Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Hermann" oder "Joan". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 17.01.2017 in:


Peking
J 07:33 K 17:15
Shanghai
J 06:52 K 17:15
Guangzhou
J 07:10 K 18:04
Lijiang
J 08:09 K 18:49

Aphorismus des Tages:


Lieber keine Bücher haben als alles zu glauben, was in den Büchern steht.


孟子


Aphorismus

Auszeichnungen:

Nanjing im Yangtse-Delta

Nanjing liegt auf der Ebene des Unterlaufgebietes des Yangtse und an den beiden Ufern des Flusses.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Nanjing ist von Bergen umschlossen und von vielen Flüssen durchzogen. Überall wachsen antike Bäume. Sie demonstriert nicht nur die nordchinesische Herrlichkeit und Majestät, sondern auch die südchinesische Schönheit. In seinem Osten ist der Purpurberg, im Westen die "Stadt aus Stein", und der Qinhuai-Fluss zieht die Stadt durch. Nanjing ist als "Ort des kauernden Tigers und des eingerollten Drachen" bezeichnet.

Nanjing war Hauptstadt von zehn Königreichen gewesen. In der Stadt sind heute immer noch zahlreiche Kultursehenswürdigkeiten und Ruinen gut erhalten. Es verfügt über unzählige touristische Landschaftszonen. Zu ihnen zählen die Landschaftszone des Qinhuai-Flusses, das Sun Yat-sen Mausoleum, die ehemalige Präsidentenresidenz, das Observatorium auf dem Purpur-Berg, das Mingxiaoling-Mausoleum, der Xuanwu-See, die Landschaftszone Yuhuatai (Blumenregen- Terrasse), der Qixia- Tempel und die Perle-Quelle.

Nanjing mit seiner alten und modernen Zivilisation ist eine weltweit bekannte Reisestadt geworden.

Mingxiaoling-Mausoleum

Dieses Mausoleum steht auf der UNESCO-Liste der Welterbstätten. Es befindet sich in der Landschaftszone Zhongshan. Dort wurden der erste Kaiser der Ming-Dynastie Zhu Yuanzhang und seine Frau begraben. Sehenswert sind dort der Stelenpavillon (die "viereckige Stadt"), der Heilige Weg, die Stelenhalle, die Xiang-Haille (Xiaoling-Halle), das Ming-Gebäude und das Baocheng- Torgebäude. Dieser grandiose Baukomplex gehört zu den klassischen kaiserlichen Mausoleen in China.

Landschaftsstreifen Konfuzius-Tempel und Qinhuai-Fluss

Er ist eine staatliche touristische Landschaftszone der 5AKlasse, die den Konfuzius- Tempel - den antiken Baukomplex in konfuzianistischem Stil - als Zentrum und den Qinhuai-Fluss _ den Mutterfluss von Nanjing - als Achse hat. Sehenswert sind dort die Naturlandschaft, Gartenbaukunst, Tempelhallen, normale Wohnhäuser und einheimische Sitten und Gebräuche.

Konfuzius-Tempel und Konfuzianismus

Der Konfuzius-Tempel ist eine wichtige Stätte zur Verehrung des Konfuzius - des bekannten Philosophen und Pädagogen aus der Frühlings- und Herbstperiode (551-479 v. Chr.). An den bei den Seiten der Achselinie des Landschaftsstreifens befinden sich der Konfuzius-Tempel und Xue Gong (die Kaiserliche Akademie). In der Gegend gibt es zwei Märkte, was eine eigenartige Integration von Tempel und Markt bildet. Auf der Achse steht die landesweit größte Bronzeskulptur des Konfuzius. In dieser Landschaftszone werden jedes Jahr Laternenfestival zum Frühlingsfest, kulturelle Jahrmärkte und Kulturveranstaltungen zur Verehrung des Konfuzius abgehalten.

Zhanyuan-Garten

Zhanyuan ist der älteste Garten der Stadt und wird als "der erste Garten von Jinling" bezeichnet. Der mehr als 600 Jahre alte Garten besteht aus der östlichen Landschaftszone, die sich durch verschiedene Pavillons, Türme und Hallen auszeichnet, und der westlichen Landschaftszone, in der Berge und Teiche sehenswert sind. Diese Zone wird als Bergwald innerhalb der Stadt betrachtet.

Das Kaiserliche Examenzentrum Jiangnan

Es wurde im vierten Regierungsjahr (1168) des Kaisers Qiandao der Südlichen Song-Dynastie gebaut und gehörte zum größten Examenzentrum des Landes. Die Ausstellungshalle ist das erste Museum über das kaiserliche Examensystem in China.

Zhonghua-Tor

Das in der Ming-Dynastie (1368-1644) gebaute Zhonghua-Tor im Süden der Stadt zählt zu den Schwerpunktprojekten, die dem staatlichen Denkmalschutz unterstellt sind. Es wurde in der Geschichte das Tor der Schatzsammlung genannt und auch als Wengcheng (innere Stadtmauer) bezeichnet. In Bezug auf die Planung und Konstruktion ist das Zhonghua-Tor das Beste von den chinesischen Stadttoren im Altertum. Der ganze Baukomplex ist großartig und nimmt einen wichtigen Platz in der Geschichte des Stadtmauerbaus in der Welt ein.

Stadtmauer aus der Ming-Dynastie

Diese Stadtmauer gilt als die größte gut erhaltene alte Stadtmauer Chinas und entstand Anfang der Ming-Dynastie (1368- 1644). Die Grundlage wurde mit Granitstein- oder Kalksteinblöcken und die bei den Wände der Mauer wurden mit Ziegelsteinen und einer Mischung von Kalt, Tung-ÖI und Suppe von Klebreis gebaut. Daher bleibt die Mauer seit Jahrhunderten äußerst solid.

Park des Xuanwu-Sees

Der Park liegt im Nordosten der Stadt und ist der größte Innenstadtpark. In dem See gibt es fünf lnselchen, sie sind die Huan-Insel, die Liang-Insel, die Cui-Insel, die Lin-Insel und die Ying-Insel, die eine Kultur- und Naturlandschaft von Bergen, Wasser, Städtchen und Wäldern bilden. Der Park des Xuanwu-Sees wird als "Perle von Jinling" bezeichnet.

Yangtse-Brücke bei Nanjing

Sie wurde im Jahre 1968 gebaut und ist eine doppelstöckige Brücke für Eisenbahn- und Straßenverkehr. Die Eisenbahnbrücke ist 6.772 Meter lang und 14 Meter breit, während die Straßenbrücke eine Länge von 4.589 Metern und eine Breite von 19,5 Metern hat. Auf den Geländern der Straßenbrücke sind 200 Reliefskulpturen eingelegt. An den beiden Enden der Brücke sind vier 70 Meter hohe Brückenköpfe errichtet. Die Auffahrten am südlichen und nördlichen Ufer sind Doppelbogen-Brücken mit nationaler Prägung.

Pavillon zur Beobachtung des Yangtse auf dem Löwen-Berg

Der Pavillon zur Beobachtung des Yangtse befindet sich auf dem LöwenBerg, der im Nordwesten der Stadt Nanjing und am Yangtse liegt. Der Berg wird von einer Mauer aus der Ming-Dynastie und einem Schutzkanal umschlossen. Von der Frontseite und der westlichen Seite des gegen den Norden gerichteten 50 Meter hohen Pavillons aus kann man die Landschaft des Yangtse bewundern. Das Gebäude ist eines der Stadtsymbole geworden.

Qixia-Berg

Der Oixia-Berg liegt nordöstlich der Stadt Nanjing. Er benennt sich nach dem Oixia-Kloster während der Südlichen Dynastie (420-589). Auf dem Berg gibt es neben dem Oixia-Kloster auch noch die Steinschnitzerei der tausend Buddhafiguren aus der Südlichen Dynastie und die Stupa aus der Sui-Dynastie, die die Buddhareliquien beherbergt, zu besichtigen. Wegen seiner klaren Ouellen und steilen Felsen wird der Oixia-Berg als der schönste Berg in Nanjing bezeichnet.

Präsidentenresidenz

Sie befindet sich an der Changjiang Straße 292. In der Oing-Dynastie (1616- 1911) war der Hof der Sitz des Gouverneuramtes von Jiangsu, Anhui und Jiangxi. Nachdem das Taiping-Reich (1851-1864) Nanjing zu seiner Hauptstadt gemacht hatte, wurde dieser Baukomplex mit Ziegelsteinen des Kaiserpalastes der Ming-Dynastie renoviert und zur Residenz des Reichskaisers ausgebaut. 1912 wurde die Republik China gegründet und Dr. Sun Yat-sen (1866-1925) wurde der provisorische Präsident. Die Residenz des Reichskaisers war das Präsidentenamt geworden.

Sun Yat-sen Mausoleum

Es ist das Mausoleum für Dr. Sun Yatsen, den großen Vorkämpfer der demokratischen Revolution Chinas. Das Mausoleum befindet sich in der Land-schaftszone Zhongshan (Glockenberg) auf einer Stelle, die 165 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Es ist gegen Süden gerichtet. Die Terrasse von dem Ehrentor und dem Haupttor bis zur Halle zur Gedenkzeremonie und Sarg kammer ist insgesamt 700 Meter lang. Die ganze Terrasse hat zehn Plattformen, 392 Stufen und einen rund 400 Meter langen Grabweg.

Altstraße Chunxi

Diese über 800 Meter lange antike Straße sieht wie das chinesische Schriftzeichen "一" (eins, auf Chinesisch Yi gesprochen) aus und wird deshalb auch als "Yizi-Straße" genannt. Es handelt sich dabei um eine relativ alte und gut erhaltene antike Straße in Nanjing. Werkehrsgünstiger Wasserweg und vielfältige Kulturveranstaltungen laden zum Besuch ein. Die Straßen sind mit Steinen angelegt. Die Läden und Wohnhäuser bilden sich zusammen. Hohe Mauer umschließt kleine Gärten,. Die Wohnhäuser an der Steinstraße spiegeln den Architekturstil im Süden der Provinz Anhui wider.

Gedenkhalle Meiyuan Xincun

Es war das Büro der Delegation der Kommunistischen Partei Chinas und wurde 1960 zur Gedenkhalle umgebaut. Auf dem Hof steht die Bronzestatue vom ehemaligen Ministerpräsidenten Zhou Enlai (1898-1976). In der Halle ist ein großes Relief aus weißem Marmor zu sehen, auf dem die Mitglieder der Delegation der KP Chinas und Mitarbeiter geschnitzt worden sind. Im Erdgeschoss werden die wichtigen Unterlagen der ehemaligen Verhandlungen zwischen der KP Chinas und der Kuomingtang-Partei ausgestellt. Im ersten Stock wird die patriotische demokratische Bewegung unter Führung der KP Chinas vorgestellt.

Landschaftszone Yuhuatai (Regenblumen-Terrasse)

Yuhuatai ist ein Hügel außerhalb des Zhonghua-Tors im Süden der Stadt. Einer Sage zufolge lehrte der Meister Yunguang dort die buddhistische Doktrin. Seine ausgezeichneten Erklärungen berührten den Himmelsgott. Bei der interessantesten Stelle seines Unterrichts regneten Blumen vom Himmel herab. Daher wurde die Gegend Regen-Blumen-Terrasse genannt. Die Landschaftszone besteht aus dem Friedhof der Märtyrer, der Zone der Sehenswürdigkeiten und der Kulturzone für Regenblumen-Steine. Es handelt sich dabei um eine Landschaftszone der staatlichen 4A-Klasse.

Chaotiangong-Palast (Museum der Stadt Nanjing)

Der Chaotiangong-Palast ist der größte und am besten erhaltene antike Baukomplex, der heute als das Museum der Stadt Nanjing gilt. In dem Museum sind rund 60.000 KUlturgegenstände und mehr als 10.000 Unterlagen über die moderne Geschichte ausgestellt. Die meisten aufbewahrten Gegenstände stammen aus dem Gebiet Nanjing und sind vor allem archäologische Funden aus den sechs Dynastien und der Ming-Dynastie.

Verkehr

Nanjing befindet sich am Unterlauf des Yangtse. Der Fluss fließt durch die Stadt. Deshalb gilt die Stadt als ein wichtiger Knotenpunkt für den Verkehr am Unterlauf des Yangtse und zwischen Norden und Süden Chinas. Das Verkehrswesen wie Luftfahrt, Eisenbahn, Schifffahrt und Straßentransport ist sehr entwickelt. Auf dem Internationalen Flughafen Nanjings können Passagierflugzeuge von allen Typen starten und landen. Die Eisenbahnlinien Peking-Shanghai und Shanghai-Nanjing kreuzen sich hier. Das Straßennetz verbindet !! Nanjing mit 14 Provinzen und Städten, darunter Shanghai, Zhejiang und Anhui.

Gastronomie

Die Esskultur Nanjings blickt auf eine lange Geschichte zurück. Bekannte Gerichte aus dem Norden wie dem Süden landen hier. Die Gerichte aus Nanjing gehören zur JiangsuKüche und sind durch sorgfältige Zubereitung, helle Farben und originalen Geschmack gekennzeichnet. Besonders bekannt sind Yanshuiya (Salzente) und Banya (Pressente).

Einkaufen

Die großen Einkaufszentren konzentrieren sich in Xinjiekou, der Hunan-Straße und Zhongyangmen. Empfehlenswert ist auch der Markt am Konfuzius-Tempel. Dort sind Souvenirs in großer Auswahl angeboten.

Festivals und Unterhaltung Festivals in der Stadt Nanjing

  • Jinling-Laternenfestival am Konfuzius-Tempel (Ende Januar bis Mitte März)
  • Nanjing Internationales Winterblüten-Festival (Februar bis März)
  • Neujahrsglocken am Qixia-Tempel (Ende Dezember)
  • Stadtmauer besteigen am Zhonghua-Tor (Anfang Februar bis Anfang März)

Klima

In Nanjing herrscht das subtropische Monsunklima, das viel Regen bringt. Die vier Jahreszeiten unterscheiden sich deutlich voneinander. Im Frühling ist es herrlich und leicht windig und im Sommer sehr heiß und feucht. Der Herbst in Nanjing ist kühl und trocken und der Winter kalt und trocken. Der Frühling und Herbst in Nanjing sind relativ kurz, der Winter und Sommer aber lang. Die Durchschnittstemperaturen im Jahr liegen bei 15,4 Grad Celsius. In den verschiedenen Jahreszeiten lassen sich unterschiedliche Szenarien in Nanjing bewundern.

Mehr über die wasserreichen Gebiete im Yangtse-Delta

  • Changzhou im Yangtse-Delta
    Changzhou, auch Drachenstadt genannt, ist eine Kulturstadt mit langer Geschichte.
  • Hangzhou im Yangtse-Delta
    Hangzhou ist eine der berühmten historischen Kulturstädte Chinas.
  • Huzhou im Yangtse-Delta
    In Huzhou gibt es den landesweit größten Bambuswald mit den meisten Bambusarten.
  • Jiaxing im Yangtse-Delta
    Die alten Straßen und Gassen, kleinen Brücken und lange Korridore von Jiaxing sind so attraktiv, dass man sie nach dem Besuch nur widerstrebend verlässt.
  • Nanjing im Yangtse-Delta
    Nanjing liegt auf der Ebene des Unterlaufgebietes des Yangtse und an den beiden Ufern des Flusses.
  • Qingpu im Yangtse-Delta
    In Qingpu sind 36 Steinbrücken und tausend antike Häuser aus der Ming- und der Qing-Dynastie zu sehen.
  • Shaoxing im Yangtse-Delta
    Spezielle geographische und historische Gegebenheiten haben in Shaoxing einen ganz besonderen Kulturkreis hervorgerufen.
  • Suzhou im Yangtse-Delta
    Suzhou hat eine flache topographische Lage, verfügt über zahlreiche Flüsse und Seen und ist deswegen ein bekanntes wasserreiches Gebiet in Jiangnan.
  • Wuxi im Yangtse-Delta
    Wuxi gehört zu den wichtigen Kulturstädten und bekannten touristischen Landschaftsgebieten in Jiangnan.
  • Yangzhou im Yangtse-Delta
    Die berühmte Stadt Yangzhou mit traditioneller Kultur und moderner Zivilisation liegt an der Kreuzung des Yangtse und des Großen Kanals Peking-Hangzhou.
  • Zhenjiang im Yangtse-Delta
    Zhenjiang liegt an der Kreuzung zwischen dem Yangtse und dem Großen Kanal Peking-Hangzhou und im wirtschaftlich entwickelten Yangtse-Delta.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 19. Dezember 4714. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

Die China-Trilogie 3

Alltagssinologie
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch:
Aussprache: niàng
Deutsch: (Most) gären lassen, (Bier) brauen

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 17.01.2017
Uhrzeit: 02:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 103.0
AQI: 176
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 07.05.2014
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 90.0
AQI: 169
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 17.01.2017
Uhrzeit: 02:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 33.0
AQI: 95
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 17.01.2017
Uhrzeit: 02:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 25.0
AQI: 78
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 17.01.2017
Uhrzeit: 02:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Luftverschmutzung in Peking

Die Stadt Peking zählt zu den Städten mit der höchsten Luftverschmutzung der Welt.

Das chinesische Mondjahr

Da das asiatische Mondjahr nicht mit unserem Kalenderjahr übereinstimmt, muss auf das genau Datum des Jahreswechsels geachtet werden.

Luftverschmutzung in China

China versinkt im Smog. Peking hat die schlechteste Luft in China.

Chinesische Tee-Eier

Teeeier befinden sich ganztägig in einem beheizbaren Topf. Dadurch bekommen solche Eier einen besonders signifikanten Geschmack.

Chinesische Suppen

Suppen - aus der chinesischen Küche nicht wegzudenken.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.390.068.133* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.3564 CNY
1 CNY = 0.135936 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Montag, dem 16.01.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Dienstag, der 17.01.2017 um 03:24:54 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Montag, der 16.01.2017 um 20:24:54 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 3 vom 16.01.2017 - 22.01.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 257 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 28.01.2017. Bis dahin sind es noch 11 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 133 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 260 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer