Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Jimmy" oder "Vanessa". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 25.05.2017 in:


Peking
J 04:51 K 19:31
Shanghai
J 04:52 K 18:49
Guangzhou
J 05:42 K 19:05
Lijiang
J 06:26 K 20:05

Aphorismus des Tages:


玉不琢不成器。


Jade, die nicht bearbeitet wird, wird nicht zu einem Gefäß.


Aphorismus

Auszeichnungen:

Quanzhou

The Kaiyuan Temple in Quanzhou.

Random photo: Impressions of China

Quanzhou was also reputed as a “Holy City.” The Kaiyuan Temple, first built in 686 during the Tang Dynasty (618-907), encompassing 33,350 square meters, is equally famous as the Guangji (Vast Succour) Temple in Beijing and the Lingyin (the Soul’s Retreat) Temple in Hangzhou, Zhejiang Province. It was first called the Lotus Flower Temple because of an ancient legend and got its present name in 738. The legend has it that there was once a wealthy landlord named Huang Shougong 黄守恭 who owned a vast field of mulberry field to building a temple.

Huang Shougong turned down, saying: “I won’t agree until the mulberry trees bear lotus flowers.” A few days later, the mulberry trees all bore huge, silvery lotus flowers. With a new respect for the power of Buddhism, Huang handled over his field. Nowadays, a mulberry tree more than 1,300 years old still shades the Kaiyuan Temple in Quanzhou. In 738, Emperor Xuanzong (reigned 713-756), a devout Buddhist, ordered every large city in China to name one of its temples “Kaiyuan,” the title of his reign. Originally measuring 260 meters from north to aouth and 300 meters from east to west, the Kaiyuan Temple is now only a fifth of its original size. At its prime in the Song and Yuan dynasties, the Temple had 120 temples attached to it, accommodating approximately 1,000 Buddhist monks. In 1962, the Fujian provincial government proclaimed the Temple one of the most important cultural spots in the province. Since then, the province and the state have invested in renovating and protecting it . If tourists visit the Kaiyuan Temple on the West Street of Quanzhou today, the first thing, tourists see, will be the Ziyun (Purple Cloud) Screen in front of the temple’s gate. Erected in 1574 during the Ming Dynasty (1368-1644), the screen symbolically separates the clean and fresh Buddhist sanctuary from the dusty world. Behind it is the Tianwang (Heavenly King) Hall, through which tourists enter the temple. Constructed in 687, the hall has two 4.5-meter sitting statues of Heavenly King, warrior attendants of Buddha in the mythological novel The Romance of Making Deification 封神榜, written in the 16th century, and these two figures commanded infinite power. Crossing the pavilion and the courtyard of Worship, tourists will stand in front of the Grand Precious Hall of the Great Hero—the main hall of a Buddhist temple, in which Sakyamuni is the central figure of a triad enthroned upon lotus pedestals, the two others being usually Ananda and Kasyapa, his two favourite disciples. First built in 686 during the Tang Dynasty, the hall was renovated many times during following dynasties, the present one being a relic from the Ming Dynasty. Twenty meters high, 32.5 meters wide and 42.7 meters long, the hall was called the “100Pillars Hall 百柱殿” because it had 100 thick stone columns supporting the roof. During renovations, six columns were moved to the roof, replacing large beams. Still audible in the hall is the echo of morning bells and dusk drums.

Enshrined in the front part of the Temple are five “Buddha of Five Directions,” 15 bodhisattvas and some celestial gods. Behind them sit the statues of Avalokitesvara (Goddess or Mercy) and the 18 arhats (male gods). The vivid arhats all differ in posture and expression, and no two are the same. Inside the hall, the stone pillars are painted with begonias, dragons, cylinders, squares and other shapes. Some rare pillars are made of diabase—basaltic rock—and engraved with the stories of ancient Indian gods. The brackets supporting the hall’s roof are especially attractive. The wooden structure is very strong despite the fact that not a single iron nail was used. The brackets are carved with 24 “Wonderful Sound Birds.” These flying Apsaras 飞天乐伎 have the upper body of a woman and the long tail of a bird. Their beautiful crowns support the beams and form part of the brackets. As well as musical instruments, these figures hold the “Four Treasures of a Scholar,” including paper, ink, brushes and ink stones. According to the Buddhist legend, whenever Sakyamuni, founder of Buddhism, preached sutras, the wonderful Sound Birds would gather around him to listen. The 24 flying Apsaras also symbolize the 24 solar terms of the Chinese lunar calendar, starting from the Beginning of Spring and ending with the Greater Cold. The form and decoration of the brackets are rarely found in China and remain a treasure of China. This masterpiece ingeniously embodies the harmonious unity of mechanics, aesthetics, and Buddhism.

Next tourists will proceed to another unique place called the Sweet Dew Vowing Altar. There used to be a Sweet Dew well in the Tang Dynasty (618-907). In 1019, it became a sacred altar for monks to make vows to obey Buddhist doctrines. Destroyed in the late Yuan Dynasty (1279-1368),the altar was reconstructed in the Ming Dynasty (1368-1644) and underwent many revamps. The present altar is an octagonal structure 22.6 meters wide and 36.3 meters long. Sitting on the top of the altar is the 1.8-meter-tall Supreme Buddha Losana. The second level of the altar is reserved for the Thousand-Hands Abvalokitesvara., Buddha Maitreya, four Bodhisattva attendants and eight warrior attendants of the Big Buddha. From the third to the fifth levels sit 64 small but exquisite statues guarding Buddhist doctrines. Historical records show that at the end of the Ming Dynasty, the Sweet Dew Vowing Altar of the Kaiyuan Templ in Quanzhou was one of the last three undamaged altars in China, the other two being in the Jietai Temple in Beijing and the Zhaoqing Temple in Hangzhou of Zhejiang Province.

Twin Pagodas 双塔

Built in 865, the East Pagoda is also known as the Guarding Nation Pagoda 镇国塔。Originally built of wood, the Pagoda once reached 13 storeys, but was twice destroyed by fire. In 1227, it was reconstructed in bricks with only seven storeys. The octagonal Pagoda currently only only has five pagoda, but it still stands at 48.24 meters. Buddhist monks from India and China are sculptured on the pagoda. On a spiral staircase inside, it is possible to climb to its top. A bronze gourd stands on the apex, shining through sun and rain for over 700 years. Also known as the Merits and Longevity Pagoda 仁寿塔, the West Pagoda was built in 916 with wood and reached seven storeys. In 1227, it was rebuilt in bricks after being burnt down by a fire. The present five-storey tower is 44.06 meters high. Without any modern equipment, ancient craftsmen piled earth to lay the heavy bricks on. In 1604, during the Ming Dynasty, there was massive earthquake—but the Twin Pagodas survived intact. The two pagodas contain a total of 160 relief sculptures. At the base of the East Pagoda are 39 such sculptures in a blue stone rarely Seen in China. They attribute to the story of how Sakyamuni founded Buddhism. Less exquisite than the East Pagoda, the West Pagoda also has relief sculptures of dragons, phoenix, lions, birds, and flowers. The long climb to the top of the pagodas is rewarded with a fine view over the distant sea and mountains on the horizon.

More About The Fujian Province

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 29. April 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch: 保障
Aussprache: bǎo zhàng
Deutsch: Sichern, gewährleisten

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 25.05.2017
Uhrzeit: 02:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 32.0
AQI: 93
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 25.05.2017
Uhrzeit: 02:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 29.0
AQI: 87
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 25.05.2017
Uhrzeit: 02:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 18.0
AQI: 63
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 25.05.2017
Uhrzeit: 02:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 17.0
AQI: 61
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 25.05.2017
Uhrzeit: 02:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 7.0
AQI: 29
Definition: gut

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

A Profile Of China

Among the worlds four most famous ancient civilizations, Chinese civilization is the only one in the world that has been developing for more than 5,000 years without interruption.

Suzhou Introduction

Suzhou known for its resplendent gardens and beautiful scenery.

Ping Opera

Ping Opera is very popular in Beijing , Tianjin , North and Northeast China.

Shanghai Concert Hall

In 2003, the 73-year-old Shanghai Concert Hall was moved from its original position to a new location just 66.46 meters away.

Chinese Literature

China has a very old and rich tradition in literature.

Tianjin Municipality

An Introduction to Tianjin Municipality.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.393.504.869* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Besser von vielem nichts wissen, als alles besser zu wissen.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.7277 CNY
1 CNY = 0.129405 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Mittwoch, dem 24.05.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 25.05.2017 um 03:38:39 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Mittwoch, der 24.05.2017 um 21:38:39 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 21 vom 22.05.2017 - 28.05.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 130 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 267 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 5 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 132 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer