Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Catón" oder "Olívia". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 23.02.2017 in:


Peking
J 06:56 K 17:59
Shanghai
J 06:27 K 17:47
Guangzhou
J 06:53 K 18:27
Lijiang
J 07:48 K 19:16

Aphorismus des Tages:


Nur im kalten Winter stellt man fest, dass Kiefern und Zypressen frostbeständig sind.


论语


Aphorismus

Auszeichnungen:

Separate Regimes von Kriegsherren

Im August 1916 verkündete Li Yuanhong im Amt des Großpräsidenten die Wiederherstellung der Verfassung der Republik China und die Einberufung des Parlaments sowie die Abschaffung des Militärbüros Guangdong.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Nach dem Tod von Yuan Shikai stand die Beijing-Regierung immer noch unter der Kontrolle der Kriegsherren Beiyang (Norden). Die Beiyang-Kriegsherren, die sich in drei Zweige eingeteilt waren, kontrollierten den Norden Chinas. Die Wan-Fraktion (Provinz Anhui) unter der Führung von Duan Qirui, der aus Hefei der Provinz Anhui stammte, wurde von Japan unterstützt und übernahm die Kontrolle über Wan, Lu (Shandong), Zhe (Zhejiang), Min (Fujian), Shan (Shaanxi) und andere Provinzen. Die Zhi-Fraktion (Provinz Hebei) von Feng Guozhang (1859-1919), der aus Hejian in Zhili stammte, hatte England und Amerika hinter sich. Unter ihrer Kontrolle standen Su (Jiangsu), Gan (Jiangxi), E (Hubei) und andere Provinzen. Die Feng-Fraktion (Provinz Liaoning), die von Zhang Zuoling, der aus Haicheng in Fengtian stammte, geführt war, kontrollierte die Provinzen in Nordosten. Außerdem stand Shanxi unter der Kontrolle der Jin-Fraktion, die von Yan Xishan geführt wurde. Und Zhang Xun, der nach Gelegenheiten suchte, um Puyi bei der Restaurierung der Monarchie zu helfen, stationierte Truppen in Xuzhou. Die südlichen Kriegsherren, die von dem Militärverwaltungsbüro von Hu Guo Jun geführt wurden, bestanden aus der Dian-Fraktion unter der Führung von Tang Jirao und der Gui-Fraktion unter der Führung von Lu Rongting. Unterstützt von diversen ausländischen Kräften kämpften verschiedene Fraktionen der Kriegsherren um die Stelle der Zentralregierung, was dazu führte, dass die Regimes ständig wechselten, so dass es oft zu Kriegskatastrophen und großen Leiden des Volkes kam.

Im August 1916 verkündete Li Yuanhong im Amt des Großpräsidenten die Wiederherstellung der Verfassung der Republik China und die Einberufung des Parlaments sowie die Abschaffung des Militärbüros Guangdong. Allerdings blieb die Militärmacht der Beijing-Regierung praktisch in den Händen von Duan Qirui, der damals Premierminister war. Weil er mit der Macht der Fraktion Wan unzufrieden war, befahl Li Yuanhong, Duan Qirui von seinem Amt zu entfernen, der wiederum die Wan-Fraktion und die Zhi-Fraktion ihre Unabhängigkeit erklären ließ. Außerdem richtete Duan in Tianjin das allgemeine Beratungskommando der unabhängigen Provinzen ein, um Li Yuanhong zu stürzen. Li Yuanhong bat bei Zhang Xun, einem Kriegsherrn aus Xuzhou, um Hilfe. Zhang kam nach Beijing, um den Konflikt zu schlichten. Zhang führte seine Zopf-Armee nach Beijing und brütete mit den Kriegsherren und Anhängern des Qing-Hofs ein Komplott aus, um die Qing- Dynastie zu restaurieren. Am 1. Juli 1917 setzten Zhang Xun und Kang Youwei und andere Pu Yi, den abgesetzten Kaiser der Qing, wieder in sein altes Amt ein.

Die Restaurierung der Monarchie durch Zhang Xun stieß bei der Bevölkerung in ganz China auf starke Ablehnung. Duan Qirui vereidigte in Machang in Tianjin die Truppen auf sich und ernannte sich zum General der Armee gegen Zhang. Er ergriff die Gelegenheit und startete in Beijing einen Kampf gegen Zhang Xun. Zhang floh nach seiner Niederlage. Pu Yi müsste nach einer Amtszeit von nur zwölf Tagen wieder abdanken. Duan Qirui hielt sich für einen Helden, der die Republik wiederherzustellen habe, und bekleidete nun das Amt des Staatspremiers. Unter seiner Leitung wurde die Kriegserklärung gegen Deutschland im ersten Weltkrieg beschlossen. Eine große Menge von Geld wurde von Japan geliehen. Duan Qirui organisierte die so genannte "Can Zhan Jun" (Die beteiligte Armee), um seine Macht zu vergrößern und seine Diktatur zu stärken. Zugleich lehnte er die Wiederherstellung des Parlaments und der provisorischen Verfassung ab.

Mitte Juli kam Sun Yatsen in Guangzhou an und berief das außerordentliche Parlament mit dessen Mitgliedern ein. Außerdem organisierte er die Militärregierung mit sich selbst als "Großmarschall", um Duan Qirui nieder zu schlagen, der als Verräter der Republik galt. Das war der Anfang der Huafa- Bewegung (Verteidigung der Verfassung). Diese Bewegung verbreitete sich in mehr als zehn Provinzen im Norden und Süden. Die Militärregierung zersplitterte sich und wurde von den Kriegsherren Dian (Y unnan) und Gui (Guangxi) kontrolliert. Diese veränderten das System des Großmarschalls in das von sieben Führern, um Sun Yatsen auszuschließen. Entrüstet verließ Sun Yatsen das Amt. Kurz danach schlossen Norden und Süden einen Frieden ab. Die Hufa-Bewegung endete mit einer Niederlage.

Danach geriet die Beijing-Regierung unter die Kontrolle von verschiedenen Kriegsherren, z. B. Wan, Zhi und Feng. Lokale Kriegsherren, Kompradoren und Landherren, die einer nach dem anderen mit den ausländischen Kräften kollaborierten, besaßen ihre eigenen Militärkräfte und kämpften um größeres Gebiet, was die chinesische Politik in eine chaotische Lage brachte.

Mehr über die Geschichte Chinas

  • Ergreifung der Staatsmacht
    Am 16. November 1911 gründete die Qing-Dynastie ein Kabinett mit Yuan Shikai an der Spitze, der die Militärmacht in seinen Händen hatte.
  • Separate Regimes von Kriegsherren
    Im August 1916 verkündete Li Yuanhong im Amt des Großpräsidenten die Wiederherstellung der Verfassung der Republik China und die Einberufung des Parlaments sowie die Abschaffung des Militärbü...
  • Die Bewegung der Neuen Kultur
    Die Redaktion von Neue Jugend wurde von Shanghai nach Beijing verlegt.
  • Gründung der KPCh
    Die Bewegung des 4. Mai und die Gründung der kommunistischen Partei Chinas (KPCh).
  • Nordfeldzug
    1919 hat Sun Yatsen die chinesische Revolutionspartei in Chinesische Kuomintang-Partei umgebildet.
  • Rote Zone und Weiße Zone
    Die Sowjetzone (Rote Zone) und die von Kuomintang beherrschte Zone (Weiße Zone).
  • Der Lange Marsch
    war ein dramatisches Ereignis. Über 80000 Menschen nahmen an dem Langen Marsch teil.
  • Bewegung des 9ten Dezember
    Das Ereignis am 19. September und die Bewegung des 9. Dezembe.
  • Der Xian-Zwischenfall
    Im Sommer 1935 errichtete Chiang Kaischek in Xian das nordwestliche Hauptquartier zum Kampf gegen die Kommunisten.
  • Japanische Aggression
    Widerstandskrieg gegen die japanische Aggression.
  • Kampf zwischen zwei Schicksalen
    Nach dem Widerstandskrieg versuchte Kuomintang, China zu regieren. Kuomintang und die Kommunistische Partei Chinas standen sich immer noch feindlich gegenüber.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 27. Januar 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 1 (siehe: HSK)
Chinesisch:
Aussprache: chéng
Deutsch: werden

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 23.02.2017
Uhrzeit: 11:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 12.0
AQI: 50
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 07.05.2014
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 90.0
AQI: 169
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 23.02.2017
Uhrzeit: 11:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 24.0
AQI: 76
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 23.02.2017
Uhrzeit: 11:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 126.0
AQI: 187
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 23.02.2017
Uhrzeit: 11:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Delikatessen aus Guilin

In der Xiamen-Küche dominieren leichte, etwas scharfe Gerichte.

Wasserfälle in Tibet

In den stillen Bergen Ost-, Südwest-, Südost- und Nordosttibets sind inmitten überhängender Felsen zahlreiche Wasserfälle unterschiedlicher Formen und Größen zu sehen.

Regierungsbezirk Hami in Xinjiang

Hami hat eine larichte

Naturlandschaften in Guangzhou

Neben den zahlrten und deren Behandlung mit TCM

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Chinesische Suppen

Suppen - aus der chinesischen Küche nicht wegzudenken.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.391.071.942* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.2311 CNY
1 CNY = 0.138292 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Donnerstag, dem 23.02.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 23.02.2017 um 12:45:30 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Donnerstag, der 23.02.2017 um 05:45:30 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 8 vom 20.02.2017 - 26.02.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 219 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 358 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 96 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 223 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer