Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Samuel" oder "Nadina". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 16.12.2017 in:


Peking
J 07:29 K 16:50
Shanghai
J 06:45 K 16:53
Guangzhou
J 07:00 K 17:44
Lijiang
J 08:00 K 18:28

Aphorismus des Tages:


Am besten holt man von möglichst vielen Leuten den Rat ein. Am meisten isoliert sich derjenige der selbstgefällig ist.


素书


Aphorismus

Auszeichnungen:

Recital & Singing

The Ming and Qing dynasties saw an increasingly rich crop of dramatic recital and singing, and music, these being the two main forms of theatrical technique.

Random photo: Impressions of China

The recital and singing part mainly consisted of southern tanci (storytelling to the accompaniment of stringed instruments) and northern guci (later called dagu), together with Paizi tunes fashionable in both the north and the south. Tanci can be traced back to the "taozhen" of the Song Dynasty (This was a kind of recital and singing performance to the accompaniment of the pipa, popular in the south). It was recorded as Tanci in the Ming Dynasty, but was still called taozhen in some places. During the Qing Dynasty, tanci was accompanied on the pipa and on a three-stringed instrument simply called "three-string",(Fig.1-20) which had appeared for the first time during the Song Dynasty. There also sprang up the custom of naming tunes after the skilled musicians who had created them. It is highly likely that guci was a continuation of the ci sung to drum accompaniment of Song times, but the extant guci scores were printed in the 16th or 17th century, during the Ming Dynasty. Later, guci came to be known as dagu, but the forms of dagu popular in localities differed, and different instruments were used as accompaniment, so dagu went under various names, such as Jingyun dagu in the Beijing and Tianjin area, and Lihua dagu, which used the clashing of plowshares. The main instruments used to accompany dagu were drums, clappers and the three-string.

Tanci and dagu no longer used the qu tunes format of linked sets, but one consisting of accented beats. This meant that the changes in the rhythm formed the main part of the musical structure as the means of developing the thrust of the music. This form resulted from the accumulation and articulation of the rules of changes applied in the qu tunes. It also emphasized the structure of the lines formed under the influence of the parallelism in literary compositions which is characteristic of the Chinese language. The basic form of both Tanci and dagu was pairs of antithetical lines (or four lines) which were freely repeated. The form of the lines and their number followed a basic rule in all qu tunes, which was unsuitable for the system of accented beats, which produced a format of lines containing seven or ten characters each. The number of lines varied, depending on how the plot of the story developed. It was a free and lively arrangement; at the same time, the changes and developments of the clapper rhythm gave the music a more colorful dimension and increased the dramatic quality of the performance.

Paizi qu, or folk tunes, had their historical origin chiefly in the folksongs of the south. They bear different names, depending on the region they were popular in, such as qingyin, qingqu and wenchang. They were accompanied chiefly on the pipa, three-string and clappers. At different times and in different places zheng-type instruments were added. Paizi qu broke out of the mold of the northern and southern music, which was limited to sets of gong diao music, by frequently inserting into the sets qu tunes of different gong diao, creating musical contrast and development through tonal interchanges. Many of the performances using mixed recitation and singing which were produced in the Ming and Qing dynasties are still extant, and in fact are still performed. In the process of being handed down for several hundred years, there have been changes to various extents to the music, but as they were transmitted orally and there were no scores, there is no documentary evidence to show what the concrete changes were.

More about Chinese Music

  • Daqu of Tang Dynasty
    The form of Daqu which developed during the Tang Dynasty was linked to musical exchanges with other nationalities.
  • Music Conservatory
    In the reign of Emperor Wu of Han (140-87 BC) , the was given a great deal of attention, and its work flourished.
  • Primitive Music
    Primitive music was inseparably connected with dancing.
  • Recital and Singing
    The Ming and Qing dynasties saw an increasingly rich crop of dramatic recital and singing, and music, these being the two main forms of theatrical technique.
  • Rite Music of Zhou
    The Zhou Dynasty was the first dynasty to lay down rules of "rites" (sacrificial ceremonies, court protocol, etc.) and "music" (music and dancing which accompanied ceremony).
  • Shang Dynasty Music
    This period of history spans the Shang and Western Zhou dynasties, the Spring and Autumn and Warring States periods and up until the time the Qin Dynasty united China about 1,300 years.
  • Sui and Tang Music
    The ones which had a fairly great influence on later generations were the crooked-necked pipa and the bili, and the percussion instruments clappers, gongs and cymbals.
  • Zaju and South Opera
    Zaju first appeared in the Tang Dynasty.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 28. Oktober 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 2 (siehe: HSK)
Chinesisch: 登记
Aussprache: dēng jì
Deutsch: Registrieren, aufzeichnen

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 15.12.2017
Uhrzeit: 07:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 42.0
AQI: 117
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 13.12.2017
Uhrzeit: 05:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 82.0
AQI: 165
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 15.12.2017
Uhrzeit: 07:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 15.0
AQI: 57
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 15.12.2017
Uhrzeit: 07:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 15.0
AQI: 57
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 13.12.2017
Uhrzeit: 05:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 83.0
AQI: 165
Definition: ungesund

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

A Profile Of China

Among the worlds four most famous ancient civilizations, Chinese civilization is the only one in the world that has been developing for more than 5,000 years without interruption.

Chinese Calligraphy

Introduction to Chinese Calligraphy and Top-Notch Calligraphic Works.

Schools in Ancient China

Origin and Characteristics of Schools in Ancient China.

Critical Examination of Chinese Culture

A Review and Critical Examination of Traditional Chinese Culture.

Jiuzhaigou

Jiuzhaigou In Sichuan Province.

Attraction Xinjiang

Xinjiang is one of the most exciting provinces in China.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.399.010.641* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8278 CNY
1 CNY = 0.127750 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Freitag, dem 15.12.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Samstag, der 16.12.2017 um 05:27:49 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Freitag, der 15.12.2017 um 22:27:49 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 50 vom 11.12.2017 - 17.12.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2018 sind es noch 289 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 62 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 184 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 24.09.2018. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 282 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer