nach der Besteigung einer Anhöhe entfernt. Wenn die Truppen unter seiner Führung tief in ein Fürstentum eindringen, schreiten sie kühn vorwärts, als ob Pfeile aus der Armbrust abgeschossen worden seien. Er lässt die Schiffe verbrennen und die Feldtöpfe zerschlagen und treibt die Soldaten hin und her wie eine Schafherde, so dass keiner von ihnen weiß, wohin er gehen soll. Die ganze Armee zusammenzuziehen und sie in eine gefährliche Situation zu versetzen - das ist die wichtige Aufgabe eines Generals. Die verschiedenen Taktiken für die neun Varianten der Gebiete, die Vor- und Nachteile des Angriffs oder der Verteidigung, des Vormarsches oder Rückzugs sowie die Gemütsverfassung der Offiziere und Soldaten - all das muss ein General gewissenhaft studieren.

Die allgemeine Gesetzmäßigkeit des Kampfes in Feindesland ist: Je tiefer die Truppen ins Territorium des Feindes eindringen, desto enger halten sie zusammen; je kürzer ihr Einmarsch ist, desto schwächer ist ihr Kampfwille. Wenn man das eigene Land verlässt und im Feindesland operiert, befindet man sich in einem "kritischen" Gebiet. Wenn ein Gebiet von allen Seiten zugänglich ist, ist es ein "angrenzendes" Gebiet. Wenn man tief ins Feindesland eindringt, ist man in einem "schweren" Gebiet. Wenn man nur etwas in das Land des Feindes eindringt, ist man in einem "leichten" Gebiet. Wenn man natürliche Barrieren und Befestigungsanlagen des Feindes im Rücken und vor sich Engpässe hat, befindet man sich in einem "belagerten" Gebiet. Wenn es in einem Gebiet keinen Ausweg gibt, ist es ein "auswegloses" Gebiet. Deshalb muss ich in einem "zerstreuten" Gebiet den Willen der Armee vereinheitlichen; in einem "leichten" Gebiet muss ich meine Streitkräfte eng miteinander verbinden; in einem "strategisch wichtigen" Gebiet muss ich in schnellem Tempo dem Feind zuvorkommen; in einem "zugänglichen" Gebiet muss ich meiner Verteidigung große Aufmerksamkeit schenken; in einem "angrenzenden" Gebiet muss ich mein Bündnis mit den benachbarten Fürstentümern festigen; in einem "schweren" Gebiet muss ich die Versorgung mit Proviant erhöhen; die "schwierigen" Gebiete muss ich schnell passieren; in einem "belagerten" Gebiet muss ich die Ein- und Ausgänge blockieren; und in einem "ausweglosen" Gebiet muss ich meine Entschlossenheit zu einem Kampf auf Leben und Tod an den Tag legen. Deshalb liegt es in der Natur der Soldaten, mit aller Kraft Widerstand zu leisten, wenn sie eingekreist sind; furchtlos zu kämpfen, wenn es keinen Ausweg mehr gibt; den Befehlen ohne weiteres zu gehorchen, wenn sie in eine gefährliche Lage geraten sind.

Wenn man über die strategischen Pläne der Fürstentümer nicht weiß, kann man kein Bündnis mit ihnen schließen; wenn man die Verhältnisse der Berge, Wälder, gefährlichen Engpässe, Seen und Sümpfe nicht kennt, kann man nicht dorthin marschieren; wenn man keinen lokalen Führer einsetzt, kann man nicht das günstige Gelände ausnutzen. Wenn der Kommandeur einer Armee keine der neun Varianten der Gebiete kennt, ist sie nicht würdig, als die unbesiegbare Armee eines Bündnisherrschers bezeichnet zu werden. Wenn eine unbesiegbare Armee eine Großmacht angreift, macht sie es dem Feind unmöglich, seine Streitkräfte zusammenzuziehen. Begegnet sie dem Feind mit Gewalt, kann sie ihn daran hindern, sich mit seinen Verbündeten zu vereinigen. Deshalb ist es nicht notwendig, nach einem Bündnis mit den Fürstentumern zu streben und in anderen Staaten den eigenen Einflussbereich auszubauen. Es genügt, die eigenen strategischen Pläne zu entfalten und dem Feind mit Gewalt zu begegnen. Dann kann man die Städte des Feindes einnehmen und seine Hauptstadt zerstören. Man gewährt über die herkömmlichen Regeln hinaus Auszeichnungen und erteilt Konventionen brechende Befehle, dann kann man die ganze Armee wie einen Mann führen. Man betraut die Truppen mit Aufgaben, ohne ihnen die strategischen Pläne anzuvertrauen. Man braucht ihnen nur die günstigen Bedingungen zu nennen, ohne sie über die gefährlichen Faktoren aufzuklären. Die Soldaten können erst dann überleben, wenn man sie Gefahren aussetzt; sie können erst dann am Leben bleiben, wenn man sie in ein "auswegloses" Gebiet versetzt. Die Armee kann erst dann den Sieg davontragen, wenn sie in eine gefährliche Situation geraten ist. Deshalb liegt der Schlüssel für die militärischen Operationen darin, die strategischen Pläne des Feindes sorgfältig zu beobachten, die Kräfte auf die Hauptangriffsrichtung zu konzentrieren und eintausend Li zu marschieren, um den General des Feindes zu töten. Das ist die so genannte geschickte Taktik, mit List den Erfolg zu erringen.

Deshalb muss man an dem Tag, an dem die Entscheidung über die Operation getroffen wird, die Pässe blockieren, die Passierscheine ungültig machen und das Kommen der Gesandten des Feindes verbieten. Man überprüft insgeheim den Plan im Tempel und trifft die strategische Entscheidung. Wenn im Feindesland eine Lücke entstanden ist, muss man schnell eindringen. Man muss zuerst die strategisch wichtigen Gebiete des Feindes erobern, soll aber nicht leichtsinnig den Feind zu einer Entscheidungsschlacht herausfordern. Man soll entsprechend der Lage des Feindes den Gefechtsplan verändern und flexibel operieren. Deshalb soll man vor Beginn des Krieges so ruhig wie ein Mädchen sein, damit der Feind in seiner Wachsamkeit nachlässt und seine Schwächen an den Tag legt. Nach dem Ausbruch des Krieges soll man so schnell wie ein Hase handeln, damit der Feind nicht dazu kommt, Widerstand zu leisten.

Mehr über die Kriegskunst von Sunzi und Sun Bin

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 27. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch:
Aussprache: cān
Deutsch: essen, speisen, Nahrung zu sich nehmen, eine Mahlzeit einnehmen

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 18.08.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 68.0
AQI: 157
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 18.08.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 12.0
AQI: 50
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 18.08.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 18.08.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 5.0
AQI: 21
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 18.08.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 0.0
AQI: 0
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinas Provinzen

Chinas Provinzen sind genaugenommen 22 Provinzen, 5 autonome Gebiete, 4 regierungsunmittelbare Städte und zwei Sonderverwaltungszonen.

Chinas Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt mit einer hohen Bevölkerungsdichte.

Die Chinesische Mauer

Heute ist die Chinesische Mauer ein Zeuge der Geschichte Chinas.

China Reisen

China Reisen bietet dem Aktiv-Urlauber und Erholungssuchenden ein reiches und vielfältiges Angebot an Freizeit- und Urlaubsreisen.

China Rezepte

Chinesisches Essen - einmal davon kosten ist besser als hundertmal darüber lesen!

Chinesische Suppen

Suppen - aus der chinesischen Küche nicht wegzudenken.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.395.801.711* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Wer gefunden werden will, muss sich verbergen.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8110 CNY
1 CNY = 0.128025 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Freitag, dem 18.08.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Freitag, der 18.08.2017 um 16:52:43 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Freitag, der 18.08.2017 um 10:52:43 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 33 vom 14.08.2017 - 20.08.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 44 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 182 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 304 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 47 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer