Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Denny" oder "Anthea". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 29.04.2017 in:


Peking
J 05:16 K 19:06
Shanghai
J 05:11 K 18:31
Guangzhou
J 05:54 K 18:53
Lijiang
J 06:42 K 19:50

Aphorismus des Tages:


Der Edle benutzt nicht stilles Wasser, sondern andere Menschen als seinen Spiegel. Denn im Wasser spiegelt sich nur sein Antlitz, in den Menschen sieht er sein Glück und Unglück voraus.


墨子


Aphorismus

Auszeichnungen:

Sanjiangyuan

Das Gebiet Sanjiangyuan ist das Quellgebiet der drei Flüsse Jangtse, Gelber Fluss und Lancang Jiang.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Auf dieser Reise kann man die ökologische Umwelt auf dem Hochland erleben, die Sitten und Gebräuche verschiedener Volksgruppen sowie die religiöse Kultur kennen lernen. Das Gebiet Sanjiangyuan (Quellgebiet der drei Flüsse: Jangtse, Gelber Fluss und Lancang Jiang) hat eine Fläche von 363 000 Quadratkilometern, darunter Naturschutzgebiet von 159 000 Quadratkilometern. In diesem Gebiet befinden sich zahlreiche Flüsse, Seen, Schneegebirge und Gletscher. Es ist das höchste und größte Feuchtgebiet der Welt. Verschiedene Gletscherbäche fließen zusammen und bilden die berühmten Flüsse wie Jangtse, den Gelben Fluss und den Lancang Jiang (Mekong), welche die 5000- jährige chinesische Kultur ernähren. Hier ist eine wichtige Wasserquelle für China bzw. für Asien und wird "Chinas Wasserturm" genannt. Auf diesem Gebiet leben zahlreiche rare Wildtiere und Pflanzen. Sanjiangyuan ist das größte Naturschutzgebiet auf nationaler Ebene, das Umweltschutz, wissenschaftliche Forschung und Tourismus in sich vereint. Zu diesem Gebiet zählen die Autonomen Bezirke Yushu. Golog und Hainan der Tibeter.

Sanjiangyuan-Denkmal

Das Denkmal befindet sich am Fluss Tongtian He im autonomen Bezirk Yushu. Es hat eine Höhe von 6,621 Metern, die die Höhe der Ursprungsstelle des Jangtse von 6621 Metern symbolisiert. Der Sockel hat eine Fläche von 363 Quadratmetern und bedeutet die ganze Fläche des Gebiets Sanjiangyuan von 363 000 Quad- ratkilometern. Der aus 56 Granitstücken bestehende Gedenkstein vertritt die Solidarität, Entwicklung und Prosperität der 56 Volksgruppen Chinas. Die zwei Hände oben bedeuten, dass die Menschheit die Umwelt auf diesem Gebiet schützt. Ein Reliefbild von drei von Norden nach Süden fließend Strömen symbolisieren den Jangtse, den Gelben Fluss und den Lancang Jiang (Mekong). Die Inschrift an der Vorderseite wurde vom ehemaligen Staatspräsidenten Jiang Zemin geschrie- ben und die an der Hinterseite vom ehe- maligen stellvertretenden Vorsitzenden des ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses Buhe.

Platte zum Sonnen der Sutras

Der Tongtian He hat eine Länge von rund 1000 Kilometern und fließt durch die Yushu-Steppe. In dem Roman "Die Reise nach dem Westen" wird dieser Fluss beschrieben, deshalb ist er weltbekannt. Am südlichen Ufer der Tongtianhe-Brücke liegt ein riesiges Felsstück - die "Platte zum Sonnen der Sutras".

Verkehrsverbindung: Man nimmt den Bus von Xining nach Yushu und steigt bei Zhimenda aus.

Mani-Steine in Xinzhai

Die Mani-Steine liegen im Dorf Xinzhai. Sie gehen auf die Ming-Dynastie zurück, haben eine Geschichte von mehr als 600 Jahren und sind hervorragende Vertreter der tibetischen Religion.

In seinem Lebensabend zog der erste reinkarnierte Meister vom Kloster Gyegu in das Dorf Xinzhai um. Seine Anhän- ger haben die Steine hierher mitgebracht und sie auf einen Haufen gelegt. Auf den Steinen steht das Mantra "Om mani baime hung". Bis 1930er wurden hier insgesamt 2,5 Milliarden Steine gefunden. Damit ist der Haufen im Dorf Xinzhai der größte Haufen von Mani-Steinen der Welt.

Verkehrsverbindung: Von Gyegu (Jiegu) nach Xinzhai gibt es zwei Buslinien. Man kann auch den privaten Minibus nehmen.

Kloster Gyegu

Das Kloster befindet sich auf einem Berg in Gyegu. Es ist eine architektonische Sehenswürdigkeit. Am Anfang war es ein Kloster der Bön-Religion, später eines der Gagyü-Sekte und ab 1389 der Sa'gya-Sekte. Früher war dieses Kloster für seine großartige Architektur, zahlreiche historische Gegenstände und gebildete Mönche berühmt. In der Ming- und Qing-Zeit gab es in diesem Kloster über 1000 Mönche und es hatte sogar in Nepal eine Filiale. In den letzen Jahren wurde hier eine buddhistische Schule eingerichtet.

Verkehrsverbindung: Man kann von Xining den Überlandbus nach Gyegu nehmen oder von Cliengdu nach Westen über den Tongtian He hierher fahren.

Tempel der Prinzessin Wencheng

Der Tempel liegt 20 Kilometer von Gyegu entfernt und steht unter dem Schutz der Provinz Qinghai. Er hat eine Fläche von mehr als 80 Quadratmetern und ist 13 Meter hoch. Im Jahr 641, als die Tang-Prinzessin Wencheng nach Tibet ging, wurden hier Buddhastatuen geschnitzt. 60 Jahre später, als die Prinzessin Jincheng nach Tibet ging, wurde für diese Buddhastatuen ein Tempel zum Schutz vor Wind und Regen gebaut. Und dieser Tempel ist der Tempel der Prinzessin Wencheng. Wegen der ruhigen Umgebung, schönen Landschaft und des angenehmen Klimas halten die Einwohner dies für einen heiligen Ort.

Verkehrsverbindung: Man in Gyegu ein Auto mieten und dorthin fahren.

Felsenschnitzereien in Lebagou

Lebagou heißt "schönes Tal". Es liegt 20 Kilometer vom Kreis Gyegu entfernt. Am Rand des Abgrundes sieht man überall Mani-Steine mit geschnitzten Buddhastatuen oder Sutras. Hier wird auch Tal der Buddhastatuen genannt und gehört zu den Denkmalschutzeinheiten der Provinzebene.

Die frühsten Felsenschnitzereien stammen aus der Tang-Zeit. Die meisten sind Figuren der Buddhas, Pilger und Dienerinnen, Fabeltiere usw. Sie sind fantastische Spiegelungen der Schnitzereikunst der Han-Chinesen und der Tibeter.

Verkehrsverbindung: Man kann im Kreis Gyegu ein Auto mieten und die Fahrt dauert mehr üls eine Stunde.

Nationales Naturschutzgebiet Longbaotan

Das Naturschutzgebiet Longbaotan liegt in Jielong, 80 Kilometer von Gyegu entfernt. Es ist ein natürliches Steppelandschaftsgebiet. Wegen zahlreicher Flüsse und Seen ist es ein Paradies der Vögel. Der Schwarzhalskranich, der zu den vom Staat geschützten Tierarten der ersten Klasse gehört, fliegt am Anfang des Frühlings von Südchina hierher zur Vermehrung. Sie verbringen den ganzen Sommer hier und fliegen erst vor dem Winter wieder nach Süden zurück. Die Einheimischen betrachten den Schwarzhalskranich als glücklichen Wundervogel und stören ihn nie. 1990 hat die Provinzregierung den Schwarzhalskranich als Provinzvogel festgelegt.

Verkehrsverbindung: Man kann im Kreis Gyegu ein Auto mieten und dorthin fahren.

Quelle des Gelben Flusses (Kar Qu)

Sie befindet sich im Kreis Qumarleb (Qumalai) im autonomen Bezirk Yushu der Tibeter. Mit einer Länge von 5464 Kilome- tern ist der Gelbe Fluss der zweitlängste Fluss Chinas und wird "Mutterfluss" und "Wiege der chinesischen Nation" genannt.

Der Ursprung des Gelben Flusses liegt im Flusstal Kar Qu, Kar Qu heißt "kupferfarbiger Fluss". Der Ursprung be- steht aus fünf Quellen. Der Bach hier ist nur einen Meter breit und 0,8 Meter tief. Dieser Bach fließt über 100 Kilometer und mündet in den Fluss Ma Qu. 1978 organisierte die Regierung eine Untersuchung an Ort und Stelle und legte fest, dass der Kar Qu die wahre Quelle des Gelben Flusses ist. Am 24. Oktober 1999 wurde ein Denkmal am Ufer des Ma Qu errichtet, darauf steht in der Handschrift von Jiang Zemin "Quelle des Gelben Flusses".

Verkehrsverbindung: Am Busbahnhof von Xining gibt es Buslinien nach Qumarleb, aber nicht jeden Tag, je nach Wetter- und Weglage. Von Qumarleb bis Madoi sind es rund 100 Kilometer, man kann nur ein Auto mieten.

Nyanpo Yutse

Das Gebirge befindet sich im Kreis Jigzhi im autonomen Bezirk Golog der Ti- beter und ist 40 Kilometer vom Kreiszen- trum entfernt. Nach der Überlieferung ist der Hauptgipfel (5369 Meter) Geburtsort der Tibeter in Golog. Dieses Gebirge gilt als heiliges Gebirge und wird von den Tibetern geehrt.

Nyanpo Yutse besteht aus vielen schroffen Gipfeln und ist voll mit Tälern und Gletschern. Auf der Steppe am Bergfuß gibt es zwei wunderschöne Seen. Der südliche See heißt "Hexensee" und der nordwestliche "Feensee". Nyanpo Yutse ist bekannt für das wechselvolle Wetter. Damit ist er auch bei den Forschungsrei- senden und Bergsteigern beliebt.

Verkehrsverbindung: Von Gansu kann man über Fanzhou nach Jiqzhi und dann nach Nyanpo Yutse fahren. Von Nqawa in Sichuan kann man über 120 Kilometer direkt zum See fahren. Zum "Hexensee" kann man zu Fuß gehen oder ein Pferd mieten.

Kloster Baiyu

Das Kloster Baiyu liegt im Gemeinde Baiyu im Kreis Jigzhi. Es wurde 1857 gebaut und ist ein Tochterkloster des Klosters Baiyu in der Provinz Sichuan. Seit 1980 ist es Besuchern zugänglich. Dieses Kloster hat eine Fläche von tausend Mu (1 Mu = 1/15 Hektar ). In der Buddhahalle gibt es Wandmalereien. Die wichtigen Gebäude sind sieben Sutrahallen, drei Buddhahallen, drei Stupas, achte große Hallen für Gebetsmühlen und Wohnungen der Mönche. Mit mehr als 1000 Mönchen ist dieses Kloster eines der größten und einflussreichsten Nyingma-Klöster außerhalb Tibets.

Verkehrsverbindung: Man kann ein Auto im Kreis Jigzhi mieten und dorthin fahren.

Anyemaqen

Dieses Schneegebirge befindet sich im Kreis Maqen, 80 Kilometer vom Hauptort Dawo entfernt. Anyemaqen ist der östlichste Teil der Mittelstrecke des Kunlun-Gebirges. Es hat eine Länge von 28 Kilometern und eine Breite von 10 Ki- lometern. Damit ist es das größte Gebirge im Quellgebiet des Gelben Flusses. Auf einer Fläche von 280 Quadratkilometern gibt es über 50 Gletscher von verschie- dener Größe und 18 Gipfel, die über 5000 Meter hoch sind. Hier gibt es reichhaltige Tier- und Pflanzenressourcen wie z. B. wertvolle Kräuter: Chinesischer Raubenspilz, Alpenscharten, Rhabarber sowie Tetraogallus, Crossoptilon, Weißlippenhirsch u. a.

Anyemaqen zählt zu den neuen Hei- ligen Gebirgen in den tibetisch besiedelten Gebieten und hat eine hohe Stellung in der traditionellen tibetischen Kultur. Jedes Jahr unternehmen viele Pilger eine lange Pilgerfahrt zu diesem Gebirge.

Verkehrsverbindung: Am Busbahnhof Xining gibt es Buslinien nach Dawo Lind die Fahrt dauert 10 Stunden. Von Dawo bis Anyemaqen sind es noch über 80 Kilometer. Man kann nur ein Auto mieten und dorthin fahren.

Co Gyaring und Co Ngoring

Die beiden Seen befinden sich 30 Kilometer nordwestlich vom Kreis Madoi entfernt und sind die zwei größten Süß- wasserseen im Einzugsgebiet des Gelben Flusses. Der Gelbe Fluss strömt zuerst in den Co Gyaring und dann in den Co Ngoring. Die zwei Seen liegen neben einander und werden deshalb "Geschwisterseen im Quellgebiet des Gelben Flusses" genannt. Beim See gibt es wenige Touristen und man bekommt eine schöne und breite Aussicht.

Verkehrsverbindung: Mit dem Bus fährt man in 10 Stunden vom Busbahnhof Xining nach Madoi. In Madoi kann man Auto mieten und zu den Seen fahren.

Xingxiuhai

Xingxiuhai bedeutet "See der Sterne". Dieses Becken liegt im Kreis Madoi und ist ost-westlich 30 Kilometer lang und süd-nördlich über 10 Kilometer breit. In diesem Becken gibt es zahlreiche von Fluss gebildeten Seen und Vertiefungen mit verschiedenen Dimensionen. Bei Sonnenschein reflektieren diese Vertiefungen das Licht und sehen wie die leuchtenden Sterne aus.

Verkehrsverbindung: Man kann in Xining ein Auto von einem Heisebüro mieten.

Quelle des Jangtse und die erste Jangtse-Brücke

Die Hauptquelle des Jangtse, der Tuotuo He, stammt aus dem Gletscher Jiangdigenru auf dem Dangla-Gebirge. Das Quellgebiet des Jangtse ist nicht nur eine Welt von Eis und Schnee, sondern auch Paradies für Wildtiere und -pflanzen. Hier leben rund 30 Tierarten und 40 Vogelarten, darunter der Tibet-Wildesel, Weißlippenhirsch, Wildjak, Tibetantilopen usw., die zu den vom Staat geschützten Tierarten der ersten Klasse gehört. Das Denkmal für Quelle des Jangtse wurde 1999 an der nördlichen Seite der ersten Jangtse-Brücke, der Tuotuohe-Brücke, errichtet. Die Inschrift "Quelle des Jangtse" darauf wurde von Jiang Zemin geschrieben.

Die 324 Meter lange und 11 Meter breite Tuotuohe-Brücke befindet sich in der Gemeinde Tuotuohe und wurde im Oktober 1987 gebaut. Diese großartige T-förmige Brücke aus Stahlbeton gilt als die "Erste Jangtse-Brücke".

Die Schlucht Gar

Die Schlucht Gar befindet sich im Kreis Nangqen im Quellgebiet der drei Flüsse und ist 40 Kilometer lang. In der Schlucht ist es warm und feucht. Die Landschaft ist ziemlich schön. Sie gilt als die erste große Schlucht des Flusses Lancang Jiang (Mekong). In dem großen Urwald leben geschützte Tierarten wie der Schneeleopard, Weißlippenhirsch, Makaken usw. Ein besonderer Wasserfall befindet sich in dem 15 Kilometer langen Xianglong-Tal, der aus Felswand springt. Der Überlieferung nach sollte die Königin von Kesar und die Prinzessin Wencheng unter diesem Wasserfall gebadet haben.

Makaken-Naturschutzgebiet in Nangqen

In diesem Naturschutzgebiet gibt es großen Urwald, der 80 Kilometer dem Hauptort Xangda südlich entfernt liegt. Darin leben zahlreiche wertvolle Tier- und Pflanzenarten, wie Notopterygiumincisium Ting, Chinesischer Raubenspilz; Makaken u. a. Der Fluss Za Qu ist der Oberlauf des bekannten Langcang Jiang (Mekong). Der Weg nach Nangqen befindet sich in der tiefen Schlucht.

Verkehrsverbindung: Die Fahrt mit dem Bus vom Busbahnhof Xining nach Yushu dauert 16 Stunden. Von Yushu kann man mit Minibus nach Nangqen fahren.

Quelle des Lancang Jiang

Der Lancang Jiang (Mekong) ist ein grenzüberschreitender Fluss, der aus dem nördlichen Fuß des Gebirges Dang- la stammt. Er fließt von Nordwest nach Südosten an dem Kreis Zadoi und dann Nangqen. Die Flussstrecke in Qinghai wird Za Qu genannt und ist 448 Kilometer lang.

Der Oberlauf des Lancang Jiang besteht aus vielen Nebenflüssen, wovon 17 eigene Namen haben. Diese kleinen Flüsse fließen zusammen und bilden ein Feuchtgebiet in Yushu. Hier leben viele wertvolle und seltene Tiere und Vögel. Trotz der verschiedenen Größe und des Sauerstoffmangels gibt es in jedem See Fische mit bunten Farben, was besonders merkwürdig ist.

Verkehrsverbindung: Zwischen Zadoi und Yushu sind rund 200 Kilometer und gibt es nur eine Piste. Die Fahrt dauert einen ganzen Tag. Man kann nur ein Auto mieten.

Themen in unserem Qinghai Reiseführer

  • Xining in Qinghai
    Die Provinzhauptstadt Xining liegt in der Mitte des Hehuang-Tals und ist der Ausgangspunkt der Qinghai-Tibet-Bahnlinie.
  • Golmud in Qinghai
    Golmud ist eine Stadt, deren Tourismus großes Entwicklungspotential bietet.
  • Qinghai-See
    Der ist für die Tibeter in Amdo ein heiliger See und hat damit im Lauf der Geschichte für den tibetischen Buddhismus Bedeutung erlangt.
  • Tour um den Qinghai-See
    mit dem eigenen Auto.
  • Menyuan und Qilian-Gebirge
    Die Landschaftsgebiete in Menyuan und am Qilian-Gebirge.
  • Bayankara-Gebirge
    Das ist die Wasserscheide zwischen dem Jangtse und des Gelben Flusses.
  • Qaidam-Becken und Hoh Xil
    Das Qaidam-Becken ist die Heimat der eigenartigen Kunlun-Kultur.
  • Sanjiangyuan
    Das Gebiet ist das Quellgebiet der drei Flüsse Jangtse, Gelber Fluss und Lancang Jiang.
  • Volksfeste in Qinghai
    Lassen Sie sich von der farbenfrohen Kultur der verschiedenen Volksgruppen Qinghais überraschen.
  • Verkehr in Qinghai
    Überblick über den Verkehr in der Provinz Qinghai.
  • Spezialitäten in Qinghai
    Spezialitäten von Qinghai. Qinghai hat eine Esskultur, die vom Hochland geprägt ist.
  • Einkaufen in Qinghai
    Dank der großen Höhe der Provinz Qinghai über dem Meeresspiegel gibt es hier zahlreiche natürliche, unverschmutzte einheimische Produkte.
  • Unterhaltung in Qinghai
    Volkstümliche Unterhaltung uns volkstümliche Feste in Qinghai.
  • Klima in Qinghai
    Wegen der besonderen Topographie hat das Qinghai-Tibet-Hochland sein eigenes Klima und seine eigene Umwelt.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 4. April 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch: 神气
Aussprache: shén qì
Deutsch: Gesichtsausdruck, Aussehen

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 29.04.2017
Uhrzeit: 12:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 29.04.2017
Uhrzeit: 12:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 60.0
AQI: 153
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 29.04.2017
Uhrzeit: 12:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 69.0
AQI: 158
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 29.04.2017
Uhrzeit: 12:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 44.0
AQI: 122
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 29.04.2017
Uhrzeit: 12:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 36.0
AQI: 102
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Aktuelles chinesisches Monatshoroskop

Das aktuelle Horoskop für Ihr Sternzeichen. Ob Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund oder Schwein - hier finden Sie Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop.

Chinas Provinzen

Chinas Provinzen sind genaugenommen 22 Provinzen, 5 autonome Gebiete, 4 regierungsunmittelbare Städte und zwei Sonderverwaltungszonen.

China Klima

Das Klima in China ist mit seinen verschiedenen Klimazonen so vielfältig wie die Geographie.

China Wetter

Subheadline

China Knigge

Im China-Knigge werden einige der wichtigsten Verhaltensweisen und Eigenarten aufgeführt und erläutert.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.392.817.758* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.5367 CNY
1 CNY = 0.132684 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Samstag, dem 29.04.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Samstag, der 29.04.2017 um 13:24:35 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Samstag, der 29.04.2017 um 07:24:35 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 17 vom 24.04.2017 - 30.04.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 155 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 293 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 31 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 158 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer