Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Gilles" oder "Diamantina". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 25.05.2017 in:


Peking
J 04:51 K 19:31
Shanghai
J 04:52 K 18:49
Guangzhou
J 05:42 K 19:05
Lijiang
J 06:26 K 20:05

Aphorismus des Tages:


玉不琢不成器。


Jade, die nicht bearbeitet wird, wird nicht zu einem Gefäß.


Aphorismus

Auszeichnungen:

Sunzi: Marsch

Im Krieg ist nicht die Truppenstärke entscheidend.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Die Kunst des Krieges

Sun Zi sagte:

Wenn eine Armee in verschiedenen Geländen Position bezieht und die Lage des Feindes beobachtet, sind die folgenden Punkte zu beachten:

Wenn sie Berge passiert, muss sie in Tälern mit Wasser und Gras marschieren und sich auf einer gegen die Sonne gerichteten Anhöhe einquartieren. Wenn die Anhöhe vom Feind okkupiert ist, darf sie nicht bergauf angreifen. Das ist die Vorgehensweise der Armee in Gebirgsgegenden.

Nachdem sie einen Fluss durchquert hat, soll sie weit von ihm entfernt stationiert werden. Wenn ein heranrückender Gegner durch den Fluss watet, soll sie ihm nicht mitten im Strom entgegentreten. Es ist günstiger, ihn erst dann anzugreifen, wenn er die Hälfte des Flusses durchquert hat. Wenn sie ihm eine Entscheidungsschlacht liefern will, soll sie nicht in der Nähe des Flusses in Schlachtordnung aufgestellt werden. Wenn sie sich in einem Flussgebiet einquartiert, soll sie am Oberlauf und nicht am Unterlauf des Flusses Zeltlager aufschlagen. Das ist die Vorgehensweise der Armee in Flussgebieten.

Passiert sie Salzsumpf-Gebiete, soll sie dort nicht länger bleiben, sondern sie schnell verlassen. Begegnet sie in einem Salzsumpf-Gebiet dem Feind, soll sie in der Nähe von Wasser und Gras Position beziehen und Wälder im Rücken haben. Das ist die Vorgehensweise der Armee in Salzsumpf-Gebieten.

In einer Tiefebene soll sie ein ebenes und offenes Gelände besetzen, und ihre Hauptflanken sollen auf einer Anhöhe, die vorn niedrig und hinten hoch ist, Gefechtsformation annehmen. Das ist die Vorgehensweise der Armee in Tiefebenen.

Das sind die Vorteile der Prinzipien für den Truppeneinsatz in den oben erwähnten vier Situationen. Darin liegt der Grund, warum der Gelbe Kaiser die anderen vier Kaiser besiegen konnte.

Im Allgemeinen ziehen die Truppen beim Lagern hohe und trockene Plätze nassen und niedrigen sowie sonnige Plätze schattigen vor. Wenn sie in der Nähe von Wasser und Gras ihr Zeltlager aufschlagen und reichlich versorgt werden, werden die Offiziere und Soldaten an keiner Krankheit leiden, und das wird den Sieg gewährleisten. Wenn die Truppen auf Hügeln oder im Deichgebiet stationiert werden, müssen sie die sonnige Seite besetzen, und ihre Hauptflanken sollen die Hügel oder Deiche im Rücken haben. All diese Maßnahmen sind vorteilhaft für die Truppen und können die vom Gelände angebotenen Möglichkeiten ausnutzen.

Wenn es am Oberlauf eines Flusses stark regnet und das Hochwasser herabströmt, sollen die Truppen nicht sofort den Fluss durchwaten, sondern sie müssen warten, bis das Wasser zurückgeht. Wenn sie auf "Steile Felswände mit Sturzbach", "Himmlische Brunnen", "Himmlische Gefängnisse", "Himmlische Netze", "Himmlische Fallen" und "Himmlische Spalten" stoßen, dürfen sie sich ihnen nicht nähern, sondern müssen sie schnell verlassen. Während wir Abstand von ihnen halten, lassen wir den Feind ihnen näher rücken. \'Vir stehen ihnen gegenüber und veranlassen den Feind, ihnen seinen Rücken zuzuwenden. Wenn es zu beiden Seiten der Feldlager gefährliche Engpässe, Teiche, Flüsse, Schilfe, bewaldete Berge und mit üppigem Gestrüpp bewachsene Orte gibt, muss man sie sorgfältig durchsuchen, denn sie sind Plätze, wo der Feind möglicherweise einen Hinterhalt gelegt hat oder sich Auskundschafter verstecken.

Wenn der Feind heranrückt und ruhig bleibt, ist es, weil er sich auf einem schwer zugänglichen und strategisch wichtigen Terrain befindet. Wenn er uns aus der Ferne zu einem Kampf herausfordert, ist es, weil er uns veranlassen will, vorzurücken. Wenn er in einer Ebene stationiert ist, ist es, weil er über brünstige Bedingungen verfügt. Wenn sich viele Bäume bewegen, bedeutet das, dass der Feind durch Laubwerk verdeckt heranrückt. Wenn es im Unterholz viele Hindernisse gibt, bedeutet das, dass der Feind uns irrezuführen sucht. Aufgescheuchte Vögel sind ein Zeichen dafür, dass die feindlichen Truppen im Hinterhalt liegen. Aufgeschreckte Tiere deuten einen Überraschungs angriff des Feindes an.

Wenn der Staub in Form einer hohen und geraden Säule aufwirbelt, zeigt das, dass die Streitwagen des Feindes heranrollen. Wenn die Staubwolken niedrig hängen und sich ausbreiten, bedeutet das, dass seine Infanterie heranrückt. Wenn der Staub in verschiedene Himmelsrichtungen emporsteigt, zeigt das, dass der Feind Reisig im Schlepptau hat. Eine dünne und sich auf und ab bewegende Staubwolke deutet an, dass die feindlichen Truppen ihr Zeltlager aufschlagen.

Wenn die Gesandten des Feindes in bescheidener Tonart sprechen, aber seine Truppen ihre Vorbereitungen auf den Kampf beschleunigen, bedeutet das, dass er bereit ist, einen Angriff zu starten. Wenn ihre Ausdrucksweise schroff ist und der Feind einen Vormarsch vortäuscht, bedeutet das, dass er bereit ist, den Rückzug anzutreten. Wenn leichte Streitwagen zuerst ausfahren und in den Flanken aufgestellt werden, ist das ein Zeichen dafür, dass der Feind seine Truppen in Kampfformation bringt. Wenn der Feind um Waffenruhe bittet, ohne Rückschläge erlitten zu haben, muss er Ränke schmieden. Wenn er seine Truppen schnell marschieren und seine Streitwagen aufstellen lässt, muss er einen Entscheidungskampf mit uns erwarten. Wenn die Hälfte seiner Truppen vorwärtsmarschiert und die andere Hälfte abzieht, bedeutet das, dass er versucht, uns zu ködern. Wenn sich seine Soldaten an Waffen lehnen, ist es, weil sie Hunger haben. Wenn sie Wasser holen und trinken, bevor sie es in ihre Zeltlager bringen, ist es, weil sie Durst leiden. Wenn der Feind einen Vorteil sieht, aber nicht vorrückt, um ihn für sich zu nutzen, bedeutet das, dass er erschöpft ist. Wenn Vögel auf seinen Zeltlagern sitzen, zeigt das, dass sie leer sind. Wenn die Soldaten des Feindes in der Nacht schreien, deutet das ihre Unruhe an. Wenn in den Lagern des Feindes Tumult herrscht, zeigt das, dass der General seine Autorität einbüßt. Wenn die Banner und Flaggen des Feindes in Unordnung schwanken, bedeutet das, dass seine Truppen in Chaos geraten sind. Wenn die Offiziere leicht reizbar sind, ist es, weil die ganze Armee ermüdet ist. Wenn der Feind seine Pferde mit Getreide füttert, die Zugtiere für die Kost schlachtet und Küchengeräte zusammenpackt, ohne in sein Lager zurückzukehren, ist das ein Zeichen dafür, dass er verzweifelt kämpfen will, um die Umzingelung zu durchbrechen. Wenn der General in unterwürfigem Ton mit seinen Untergebenen spricht, zeigt das, dass er die Unterstützung seiner Soldaten verloren hat. Häufige Belohnungen bedeuten, dass er mit seinem Latein am Ende ist. Häufige Bestrafungen sprechen dafür, dass er in der Klemme sitzt. Wenn der General seine Untergebenen zuerst schlecht behandelt und dann Angst vor ihnen hat, zeigt das, dass es ihm an Intelligenz mangelt. Wenn die Gesandten des Feindes uns Komplimente machen und sich bescheiden verhalten, ist das ein Zeichen dafür, dass der Feind einen Waffenstillstand wünscht. Wenn die Truppen des Feindes grimmig anrücken, aber keinen Kampf entfachen und nicht abziehen, müssen wir dieser Situation große Aufmerksamkeit schenken und sie sorgfältig beobachten.

Im Krieg ist nicht die Truppenstärke entscheidend. Es genügt, wenn man den Feind nicht unterschätzt, nicht leichtsinnig vorstößt, die militärische Kraft konzentriert, sich die Lage des Feindes verdeutlicht und das Vertrauen der Untergebenen gewinnt. Wer unüberlegt handelt und seinen Feind unterschätzt, der wird bestimmt von ihm gefangen genommen werden.

Wenn die Soldaten bestraft werden, bevor sie dem General zugetan sind, werden sie ungehorsam sein. Wenn sie ungehorsam sind, ist es schwer, sie einzusetzen. Wenn sie dem General zugetan sind, aber die Disziplin nicht einhalten, können sie auch nicht zum Kampf verpflichtet werden. Deshalb muss man sie mit Milde behandeln und zugleich mit eiserner Disziplin in Zucht halten. Auf diese Weise ist der Sieg gewiss. Wenn die Befehle konsequent befolgt und die Soldaten streng diszipliniert sind, werden sie gehorsam sein. Wenn die Befehle nicht jederzeit strikt ausgeführt und die Soldaten nicht diszipliniert sind, werden sie ungehorsam seih. Die reibungslose Ausführung der Befehle spiegelt die gute Beziehung zwischen dem General und seinen Soldaten wider.

Mehr über die Kriegskunst von Sunzi und Sun Bin

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 30. April 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 创业
Aussprache: chuàng yè
Deutsch: Pionierarbeit leisten

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 25.05.2017
Uhrzeit: 13:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 37.0
AQI: 105
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 25.05.2017
Uhrzeit: 13:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 30.0
AQI: 89
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 25.05.2017
Uhrzeit: 13:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 28.0
AQI: 84
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 25.05.2017
Uhrzeit: 13:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 35.0
AQI: 99
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 25.05.2017
Uhrzeit: 13:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Reiseführer Xian

Xian ist in vielerlei Hinsicht eine bedeutende Stadt in China.

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Hautjucken - Hautkrankheiten und deren Behandlung mit TCM

Behandlung von Hautjucken mit traditionelle chinesische Medizin (TCM).

Akupunktur

Akupunktur ist die Kunst der heilenden Stiche.

Warzen - Hautkrankheiten und deren Behandlung mit TCM

Behandlung von Warzen mit traditionelle chinesische Medizin (TCM).

Tischsitten

Tischsitten beim Essen in China.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.393.517.528* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.7119 CNY
1 CNY = 0.129670 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Donnerstag, dem 25.05.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 25.05.2017 um 14:57:38 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Donnerstag, der 25.05.2017 um 08:57:38 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 21 vom 22.05.2017 - 28.05.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 129 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 267 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 5 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 132 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer