Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Amaury" oder "Bérénice". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 17.08.2017 in:


Peking
J 05:28 K 19:08
Shanghai
J 05:21 K 18:35
Guangzhou
J 06:04 K 18:58
Lijiang
J 06:51 K 19:54

Aphorismus des Tages:


Beim Herangehen an eine Sache muss man sich ein Bild vom Ganzen machen und mit dem kleinsten beginnen.


曾国藩曾文正公全集


Aphorismus

Auszeichnungen:

Luoyang

Luoyang ist nach Xian die Zweitälteste Kaiserstadt Chinas.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

In Luoyang wurde bereits in der Tang-Dynastie vor rund 1.400 Jahren damit begonnen, Strauchpäonien als Zierpflanzen in Gärten zu kultivieren.

"Nirgendwo in der Welt ist es geeigneter für den Blumenanbau als in Luoyang. Keine Blumen sind betörender als Strauchpäonien". Luoyang (chinesisch: 洛陽) in der Provinz Henan (chinesisch: 河南) ist nach Xian (chinesisch: 西安) die Zweitälteste Kaiserstadt Chinas. Insgesamt neun Dynastien haben hier ihr Zentrum errichtet und daher eine Vielzahl von architektonischen und historischen Spuren hinterlassen. Aus Luoyang stammen die ältesten historischen Werke des Landes, das "He Tu Luo Shu", das erste periodisierte Geschichtsbuch Chinas, das "Han-Buch" und das historische Meisterwerk "Zi Zhi Tong Jian". Luoyang gilt daher zu recht als Wiege der chinesischen Zivilisation und ist als Endstation der Pilgerfahrt aller Chinesen im In- und Ausland angesehen.

Luoyang hat sich im Laufe der Zeit zu einer vitalen, modernen Stadt gewandelt. Neben der Geschichte und der früheren Hochkultur lockt beispielsweise auch die jährlich im April stattfindende Strauchpäonienschau viele Touristen nach Luoyang.

In Luoyang wurde bereits in der Tang-Dynastie vor rund 1.400 Jahren damit begonnen, Strauchpäonien als Zierpflanzen in Gärten zu kultivieren. Päonien aus Luoyang besitzen ausnahmslos große farbenfrohe Blüten. Bereits in der Antike hat man festgestellt, dass das Klima und die Bodenbeschaffenheit in Luoyang äußerst geeignet sind für den Blumenanbau. Viele Menschen betrachten die Strauchpäonie sogar als die Wappenblume Chinas. Allerdings hat die Strauchpäonie eine sehr begrenzte Blütezeit von lediglich 20 Tagen. Zwischen Mitte April und Anfang Mai blühen die Strauchpäonien in Luoyang. Zu dieser Zeit kann man an allen Ecken der Stadt sowie in den Außenbezirken die Pracht dieser wunderbaren Blumen in roter, gelber und rosa Farbe bewundern. Luoyang wird damit auch verdientermaßen als Blumenstadt bezeichnet. In einem Gedicht des Tang-Dichters Liu Yuxi heißt es, "Nur die Päonie gilt als gekrönte Blume, ihre Blüte verzaubert die gesamte Kaiserstadt." Die Strauchpäonienschau ist ein lokales Fest der Stadt Luoyang, das sich angesichts der großen Menge an feierlichen Veranstaltungen durchaus mit nationalen Feiertagen messen kann: Laternenschauen am Abend und Tempelschauen tagsüber, dazu zahlreiche literarische und musikalische Veranstaltungen sowie Messen für Schnittblumen und Bonsaibäume. Statt auf den kommerziellen Erfolg bezieht sich das Hauptinteresse der Einheimischen auf die Päonien. In Luoyang bewundert man nicht nur die Pracht der Strauchpäonien, sondern pflegt darüber hinaus auch eine gewisse Zuneigung gegenüber dieser Blume.

Am Rande der Strauchpäonienschau werden überdies Tempelfeste und archäologische Ausstellungen organisiert. Höhepunkte sind zudem traditionelle chinesische Hochzeitszeremonien und Wushu-Darbietungen. Besonders erwähnenswert ist sicher auch ein Abstecher zu den Longmen-Grotten, die sich 13 Kilometer südlich des Stadtzentrums befinden. Zusammen mit den Grotten in Datong und Dunhuang zahlen die Grotten in Longmen zu den drei landesweit größten künstlich angelegten Höhlen. Im November 2000 wurden die Longmen-Grotten schließlich in die Liste des Welterbes der UNESCO aufgenommen.

Die Grotten befinden sich zwischen zwei Bergen auf einem langen Klippenabschnitt und sind eine Art Freilichtmuseum für steinerne Skulpturen. Bereits in der Nördlichen Wei-Dynastie begann man damit, die Longmen-Höhlen anzulegen. Die Mammutarbeiten haben sich etwa 400 Jahre hingezogen. Auf dem etwa 1.000 Meter langen felsigen Uferabschnitt, der in Nord-Süd-Richtung verläuft, wurden insgesamt 2.345 Grotten gegraben beziehungsweise aus dem Stein geschlagen, in denen dann mehr als 100.000 buddhistische Skulpturen und Statuen aufgestellt wurden. Die größte Buddhastatue ist dabei 17 Meter hoch, während die kleinste nur zwei Zentimeter mißt. Gleichzeitig vereint sich darin vollendete und perfekte Skulpturenkunst. In den Grotten wird auch die andernorts teilweise oft verschwundene chinesische Geschichte des fünften bis zehnten Jahrhunderts wieder lebendig. Viele wertvolle Gegenstände werden zudem in den Grotten aufbewahrt. Und so ist es möglich, über Politik, Wirtschaft, Kultur, Buddhismus, Skulpturenkunst und Kleidung in den Grotten zu forschen.

Ein weiteres historisches Relikt ist der "Tempel des weißen Pferdes". Dabei handelt es sich um den ersten buddhistischen Tempelbau in China. Gut erhalten ist dabei unter anderem auch eine große Glocke aus der chinesischen Antike. Am Jahreswechsel versammeln sich viele Menschen traditionsgemäß in dem dazugehörigen Tempel, um insgesamt 108 Glockenschläge mitzuhören, durch die alle Unannehmlichkeiten des abgelaufenen Jahres beseitigen werden sollen.

In der alten Kaiserstadt Luoyang sind zudem überall historische Elemente zu entdecken, zum Beispiel Tongefäße und Keramiken aus der Tang-Zeit, die man auch auf der Straße kaufen kann. Dabei handelt es sich jedoch meistens um Nachahmungen, bei denen die Technik der sogenannten Drei-Farben-Glasur angewandt wurde. Verziert werden diese Keramiken mit Motiven von Pferden, Kamelen oder auch Personen, anschließend wird der Gegenstand mit roter, grüner, gelber oder auch weißer, schwarzer, blauer und purpurner Farbe glasiert. Sicher lohnt es sich, nach der Besichtigung der Päoniengärten, der Longmen-Grotten und des "Tempels des weißen Pferdes" einige dieser Produkte als Souvenir zu erwerben.

Mehr über die Städte in China

  • Luftverschmutzung der Städte
    Die Volksrepublik China kämpft in 45 Millionen-Städten gegen die ständig steigende Luftverschmutzung
  • Städte in China sind Geschichte
    In China lässt sich die Geschichte der meisten Städte lange zurückverfolgen.
  • Touristenstädte
    Bis heute sind in China insgesamt 137 Städte als ausgezeichnete ausgewiesen. China verfügt über ein großes Territorium, wo zahlreiche Nationalitäten leben. Betrachtet man die St...
  • Changsha
    ist eine über 2.000 Jahre alte Kulturstadt und traditionelle Kulturhochburg in der chinesischen Provinz Hunan.
  • Dalian
    ist eine Hafenstadt in der Provinz Liaoning und wird auch als das Hongkong Nordchinas bezeichnet.
  • Guangzhou
    ist der Vorreiter der Marktwirtschaft in China und liegt inmitten des Perlfluss-Deltas unweit von Hongkong und Macao.
  • Hangzhou
    ist eine Stadt, nach der man sich sehnt.
  • Harbin
    liegt im Nordosten Chinas und ist geprägt durch lange und kalte Winter. Im Winter ist ein Märchen in Schnee und Eis.
  • Hongkong
    ist der Name einer Stadt und Sonderverwaltungszone an der Südküste der Volksrepublik China.
  • Jinan
    Die Stadt in der Provinz Shandong wird auch die Stadt der sprudelnden Quellen genannt.
  • Kaifeng
    In kaifeng ist man auf den Spuren der Nördlichen Song-Dynastie.
  • Kashgar
    war einst eine wichtige Stadt an der Seidenstraße und ist die Urheimat der Uyguren.
  • Kunming
    Die Stadt liegt umringt von Bergen am Nordufer des Dianchi-Sees.
  • Lijiang
    Die ehrwürdige und historische Stadt liegt im Nordwesten der südchinesischen Provinz Yunnan.
  • Luoyang
    ist nach Xian die Zweitälteste Kaiserstadt Chinas.
  • Macao
    Macau war früher einmal ein kleines Fischerdorf.
  • Nanjing
    , direkt am Yangtze-Fluss gelegen, ist eine uralte historische Stadt, umgeben von bezaubernden Bergen und Seen.
  • Nanning
    Vielfalt ist die Würze von , denn ist eine grüne Stadt für Feinschmecker, Einkäufer und Urlauber.
  • Peking
    ist das politische, verkehrstechnische und kulturelle Zentrum Chinas und war im Jahr 2008 Austragungsort der 29. Olympischen Sommerspiele.
  • Qingdao
    Durch seine landschaftlich schöne Lage und seine vielseitigen Urlaubsmöglichkeiten, besonders aber durch seine Badestrände für einen Sommerurlaub, gehört zu den bekanntesten chinesischen ...
  • Quanzhou
    in der südostchinesischen Provinz Fujian war der Ausgangspunkt der maritimen Seidenstraße.
  • Sanya
    liegt im Süden der südchinesischen Inselprovinz Hainan und ist das beliebteste Badeurlaubsgebiet Chinas.
  • Shanghai
    Die Stadt befindet sich in der Mündung des Jangtse-Deltas und gilt als die Stadt mit der am höchsten entwickelten Wirtschaft.
  • Shenyang
    Der Kaiserpalast und diebei den Mausoleen in gelten als Ausgangspunkte für die Erforschung der Qing-Kultur.
  • Suzhou
    ist die Heimat der Südchinesischen Gartenbaukunst.
  • Tianjin
    Die fünf größten Nebenflüsse des Haihe-Flusses fließen in zusammen und münden anschließend ins Meer.
  • Wuhan
    ist eine Stadt in der chinesischen Provinz Hubei die sich an den Yangtze schmiegt.
  • Xiamen
    ist eine Küstenstadt im Südosten der Volksrepublik China in der Provinz Fujian.
  • Xian
    (Westlicher Frieden), das frühere Changan (Ewiger Frieden) ist eine der bedeutendsten alten Kaiserstädte Chinas und der Anfan der berühmten Seidenstrasse.
  • Yangzhou
    In ranken sich Blumen wie bunte Nebelschwaden über dem Fluss.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 26. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch:
Aussprache: èr
Deutsch: zwei (Schreibweise der Zahl auf Schecks, Banknoten, Quittungen usw. Zur Vermeidung von Fehlern oder Fälschungen)

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 17.08.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 20.0
AQI: 68
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 17.08.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 56.0
AQI: 151
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 17.08.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 21.0
AQI: 70
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 17.08.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 22.0
AQI: 72
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 17.08.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 7.0
AQI: 29
Definition: gut

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Reiseführer Guangzhou

Guangzhou kann auf eine lange Geschichte zurückblicken.

Chinas Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt mit einer hohen Bevölkerungsdichte.

Die Chinesische Mauer

Heute ist die Chinesische Mauer ein Zeuge der Geschichte Chinas.

Bevölkerung in Shanghai

Die Bevölkerung des Atdtgebietes von Shanghai der Regierungsunmittelbaren Stadt Shanghai. Statistiken über die Bevölkerung in Shanghai.

Chinas Provinzen

Chinas Provinzen sind genaugenommen 22 Provinzen, 5 autonome Gebiete, 4 regierungsunmittelbare Städte und zwei Sonderverwaltungszonen.

China-Tipps

Reiseinformationen, Geheimtipps und Empfehlungen rund um das Thema China.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.395.775.664* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Wer gefunden werden will, muss sich verbergen.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8393 CNY
1 CNY = 0.127562 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Donnerstag, dem 17.08.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 17.08.2017 um 17:35:39 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Donnerstag, der 17.08.2017 um 11:35:39 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 33 vom 14.08.2017 - 20.08.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 45 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 183 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 305 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 48 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer