Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "David" oder "Enid". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 21.01.2017 in:


Peking
J 07:30 K 17:20
Shanghai
J 06:51 K 17:19
Guangzhou
J 07:09 K 18:06
Lijiang
J 08:08 K 18:52

Aphorismus des Tages:


Ein Weiser setzt in die Tat um, was er predigt.


淮南子


Aphorismus

Auszeichnungen:

Östliche Jin Dynastie

Beibehaltung der Souveränität über einen Teil des Landes durch die Östliche Jin.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Im 2. Jahr nach dem Ende der Westlichen Jin-Dynastie erklärte sich Sima Rui, Angehöriger der Familie der Jins, in Jiankang (heute Nanjing) zum Kaiser der Östlichen Jin (in der Geschichte als Kaiser Yuan Di bezeichnet). Unterstützt von den Landherren konnte er das Östliche Regime im Süden Chinas beibehalten. Unter den Landherren leisteten die Wangs von Langya, die von den Brüdern Wang Dao und Wang Dun geführt wurden, den größten Beitrag zum Regime der Östlichen Jin-Dynastie. Die Zeitgenossen nannten dies daher "Wangs und Simas teilen die Welt."

In der Östlichen Jin-Dynastie gab es viele innere Konflikte. Die immigrierten nördlichen Landherren und südlichen Landherren verdrängten sich einander. Die nördlichen Landherren Wang, Yu, Huan und Xue hatten Konflikte mit der kaiserlichen Macht. Doch da die Herrscher der Östlichen Jin-Dynastie im Süden blieben, waren sie nicht so begeistert, die Zentralebenen wiederzugewinnen. 313 unternahm Zu Ti einen nördlichen Feldzug, wobei er einen Teil des verlorenen Landes zurück gewann. Doch er fand im Hof keine Unterstützung. Nach dem Tod von Zu Di endete auch der nördliche Feldzug. Obwohl Huan Wen 354, 356 und 369 drei weitere nördliche Feldzüge unternahm, erlitt er jedes Mal eine Niederlage. Deshalb ging das zurückgewonnene Gebiet wieder verloren. Als Huan Wen starb, war Xie An Kanzler, der die Östliche Jin-Dynastie in gewissen Frieden brachte. Er stellte zur Anwerbung von Talenten Regeln auf und rekrutierte eine mächtige Armee, die so genannten "Soldaten des nördlichen Campus". Auf diese Weise häufte er bestimmte Militärkräfte an.

Inzwischen wurde die Frühere Qin, deren Hauptstadt Chang'an war, immer mächtiger. Sie vernichtete die Frühere Yan, die Frühere Liang und Dai nacheinander. Der Norden wurde da vereinigt. 383 führte der König Fu Jian der Früheren Qin eine 800000 Mann starke Armee auf einen Marsch in die Östliche Jin und suchte sie zu vernichten. Die Truppen unter der Führung von Xie An der Östlichen Jin schlugen zurück.

Qin und Jin trafen in Feishui (heute Feihe, Provinz Anhui), wo sie von einem Fluss getrennt wurden. Xie Xuan forderte den teilweisen Rückzug der Qin-Truppen, so dass die Jin-Armee den Fluss für einen entscheidenden Kampf überqueren konnte. Fu Jian war damit einverstanden und hoffte, die Jin-Truppen mitten auf dem Fluss niederzuschlagen. Doch die Truppen der Östlichen Jin nützten die günstige Chance zu einem großen Angriff, so dass die Qin-Truppen in Verwirrung gerieten und schnell weg rannten. Ihr General Fu Rong wurde getötet. So nützte Xie Xuan die Chance und verfolgte den Feind weiter, so dass die Qin-Truppen besiegt wurden. Nach dem Kampf fanden sich überall die Leichen der Qin-Soldaten, von denen viele niedergetrampelt worden waren. Jene, die noch hatten flüchten können, glaubten, die Jin-Truppen gleich hinter sich zu haben und gerieten darüber in Panik. Fu Jian wurde von einem Pfeil schwer verwundet, konnte aber noch nach Norden fliehen. Der Sieg in der Schlacht von Feishui konsolidierte das Östliche Jin-Regime. Die Jin- Truppen gewannen Shouyang zurück. Die Wirtschaft im Süden wurde stabilisiert und die Zerstörung der Kultur wurde vermieden, so dass sich die Gesellschaft weiter entwickeln konnte.

Nach dem Kampf in Feishui erlahmte die Frühere Qin-Dynastie sehr bald. 385 wurde Fu Jian kurz nach seiner Rückkehr nach Chang'an getötet. Die Frühere Qin ging allmählich unter. Die Landherren rissen sich nacheinander von der Kontrolle des Qin- Regimes los. Die Unruhen dauerten im Norden über 40 Jahre.

Mehr über die Geschichte Chinas

  • Konfrontation zwischen drei Königreichen
    Ende der Östlichen Han-Dynastie wurde das Gebiet entlang dem Gelben Fluss und dem Yangtse eine Bühne für den Kampf zwischen allen Mächten, wobei die dreiseitige Konfrontation zwischen Cao Cao,...
  • Westliche Jin-Dynastie
    Fünf ethnische Minoritäten und die .
  • Östliche Jin Dynastie
    Beibehaltung der Souveränität über einen Teil des Landes durch die Östliche Jin.
  • Aufstieg und Untergang der südlichen Dynastien
    Nach dem Feishui-Kampf nützte die Östliche Jin nicht den Vorteil, einen nördlichen Feldzug zu unternehmen, so dass sich die inneren Konflikte verschärften und die Macht der Östlichen Jin sic...
  • Untergang der Nördlichen Dynastien
    Die Gründung der Nördlichen Wei-Dynastie und die Vereinigung des Nordens torderten die Verschmelzung verschiedener Minoritäten.
  • Glanz in unruhiger Zeit
    Die Unruhen im Zeitraum von Wei, Jin, über die Südlichen bis zu den Nördlichen Dynastien boten gute soziale Bedingungen für die Verbreitung des Buddhismus an.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 24. Dezember 4714. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

Die China-Trilogie 3

Alltagssinologie
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 雄壮
Aussprache: xióng zhuàng
Deutsch: kräfti, imposant, stark

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 21.01.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 107.0
AQI: 178
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 07.05.2014
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 90.0
AQI: 169
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 21.01.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 59.0
AQI: 153
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 21.01.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 30.0
AQI: 89
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 21.01.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Weltnaturerbe Sanqing-Gebirge

Der Sanqing-Berg erstreckt sich lang und schmal von Nord nach Süd in der Provinz Jiangxi.

Daoistische Übungen

Daoistische methodische Übungen zur Erhaltung der Gesundheit und für ein langes Leben.

Übung 6: Nierenfunktion

Die Übung Der Drachen schwimmt (Dreifachkreise) dient dazu die Nierenfunktion zu regeln und Hyperostose am Rückgrat zu verhindern bzw. zu behandeln.

Impotenz und dessen Behandlung mit Akupressur

Nur in wenigen Fällen ist die Impotenz auf krankhafte Veränderungen der reproduktiven Organe wie chronische Entzündungen (insbesondere chronische Prostatitis), Fehlentwicklungen der Testikel und Nervenverletzungen zurückzuführen.

Luftverschmutzung in Peking

Die Stadt Peking zählt zu den Städten mit der höchsten Luftverschmutzung der Welt.

Kaiser Puyi

Die Kaiser der Verbotene Stadt in Peking - Kaiser Puyi

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.390.180.772* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Wer gefunden werden will, muss sich verbergen.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.3241 CNY
1 CNY = 0.136536 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Freitag, dem 20.01.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Samstag, der 21.01.2017 um 08:06:25 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Samstag, der 21.01.2017 um 01:06:25 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 3 vom 16.01.2017 - 22.01.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 252 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 28.01.2017. Bis dahin sind es noch 7 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 129 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 256 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer