Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Aníbal" oder "Gaïa". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 28.06.2017 in:


Peking
J 04:48 K 19:47
Shanghai
J 04:52 K 19:02
Guangzhou
J 05:43 K 19:16
Lijiang
J 06:27 K 20:16

Aphorismus des Tages:


Wenn einer auf sich selbst hören kann, ist er hellhörig; wenn einer sich selbst betrachten kann, ist er scharfsichtig; wenn einer sich selbst überwinden kann, ist er stark.


史记


Aphorismus

Auszeichnungen:

Reisegebiet Xigaze in Tibet

Der Bezirk Xigaze in Tibet ist bekannt für die für Tibet typischen Landschaften.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus Tibet

Xigaze liegt im zentralen Süden Tibets. Östlich davon liegt Lhasa, westlich der Bezirk Ngari, nördlich der Bezirk Nagqu, im Süden grenzt Xigaze an die Staaten Bhutan, Sikkim und Nepal. Der Bezirk Xigaze umfasst die Stadt Xigaze und 17 Kreise: Nyalam, Dinggye, Gyirong, Sagya, Yadong, Gyangze, Xaitongmoin, Lhaze, Ngamring, Tingri, Kamba, Kangmar, Zhongba, Saga, Rinbung, Bainang und Namling. Der ganze Bezirk ist 180000 km² groß. Hier leben 635200 Menschen (im Jahr 2000). Tibeter überwiegen; außerdem leben hier Han-Chinesen, Hui, Mongolen und Naxi. Die Bezirksverwaltungsbehörde des Kommissars für lokale Angelegenheiten befindet sich in der Stadt Xigaze. Die Region mit dem heutigen Xigaze im Zentrum wurde in der Vergangenheit "Zang bzw. Houzang" genannt. Die heutigen Begriffe "Xizang" (Tibet) und "Zangzu" (tibetische Nationalität) wurden daraus abgeleitet. Im Chinesischen bezieht sich "Houzang" auf das Gebiet "Mitteltibet".

Der Bezirk Xigaze weist unterschiedlichste Landschaftsformen auf. Hier gibt es auf dem Hochplateau sowohl Weideland wie auch ein unendliches Waldmeer mit einigen subtropischen Wäldern, aber auch hoch aufragende Schneegebirge. Im Naturschutzgebiet Qomolangma mit dem in der Welt am höchsten gelegenen Vegetationsgebiet lässt sich ein ursprüngliches, in sich geschlossenes Ökosystem studieren. Die bekanntesten Klöster des tibetischen Buddhismus wie das Tashilhunpo-Kloster, das Xalhu-Kloster, das Natang-Kloster, das Sakya-Kloster, das Rongbo-Kloster, das Jorshian-Kloster und das Baiju-Kloster sind hier zu finden. Außerdem sind die aus dem kampf gegen die britischen Invasoren herrührenden Ruinen am Zongshan-Berg im Kreis Gyangze und das ehemalige Pharla-Landgut sehenswert.

Xigaze ist allgemein als ideales Gebiet zum Bergsteigen bekannt. Zugleich birgt es für Tibet gute Möglichkeiten, daneben den Tourismus generell zu entwickeln und speziell Expeditionen zur Erkundung von Flora und Fauna und zur Entdeckung einmaliger Landschaften anzubieten. Dieses Gebiet umfasst den höchsten Teil des Himalaja; hier sind mehrere Gipfel mit mehr als 8000 m Höhe über dem Meeresspiegel zu finden: die Gebirge Qomolangma (8848,13 m), Lhozi (8516 m), Markalu (8463 m), Zho´oyu (8201 m) und Xixabangma (8012 m). Seit 1980 hat China die Routen zu 44 Gipfeln, die ganz oder teilweise in Tibet liegen, nach und nach zum Bergsteigen geöffnet. In den letzten Jahren waren allein im Qomolangma-Gebiet jährlich mehr als 20 ausländische Bergsteigerteams anzutreffen.

Zu den schönsten Souvenirs aus einheimischer Produktion zählen mit Silber belegte Holzschalen, Teeservices, Teppiche, mit Goldfäden durchwobene Mützen aus der Stadt Xigaze, Butterlampen, Silberschalen und tibetische Messer aus dem Kreis Sagya. Zu den Produkten des Bezirks zählen: Kardian, Teppiche, Wandteppiche und Damenhüte mit Goldfäden aus dem Kreis Gyangze; Hüftsäbel und tibetische Stiefelschuhe aus dem Kreis Lhaze; Silberschalen, Silberschnallen und Tonkrüge aus dem Kreis Tingri; Rucksäcke aus dem Kreis Kamba; Holzschalen und Flechtwaren aus Bambus aus dem Kreis Gyirong; Fisch, Wolle und aus Buchweizen gebrannter Schnaps aus dem Kreis Yadong; Kaiga-Messer aus dem Kreis Xaitongmoin; Sangsang-Butter aus dem Kreis Ngamring; Papier aus dem Kreis Kamba; Jadeprodukte und Kardian aus dem Kreis Rinbung; Donggar-Stiefel, Zanba-Mehl, Wangdain-Kardian und tibetische Weihrauchstäbchen aus dem Kreis Bainang.

Die Zongni-Straße (Lhasa-Katmandu) führt durch den Bezirk Xigaze. Über die Staatsstraße 219 ist das Autonome Gebiet Xijiang zu erreichen. Der Flughafen Heping in Xigaze wird in einen Zivilflughafen umgebaut.

Xigaze, eine alte Stadt in Mitteltibet

Die Stadt Xigaze ist die zweitgrößte Stadt Tibets und zugleich die einzige Stadt auf der Kreisebene in Tibet. Die Stadt untersteht dem gleichnamigen Bezirk Xigaze. Sie liegt 3836 m über dem Meeresspiegel und ist 273 km von Lhasa entfernt.

Xigaze ist 600 Jahre alt und war in der Vergangenheit das politische und kulturelle Zentrum Mitteltibets. Mitte des 13. Jahrhunderts war die Stadt dem Xalu-Wanhu unterstellt, einem der 13 von der Yuan-Dynastie (1271 - 1368) in Tibet errichteten Wanhus. Anfang des 14. Jahrhunderts wurde die Sagya-Herrschaft durch die von Jamqoi Gyamcain errichtete Pagmo Zhuba-Herrschaft ersetzt. Er verlegte das politische Zentrum von Xalu nach Xigaze und installierte dort das Xiga Samzhuze. Samzhuze bedeutet "Wunscherfüllung" und Xiga war die allgemeine Bezeichnung für ein feudales Landgut in Tibet. Später wurde mit diesem Wort auch eine Verwaltungseinheit bezeichnet. Jamqoi Gyamcain wollte ausdrücken, dass er sein Ziel erreicht habe. Es war der als letzter eingerichtete Verwaltungsbezirk. Xiga Samzhuze wurde später zu Xigaze abgekürzt. Die Ruine der Burg Xiga Samzhuze auf dem Licht-Berg nördlich der Stadt Xigaze hat sich bis heute erhalten. Die Bauarbeiten für die Burg begannen im Jahre 1360 und endeten 1363.

Die Burg hatte vier Hauptgebäude und wird auch kleiner Potala-Palast genannt. Es wird behauptet, dass diese Burg als Vorlage für den Bau des Potala-Palastes gedient habe. Die Burganlagen umschließen den Gipfel des Berges. Im Zick-Zack angelegte Korridore verbinden die einzelnen Gebäude, Paläste und Hallen. In den beiden unteren Stockwerken der Burg lagen Räume der Dzong-Behörden, Gefängnise und Vorratslager.

Im Jahr 1447 ließ Gedun Drupa, der später als der erste Dalai Lama anerkannt wurde, das Tashilhunpo-Kloster in Xigaze bauen. Im Jahr 1714 wurde einem anderen hohen Mönch der Titel eines "Panchen Erdeni" offiziell vom Qing-Kaiser Kangxi verliehen; seither stand Mitteltibet unter Verwaltung des Panchen Erdeni und das Tashilhunpo-Kloster war sein Sitz. Anfang des 20. Jahrhunderts zog sich der neunte Panchen nach Streitigkeiten mit dem 13. Dalai Lama ins Landesinnere zurück, woraufhin die Gaxag-Regierung in Xigaze einen Dzong einrichtete, dem sieben kleinere Dzongs unterstellt waren. Nach der friedlichen Befreiung Tibets wurden Stellung und Befugnisse des Panchen Erdeni gemäß dem "17-Punkte-Abkommen" definiert. Der 10. Panchen kam danach ins Tashilhunpo-Kloster zurück.

1960 wurde Xigaze zu einem Kreis erklärt und 1986 wurde es mit Genehmigung des Staatsrats zur Stadt erhoben.

Als Tibet 1951 friedlich befreit wurde, hatte Xigaze knapp 10000 Einwohner. Heute ist die Zahl auf 40000 gestiegen. Die Stadtfläche hat sich verfünffacht auf nunmehr 22 km². Elektrotechnik, Maschinen- und Landmaschinenbau, Pharmazie- und Druckunternehmen, Gerbereien, Baustoffindustrie, Reparaturwerkstätten, Getreide- und Ölverarbeitungsanlagen sowie Betriebe für die Produktion von Gebrauchsartikeln kennzeichnen in der Gegenwart der Stadt. Eine Reihe von Einrichtungen für Handel, Tourismus, Finanzen, Wissenschaft und Technik, medizinische Versorgung, Bildungswesen, Wohnungswirtschaft sowie Büros und Markthallen wurden gebaut. Xigaze steht heute in jeder Beziehung nach Lhasa an zweiter Stelle in Tibet. Die Stadt verfügt auch über umfassende Einrichtungen für touristische und soziale Dienstleistungen.

Wichtige Sehenswürdigkeiten sind das Tashilhunpo-Kloster, das Xalu-Kloster und das Natang-Kloster.

Mehr über die Reisegebiete in Tibet

  • Marktflecken Bayi in Tibet
    Der Marktflecken Bayi liegt am nördlichen Ufer des Nyang-Flusses, eines Nebenflusses des Yarlung Zangbo, 50 km vom Zusammenfluss des Nyang und Yarlung Zangbo entfernt.
  • Marktflecken Gyangze in Tibet
    Der in einer Höhe von 4040 liegende Marktflecken am nördlichen Ufer des Mittellaufs des Nyang Qu-Flusses umfasst die gleichnamige Kreisstadt.
  • Marktflecken Shiquanhe in Tibet
    Der liegt am Shiquanhe-Fluss, dem Oberlauf des Indus. Früher war hier Schwemmland.
  • Marktflecken Xarsingma in Tibet
    Yadong ist ein Grenzkreis. Im Norden grenzt Yadong an Gyangze, im Süden an Sikkim und Bhutan, auch Indien, Nepal und Bangladesh sind nah.
  • Marktflecken Zham in Tibet
    Von Chongdoi, dem Sitz der Kreisstadt Nyalam, erreicht man 32 km am Fluss entlang fahrend Zham, einen wichtigen Marktflecken an der chinesischen Staatsgrenze in Tibet.
  • Reisegebiet Lhasa in Tibet
    Die Stadt Lhasa in Tibet mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten.
  • Reisegebiet Nagqu in Tibet
    Der Bezirk Nagqu in Tibet erhielt seinen Namen nach dem Fluss Nagqu.
  • Reisegebiet Ngari in Tibet
    Ngari spielte eine wichtige Rolle beim wirtschaftlichen und kulturellen Austausch zwischen Westen und Osten. Es ist die Wiege der alten Zivilisation von Zhangzhung und der Entstehungsort der Bon-Relig...
  • Reisegebiet Nyingchi in Tibet
    Der Bezirk Nyingchi in Tibet hat die größten Urwäldern Chinas.
  • Reisegebiet Qamdo in Tibet
    Qamdo liegt im Osten des Qinghai-Tibet-Plateaus und im Norden des Hengduan-Gebirges.
  • Reisegebiet Shannan in Tibet
    Der Bezirk Shannan mit künstlich angelegten und natürlichen Sehenswürdigkeiten ist ebenfalls eines der beliebten Reisegebiete in Tibet.
  • Reisegebiet Xigaze in Tibet
    Der Bezirk Xigaze in Tibet ist bekannt für die für Tibet typischen Landschaften.
  • Reisegebiet Zetang in Tibet
    Die Stadt Zetang liegt östlich des Zusammenflusses vom Yarlung und Yarlung Zangbo, 191 km von Lhasa und 87 km vom Konggar-Flughafen entfernt.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 5. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch:
Aussprache: fén
Deutsch: Grab

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 20:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 71.0
AQI: 159
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 20:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 70.0
AQI: 158
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 20:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 15.0
AQI: 57
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 20:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 20.0
AQI: 68
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 20:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 12.0
AQI: 50
Definition: gut

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Wasser-Spritz-Fest der Dai

Das Wasser-Spritz-Fest ist das Neujahrs Fest der Dai.

Aktuelles chinesisches Monatshoroskop

Das aktuelle Horoskop für Ihr Sternzeichen. Ob Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund oder Schwein - hier finden Sie Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop.

China Klima

Das Klima in China ist mit seinen verschiedenen Klimazonen so vielfältig wie die Geographie.

China Wetter

Subheadline

High-Tech in China

Der chinesische staatliche Plan im High-Tech-Bereich trägt den Namen staatlicher Forschungs- und Entwicklungsplan für High-Tech.

Provinz Anhui

Anhui findet sich in Ostchina an den beiden Seiten des Mittel- und Unterlaufes des Changjiang und Huaihe. Der Provinzname ist zusammengesetzt aus den ersten Schriftzeichen der beiden Städte Anqing und Huizhou.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.394.438.268* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.6853 CNY
1 CNY = 0.130119 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Mittwoch, dem 28.06.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Mittwoch, der 28.06.2017 um 22:02:42 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Mittwoch, der 28.06.2017 um 16:02:42 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 26 vom 26.06.2017 - 02.07.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 95 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 233 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 355 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 98 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer