Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Jérome" oder "Aloïs". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 23.02.2017 in:


Peking
J 06:56 K 17:59
Shanghai
J 06:27 K 17:47
Guangzhou
J 06:53 K 18:27
Lijiang
J 07:48 K 19:16

Aphorismus des Tages:


Nur im kalten Winter stellt man fest, dass Kiefern und Zypressen frostbeständig sind.


论语


Aphorismus

Auszeichnungen:

Provinz Heilongjiang

Heilongjiang befindet sich im nördlichsten Teil Nordostchinas. Sein Name leitet sich vom gleichnamigen Fluß her, dem größten Fluß der Provinz.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

In der Provinz Heilongjiang leben nationale Minderheiten - Mandschuren, Koreaner, Hui, Mongolen, Dahuren, Hezhe, Oroqen und Ewenki - mit einer Gesamtzahl von 1,4 Millionen Menschen. Die Bevölkerung ist auf die Songnen-Ebene und die Industrie- und Bergbaustädte konzentriert.

Die Provinz Heilongjiang befindet sich im äußersten Nordosten Chinas und hat eine Fläche von 454.000 qkm. 2001 lebten hier 38,11 Millionen Einwohner.

Die Bodenbedingungen von Heilongjiang gehören zu den besten landesweit. Hier befinden sich sowohl 1/10 der landwirtschaftlichen Nutzfläche,, als auch der erschließbaren Bodenressourcen Chinas. Pro Einwohner steht drei Mal so viel landwirtschaftliche Nutzfläche zur Verfügung wie im Landesdurchschnitt. Heilongjiang gehört zu den 3 bekanntesten Schwarzerderegionen der Welt. Mit fruchtbaren Böden und sauberen Wasserquellen ist die Umwelt in Heilongjiang gut geschützt worden. Deshalb hat Heilongjiang eine Überlegenheit zur Entwicklung umweltfreundlicher Lebensmittel. In der Provinz gibt es Überschüsse an Sojabohnen, Weizen, Mais, Kartoffeln, Zuckerrüben, Flachs und Trockentabak. Davon liegt die Produktion bei Sojabohnen landesweit auf dem 1. Platz, 2/3 der chinesischen Exporte an Sojabohnen kommen aus Heilongjiang. Die Viehwirtschaft ist ebenfalls hoch entwickelt, so liegen die Zahl der Milchkühe und das Milchauskommen jeweils an erster Stelle im ganzen Land. Zudem verfügt die Provinz über die landesweit größten Forstgebiete. Die Forstaufspeicherungsvolumen und -vegetationsrate liegen im ganzen Land am 1. Platz. Es gibt dort 50 Sorten Bäume mit guter Holzqualität und hohem wirtschaftlichem Wert, und über 30 Sorten Holzbäume.

Heilongjiang gilt als eine Provinz mit reichen Energieressourcen. Die Reserven von Erdöl, Naturgas und Kohle sind ganz beträchtlich. Zudem hat Heilongjiang mit zahlreichen Flüssen reiche Wasserressourcen. Die Provinz hat eine solide industrielle Basis. Mit Erdöl-, Kohlen-, Holz-, Maschinen- und Lebensmittelindustrie als Hauptbranchen gehört Heilongjiang zu den wichtigen Industriebasen des Landes. Die Produktion von Rohöl, Holz, Flachstextilien, Stromerzeugungsanlagen, Sonderstahl sowie Aluminiumprodukten und Maschinenpapier liegen landesweit an vorderer Stelle. Branchen wie Naturgas, große und mittlere Industrieanlagen, Zuckerraffinerien, Baustoffe, Lebensmittelverarbeitung und Medizin nehmen ebenfalls eine wichtige Stelle landesweit ein.

Die Nord- und Ostgebiete von Heilongjiang grenzen über 3.045 Kilometer an Rußland. Im Winter sind die Berggebiete der Provinz tief und lange verschneit. Damit sind diese Gebiete geeignet für Eis- und Schnee-Fremdenverkehr. Jedes Jahr werden das Harbiner Eis- und Schneefest und das Heilongjianger internationale Skifest veranstaltet.

Heilongjiang verfügt über bequeme Verkehrsbedingungen und ein entwickeltes Autostraßennetz. Die Dichte der dortigen Eisenbahnlinien liegt landesweit an der vorderen Reihe. Das Flussnetz des Heilongjiang- Flusses gehört zu den 3 großen schiffbaren Flussnetzen in China. Linienflüge führen in alle wichtigen Städte Chinas sowie nach Rußland.

Die Provinzhauptstadt Harbin ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum im Norden der Nordostgebiete und ein wichtiges Zentrum des Handels mit Rußland und Osteuropa. Sie verfügt über entwickelte Verkehrsnetze zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Harbin hat eine solide industrielle Grundlage und starke wirtschaftliche und technische Kräfte. Zu den wichtigen industriellen Branchen gehören u.a. Maschinenindustrie, Herstellung von Antriebsanlagen und Petrochemie. Die Stadt verfügt über ein relativ großes Potential an wissenschaftlichen und technischen Fachkräften sowie über zahlreiche gut ausgebildete Facharbeiter. Dies und auch die Zahl der wissenschaftlichen Forschungsinstitute lieget etwas über gehobenen Landesdurchschnitt.

Wichtige Städte in der Provinz Heilongjiang

Die Stadt Qiqihar ist die zweitgrößte Stadt der Provinz und landesweit bekannt für die Herstellung schwerer Bergbaumaschinen sowie für den Lokomotiven- und Waggonbau.

Die Stadt Daqing ist eine bekannte Stadt der petrochemischen Industrie im ganzen Land.

Jixi ist eine bekannte Stadt der Kohlenindustrie in Heilongjiang. Mudanjiang gehört zu Chinas 4 großen Gummireifenproduktionsbasen.

Topographie

Im großen und ganzen ist der nördliche Teil hoch und der südliche Teil tief, während ganz im Süden Hügelland liegt. Die Provinz lässt sich entsprechend der Bodengestalt in vier Teile gliedern: 1. Das Kleine Hinggan- und das Yilehuli-Gebirge in Nord-Heilongjiang: Die Gipfel hier sind alle mehr als 1000 Meter hoch, die Berge kuppelförmig, die Täler eben und breit. Einige Gegenden des Kleinen Hinggan-Gebirges waren früher vulkanisch. 2. Die Songnen-Ebene in Mittel-Heilongjiang: Diese Ebene, zum Nordteil der Nordostchinesischen Ebene gehörig, wurde durch Ablagerungen des Songhuajiang und Nenjiang und Erosion gebildet, weist fruchtbare Schwarzerde auf und ist deshalb das wichtigste Agrargebiet der Provinz. 3. Die Sanjiang-Ebene am Nordostrand Heilongjiang: Diese Ebene entstand durch Ablagerungen des Heilongjiang, Songhuajiang und Wusuli. Sie ist tief gelegen und durchsetzt von Sümpfen und Marschland. Ein Teil des weiten Öflandes auf dieser Ebene wurde durch die Einrichtung großer, mechanisierter Staatsgüter in Getreide-Anbaugebiete umgewandelt. 4. Das Südost-Bergland südlich des Songhuajiang: Dieses Gebiet mit dem Zhangguangcailing und Laoyeling als wichtigsten Gebirgszüge ist ein Teil des Ost-Berglandes von Nordostchina.

Die Provinz Heilongjiang verfügt über fünf große Flusssysteme - den Heilongjiang, Songhuajiang, Wusuli, Nenjiang und Suifenhe. Es gibt 1741 größere Wasserwege, deren Hauptläufe insgesamt 4907 Kilometer lang sind. Zu den großen Seen gehören der Große Xingkai Hu, der Kleine Xingkai Hu, der Jingbo Hu und der Wudalian Chi. Die jährliche fließende Wassermenge der Provinz beträgt 93,6 Milliarden Kubikmeter, was Wasserkraftreserven für 7,15 Millionen Kilowatt ausmacht.

Wetter

Die Provinz hat ein kaltgemäßigtes Kontinentalklima. Sie ist Chinas nördlichste Provinz mit dem längsten Winter. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt zwischen 3 °C und -2 °C, die Vereisungsdauer der Flüsse beträgt 5 bis 6 Monate und die durchschnittliche frostfreie Periode im Jahr 120 Tage. Die Provinz weist einen durchschnittlichen Jahresniederschlag von etwa 550 Millimeter auf. Die Sommer sind warm und regenreich mit langer Sonnenscheindauer, was für die landwirtschaftlichen Kulturen günstig ist.

Landwirtschaft

Die Provinz besitzt ausgedehnte Ebenen und gehört zu den wichtigen Handelsgetreide-Zentren Chinas, da sie überall fruchtbare Schwarzerde aufweist. Die Anbaufläche der Provinz beträgt 130 Millionen Mu, was gegenüber 1949 eine Steigerung um 48,5 % bedeutet. Die weiten Ödland-Gegenden im Norden der Provinz wurden zum Teil zum Ackerland umgewandelt, doch sind knapp 5 Millionen Hektar bis heute noch Ödland, und 5,2 Millionen Hektar kahles Bergland und Steppe können noch erschlossen werden. Die gesamte Anbaufläche der dortigen 872 Staatsgüter entspricht 40 % der Gesamtfläche der Staatsgüter des ganzen Landes. Es werden hauptsächlich Sojabohnen, Mais, Weizen, Hirse, Sorghum, Zuckerrüben, Flachs und Sonnenblumen angebaut, und Sojabohnen zeichnen sich durch ihre hohe Qualität aus. Das Waldgebiet Heilongjiangs beträgt rund 23,3 Millionen Hektar, was 49 % der Gesamtfläche der Provinz entspricht. Der Holzvorrat steht an der Spitze des ganzen Landes. In den dichten Wäldern gibt es viele Wiesel, Bobel und Ottern, außerdem werden Ginseng, Hirschgeweihsprossen und Moschus gewonnen.

Industrie

Unter den Bodenschätzen sind Erdöl, Kohle und Gold die wichtigsten. Mit seinen Reserven von mehr als 2,5 Milliarden Tonnen nimmt das Erdöl der Provinz den ersten Platz des Landes ein. Das Ölfeld Daqing ist bekannt im In- und Ausland. Die Vorkommen von 9,8 Milliarden Tonnen Kohle guter Qualität finden sich vor allem in Hegang, Jixi, Shuangyashan und Qitaihe. Auch die Vorkommen an Kupfer, Aluminium, Blei, Zink, Silber, Molybdän, Wismut und Kobalt sind recht bedeutend. Kohle-, Holz- und Erdölindustrie sowie Maschinenbau sind die Hauptindustriezweige. Auch die Chemie-, Zucker-, Leinenspinnerei- und Papierindustrie sind sehr entwickelt. Im Jahr 1998 betrug das Bruttoinlandsprodukt der Provinz 283 Milliarden Yuan.

Verkehr

Der Eisenbahnverkehr dominiert, mit Harbin als Eisenbahnknotenpunkt der Provinz. Die Länge des Eisenbahnnetzes beträgt 5513 Kilometer und des Landesstraßennetzes 46000 Kilometer.

Heilingjiang hat unter den nördlichen Provinzen die am höchsten entwickelte Binnenschiffahrt. Der Heilongjiang und Songhuajiang, deren befahrbare Länge in der Provinz 5137 Kilometer beträgt, sind die Hauptschiffahrtswege.

Sehenswürdigkeiten

Das Kloster Wenmiao in Harbin, die Ruinen von Huiningfu im Kreis Acheng, die Wälder in Vulkankratern im Kreis Ning´an und zahlreiche andere Ruinen sind Besuche wert.

Die Provinzhauptstadt Harbin liegt am Südufer des Songhuajiang. Ihre Fläche beträgt 1637 Quadratkilometer, und die Bevölkerung zählt 2,38 Millionen Menschen. Sie ist eine Stadt der Schwerindustrie mit Maschinenbau als Schwerpunkt und zugleich auch eines der Zentren von Wirtschaft, Kultur und Verkehr im nördlichen Teil Nordostchinas.

Die Stadt Daqing ist der Standort des berühmten Ölfelder Daqing.

Mehr über Chinas Provinzen, Regierungsunmittelbare Städte und Sonderverwaltungszonen

  • Provinz Anhui
    Anhui findet sich in Ostchina an den beiden Seiten des Mittel- und Unterlaufes des Changjiang und Huaihe. Der Provinzname ist zusammengesetzt aus den ersten Schriftzeichen der beiden Städte Anqing un...
  • Provinz Fujian
    Fujian befindet sich an der Küste im südöstlichen Teil Chinas. Es liegt, östlich durch die Taiwan-Straße getrennt, Taiwan gegenüber.
  • Provinz Gansu
    Gansu in Nordwestchina weist eine schmale und längliche Form auf. In Gansu leben neben Han - die Hauptvolksgruppe - noch viele nationale Minderheiten wie Hui, Tibeter, Dongxiang, Yugur, Baoan, Mongol...
  • Provinz Guangdong
    Die chinesische befindet sich am südlichen Rand Chinas und grenzt an das Südchinesische Meer.
  • Provinz Guangxi
    Guangxi befindet sich im Süden Chinas und reicht bis zum Beibu-Golf des Südchinesischen Meeres. Das Autonome Gebiet wurde im Jahre 1958 gegründet.
  • Provinz Guizhou
    Guizhou befindet sich auf dem Ostteil des Yunnan-Guizhou-Plateaus in Südchina. Es ist eine Provinz mit vielen Nationalitäten.
  • Provinz Hainan
    Hainan ist eine Inselprovinz und nur durch die Qiongzhou-Straße von der Provinz Guangdong getrennt. Zur Provinz gehören auch die Inselgruppen im Südchinesischen Meer.
  • Provinz Hebei
    Hebei liegt nördlich des Unterlaufs des Gelben Flusses. Da die Provinz im Osten an das Bohai-Meer grenzt und sich in ihrer Mitte Peking, die Hauptstadt des Landes, befindet, ist sie geographisch sehr...
  • Provinz Heilongjiang
    Heilongjiang befindet sich im nördlichsten Teil Nordostchinas. Sein Name leitet sich vom gleichnamigen Fluß her, dem größten Fluß der Provinz.
  • Provinz Henan
    Die gehört zu den am frühesten besiedelten Gebieten Chinas.
  • Provinz Hubei
    Da der Yangtze von Westen nach Osten durch die Provinz fließt und die Eisenbahnlinie Peking - Guangzhou von Norden nach Süden verläuft, ist Hubei ein wichtiger Knotenpunkt des Verkehrs zu Land und ...
  • Provinz Hunan
    Die liegt zum großen Teil südlich des Dongting-Sees, daher der Name Hunan (wörtlich: südlich des Sees).
  • Provinz Innere Mongolei
    Das Autonome Gebiet Innere Mongolei liegt in den Gebieten an der Nordgrenze Chinas, erstreckt sich in einem schmalen Streifen von Nordosten nach Südwesten und grenzt an Russland und der Mongolischen ...
  • Provinz Jiangsu
    Jiangsu ist eine der am dichtesten bevölkerten Provinzen Chinas. Die ganze Provinz ist eine ausgedehnte Ebene mit zahlreichen Flüssen und Seen.
  • Provinz Jiangxi
    Jiangxi befindet sich im Südosten Chinas, am Südufer des Mittellaufs des Changjiang.
  • Provinz Jilin
    Jilin befindet sich im Mittelteil von Nordostchina. Die Provinz hat ihren Namen von der gleichnamigen Stadt in der Provinz.
  • Provinz Liaoning
    Liaoning befindet sich im Süden Nordostchinas. Im Süden grenzt die Provinz an das Gelbe Meer und das Bohai-Meer. Ihre Küstenlinie ist 2187 Kilometer lang.
  • Provinz Ningxia
    Das Autonome Gebiet Ningxia der Hui-Nationalität liegt am Mittellauf des Gelben flusses im Nordwesten Chinas.
  • Provinz Qinghai
    Qinghai erhielt seinen Namen durch den gleichnamigen See. Die Provinz befindet sich im Nordosten des Qinghai-Tibet-Plateaus.
  • Provinz Shaanxi
    Shaanxi war eine der Wiegen der chinesischen Nation. Hier haben dreizehn Dynastien ihre Hauptstadt gegründet, so dass es zahlreiche historische Denkmäler und antike Kulturgegenstände gibt.
  • Provinz Shandong
    Die ist für ihre reizvolle Landschaft bekannt. Shandong verfügt über schöne Küsten, majestätische Berge, große Flüsse und weite Seen.
  • Provinz Shanxi
    Shanxi ist eine der Wiegen der antiken Kultur Chinas, daher reich an historischen Sehenswürdigkeiten.
  • Provinz Sichuan
    Sichuan ist eine der bevölkerungsreichsten Provinzen Chinas.
  • Provinz Tibet
    Tibet befindet sich im südwestlichen Grenzgebiet Chinas. 1965 wurde hier das Autonome Gebiet gegründet.
  • Provinz Xinjiang
    Das Uigurische Autonome Gebiet Xinjiang wurde am 1. Oktober 1955 gegründet. Es befindet sich an der nordwestlichen Grenze Chinas, nimmt ein Sechstel der Gesamtfläche Chinas ein und ist somit fläche...
  • Provinz Yunnan
    Yunnan ist die südwestliche Grenzprovinz Chinas und erhielt ihren Namen dadurch, dass sie sich südlich des Gebirges Yunling befindet.
  • Provinz Zhejiang
    Zhejiang ist in Südostchina am Ostchinesischen Meer gelegen. Da der innerhalb der Provinz verlaufende Qiantangjiang einst Zhejiang genannt wurde, erhielt die Provinz diesen Namen. Sie hat eine über ...
  • Regierungsunmittelbare Stadt Chongqing
    Chongqing ist aber nicht nur eine historisch und kulturell bedeutende Stadt, sondern auch ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und ein leistungsfähiges Wirtschaftszentrum am Oberlauf des Jangtse.
  • Regierungsunmittelbare Stadt Peking
    Peking ist die Hauptstadt Chinas. In ihrer mehr als 3000 Jahre umspannenden Geschichte war Peking über 850 Jahre lang die Hauptstadt verschiedener Dynastien.
  • Regierungsunmittelbare Stadt Shanghai
    Shanghai ist die größte Stadt Chinas und ein sehr wichtiges Wirtschafts-, Finanz-, Handels- und Schifffahrtszentrum auf dem chinesischen Festland.
  • Regierungsunmittelbare Stadt Tianjin
    Tianjin ist eine der vier regierungsunmittelbaren Städte China's, ungefähr 100 km südöstlich der Hauptstadt Peking.
  • Sonderverwaltungszone Hongkong
    Hongkong ist eine blühende Metropole, ein regionales und internationales Finanzzentrum und ein natürlicher Tiefwasserhafen mit hervorragenden Bedingungen.
  • Sonderverwaltungszone Macao
    Die Mischung und Koexistenz der östlichen und westlichen Kulturen machen aus Macao eine einzigartige Stadt. Macao befindet sich am westlichen Ufer im Mündungsgebiet des Perlflusses.
  • Sonderfall Provinz Taiwan
    Die Provinz Taiwan ist ein Sonderfall. Für die Volksrepublik China ist Taiwan eine Provinz ihres Staatsgebietes. Taiwan selbst sowie Befürworter einer Unabhängigkeit Taiwans bestreiten dies.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 27. Januar 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 2 (siehe: HSK)
Chinesisch: 坚定
Aussprache: jiān dìng
Deutsch: Fest, konsequent, konstant

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Weitere Artikel zum Thema

Eislaternenstadt Harbin

Harbin ist die Ursprungsstadt der Eislaternenkunst. Ein Märchen in Schnee und Eis.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 23.02.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 31.0
AQI: 91
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 07.05.2014
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 90.0
AQI: 169
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 23.02.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 23.0
AQI: 74
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 23.02.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 51.0
AQI: 139
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 23.02.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Delikatessen aus Guilin

In der Xiamen-Küche dominieren leichte, etwas scharfe Gerichte.

Wasserfälle in Tibet

In den stillen Bergen Ost-, Südwest-, Südost- und Nordosttibets sind inmitten überhängender Felsen zahlreiche Wasserfälle unterschiedlicher Formen und Größen zu sehen.

Regierungsbezirk Hami in Xinjiang

Hami hat eine larichte

Naturlandschaften in Guangzhou

Neben den zahlrten und deren Behandlung mit TCM

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Chinesische Suppen

Suppen - aus der chinesischen Küche nicht wegzudenken.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.391.079.857* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.2311 CNY
1 CNY = 0.138292 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Donnerstag, dem 23.02.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 23.02.2017 um 19:50:01 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Donnerstag, der 23.02.2017 um 12:50:01 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 8 vom 20.02.2017 - 26.02.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 219 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 358 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 96 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 223 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer