Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Joseph" oder "Claudina". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 23.02.2017 in:


Peking
J 06:56 K 17:59
Shanghai
J 06:27 K 17:47
Guangzhou
J 06:53 K 18:27
Lijiang
J 07:48 K 19:16

Aphorismus des Tages:


Nur im kalten Winter stellt man fest, dass Kiefern und Zypressen frostbeständig sind.


论语


Aphorismus

Auszeichnungen:

Shennongjia Introduction

Shennongjia is a natural medicinal herb garden.

Random photo: Impressions of China

Located in Central China’s Hubei Province, Shennongjia (Shenong’s Ladder for the area to commemorate a legendary emperor, Shennong, believed to be the forefather of traditional Chinese herbal medicine and agriculture) covers an area of 3,250 square kilometers. Approximately 1.7 million years ago, because of a glacier of the Quaternary Period, at least one-third of the earth’s land mass was covered with snow and ice about 1,000 meters thick, resulting in a heavy loss of life. It fortunately escaped the destruction of the glacier and became a haven to plants and animals, which have long perished elsewhere.

Home to 2,400 species of plants and 500 kinds of animals, Shennongjia is a natural botanical garden and zoo. In Shennongjia, 29 plants generally referred to as “living fossils” are found, including the dove tree, ginkgo and fit. Endangered animal species, such as the snub-nosed monkey, leopard and South China tiger, live there.

Shennongjia is also a natural medicinal herb garden. At least 60 of its 2,013 medicinal herbs have proven effective in preventing and treating cancer and other diseases. But what makes Shennongjia most mysterious is the possible existence of the legendary “Wild Man,” known as “big foot” in the West. In the late Qing Dynasty, local chronicles recorded the existence of the “Wild Man” as a 2-meter-tall creature with ape-like facial features and a body covered with red hair. Standing on two legs, it has no tail and usually leaves large footprints on snow and in the fields. Although many people claimed to have Seen the “Wild Man,” nobody has ever caught one, despite efforts by scientists. Some scientists say the creature may be an unknown primate.

Shennongjia was open to visitors in 1993. In 1996, it received 120,000 tourists. The number of tourists reached 500,000 in 2002. In 1990, Shennongjia was listed in the United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization’s “Man and Biosphere” project.

An ideal place for tourists to start their journey to Shennongjia is Yichang, a city in Hubei. Yichang is the last stop for a downstream trip through the Three Gorges, the most spectacular scenery on China’s largest river, the Yangtze River. Known for magnificent, tranquil and mountainous landscapes, the Three Gorges section of the river is 201 kilometers long, of which 140 kilometers flow through Hubei Province. From Yichang it takes about five hours to reach Shennongjia by bus. The ideal time to visit Shennongjia is from May to October, staying there for one to four days. Shenlongjia now has several well-furnished hotels where programme-controlled telephones are available. In several towns in Shennongjia, there are amusement halls, cinemas, shopping malls and free markets where medicinal herbs, tea, root carvings and potted plants are sold. In Shennongjia, everything is easy for visitors to understand because there are no cultural relics. What permeates it is the naked beauty of nature—thick forests, streams, flowers, birds and fresh air. Autumn is the most wonderful season in Shennongjia. Adormed with plants and flowers of different colours, the mountains look like a large oil painting. On the bottom is the green grassland, above that is a large yellow arrow bamboo forest, and above the bamboo forest are forests embellished with unknown flowers.

Shennongjia is also known for its many inscrutable caves. In one grotto, which can accommodate at least 10,000 people, the temperature varies so much that visitors can experience the four different seasons. Glaciers fill another grotto even in summer. Some of the caves are connected with subterranean rivers and fish teem in the sulterranean rivers. Each year, soon after the first spring thunderstorm, shoals of fish rush out of them. For visitors, a trip to Shennongjia’s specimen hall can be a king of compensation. Covering an area of 120 square meters, the hall displays specimens of 400-plus animals, birds, fish, butterflies and insects, which exist in Shennongjia. They include the snub-nosed monkey, white bear, South China tiger, wild boar, black bear, jackal, white stork and golden pheasant. Also on display in the hall is a mosquito 40 millimeters long and 98 millimeters wide when its wings are spread. It is said to be the largest mosquito in the world.

For researchers and visitors alike, the primitive forests of Shennongjia spell too many mysteries closely linked with its geological changes.

Shennongjia has been listed by UNESCO as one of nature reserves for wildlife protection in a global programme, the “Human Beings and Biosphere.”

Pan Gu 盘古

Legend relates that Pan Gu盘古(creator of the universe in Chinese mythology), who was born in the Kunlun Mountains, took up a broad axe and wielded it with all his might to crack open the dark egg. The light clear part of the egg floated up and formed the heavens, the clod, turbid matter stayed below to form earth. Pan Gu stood in the middle with his head touching the sky and his feet planted on earth. The heavens and the earth began to grow little by little every day, and Pan Gu grew along with them. After thousands of years, the sky was higher, the earth thicker, and Pan Gu stood between them like a pillar so that they would never join again. When Pan Gu died, his breath became the wind and clouds; his voice the rolling thunder. Pan Gu’s one eye became the sun and the other the moon. His body and limbs turned into five big mountains and his blood formed the raring water. His veins became far-stretching roads and his muscles fertile land. The innumerable stars in the sky came from his hair and beard, His marrow turned into jade and pearls. His sweat flowed like the good rain and sweet dew that nurtured all things on earth. Until Pan Gu’s death, there were no human beings but only lords. The endless fights between lords enmeshed the whole world with evils. Monstrous floods came to wash all evils away and carried a big gourd that protected a brother Fuxi 伏羲 (a legendary ruler of great antiquity, the first of the Three August Ones 三皇, credited with the invention of hunting and fishing and the domestication of animals) and his sister Nüwa 女娲 (a creator goddess who patched with stone blocks the holes in the sky made by Gonggong 公公, the Spirit of Water, in a conflict with Zhuanxu 颛顼, the Spirit of Fire) inside. They got married and gave birth to all the lords who then created human beings.

More About The Hubei Province

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 27. Januar 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch:
Aussprache:
Deutsch: besetzen, etw in Besitz nehmen

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 23.02.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 31.0
AQI: 91
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 07.05.2014
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 90.0
AQI: 169
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 23.02.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 23.0
AQI: 74
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 23.02.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 51.0
AQI: 139
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 23.02.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Suzhou Introduction

Suzhou known for its resplendent gardens and beautiful scenery.

A Profile Of China

Among the worlds four most famous ancient civilizations, Chinese civilization is the only one in the world that has been developing for more than 5,000 years without interruption.

Anhui Introduction

The history of the Anhui province can be traced to the Spring and Autumn period more than 2,500 years ago.

Guangdong Introduction

The history of Guangdong Province dates back to the Spring and Autumn period, more than 2,500 years ago.

Shennongjia Introduction

Shennongjia is a natural medicinal herb garden.

China Population

The population of the world's largest country and the ethnic peoples of the People's Republic of China.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.391.079.786* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Wer den Kern essen will, muss die Nuss knacken.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.2311 CNY
1 CNY = 0.138292 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Donnerstag, dem 23.02.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 23.02.2017 um 19:46:11 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Donnerstag, der 23.02.2017 um 12:46:11 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 8 vom 20.02.2017 - 26.02.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 219 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 358 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 96 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 223 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer