Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Carmelo" oder "Irmi". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 21.04.2014 in:


Peking
J 05:28 K 18:58
Shanghai
J 05:19 K 18:26
Guangzhou
J 06:01 K 18:50
Lijiang
J 06:49 K 19:46

Aphorismus des Tages:


Zehntausend Schiffe segeln an einem versunkenen vorbei; Zehntausend Bäume blühen neben einem verdorrten.


刘禹锡酬乐天扬州初逢席上见赠


Aphorismus

Auszeichnungen:

Luftverschmutzung in Peking

Die Stadt Peking zählt zu den Städten mit der höchsten Luftverschmutzung der Welt.

Mehr Fotos finden Sie hier: Peking die Hauptstadt der Volksrepublik China

Bis 2012 wurde in Peking, aber auch in allen anderen Gebieter der Volksrepublik China, nur nach dem PM10-System gemessen. Nach massiver öffentlicher Kritik hat die Umweltbehörde in Peking im Januar 2012 damit begonnen, die Messungen der Luftqualität anhand der PM2.5-Feinstaubdichte und nicht anhand der PM10-Feinstaubdichte vorzunehmen. Viel wichtiger ist jedoch die PM2.5-Feinstaubdichte, da die wesentlich kleineren Teilchen tiefer in die Lunge gelangen. Es hat fast den Anschein, dass plötzlich das Land für etwas, das im Grunde selbstverständlich ist, gefeiert wird. Peking, eine Millionenmetropole mit mehr als 20 Millionen Einwohnern gehört immerhin zu den "Top-10" der der weltweit schmutzigsten Städte. Genau betrachtet hat aber allein die Volksrepublik China 45 Millionen-Städte mit "dicker Luft". Das Atmen fällt dort besonders schwer und die Kliniken "erfreuen" sich an einer stetig wachsenden Kundschaft. Vielleicht wird auch dies bald als positiver Aspekt bei der Anregung des Binnenmarktes angesehen.

Seit geraumer Zeit wächst der Unmut der Bevölkerung, was zu entsprechenden Vertrauensverlusten der Pekinger Regierung führt. Dies ist auch kein Wunder, wenn sich die Führungskader der Kommunistischen Partei mit modernsten Feinstaub-filternden Atemschutzmasken versorgen, während zur gleichen Zeit die Umweltbehörden versichern, "man habe keine Probleme mit der Luftverschmutzung".

Einwohnern und Besuchern der chinesischen Hauptstadt Peking bleibt quasi "immer häufiger die Luft weg".

Schuld ist nicht nur der stetig wachsende Verkehr, sondern auch die Kohlekraftwerke, die ohne oder mit veralteten Filtern arbeiten sowie die Millionen von privaten Kohle-Heizungen. Natürlich können die Schadstoffemissionen durch den Verkehr weder verschwiegen, noch verharmlost werden. Das Problem der Luftverschmutzung und der damit verbundenen Feinstaubbelastung kann jedoch nicht nur dem Verkehr zugerechnet werden.

Pekings Bevölkerung lebt in einer Raucher-Lounge

Die Nachrichtensender-Gruppe "Bloomberg" verglich die Feinstaubwerte in Peking mit dem Durchschnittswert von 16 Raucher-Lounges in den Vereinigten Staaten. Der dort gemessene Tagesdurchschnittswert lag bei 166.6 µg/m³.

Anhand der Messdaten für das aktuelle Jahr 2014, lässt sich der Vergleich darlegen. Auch der Tag mit dem höchsten Tagesdurchschnitt (24 Stunden) und der Spitzewert der Feinstaubbelastung nach PM2.5 sind somit bekannt. (Auswertung vom: 21 Apr 2014, 04:00:59 AM). Die Grafik zeigt die letzten 45 Messergebnisse (Tagesdurchschnittswerte nach PM2.5)

Tag mit Hoechstwert: 01.01.2014: 458 µg/m³
Spitzenwert: 16.01.2014: 671 µg/m³
Ausgewertete Tage: 110
Durchschnittswert: 125,66 µg/m³
Tage über WHO (25 µg/m³): 97
Tage über Raucher-Lounge: 24
Prozent Tage über Raucher-Lounge: 21,82
Tage über dem chinesische Grenzwert (75 µg/m³): 68

Dass Peking bis 2015 die Verbrennung von Kohle im Stadtgebiet nahezu verbieten möchte, scheint in der augenblicklichen Situation tatsächlich einer der vernünftigsten Ansatzpunkte zu sein. Auch die angekündigte Verbannung von alten Autos ist einer der richtigen Ansatzpunkte im Kampf gegen den Smog. Fahrzeuge, die älter als acht Jahre alt sind, machen in Peking nur 20 Prozent aus, sind jedoch für 60 Prozent der Luftverschmutzung verantwortlich. Nun sollen diese Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen werden.

Hauptverursacher der Luftbelastung sind also die rund 5 Millionen Autos (allein in der 19 Mio. Stadt Peking werden pro Tag rd. 2.000 neue Kfz. zugelassen) sowie unzählige Kohlekraftwerke der Umgebung, welche mit den klimaschädlichen Treibhausgasen auch große Mengen an umweltschädlichem Feinstaub ausstoßen. Zudem trägt die geomorphologische Kessellage Pekings ihren Anteil zur akuten Luftverschmutzung bei.

Im April 2013 wurde im Reich der Mitte offiziell der stärkste Smog seit 52 Jahren bestätigt.

Das Reich der Mitte war in der Vergangenheit nicht gerade bekannt für eine offene Berichterstattung bei Umweltproblemen. Bis 2012 wurden sogar die Tage mit “blauem Himmel” in Peking noch technisch ermittelt. Wurde der Grenzwert von 50 µg/m³, gemessen nach PM10 nicht erreicht, zählte der Tag als Tag mit “blauem Himmel”. Blau mag an diesen Tagen in Peking vieles gewesen sein, nicht jedoch der Himmel.

Zwischenzeitlich leben in China prozentual mehr Menschen in Städten als auf dem Land. Eine Veränderung die vielleicht die Politik in China in Gang gesetzt hat. Millionen Blogger widmen sich auch der schlechten Luft. Natürlich muss hier niemand einem sagen, dass die Luft schlecht ist, aber durch das Internet ist das Thema ganz offiziell und permanent im öffentlichen Gespräch. Auch wenn das Internet in China der Zensur unterliegt, alles und jeden Beitrag können auch hier die Zensurbehörden nicht verhindern. Das Internet ist in China eine Triebfeder der Politik. Genau aus diesem Grund herrscht in Peking auch "dicke Luft" und den Verantwortlichen ist klar, dass etwas passieren muss. Da sich die Kraftwerkseigener jedoch gegen strengere Auflagen wehren und trotz aller gigantischen Anstrengungen beim Aufbau von alternativen Energien viel Zeit vergeht, kann keiner heute vorhersagen, wann es zu tatsächlichen Veränderungen kommen wird.

Da zwischenzeitlich allein in Peking (aber auch in anderen Städten Chinas) an einzelnen Tagen zum Teil hunderte Flüge abgesagt oder verschoben werden müssen, da die Dunstglocke über der Stadt deren Start verhinderte, kommt auch ein wirtschaftlicher Aspekt hinzu. Peking möchte zudem ein wesentlich größeres Drehkreuz im internationalen Flugverkehr mit einem neuen zusätzlichen internationalen Flughafen in die Realität umsetzen. Ein solches gigantisches Vorhaben mit politisch extrem hoher Priorität darf auf keinen Fall dann am Smog der Stadt ersticken.

Auch touristisch möchte China zum "Weltmeister" werden, nachdem China in wirtschaftlicher Hinsicht bereits allen anderen Ländern den Rang streitig machen konnte. Touristisch ist aber eine Luft, die als "ungesund" betitelt werden muss, nicht sonderlich gut zu verkaufen. Urlaubsfotos um "westlichen Internet" die keinen blauen Himmel, sondern Städte im Smog zeigen, sind alles andere als eine gute Werbung. In diesem Falle hilft es auch nicht sonderlich, wenn wie bislang die Messergebnisse zumindest verbal beschönigt werden. Dies ist der chinesischen Regierung ebenso bewusst, wie die Tatsache, dass eine unzufriedene Bevölkerung an der Macht "kratzen" könnte. Es bleibt also zu hoffen, dass der politische Druck entsprechend schnell Wirkung zeigt. Gelingt dies der Regierung nicht, könnte sich die "dicke Luft" in den Megametropolen Chinas schnell politisch entladen und zu einem nicht mehr kontrollierbaren Gewitter werden.

China hat, sicherlich aufgrund der schlechten Luft in nahezu allen Millionenmetropolen, einen eigenen Standard zur Messung der Schadstoffbelastung. Die nach Chinas neuem Grenzwert maximal erlaubte Menge an PM2.5 Partikeln beträgt 75 µg/m³. Das Tagesmittel für PM2.5 nach WHO (internationaler Standard) liegt bei 25 µg/m³ ohne zulässige Tage, an denen eine Überschreitung möglich ist. Nach internationalem Standard kann die Luft als "gut" bezeichnet werden, solange der Tagesmittelwert unter 50 µg/m³ liegt.

Als nachhaltige Maßnahme zur Bekämpfung des Smogs plant die Stadtregierung Peking riesige Flächen, zwischen dem fünften und sechsten Stadtring, mit Bäumen zu bepflanzen. Die Gesamtfläche der neuen Grünanlagen wird bis bis zum Ende des Jahres über 13.000 Hektar betragen; bis Ende 2014 sollen es sogar über 65.000 Hektar werden, dies entspricht einer Fläche von etwa 90.000 Fußballfeldern.

Luftbelastung in Peking - alles andere als transparent

Die Pekinger Regierung sorgte bisher dafür, den schlechten Zustand der Luft geheim zu halten – unter anderem mit "kreativen" Messund Auswertungsmethoden.

Während die Pekinger Behörden die Luftqualität in den vergangenen zwei Jahren an 80 Prozent der Tage als "gut" oder "hervorragend" beschrieben haben, war die Luft laut Messergebnissen der US-Botschaft an 80 Prozent der Tage so sehr belastet, dass sie eine "starke Gefährdung der Gesundheit" darstellte.

INFO: "PM" steht für "Particulate Matter" und ist der Standard zur Kategorisierung der Partikelgröße des Feinstaubs. PM10 und PM2.5 umfassen alle Partikel mit einem Durchmesser von 10 tausendstel Millimetern (10 μm), bzw. 2.5 tausendstel Millimetern (2.5 μm) oder kleiner (vgl. Abb. oben). Schwebepartikel mit einem Umfang von 2.5 Mikrometern oder weniger (PM2.5) können tief in die Lunge der Menschen eindringen (alveolengängig) und werden daher als besonders schädlich für die menschliche Gesundheit betrachtet.

Weitere Themen in unserem Reiseführer Peking

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 22. März 4712. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

chinesisch kochenThe Ageing of Chinese Society

hier werbenhier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 2 (siehe: HSK)
Chinesisch: 心情
Aussprache: xīn qíng
Deutsch: Stimmung

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 21.04.2014
Uhrzeit: 21:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 43.0
AQI: 119
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 21.04.2014
Uhrzeit: 20:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 23.0
AQI: 74
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 21.04.2014
Uhrzeit: 21:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 21.04.2014
Uhrzeit: 21:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 45.0
AQI: 124
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 21.04.2014
Uhrzeit: 21:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 47.0
AQI: 129
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinesische Tattoos im Westen

Die Faszination über chinesische Tattoos im Westen hat wenig mit der Geschichte und der Tradition chinesischer Tätowierungen zu tun.

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Luftverschmutzung in Peking

Die Stadt Peking zählt zu den Städten mit der höchsten Luftverschmutzung der Welt.

China Kultur

Die Chinesische Kultur - ein Abriß der langen Kultur in China.

Tattoos und Ethnien in China

Chinesische Tattoos bei den chinesischen Minderheiten.

Reiseführer Guizhou

Guizhou verfügt über malerische Landschaften, angenehmes Klima und viele touristischen Ressourcen.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.363.188.508* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Wer nicht über die Zukunft nachdenkt, wird keine haben.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

China Wetter

Peking
China Wetter
17.18 °C
klarer Himmel
Shanghai
China Wetter
12.6 °C
leichter Regen

Wettervorhersagen für über 600 Städte in China

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 8.6149 CNY
1 CNY = 0.116078 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Montag, dem 21.04.2014.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2014
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Montag, der 21.04.2014 um 22:41:35 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Montag, der 21.04.2014 um 16:41:35 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 17 vom 21.04.2014 - 27.04.2014.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 65 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2014 sind es noch 163 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 19.02.2015. Bis dahin sind es noch 304 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 02.06.2014. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 42 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 08.09.2014. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 140 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer