Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Raul" oder "Marilyne". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 27.04.2017 in:


Peking
J 05:19 K 19:04
Shanghai
J 05:12 K 18:30
Guangzhou
J 05:56 K 18:52
Lijiang
J 06:43 K 19:49

Aphorismus des Tages:


Ein Weiser hütet sich vor Übertreibung, Extravaganz und Selbstzufriedenheit.


老子


Aphorismus

Auszeichnungen:

Potala Palace Lhasa

The Potala Palace in Lhasa Tibet Autonomous Region covers an area of 360,000 square meters, with over 2,000 rooms and 34 Buddha halls.

Random photo: Impressions of China

As far back as more than 1,300 years ago in 640, Princess Wencheng (Emperor Taizong’s niece) of the Tang Dynasty came to Tibet to join in marriage with Prince Songtsan Gampo (617?-650). With her help, Songtsan Gambo established administration and military systems in Tibet. For her living quarters, a Palace with 1,000 rooms was constructed on the Red Hill slope and given the name Potala, which means Avalokitasvara, a holy place of Buddhism. The original building was ruined. In the 17th century, the 5th Dalai Lama (1617-1682) gave order to have it rebuilt and since then it has served as the holy residence of the successive Dalai Lama.

The Potala Palace covers an area of 360,000 square meters, with over 2,000 rooms and 34 Buddha halls. The last large repair project in the Palace was conducted in the period 1989 to 1994, when the central government allocated altogether 55 million yuan (US $ 6.65 million). After the repairs, the Potala Palace shines more brilliantly atop the Red Hill. However, as the Palace is hundreds of years old, its maintenance is a constant agenda item. Repairs reinforced the major part of the palace, but the architectural complex, totaling more than 2,000 halls, and cells for regular maintenance. Major efforts need to be made to solve the problems of deformation and collapse of walls, and insect’s infestation of the wooden structure, as well as the rain damage to the roofs. Without changing the original nature of the cultural relics, efforts must be made to reinforce them, such as adding reinforcing bars in the walls and concealed iron hooks in wooden beams. Carpenters, painters, and stonemasons and tailors were organized to repair a dozen projects, and make 500-square-meter sutra cabinets and over 200 boxes for cultural relics. Whitewashing the walls, extending 100 meters or more from top to the ground, calls for more than 50 tons of limestone and red powder.

In the Potala Palace, there are a total of 57 butter lamp tenders. Unlike lamas in monasteries, they seldom get together to recite sutras and pray for blessings. They are put in charge of a certain number of Buddhas and the reception of pilgrims and visitors. In addition, they are charged with the mission of looking after cultural relics and working to prevent theft and fire damage.

The Potala Palace, an almost totally wooden structure, receives its light from butter lamps. This form of lighting, plus the fluttering silk sutra streamers, poses a fire hazard. The Potala Palace Administration works painstakingly to prevent accidents. In 1994, some 4.7 million yuan (US $ 566,000) was invested to install a TV monitoring system operating 24 hours a day, thanks to the effort, no fire has occurred since 1988. On December 7, 1994, UNESCO listed Potala Palace as one of the World Heritages. The world-famous Potala Palace had never been surveyed to reveal how many rooms lay within its 13-storey labyrinth. The Potala Administrative Office began checking out the rooms, doors, windows and pillars of the Palace in 1994. Experts estimate that the audit of the Potala Palace’s relics might take another five years. It will be more complicated and massive than the actual restoration. The Potala Palace is a huge museum filled with cultural relics, including the Holy Stupa for the 5th Dalai Lama (1617-1682), which is wrapped up in 5.5million grams of gold and inlaid with numerous gems. However, these are not registered and recorded. Efforts are being made to register them.

The Chinese Government spent 4.9 million yuan (US $ 590,000) to further protect Potala Palace from fires. In the first stage of the project, which ran from 1989 to 1994, the central government spent 53 million yuan (US $ 6.4 million) and donated tons of gold to give the Potala Palace a facelift and its various treasures. For more than 300 years before 1989 no major repairs were made. Tibet has many cultural relics of the country, which are found on more than 1,700 sites. Eighteen are listed on the state protection list. Since the 1950s, the Chinese Government has spent more than 200 million yuan (US $ 24 million) on the preservation of important Tibetan religious sites other than Potala Palace. Experts in history, ancient architecture and geology will conduct surveys to prepare more detailed protection plans for the Potala Palace.

The second phase of the renovation project, which will be finished in 2006, will be a supplement to the first phase. The emphasis of the second renovation will be placed on the “snowy city” at the foot of the Red Hill, which was not given much attention to in the first phase. Up till 2001 more than 300 families had lived in the snowy city, which was once home to Tibetan nobles. Another 15 sites on the Red Hill will be refurbished in the second phase of repair work. Most of these sites did have a facelift in the first phase. Among them are the main buildings of the Potala: the Red Palace and the White Palace. Rats in these sites has been cleared out, fire-fighting control systems and drainage systems have been installed, cracking walls have been repaired, and the public conveniences renovated. In the first phase, engineers paid much attention to traditional Tibetan and Han techniques to protect the structural art of the Palace. For example, they plastered layers of butter on the roof to make it waterproof. This technique has been long applied in Tibetan architecture. However, roofs treated in this way tend to leak water in torrential rains, since the hardened soil, which the roofs are made of, melts quickly in the water. In the second phase of the repair project, the engineers add a special chemical to the hardened soil that had been placed on the roofs. Technology has also been applied on the wooden structures in the Palace. Each piece of the wooden structures has been treated in order to keep rats away. The new techniques applied did not harm the art or the structure of the Palace. The art of the Palace and its religious systems were among the first to be protected in the second phase of the renovation project. The purpose of renovating the Palace is to remove the danger without losing the original grandeur of the ancient shrine. Such was the case of the first restoration in the period 1989 to 1994. Meticulous efforts were made to protect the statues, scriptures and other relics from being damaged. Big statues and sculptures were covered in fine layers of cloth, sponge, wooden frames, canvas and sheets of iron, while smaller items were moved out of the way and looked after by the monks. No damage was done to the 100,000 art works in the Palace in the first phase. This was a miracle in the history of cultural property maintenance. In the second facelift of the Potala Palace, which began in 2002, experts abandoned the use of cement, and instead added chemicals to the hardened soil that formed the Palace roof, successfully preventing it from leaking without altering its ancient structure.

The Potala Palace, a mystical religious marvel perched on the roof of the world, will greet global visitors with a refined face when its largest ever face-lift is completed in five years. The project started on June 26, 2002. It is a key landmark in Lhasa, has been reinforced to strengthen it against wind erosion and boring insects. The ambitious restoration project will cost 330 million yuan (US $ 40 million). The restoration work has been in any way altered the original appearance of the palace. Also on the renovation list are the Norbulinkha, the Summer Palace of the Dalai Lamas, and the Sagya Lamasery, which contains numerous rare religious relics. Tibetan King Songtsa Gambo first built the Potala Palace in the seventh century in the time of the Tang Dynasty (618-907). It was expanded during the 17th century by the 5th Dalai Lama, who ruled Tibet from the Potala Palace on the Red Hill, 3,600 meters above seas level. The Potala Palace embodies the essence of ancient Tibetan architectural art and houses many artifacts of ancient Tibet. This will be the second time for restoration work to be done on the Potala Palace. At present the foundations are sinking, and many halls are considered dangerous. A total of 333.3 million yuan (US $ 40.3 million) of state investment has been fed into the restoration of the Potala Palace, Jokhang Monastery and Norbulingka in Tibet.

More About Lhasa

  • Potala Palace Lhasa
    The Potala Palace in Lhasa Tibet Autonomous Region covers an area of 360,000 square meters, with over 2,000 rooms and 34 Buddha halls.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 1. April 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 限度
Aussprache: xiàn dù
Deutsch: Grenze, Limit, Schranke, Begrenzung

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 27.04.2017
Uhrzeit: 02:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 23.0
AQI: 74
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 27.04.2017
Uhrzeit: 02:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 33.0
AQI: 95
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 27.04.2017
Uhrzeit: 02:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 16.0
AQI: 59
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 27.04.2017
Uhrzeit: 02:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 29.0
AQI: 87
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 27.04.2017
Uhrzeit: 02:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 38.0
AQI: 107
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

A Profile Of China

Among the worlds four most famous ancient civilizations, Chinese civilization is the only one in the world that has been developing for more than 5,000 years without interruption.

Salted Beef Slices

The meat is soft and richly flavored.

Chinese Antiques

Ancient China had already developed the techniques of a high level lacquer art and other handicrafts.

Beijing Province

Beijing is the one of the birthplaces of Chinese Civilization and one of the six ancient capital cities in China.

Gold Horse and Jade Cock Archways

The Archways are located in Jinbi Street, the Gold and Jade Street.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.392.752.932* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.4976 CNY
1 CNY = 0.133376 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Mittwoch, dem 26.04.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 27.04.2017 um 03:27:33 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Mittwoch, der 26.04.2017 um 21:27:33 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 17 vom 24.04.2017 - 30.04.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 158 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 295 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 33 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 160 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer