Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Luc" oder "Bernardina". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 22.11.2017 in:


Peking
J 07:07 K 16:53
Shanghai
J 06:27 K 16:53
Guangzhou
J 06:45 K 17:40
Lijiang
J 07:44 K 18:26

Aphorismus des Tages:


Es ist töricht, wenn einer nicht integriert ist, sich dessen aber verdächtig macht. Es ist gefährlich, wenn einer Ränke schmiedet und dies wissen lässt. Es ist töricht, wenn einer seinen geheimen Plan verrät, bevor er ihn in die Tat umgesetzt hat.


战国策


Aphorismus

Auszeichnungen:

Rote Zone und Weiße Zone

Die Sowjetzone (Rote Zone) und die von Kuomintang beherrschte Zone (Weiße Zone).

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Im April 1927 wurde die Nanjinger Nationale Regierung mit Chiang Kaischek an der Spitze gegründet. Im Juli kam die Wuhaner Nationale Regierung mit Wang Jingwei an der Spitze zustande. Ning (Nanjing) und Han (Wuhan) kämpften miteinander um die Legitimation, während die Feng-Fraktion unter der Führung von Zhang Zuolin immer noch in Beijing regierte. Im Mai desselben Jahres startete die Nanjing-Regierung in drei Routen den Nordfeldzug. Die Expeditionsarmee überquerte den Yangtse, so dass die Fraktionen von Sun Chuanfang und Zhang Zong über Shandong flohen. Im August war Chiang Kaischek wegen der Niederlage in Nordfeldzug und des Drucks seitens der Wuhan-Regierung gezwungen, zu kündigen und nach Japan zu fahren.

Im September wurde das Zentrale Sonderkomitee von Kuomintang in Shanghai gegründet. Im November besiegte die Nanjing-Regierung unter der Unterstützung der Kriegsherren der Gui-Fraktion, die unter der Führung von Li Zongren stand, Tang Shengzhi, der in Wuhan eigene Militärkräfte hatte. Im Januar 1928 wurde Chiang Kaischek wieder in sein früheres Amt als Chefkommandeur der Nationalarmee eingesetzt. Auf der vierten Plenartagung des zweiten Zentralausführungskomitees ernannte er sich zum Mitglied des ständigen Komitees von Kuomintang und V orsitzenden der Militärkommission. Am 5. April wurde die Nationalarmee unter der Führung von Chiang Kaischek in Xuzhou vereidigt und startete den neuen Nordfeldzug. Die vier Gruppen der Armee wurden jeweils von den Chefkommandeuren Chiang Kaischek, Feng Yuxiang, Li Zongren und Yan Xishan geführt. Der Nordfeldzug startete zugleich über vier Routen Angriffe gegen die Feng-Fraktion, um Zhang Zuolin, der Beijing innehatte, zu besiegen. Im Juni 1928 verließ Zhang Zuolin nach seiner Niederlage Beijing geheim und zog sich nach Nordosten zurück. Im Dorf Huanggu nahe Shenyang wurde er durch eine Explosion in seinem Zugwaggon von japanischen Imperialisten getötet. Im August besetzte die Expeditionsarmee Beijing. Nach dem Tod seines Vaters erkannte Zhang Xueliang den Ehrgeiz der japanischen Imperialisten zur Beherrschung der drei Provinzen im Nordosten Chinas. Er schickte im November ein offenes Telegramm, in dem es hieß, dass er sich der Nanjing-Regierung unterordnen wollte. Die Kriegsherren in den Provinzen im Südwesten folgten ebenfalls diesem Beispiel. Xinjiang und Rehe verkündeten auch, "die Banner zu ändern". Dadurch gelang es Kuomintang, ihre Herrschaft über das ganze Land zu erweitern.

Die Kommunistische Partei Chinas bewahrte kein Stillschweigen über die Herrschaft der Nanjing-Regierung. Am 1. August 1928 starteten Zhou Enlai und andere den Nanchang- Aufstand. Das war der erste Schuss gegen Kuomintang. An dem Aufstand teilgenommen hat eine Armee mit über 30000 Mann, die die militärische und politische Elite der Nationalrevolutionsarmee bildete. Sie umfasste das Korps aus Offizieren und Initiatoren unter der Führung von Zhude, die 15. Division des Unabhängigen Regiments unter Führung von Helong, die 24. Division der 11. Armee unter Yeting. Nach der Besetzung von Nanchang marschierte die Aufstandsarmee südlich nach Guangdong. Im Osten von Guangdong erlitt sie eine Niederlage. Danach schloss sich der eine Teil der Armee den bewaffneten Bauernkräften an. Der andere Teil trat unter der Führung von Zhu De und Chen Yi über Süden von Jiangxi und Osten von Guangdong in Hunan ein. Dort führten sie einen Partisanenkampf. Am 7. August, eine Woche nach dem Aufstand in Nanchang, hielt das Zentralkomitee der KPCh eine Notkonferenz in Hankou ab. Auf dieser Konferenz beschloss die Partei, mit der Agrarreform als Kernpunkt den Aufstand der Herbsternte in Hunan, Hubei, Jiangxi, Guangdong und anderen Provinzen zu starten. Gleichfalls wurde ein neues provisorisches Zentralpolitbüro mit Qu Qiubai (1899-1935) als Generalsekretär gebildet.

Nach der Konferenz am 7. August kam Mao Zedong nach Hunan und gründete das Frontkomitee für den Aufstand der Herbsternte, das das oberste Führungsorgan war. Am 9. September brach der Aufstand an der Grenze zwischen Hunan und Jiangxi aus. Die Aufstandsarmee nahm die Kreise Liuyang und Liling ein und plante, in Changsha einzumarschieren. Doch wegen großer Verluste wandte sie sich aufs Land. Ende September erreichten die Truppen das Dorf Sanwan im Kreis Yongxin in der Provinz Jiangxi, wo sie umgebildet wurden. Dort wurden auch die Führung der kommunistischen Partei über die Armee und das Soldatenkomitee etabliert, um die Armee in demokratischer Weise zu verwalten. Daraufhin nahm die Neue Volksarmee in Politik und Organisation ihre Gestalt an. Nach der Umbildung marschierten die Truppen in das Gebirge Jinggang ein und begannen mit dem Aufbau des Stützpunktes in dem Jinggang-Gebirge. Danach brachen unter der Leitung von Fang Zhimin Bauernaufstände in Yining, Hengfeng, Nordosten von Jiangxi aus. Der Partisanenkampf wurde fortgeführt. Die demokratische Regierung der Arbeiter und Bauern wurde errichtet. Im November starteten die Bauern in Hailufeng hintereinander drei Aufstände. In Haifeng und Lufeng wurde jeweils eine demokratische Regierung der Arbeiter und Bauern errichtet. Im Dezember führten Zhang Tailei, Ye Ting und Ye Jianying den Guangzhou-Aufstand und besetzten zeitweise einen großen Teil von Guangzhou. Zwischen September 1927 und Sommer 1928 brachen über 100 bewaffnete Aufstände in ganz China aus.

Im Mai 1928 traf sich die Armee unter der Führung von Zhu De und Chen Yi mit den Truppen unter der Führung von Mao Zedong im Jinggang-Gebirge, wo sie zusammen das vierte Korps der Roten Armee der chinesischen Arbeiter und Bauern formten. Im Dezember brachten Peng Dehuai und Teng Daiyuan einen Teil des 5. Korps, das an dem Aufstand in Pingjiang teilgenommen hatte, ins Jinggang-Gebirge. Im Januar 1929 führten Mao Zedong, Chen Yi, und Zhu De die Hauptkräfte der chinesischen Roten Armee der Arbeiter und Bauern in den Süden von Jiangxi und den Westen von Fujian. Anfang 1930 etablierte das Regime mit bewaffneten Arbeitern und Bauern neben dem Zentralstützpunkt in Süd-Jiangxi und West-Fujian noch die Stützpunkte Hunan und West-Hubei, sowie die Stützpunkte Hubei-Henan-Anhui, Fujian-Zhejiang- Jiangxi, Hunan-Hubei-Jiangxi, Zuojiang-Youjiang, Hailufeng in Guangdong, Qiongya und Nord-Shaanxi. Die Rote Armee wuchs auf inzwischen 13 Korps mit 60000 Menschen in über 11 Provinzen an. Im November 1931 fand der erste allchinesische Sowjet-Kongress in Ruijing in der Provinz Jiangxi statt. Dort erklärte sich die provisorische Zentralregierung der chinesischen Sowjetrepublik für gegründet. Seitdem standen sich die Sowjetzonen und die von Kuomintang beherrschten Weißen Zonen feindlich gegenüber.

Die Kuomintang-Regierung führte eine Reihe von wirtschaftlichen und kulturellen Aufbaumaßnahmen innerhalb ihrer Zone durch. Sie gewann das Verwaltungsrecht über die Eisenbahn von den ausländischen Mächten zurück und machte die Eisenbahnlinien zum staatseigenen Betrieb. Außerdem baute sie Straßen und Eisenbahnen aus und legte eigenständig die Zölle fest. Darüber hinaus betrieb sie die Währungsreform und vereinigte die Währung. All diese Aktivitäten beschleunigten die Restaurierung und Entwicklung der Landwirtschaft, der Industrie und des Handels. Von 1929 bis zum 1936 lag die Wachstumsrate der Volkswirtschaft in der Blütezeit bei 8,3%. 1934 begann Chiang Kaischek mit der Bewegung des Neuen Lebens und bezeichnete sie als "die grundlegendste und effizienteste Bewegung zur Rettung und zum Aufbau des Landes, sowie zur Wiederbelebung der Nation". Das Grundprinzip der Bewegung des Neuen Lebens war " das Bewusstsein von Höflichkeit, Gerechtigkeit, Ehrlichkeit und Ehre". Sie forderte die Menschen zu einem "sauberen, ordentlichen, einfachen, zielgerichteten und wahren Leben" auf und strebte nach einem militärischen Leben voller Kunst und Produktion. Chiang Kaischek war selbst als Vorsitzender des Förderungskomitees für die Bewegung des Neuen Lebens tätig, dessen Dienststellen sich über das ganze Land verteilten.

Die chinesische Sowjetrepublik war ein Staat der demokratischen Diktatur durch Arbeiter und Bauern. Das Ziel der Diktatur lag in der Abschaffung aller feudalen Überresten und der V ertreibung der imperialistischen Mächte aus China und der Vereinigung Chinas. Mao Zedong wurde zum Vorsitzenden des Zentralverwaltungskomitees und Zhu De zum Vorsitzenden des revolutionären Militärkomitees gewählt. Die Sowjetregierung richtete Komitees für Außenpolitik, Finanzen, Arbeit, Bildung, Innenpolitik und Justiz ein und arbeitete die Verfassung der chinesischen Sowjetrepublik, das Arbeitsgesetz, das Bodengesetz, das Ehegesetz usw. aus. Die Gründung der Sowjetstützpunkte zeigte eine neue Perspektive für China auf.

Mehr über die Geschichte Chinas

  • Ergreifung der Staatsmacht
    Am 16. November 1911 gründete die Qing-Dynastie ein Kabinett mit Yuan Shikai an der Spitze, der die Militärmacht in seinen Händen hatte.
  • Separate Regimes von Kriegsherren
    Im August 1916 verkündete Li Yuanhong im Amt des Großpräsidenten die Wiederherstellung der Verfassung der Republik China und die Einberufung des Parlaments sowie die Abschaffung des Militärbü...
  • Die Bewegung der Neuen Kultur
    Die Redaktion von Neue Jugend wurde von Shanghai nach Beijing verlegt.
  • Gründung der KPCh
    Die Bewegung des 4. Mai und die Gründung der kommunistischen Partei Chinas (KPCh).
  • Nordfeldzug
    1919 hat Sun Yatsen die chinesische Revolutionspartei in Chinesische Kuomintang-Partei umgebildet.
  • Rote Zone und Weiße Zone
    Die Sowjetzone (Rote Zone) und die von Kuomintang beherrschte Zone (Weiße Zone).
  • Der Lange Marsch
    war ein dramatisches Ereignis. Über 80000 Menschen nahmen an dem Langen Marsch teil.
  • Bewegung des 9ten Dezember
    Das Ereignis am 19. September und die Bewegung des 9. Dezembe.
  • Der Xian-Zwischenfall
    Im Sommer 1935 errichtete Chiang Kaischek in Xian das nordwestliche Hauptquartier zum Kampf gegen die Kommunisten.
  • Japanische Aggression
    Widerstandskrieg gegen die japanische Aggression.
  • Kampf zwischen zwei Schicksalen
    Nach dem Widerstandskrieg versuchte Kuomintang, China zu regieren. Kuomintang und die Kommunistische Partei Chinas standen sich immer noch feindlich gegenüber.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 5. Oktober 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 耐力
Aussprache: nài lì
Deutsch: Belastbarkeit, Ausdauer, Widerstandsfähigkeit, Zähigkeit

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 7.0
AQI: 29
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 18.0
AQI: 63
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 110.0
AQI: 179
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 19.0
AQI: 66
Definition: mäßig

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Bevölkerungsentwicklung in Shanghai

Der wirtschaftliche Erfolg in Shanghai übt auf Millionen Chinesen eine große Anziehungskraft aus.

Reiseführer Hainan

Hainan bietet alles, was Urlauber brauchen. Hainan, das Hawaii des Ostens.

Aktuelles chinesisches Monatshoroskop

Das aktuelle Horoskop für Ihr Sternzeichen. Ob Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund oder Schwein - hier finden Sie Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop.

Guilin Klima

Da Guilin im Süden liegt, fällt die Temperatur im Winter nicht unter Null Grad.

Luftverschmutzung in China

China versinkt im Smog. Peking hat die schlechteste Luft in China.

Süßspeisen und Nachtisch

Traditionell essen Chinesen kaum süßes oder Desserts.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.398.383.735* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.7725 CNY
1 CNY = 0.128659 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Mittwoch, dem 22.11.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Mittwoch, der 22.11.2017 um 21:02:55 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Mittwoch, der 22.11.2017 um 14:02:55 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 47 vom 20.11.2017 - 26.11.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2018 sind es noch 312 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 86 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 208 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 24.09.2018. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 306 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer