Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Lubin" oder "Malena". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 27.05.2017 in:


Peking
J 04:50 K 19:32
Shanghai
J 04:52 K 18:50
Guangzhou
J 05:41 K 19:06
Lijiang
J 06:26 K 20:06

Auszeichnungen:

Seenlandschaften in Tibet

Die Seen in Tibet sind zahlreich wie die Sterne am Himmel und erwecken natürlich großes Interesse bei in- und ausländischen Touristen.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus Tibet

Der Nam Co, der Yamzhog Yumco, der Mapan Yumco und so weiter sind alle ideale und weltbekannte Ziele des Tourismus.

Tibet hat nicht nur die größte Anzahl von Seen in China, sondern auch die höchstgelegenen Seen der Welt. Tibet hat1500 Seen verschiedener Größe. Mit einer Seefläche von 24566 km² besitzt Tibet 30 % der Gesamtseefläche Chinas; 787 Seen Tibets haben eine Fläche von mehr als einem km². Das Tibet-Hochplateau ist damit nicht nur das größte Gebiet Chinas, in dem so viele Seen konzentriert sind, sondern auch das Hochplateau mit den meisten Seen und der größten Seefläche der Welt.

Die Seen in Tibet gehören zu verschiedenen Kategorien. Je nach ihren Verbindungen zu Flussnetzen werden die Seen in Binnenseen und in die in Flüsse mündenden Seen eingeteilt. Nach der chemischen Zusammensetzung ihres Wassers werden sie in Süßwasser-, Salzwasser- und Salzseen eingeteilt. Nach ihrer Entstehung werden sie in tektonische, Gletscher- oder Abdämmungsseen untergliedert. Sie haben fast alle Merkmale chinesischer Seen. Die meisten Seen in Tibet haben klares Wasser, in dem sich die Schneegebirge spiegeln. Dies alles bildet eine schöne Landschaft. An den Seen liegen üppige Weiden; im See sind unzählige Wassertiere und Fische zu sehen.

In größeren Seen gibt es fast immer Inseln, die man "Reich der Vögel" nennt. Besondern die Vogelinsel in Banggong Co ist da zu nennen. Nordtibet hat mehr als 400 Salzseen. Ihr Wasser enthält Salze, Mirabilit und andere seltene Elemente. In Südtibet gibt es auch viele heiße Quellen in Seen.

In Tibet haben viele Seen eine religiöse Bedeutung. Der Nam Co, der Mapam Yumco und der Yamzhog Yumco werden von den Tibetern als "drei heilige Seen in Tibet" verehrt.

Der Basum Co - das Landschaftsgebiet der staatlichen AAAA-Kategorie in Tibet

Der schöne Basum Co ist eine in ganz Tibet bekannte Landschaft mit dem gleichnamigen schönen See. Er liegt im Kreis Gongbo´gyamda, in etwa 90 km Entfernung von der Kreisstadt Golinka und 120 km vom Marktflecken Bayi.

Der See ist etwa 18 km lang, durchschnittlich 1,5 km breit, bis zu 60 m tief und hat eine Fläche von nahezu 26 km². Er liegt 3538 m über dem Meeresspiegel. Die den See umgebenden Gipfel sind während des ganzen Jahres mit Schnee bedeckt, am Fuß des Gebirges aber dehnen sich unermessliche Wälder, in denen Bären, Leoparden, Blauschafe und Moschustiere vorkommen. Im Vergleich zu den majestätischen und imposanten Seen wie dem Nam Co, dem Yamzhog Yumco und dem Mapam Yumco ist der Basum Co friedlich, malerisch und still. Niemand kann seiner ruhigen Anziehungskraft entgehen.

Für zahlreiche Gläubige ist auch dieser ein heiliger See. Am 15. Tag des vierten Monats nach dem tibetischen Kalender findet hier das traditionelle Fest der Seeumrundung statt. Auf einer Insel in der Seemitte steht der Cozong-Tempel der Nyingma-Sekte aus dem 17. Jahrhundert.

1997 wurde der See von der Internationalen Tourismusorganisation in den Status einer Weltsehenswürdigkeit erhoben. 2001 erhielten die ersten fünf Sehenswürdigkeiten Tibets vom Staatlichen Amt für Tourismus die AAAA-Kategorie. Der Basum Co ist das einzige Landschaftsgebiet darunter. 2002 wurde er in die Liste der nationalen Waldparks aufgenommen.

Der Nam Co

Der Nam Co ist der größte See in Tibet, der höchstgelegene große See der Welt und der zweitgrößte Salzwassersee Chinas. Er befindet sich zwischen dem Kreis Damxung in Lhasa und dem Kreis Bangoin im Bezirk Nagqu.

Nam Co bedeutet im Tibetischen "See des Himmels". Er liegt 4740 m über dem Meeresspiegel, ist 70 km lang, 30 km breit und hat eine Fläche von 1920 km². Der schmelzende Schnee vom Nyainqentanglha ist eine wichtige Wasserquelle für den Nam Co. Am See wachsen üppige Weidegräser. Hier ist die beste natürliche Weide in Nordtibet und hier leben auch viele Wildtiere und Vögel. Im See liegen 5 kleine Inseln; und 5 Halbinseln reichen weit in den See hinein.

Die Halbinsel Zhaxi ist mit einer Fläche von 10 km² die größte davon. Auf ihr steht das Zhaxi-Kloster. Auch eine Tropfsteinhöhle, ein Karstwald und eine von der Natur geschaffene Brücke sind zu sehen. Jährlich kommen unzählige Gläubige aus Tibet, Qinghai und Sichuan hierher, um den See zu umwandern. Im Jahr der Ziege nach dem tibetischen Kalender kommen noch mehr Pilger als sonst hierher. Die Umkreisung des Sees dauert 20 bis 30 Tage.

Der Yamzhog Yumco

Der Yamzhog Yumco liegt 110 km südwestlich von Lhasa, im Kreis Nanggarze, Bezirk Shannan. Er misst von Ost nach West 130 km und von Süd nach Nord 70 km. Er hat eine Fläche von 638 km² und einen Umfang von mehr als 250 km. Er liegt 4441 m über dem Meeresspiegel. Die durchschnittliche Wassertiefe beträgt 20 - 40 m, die tiefste Stelle liegt sogar bei 60 m. Er ist der größte Binnensee am Nordhang des Himalaya und zählt zu den "drei heiligen Seen Tibets".

Hier befindet sich der größte Nistplatz für Zugvögel in Südtibet. Jährlich kommen unzählige Vögel zum Brüten hierher. Im See lebt eine Karpfenart, die sich durch dünne Haut und zartes, wohlschmeckendes Fleisch auszeichnet. Man schätzt, dass im See etwa 800 Mio. kg Fische vorhanden sind. Jetzt wird dort Fischzucht im großen Maßstab betrieben und der See wird nun auch als "Fischspeicher Tibets" bezeichnet.

Den See umgibt üppiges Weideland. Im Westen liegt eine sich in östlicher Richtung erstreckende Halbinsel. Darauf drängen sich Dorfhöfe dicht aneinander. Im See liegen mehr als zehn kleine Inseln, die kleinste ist nur hundert m² groß. Das luftgetrocknete Fleisch aus der Yamzhog Yumco-Gegend ist knusprig, schmackhaft und genießt einen guten Ruf in ganz Tibet.

Das höchstgelegene Pumpspeicherwerk der Welt mit dem größten Wassergefälle, das Yamzhog Yumbo-Pumpspeicherwerk, befindet sich zwischen dem Yamzhog Yumco und dem Yarlung Zangbo. Das größte Wassergefälle beträgt mehr als 800 m; der Tunnel für die Pumpen ist 6000 m lang. Das Kraftwerk hat 4 Generatorsätze mit einer Kapazität von 90000 kW. Das Kraftwerk nimmt mit seinen Dimensionen und Leistungen viele erste Plätze in der Welt oder zumindest in China ein.

Der Mapam Yumco

Der Mapam Yumco ist einer der höchstgelegenen Süßwasserseen in der Welt und einer der "drei heiligen Seen Tibets". Er liegt 4583 m über dem Meeresspiegel und hat eine Fläche von 412 km². Im Norden ist der See breit, im Süden dagegen schmal. Die maximale Tiefe liegt bei mehr als 70 m. Das Seewasser ist blau und klar wie ein Edelstein. Der See befindet sich im Kreis Burang, 20 km südöstlich vom Kangrinboqe-Gebirge, mehr als 200 km vom Marktflecken Shiquanhe.

" Mapam" bedeutet im Tibetischen unbesiegbar, "Yumco" bedeutet See der Jade. Der Mönch Xuanzang aus der Tang-Dynastie (618-907) hat in seinem Buch Die westlichen Regionen der Tang-Dynastie irrtümlich den "Mapam Yumco" als den "Jadesee im Paradies im Westen" bezeichnet. Im 11. Jahrhundert hatte der Buddhismus im Disput mit den Priestern der Bon-Religion gesiegt und den Namen des Sees in "Mapam Yumco" geändert. Der neue Name bedeutet "See der Unbesiegbarkeit". Nach dem tibetischen Buddhismus kann man ungezügelte Begierden, Leid und Schuld tilgen, wenn man sich in dem Wasser des Sees badet. Und wer Wasser aus dem See trinkt, vertreibt seine Krankheiten. Um den See zu wandern, verheißt grenzenlose Wohltaten. Seit alten Zeiten gelten das Umwandern des Sees und ein Bad in seinem Wasser als Glück für die Pilger. Jedes Jahr kommen chinesische und ausländische Buddhisten und andere fromme Gläubige in einem nicht enden wollenden Strom zu diesem See. Der Mapam Yumco und der Kangrinboqe-Gipfel werden als "heiliger See" bzw. als "heiliger Berg" verehrt.

Jeden Sommer kommen in großer Zahl Schwäne hierher und erhöhen den Reiz der Gegend. Man sagt auch, wer Fische aus dem See isst, werde von Sterilität, Dystokie und Wassersucht geheilt. Chemischen Untersuchungen zufolge enthält das Seewasser viele Mineralien.

Der nur 3 km vom Mapam Yumco entfernte "Dämonensee" - Lannga Co ist ein Salzwassersee, über den häufig Stürme fegen und die Wellen gefährlich hoch peitschen.

Der Langhalskranich-See, der Banggong Co

Der Banggong Co ist ein bekannter Grenzsee. Er liegt im Norden des Kreises Rutog und erstreckt sich nach Westen bis in Gebiete außerhalb Chinas. "Banggong" bedeutet im Indischen "grasbedecktes Moor". Auf Tibetisch heißt der See "Cimnganglaringbo Co", was soviel wie "Langhalskranich-See" bedeutet.

Der größere Teil des Banggong Co befindet sich in China, der kleiner in Kaschmir. Der See ist in Ost-West-Richtung 155 km lang, hat aber nur eine durchschnittliche Breite von 2 bis 5 km; die breiteste Stelle in Nord-Süd-Richtung misst nur 15 km. Der See besteht eigentlich aus 3 kleineren Seen, die durch Wasserläufe miteinander verbunden sind. Er hat eine Fläche von 593 km² und liegt 4242 m über dem Meeresspiegel. Die größere Tiefe liegt bei 57 m. Der östliche Teil des Sees (zu China gehörend) hat Süßwasser, der westliche (zum Teil zu Kaschmir gehörend) Salzwasser. Der chinesische Teil hat klares Wasser, aber ist nur von einer spärlichen Pflanzendecke umgeben. Kaschmirs Teil dagegen ist in eine dichte Vegetation eingehüllt.

Im See gibt es ungeheuere Mengen einer besonderen tibetischen Karpfenart. Dieser Fisch sieht aus, als sei sein Bauch aufgeplatzt; eine große Flosse am Bauch vermittelt diesen Eindruck. Diese Karpfenart hat sich sehr gut an die harten Bedingungen der tibetischen Hochlandseen angepasst.

Im See liegt eine sehr kleine Insel von etwa 300 m x 200 m. Aber über 20 Vogelarten brüten dort. Es ist die am höchsten gelegene Vogelinsel der Welt. Rings um den See sind zahlreiche Relikte urzeitlicher Kultur zu sehen.

Der am höchsten gelegene See der Welt, der Senri Co

Der Titicaca-See mit einer Höhe von nur 3812 m in der Grenzregion zwischen Bolivien und Peru in Südamerika wurde lange Zeit von den Westlern als der höchstgelegene See der Welt bezeichnet. In Tibet allein gibt es aber fast 1000 Seen, die mehr als 4000 m über dem Meeresspiegel liegen, dazu noch 17 Seen mit einer Höhe von mehr als 5000 m.

Den Untersuchungen chinesischer Wissenschaftler zufolge ist der Senri Co in Tibet der höchstgelegene See der Welt. Der Senri Co befindet sich im Kreis Zongba und liegt 5386 m über dem Meeresspiegel. Er ist ein Süßwassersee und hat einen Abfluss in den Yarlung Zangbo. Der See liegt im Dauerfrostboden. Die natürlichen Bedingungen sind dort sehr hart.

Die Caka (Salzseen) mit besonderem Charme

Ein Salzsee heißt im Tibetischen "Caka". In Tibet gibt es mehr Salzwasser-Seen als Süßwasser-Seen. Die gesamte Fläche aller Salzwasserseen beträgt 8000 km²; das macht immerhin 2,6 % der Gesamtfläche Tibets aus.

Die Caka-Salzseen haben ihren eigenen Charme und sind für manche Reisende äußerst anziehend. Der Chabyer Caka liegt 4421 m über dem Meeresspiegel und ist etwa 213 km² groß. Er sieht wie eine Kalebasse aus. Auf halber Länge liegt eine Ende, die den See in einen südlichen und einen nördlichen Teil gliedert. Der südliche Teil ist silberweiß vom Salz und völlig ausgetrocknet; der nördliche hat Wasser, ungefähr 20 bis 100 cm tief. Im Westen ist der Schneeberg Ri´argeliang zu sehen, 6364 m hoch. Das Schmelzwasser von diesem Berg ergießt sich in den See. Der Chabyer Caka ist ein bekannter Salzsee mit Karbonat. In ihm ist mehr Borax als in jedem anderen Salzsee zu finden. Daneben kommen im See auch andere Salze und Mineralien in großen Mengen vor, die meisten sind Natrium-, Kalium- und Lithiumverbindungen. Ein weiteres Beispiel für einen ungewöhnlichen Salzsee ist der Margog Caka in Nordtibet. Der See liegt in einem menschenleeren Gebiet. Er ist etwa 80 km² groß; an seiner "tiefsten" Stelle aber beträgt der Wasserstand gerade mal 5,5 cm. Der ganze See wirkt wie ein riesiger Spiegel oder wie eine große Eisbahn. Da es zahlreiche solche Caka-Seen in Tibet gibt, sind die Salzvorräte des Gebietes enorm. Nach ersten Untersuchungen von Wissenschaftlern kann allein der Margai Caka (der Yorjitai Co) mit einer Fläche von nur rund 70 km² den Salzbedarf ganz Tibets decken. An den Salzseen liegen aber fast immer üppige Weiden, und viele seltene Tiere und Vögel haben hier ihre Sammelplätze, sofern sie nicht auf Dauer hier leben.

Mehr über die Geologie und Topographie in Tibet

  • Gebirgslandschaften in Tibet
    Wegen der verschiedenen Höhenlage und vielfältigen Topographie haben sich in den Gebirgsgegenden Tibets unterschiedliche Landschaften ausgeprägt.
  • Gletscherlandschaften in Tibet
    Die Gletscherlandschaft Tibets ist ebenso imposant wie prächtig. Tibet hat den weltgrößten Stausee aus Eis und Schnee.
  • Karstlandschaften in Tibet
    Die Tropfsteinhöhlen in Chalung, Lhunze, Damxung, Qamdo, Riwoqe und Biru sind überall in Tibet bekannt.
  • Parlung Zangbo Schlucht in Tibet
    Die drittgrößte Schlucht der Welt, die Schlucht des Parlung Zangbo, liegt in Tibet.
  • Quellenlandschaften in Tibet
    Tibet hat die meisten Mineralquellen in China. Die tibetischen Quellen sind reich an seltenen Mineralien und mit dem Quellwasser können viele Krankheiten geheilt werden.
  • Seenlandschaften in Tibet
    Die Seen in Tibet sind zahlreich wie die Sterne am Himmel und erwecken natürlich großes Interesse bei in- und ausländischen Touristen.
  • Wasserfälle in Tibet
    In den stillen Bergen Ost-, Südwest-, Südost- und Nordosttibets sind inmitten überhängender Felsen zahlreiche Wasserfälle unterschiedlicher Formen und Größen zu sehen.
  • Yarlung Zangbo Schlucht in Tibet
    Die größte Schlucht der Welt, die Große Schlucht des Yarlung Zangbo in Tibet.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 1. Mai 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 朴实
Aussprache: pǔ shí
Deutsch: schlicht, einfach

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 26.05.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 49.0
AQI: 134
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 26.05.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 36.0
AQI: 102
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 26.05.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 53.0
AQI: 144
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 26.05.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 27.0
AQI: 82
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 26.05.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 67.0
AQI: 157
Definition: ungesund

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Finanzielle Unterstützung des Bildungswesens der nationalen Minderheiten

Viele Schulen der Minoritäten liegen in abgelegenen Gebirgs- und Weidegebieten. An iens der nationalen Minderheiten

Gürtelrose - Hautkrankheiten und deren Behandlung mit TCM

Behandlung von einer Gürtelrose mit traditionelle

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Drachenbootfest

Zum Drachenbootfest in China werden jedes Jahres überall im Land Drachenboot-Rennen veranstaltet.

Selbstmassage gegen Schlaflosigkeit

Selbstmassage gegen Schlaflosigkeit mit dem Stillen Qigong (TCM).

Chinesische Suppen

Suppen - aus der chinesischen Küche nicht wegzudenken.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.393.555.489* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.7018 CNY
1 CNY = 0.129840 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Freitag, dem 26.05.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Samstag, der 27.05.2017 um 00:53:44 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Freitag, der 26.05.2017 um 18:53:44 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 21 vom 22.05.2017 - 28.05.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 128 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 265 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 3 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 130 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer