Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Gilberto" oder "Maeve". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 26.06.2017 in:


Peking
J 04:47 K 19:46
Shanghai
J 04:51 K 19:02
Guangzhou
J 05:43 K 19:16
Lijiang
J 06:27 K 20:16

Aphorismus des Tages:


Zum Baden braucht man nicht in einen großen Fluss zu steigen. Hauptsache ist, der Schmutz wird entfernt. Zum Reiten ist nicht unbedingt ein edles Pferd vonnöten, Hauptsache ist, es kann gut laufen.


史记


Aphorismus

Auszeichnungen:

Sun Zi und Sun Bin

Sun Zi und Sun Bin über die Kriegskunst.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Die Kunst des Krieges

Sun Zi über die Kriegskunst und Sun Bin über die Kriegskunst sind zwei berühmte Werke über die Kriegskunst im Altertum Chinas.

Das Buch "Sun Zi über die Kriegskunst" (chinesisch: 孫子兵法) ist längst weltweit bekannt. Es wird als "klassisches Werk über die Kriegskunst" und sein Autor Sun Zi (chinesisch: 孙子), eigentlich Sun Wu (chinesisch: 孫武) als "Meister der Kriegführung" bezeichnet. Unseres Wissens wurde das Buch in 27 Sprachen in verschiedenen Ländern herausgegeben. Der Autor von Sun Bin (chinesisch: 孙膑) über die Kriegskunstwar ein Nachkomme von Sun Wu. Seine militärischen Ideen stammten von denen Sun Wus ab. Damals wurden die Kenntnisse nicht nur mit Hilfe der Schrift verbreitet, auch die mündliche Überlieferung von Generation zu Generation innerhalb einer Familie war ein wichtiger Weg für ihre Weitergabe.

Zwischen Sunzi (Sun Wu) und Sun Bin liegen mehr als 160 Jahre. Sun Wu lebte vor mehr als 2500 Jahren in der Frühlings- und Herbstperiode (770-476 v. u. Z.), in der China begann, vom Sklavenhaltersystem zum Feudalsystem überzugehen, während Sun Bin vor mehr als 2350 Jahren in der Zeit der Streitenden Reiche (475-221 v. u. Z.) lebte, in der sich in China bereits ein Feudalsystem etabliert hatte. Beide stammten aus dem Reich Qi und hatten je ein Buch über die Kriegskunst geschrieben. Da die Tätigkeiten Sun Wus sich hauptsächlich im Reich Wu konzentrierten, nannten die Historiker sein Buch Wu Sun Zi (Meister Sun von Wu) und das Buch von Sun BinQi Sun Zi (Meister Sun von Qi). Doch nach der Östlichen Han-Dynastie (25-220), vor mehr als tausend Jahren, war das BuchQi Sun Zi durch die Kriegswirren verloren gegangen. Danach meinte man nichts anderes als das Buch Wu S un Zi, wenn man vom Buch Sun Zi über die Kriegskunst sprach.

Das Verschwinden des Buches Qi Sun Zi hat in der Geschichte viele Missverständnisse und Spekulationen hervorgerufen. Nach der Song-Dynastie (960-1279) glaubten manche chinesische und japanische Gelehrte, dass Sun Wu und Sun Bin ein und dieselbe Person seien, andere hielten Wu 5 un Zi und Qi S un Zi für ein und dasselbe Buch, wieder andere meinten, dass das Buch Sun Zi über die Kriegskunst von Sun Bin geschrieben worden sei. Diese Missverständnisse und Spekulationen sowie die daraus resultierenden Auseinandersetzungen setzten sich bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts fort.

Im April 1972 wurden aus dem Grab Nr. 1 der HanDynastie auf dem Yinque-Berg im Kreis Linyi, Provinz Shandong, Bambustäfelchen mit Wu S un Zi und Qi S un Zi aus der frühen Westlichen Han-Dynastie (206 v. u. Z.-24 u. Z.) freigelegt. Der gleichzeitige Fund beider Bücher aus demselben Grab beweist, dass es in der Geschichte wirklich Sun Wu und Sun Bin gab und dass sie jeweils ein Buch geschrieben hatten. Dadurch wurde das Rätsel des Buches Sun Zi über die Kriegskunst endlich gelöst.

Sowohl Sun Zi über die Kriegskunst als auch Sun Bin über die Kriegskunst sind nur Fragmente. Da die überlieferten Ausgaben des Buches Sun Zi über die Kriegskunst zahlreich sind, sind die militärischen Ideen von Sun Wu als ein vollständiges wissenschaftliches System erhalten. Von Sun Bin über die Kriegskunst hingegen gibt es nur diese eine Originalfassung auf Bambustäfelchen. Deshalb kann sie nicht vollständig die militärischen Ideen von Sun Bin widerspiegeln.

Von Sun Bin über die Kriegskunst können nur 16 Artikel bestätigt werden, die übrigen 15 Artikel sind fragwürdig. Es ist nicht mehr nachweisbar, wie viele und welche Artikel das Buch eigentlich hatte. Trotzdem können wir aus der vorhandenen Schrift die Beziehung zwischen der Theorie Sun Bins und der seines Vorfahren und Lehrers Sun Wu ersehen. Im Artikel "Die Anfrage Tianjin nach dem Festungskampf" heißt es: "Die Kriegskunde von Suns wurde im Krieg zwischen Wu und Yue von Sun Wu bestätigt und in der Qi-Zeit von Sun Bin weiterentwickelt. Sie entspricht dem Natur- und Gesellschaftsgesetz." Das ist das objektive Urteil der Schüler von Sun Bin über die Kriegskunde von Suns. Ihrer Meinung nach wurde diese Theorie zuerst von Sun Wu im Krieg zwischen Wu und Yue als eine wissenschaftliche Wahrheit bestätigt und hatte großen Einfluss, dann wurde sie von Sun Bin im Kampf zwischen Qi und Wei weiterentwickelt und erneut als eine wissenschaftliche Wahrheit nachgewiesen.

Aus den Bambustäfelchen von Sun Bin über die Kriegskunst geht hervor, dass dieses Buch genauso wie das Buch von Sun Wu ein strategisches Werk war, das im Zeitgeist die Kriegführung anleitete und die Gesetzmäßigkeiten der militärischen Operationen aufdeckte. Sun Wu ist in China als der Begründer der Kriegskunde bekannt. Nach historischen Aufzeichnungen gab es in der Geschichte mehr als dreitausend militärische Bücher, die nach seinem Buch erschienen. Etwa tausend von ihnen sind bis heute überliefert. Man kann mit Recht sagen, dass die Kriegskunde von Suns die Hauptströmung der chinesischen Kriegskunde darstellt und deren gute Traditionen repräsentiert. Die chinesische Kriegskunde hat viele gute Traditionen, zwei davon sind am hervorstechendsten:

Erstens, die vorsichtige Behandlung des Krieges. Sun Zi war der Meinung: "Krieg ist für den Staat eine Angelegenheit von großer Wichtigkeit, eine Sache auf Leben und Tod und der Weg zu Sein oder Nichtsein. Daher ist es notwendig, ihn gewissenhaft zu studieren." ("Strategem") Sun Bin meinte ebenfalls: "Deshalb muss man die Frage des Krieges gewissenhaft studieren." ("Die Audienz bei König Wei") Es ist erwähnenswert, dass Sun Bin Wert auf die Gerechtigkeit des Krieges legte. Er sagte: " ... entfesselte eine Armee ohne Gerechtigkeit einen Krieg, ist niemand auf Erden in der Lage, .. .ihre Kampfkraft zu stärken." ("Die Audienz bei König Wei") Er wies darauf hin: "Wer kriegslüstern ist, der wird den Staat zugrunde richten; wer auf den Sieg erpicht ist, der wird Schande herbeiführen. Den Krieg mag man nicht, den Sieg begehrt man nicht." ("Die Audienz bei König Wei") Und: "Der Kriegsabscheu ist das höchste militärische Prinzip." ("Die Auswahl der Soldaten") Daraus ist ersichtlich, dass Sun Bin gegen eine Aggressions- und Kriegspolitik war. Die Kriegslüsternheit wird den Staat zugrunde richten, und die Siegessucht wird Unheil mit sich bringen. Die korrekte Einstellung lautet: "Man darf den Krieg erst dann führen, wenn man sich dazu gezwungen sieht." ("Die Wetterverhältnisse im Krieg") Deshalb sind die chinesischen Militärstrategen immer der Ansicht, dass der Krieg verhängnisvoll ist und dass man den Krieg nur studiert, um ihn zu verhindern.

Zweitens, die Erforschung des Kriegsgesetzes. In Sun Zi über die Kriegskunst wird das Kriegsgesetz erwähnt. Es heißt z. B.: "Wenn der Kampf nach dem Kriegsgesetz mit einem Sieg enden wird, kann man sich für den Kampf entscheiden, selbst wenn der Souverän den Befehl erlässt, den Kampf aufzugeben. Wenn man nach dem Kriegsgesetz keine Chance auf den Sieg hat, soll man nicht kämpfen, selbst wenn der Souverän den Befehl erteilt, den Kampf zu führen." ("Gelände'') Was ist also das Kriegsgesetz? Das hat Sun Wu jedoch nicht erklärt. Doch Sun Bin hat den Inhalt des Kriegsgesetzes erläutert. Er sagte: "Um das Kriegsgesetz zu beherrschen, muss man sich sowohl in der Astronomie als auch in der Geografie auskennen, sich sowohl der Unterstützung des Volkes erfreuen als auch über die Lage des Feindes informieren. Um Truppen in Kampfformation zu bringen, muss man das Wesentliche der acht Gefechtsaufstellungen begreifen. Wenn man des Sieges sicher ist, soll man kämpfen; wenn man keine Siegesaussichten hat, soll man auf den Kampf verzichten.

Solch ein Feldherr ist ein guter General, der in der Lage ist, dem Souverän bei der Landesverteidigung zu helfen. ("Die acht Gefechtsaufstellungen") Das heißt, dass die Wetterverhältnisse, die geografischen Bedingungen, die Unterstützung des Volkes, die Kampfmoral der Truppen, die Lage des Feindes, die Taktik und die Chance auf den Kampf zum Kriegsgesetz gehören.

Die oben erwähnten zwei guten Traditionen der chinesischen Kriegskunde, die die Kriegskunde von Suns repräsentiert, zeigen, dass das Studium des Krieges um der Verteidigung des Friedens willen und das Hochhalten des Banners des gerechten Krieges zum Kampf gegen Aggressionen auch für die heutige und sogar für die zukünftige Welt von großer Bedeutung sind.

Das Buch Sun Zi über die Kriegskunst ist eine seltene Kostbarkeit des chinesischen Militär- und Kulturerbes und eines der ältesten Werke über die Kriegskunst in der Militärgeschichte Chinas. Es verkörpert das Wesentliche der chinesischen Kriegskunde und wird als "das erste Buch über die Kriegskunst der Welt im Altertum" bezeichnet. In ihm werden die Beziehungen zwischen dem Krieg im Altertum Chinas einerseits und der Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur andererseits allseitig zusammengefasst. Das zweite Werk verallgemeinert die Kriegserfahrungen aus der Mitte der Zeit der Streitenden Reiche und der Zeit davor, übernimmt und entwickelt die militärischen Ideen von Sun Zi (Sun Wu). In ihm kommt ein naiver Materialismus zum Ausdruck.

Mehr über die Kriegskunst von Sun Zi und Sun Bin

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 2. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 种种
Aussprache: zhǒng zhǒng
Deutsch: alle Arten, Allerlei

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Weitere Artikel zum Thema

Sunzi: Strategem

Als Strategema (auch Strategem) wird eine List (auch Kriegslist), ein Trick oder eine manipulative Aktion in Politik und Militär sowie im Privatleben bezeichnet.

Sunzi: Kriegsführung

Die Kriegsführung, also die Art und Weise, wie man Kriege führt, ist seit dem Altertum ein Thema, das Militärs, Staaten und Historiker beschäftigt.

Sunzi: Angriff mit Strategem

Die beste Taktik im Krieg ist, das Land des Feindes als Ganzes und intakt zu erobern.

Sunzi: Nutzung der Kraft

Der Angriff der Truppen auf den Feind wie der Wurf von Steinen gegen Eier ist ein Beispiel für den Kampf eines Starken gegen einen Schwachen.

Sunzi: Schwächen und Stärken

Derjenige, der sich auf die Kriegführung versteht, ist in der Lage, den Feind zu dirigieren.

Sunzi: Kampf um die Initiative

Der Kampf um die militärische Initiative bringt sowohl Vorteile als auch Gefahren mit sich.

Sunzi: Neun taktische Varianten

Es gibt fünf Schwächen, die für einen General verhängnisvoll sein können.

Sunzi: Marsch

Im Krieg ist nicht die Truppenstärke entscheidend.

Sunzi: Gelände

Es gibt sechs Situationen, die zu einer Niederlage führen.

Sunzi: Neun Varianten der Gebiete

In einem ausweglosen Gebiet muss man mutig kämpfen, um dem Tod zu entrinnen.

Sunzi: Feuerangriff

Es gibt fünf Arten des Feuerangriffs.

Sunzi: Einsatz von Spionen

Es gibt fünf Arten von Spionen, die einzusetzen sind.

Sun Bin: Die Gefangennahme Pang Juans

Einst war König Hui von Wei bereit, Handan, die Hauptstadt des Reiches Zhao, einzunehmen.

Sun Bin: Die Audienz bei König Wei

Wer kriegslüstern ist, der wird den Staat zugrunde richten.

Sun Bin: Die Anfrage des Königs Wei

Man muss die langen Waffen in den vorderen Reihen und die kurzen Waffen in den hinteren Reihen einsetzen.

Sun Bin: Die Anfrage Tian Jis nach dem Festungskampf

Fußangeln können zeitweilig als Stadtgräben dienen.

Sun Bin: Die Auswahl der Soldaten

Der militärische Sieg hängt von der Auswahl der Soldaten ab.

Sun Bin: Die Wetterverhältnisse im Krieg

Manchmal kann man auch einige kleine Siege davontragen, ohne sich auf gute Wetterverhältnisse, günstiges Gelände und die Unterstützung des Volkes zu stützen

Sun Bin: Die acht Schlachtordnungen

Um Truppen in Kampfformation zu bringen, muss man das Wesentliche der acht Schlachtordnungen begreifen.

Sun Bin: Die Bedeutsamkelt des Geländes

Die Vor- und Nachteile der fünf Arten des Geländes für Kampfhandlungen sind zu vergleichen.

Sun Bin: Die günstige Situation

Flexible Kampfhandlungen kann man mit Schiffen und Wagen vergleichen.

Sun Bin: Die Methode des Truppeneinsatzes

Die Truppen werden angemessen verteilt und der Schwerpunkt wird richtig gelegt.

Sun Bin: Die Auswahl von fähigen Personen

Die Befehligung der Truppen und die Mobilisierung des Volkes sind wie das Wiegen mit einer Waage.

Sun Bin: Die Bewahrung einer hohen Kampfmoral

Am Tag des Kampfes muss man eine lang anhaltende hohe Kampfmoral bewahren.

Sun Bin: Die Einrichtung der Ämter Teil 1

Man verlegt nach der Vernichtung einer feindlichen Armee unverzüglich die Truppen, um sich auf andere starke Feinde vorzubereiten.

Sun Bin: Die fünf Unterweisungen

Es gibt insgesamt fünf Unterweisungen: die Unterweisung im Inland, die Unterweisung auf dem Marsch und beim Lagern, die Unterweisung in der Armee, die Unterweisung bei der Gefechtsaufstellung und die...

Die zehn Schlachtordnungen

Es gibt zehn Schlachtordnungen. Jede dieser Schlachtordnungen hat ihre Vorzüge.

Die zehn Fragen

Die zehn Fragen des Feldherren.

Die Positionen der beiden Krieg führenden Parteien

Bei der Kriegführung gibt es eine angreifende und eine sich verteidigende Armee.

Diejenigen, die sich auf das Kriegshandwerk verstehen

Die Armee hat im Kampf vier Wege und fünf Bewegungen.

Die fünf Typen von Armeen und die fünf Gnaden

Die Armee, die ins Land des Feindes eingedrungen ist, zeigt oft fünf Gnaden und begeht fünf Gräuel.

Die militärische Niederlage

Wenn die Angriffswaffen nicht gut sind und die starke Verteidigungsanlagen des Feindes nicht durchbrechen können, wird die Armee eine Niederlage erleiden.

Die Eigenschaften des Generals

Der General muss für Gerechtigkeit eintreten, sonst kann er nicht unvoreingenommen und unparteiisch bleiben.

Die Tugenden des Generals

Die Güte des Generals liegt darin, diejenigen, die sich Verdienste erworben haben, unverzüglich zu belohnen und diejenigen, die Fehler begangen haben, sofort zu bestrafen.

Ursachen für Niederlagen des Generals

Für Niederlagen des Generals gibt es folgende Ursachen:

Männliche und weibliche Städte

Die Unterscheidung zwischen "männlichen" und "weiblichen" Städten.

Die fünf Grundsätze und neun Eroberungen

Die neun Eroberungen sind die notwendigen Mittel, um den Gegner zu besiegen.

Die Konzentration und die Aufteilung

Die Konzentration der Streitkräfte ist besser als die Aufteilung.

Das Ungewöhnliche und das Gewöhnliche

Es ist ein Naturgesetz, dass jedes Ding unter dem Himmel in sein Gegenteil umschlägt, wenn es auf die Spitze getrieben wird.

Kurzbiografie von Sunzi

Die Artikel von Sunzi über die Kunst der Kriegführung wurden als "klassisches Werk über die Kriegskunst" bezeichnet.

Kurzbiografie von Sun Bin

Sun Bin studierte mit Pang Juan zusammen die Kunst der Kriegführung.

Die Kunst des Krieges

Illustrationen zu den Büchern von Sunzi und Sun Bin über die Kriegskunst.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 25.06.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 11.0
AQI: 46
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 25.06.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 20.0
AQI: 68
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 25.06.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 11.0
AQI: 46
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 25.06.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 45.0
AQI: 124
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 25.06.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Die chinesische Teekultur - China, Heimat des Tees

Zum täglichen Leben gehören sieben Dinge, nämlich Brennholz, Reis, Speeimat des Tees

Zhenjiang im Jiangnan-Gebiet

In der Mitte der Provinz Jaingsu ist Zhengjiang mit einer 3.000 jährigen Geschichte eine bekannte kulturhistorische Sta im Jiangnan-Gebiet

Gletscherlandschaften in Tibet

Die Gletscherlandschaft Tibets ist ebenso imposant wie prächtig. Tibet hat den weltgrößten Stausee aus Eis und Schnee.

Leben der gläubigen Protestanten in China

70% der chinesischen Protestanten leben auf dem Lande. Unter ihnen it TCM

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Chinas Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt mit einer hohen Bevölkerungsdichte.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.394.361.262* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Wissen ist Macht.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.6413 CNY
1 CNY = 0.130868 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Sonntag, dem 25.06.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Montag, der 26.06.2017 um 01:12:23 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Sonntag, der 25.06.2017 um 19:12:23 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 25 vom 19.06.2017 - 25.06.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 98 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 235 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 357 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 100 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer