Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Ubee" oder "Pola". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 26.03.2017 in:


Peking
J 06:07 K 18:32
Shanghai
J 05:50 K 18:09
Guangzhou
J 06:24 K 18:40
Lijiang
J 07:16 K 19:33

Aphorismus des Tages:


Wenn einer zu Unrecht andere zu beherrschen versucht, wird von anderen beherrscht.



Aphorismus

Auszeichnungen:

Lijiang in Shangri-La

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Lijiang bedeutet "schöner Jinsha-Fluss". Die Stadt Lijiang liegt auf einem Plateau im Nordwesten der Provinz Yunnan, am mittleren Lauf des Jinsha-Flusses und im Grenzgebiet der Provinzen Yunnan und Sichuan sowie des Autonomen Gebietes Tibet. Die Stadt war eine wichtige Station an der "Tee-Pferd-Straße" im Altertum. Klimatisch unterscheiden sich die vier Jahreszeiten kaum. Man unterscheidet nur Trocken- und Regenzeit. Die Stadt hat eine Gesamtfläche von 20 600 km2 und 1,1 Mio. Einwohner. Hier leben 22 nationale Minoritäten wie Naxi, Yi, Bai und Lisu.

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen. Die Sitten und Gebräuche der Bewohner haben eine lange Tradition. Die Touristen werden von den reichen touristischen Ressourcen fasziniert: dem Zusammenfluss dreier Flüsse, der Altstadt von Lijiang, der Herrlichkeit des YulongSchnee berges, der ersten Biegung des Yangtse-Flusses, der Dongba-Kultur, der Naxi-Musik, dem schönen Lugu-See, den sagenumwobenen Mosuo, der gastfreundlichen Naxi-Nationalität und den Delikatessen von Yunnan.

Wichtige Sehenswürdigkeiten

Altstadt Lijiang

Die Altstadt Lijiang wird auch Marktflecken Dayan genannt. Sie liegt im Nordwesten der Provinz und ist etwa 800 bis 1000 Jahre alt. Die Altstadt ist 3,8 km2 groß. Topographisch neigt sich die Stadtfläche von Norden nach Süden, wodurch der Zufluss kalter Luftströmungen abgeblockt wird. Im Sommer ist es kühl und im Winter wann. Die Straßen verlaufen entlang der Flüsse; an ihnen stehen die Häuser. Aber auch an den Berghängen wird zunehmend gebaut. Sifangjie heißt der zentrale Platz der Altstadt, vom dem aus Straßen in alle Richtungen führen. Er ist ein bekanntes und wichtiges Handetszentrurn. Durch die Altstadt fließen überall kleine Bäche, an denen Trauerweiden wachsen. Die Häuser reihen sich eng aneinander. Die Altstadt wird als "Venedig im Orient" bezeichnet und zählt zu den vom Staat genehmigten bekannten kulturhistorischen Städten Chinas. 1997 wurde Lijiang von der UNESCO in die Liste des "Weltkulturerbes" auf'ge rrornrrte n.

Yulong-Schneeberg (Jadedrachen-Schneeberg)

Der Yulong-Schneeberg liegt 17 km von der Altstadt Lijiang entfernt und ist 4000 m hoch. Er erstreckt sich vom Norden nach Süden. Der schroffe Berg ist zu allen Jahreszeiten mit Schnee bedeckt. Seine 13 Gipfel reihen sich aneinander. Der Berg ist ab halber Höhe oft in Nebel gehüllt, aus der Ferne sieht er wie ein fl iege nder Jadedrache aus. Und so ist der Berg zu se inern Narnen gekommen. Der Shanzidou-Gipfel im Süden mit 5596 rn Höhe ist der höchste unter den 13 Gipfeln. Er wurde bisher noch nicht bestiegen. Der Yulong-Schneeberg ist ein mysteri öser und heiliger Berg, der als die Verkörperung von nSanduo", dem Schutzgott der Naxi-Nationalität, angesehen wird. Hier liegt eine Schatzkammer der Fauna und Flora. Es gibt 3200 Arten von Samenpflanzen und 300 Arten von Heilkräutern. Unter den seltenen Tieren sind vor allem Yunnan-Stumpfnasenaffen, Schneeleoparden und Kleine Pandas zu nennen.

Kamelie mit über 10.000 Blüten

Am südlichen Fuß des Yulong-Schneeberges wächst eine Kamelie. die jährlich 20000-30000 Blüten hervorbringt. Die Kamelie ist über 3 m hoch, der Hauptstamm ist dick wie ein Fass und die Zweige bilden ein richtiges Dach. Der Überlieferung zufolge wurde diese Karne l ie unter dem Kaiser Yongle (1403- 1424) in der Ming-Dynastie gepflanzt. Vom Februar bis Mai blüht sie mehr als 20- mal, jedesmal bringt sie etwa 1000 Blüten hervor. Die größte ist ungefähr so groß wie eine 7 Diskette und hat 18 Kronblätter.

Yushui-Dorf (Jadewasser-Dorf)

Das Yushui-Dorf liegt am Fuß des Yulong-Schneeberges, 14 km von der Stadt Lijiang entfernt. Es ist ein staatliches Naturschutzgebiet der Kategorie AA. Es hat Hochgebirge und Grassteppen, Fischzuchtanlagen. Vorführungen der Opferzeremonie der Dongba-Religion, "Baishaxiyue"-Musik und eine Demostration des traditionellen Lebens der NaxiNationalität zu bieten. Hier gibt es eine heilige Quelle, wo man dem Naturgott "Shu" opfert, und einen zeremoniellen Platz der Dongba-Religion. Im Dorf zeigt sich das harmonische Miteinander VOll Mensch und Natur, Die Touristen können hier die von Bauern der Naxi-Nationalität gespielte Suite "Baishaxiyue" der "alten Musik von Naxi" hören, die als "klassische Vof k ss i nfo n ie " bezeichnet wird.

Dorf-Yuhu (Dorf des Jadesees)

Die Wohnhäuser am Fuß des Yulong-Schneeberges im Dorf-Yuhu (Jadesee), auch Xusong genannt, haben einen besonderen Baustil. Am Jadesee sieht man Hirtenknaben, die Rinder und Schafe weiden lassen. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat der österreichische Amerikaner Joseph Rock im Yuhu-Dorf 27 Jahre gelebt. Joseph Rock war Botaniker, Forschungsreisender und Ethnologe. Sein Werk" Das alte NaxiKönigreich im Südwesten Chinas" ist weltweit bekannt. Das Joseph Rock-Museum (sein ehemaliger Wohnhof) im Dorf zieht zahlreiche in- und ausländische Experten an.

Heilong-Teich (Teich des schwarzen Drachen)

Der Heilong-Teich wird auch "YuquanPark" (Park der Jadequelle) genan.nt. Er wurde in der Qing-Dynastie im Jahr 1737 angelegt. Kaiser Qianlong hat ihm die vier Schriftzeichen "Yu Quan Long Shen" (Drachengott der Jadequelle) gewidmet; so erhielt der Teich seinen Namen. Der HeilongTeich liegt am Fuß des Xiang-Berges nördlich der Altstadt Lijiang. Der Teich ist 76 m? groß und hat die Form der Mondsichel. Er ist die Quelle für das durch die Altstadt fließende Wasser. Das Teichwasser ist grün, im Winter wann und im Sommer kühl. Überlieferungen zufolge heilt es Magenkrankheiten und Luftröhrenentzündungen. Im Teich spiegeln sich die 13 Gipfel des Yulong-Schneeberges wider. Die Landschaft ist malerisch.

Erste Biegung des Yangtse-Flusses

Die erste Biegung des Yangtse-Flusses liegt zwischen dem Dorf Songbi des Kreises Zhongdian und der Gemeinde Shigu in Lijiang in 1850 m Höhe. Der Jinsha-Fluss strömt von Nordwesten nach Süden. In der Gemeinde Shigu sperren Klippen seinen Lauf, so dass er sich plötzlich nach Nordosten wendet, wodurch eine V-Forln entsteht. Dies nennt man "erste Biegung des YangrseFlusses".

Hutiao-Schlucht (Schlucht des Tigersprunges)

Die Hutiao-Schlucht liegt an jener Stelle, wo das Qinghai- Tibet-Plateau und YunnanGuizhou-Plateau ineinander übergehen. Die Schneegebirge Yulong und Haba und das Wasser des Jinsha-Flusses haben diese Schlucht geschaffen. Sie hat das größte Gefälle der Welt. Sie ist 17 km lang, die Talsohle liegt in 1800 m Höhe, das Gefälle der Flussoberfläche beträgt 200 m. Die Schlucht hat 18 gefährliche Sandbanken und gliedert sich in einen oberen, rnittferen und unteren Teil. Der obere Teil ist der schmalste. In der Mitte des Flusses ragt ein riesiger Felsen empor. Der Überlieferung zufolge sprang ein Tiger über den Felsen, und so kam die Schlucht zu ihrem Namen. Einer anderen Überlieferung nach konnte der Tiger die schmalste Stelle des Flusses überspringen, eben dort, wo eine reißende Strömung tobt und ohrenbetäubender Lä rrn die ganze Schlucht erfüllt.

Lugu-See

Der Lugu-See liegt tief in den Bergen in der Gemeinde Yongning versteckt, 73 km nördlich des Kreises Ninglang. Der See liegt in 2680 m Höhe und hat eine Fläche von mehr als 50 km2 Die durchschnittliche Tiefe beträgt 45 m . Er zählt zu den tiefsten Süßwasserseen in China. Der Lugu-See ist irnrner noch rein und klar. Er ist von Bergen umgeben, der blaue Himmel und die weißen Wolken spiegeln sich in seinem Wasser wider. Er liegt in herrlicher Landschaft. Zu den "drei Besonderheiten auf dem See" zählen die anmutigen Mosuo-Mädchen, die Kanus und der Fischergesang. Bewundernswel-t sind die Sitten und Gebräuche der Mosuo. Die am Lugu-See leben bis heute unter matriarchalischen Gesellschaftsverhältnissen. Und sie leben ausgezeichnet damit! Die wunderschöne Landschaft, besonders aber die Sitten und Gebräuche der Mosuo ziehen zahlreiche inund ausländische Touristen an. (Anmerkung: Der hier genannte Lugu-See darf nicht mit dem Lugu-See in der Provinz Sichuan verwechselt werden!)

Wenfeng-Kloster

Das Wenfeng-Kloster liegt 4350 m über dem Meeresspiegel auf halber Höhe des Wenbi-Berges südwestlich von Lijiang, dem Yulong-Schneeberg gegenüber. Die Bauarbeit begann 1739, im Jahr 1828 wurde die Große Halle restauriert. Ursprünglich hatte das Wenfeng-Kloster 5 Große Hallen und 24 Mönchsstuben, damit war es das größte Kloster in Lijiang. Die heute erhaltene Große Halle wurde im Stil eines Pavillons mit dreifacher Dachschwingung errichtet; sie zeigt Stilelemente der Tibeter und der Naxi-Nationalität. Das Wenfeng-Kloster ist die höchste und beste Lehranstalt unter den 13 Klöstern der Karma-Kagyu-Sekte des tibetischen Buddhismus im Nordwesten der Provinz Yunnan , Es genießt nicht nur in Yunnan, Sichuang und Tibet einen guten Ruf, sondern nimmt auch in Buddhistenkreisen in Indien, Nepal und Myanmareinen geachteten Platz ein. Das Reisegebiet Wenfeng-Kloster ist seit jeher eine Stätte religiöser Andacht und ein Urlaubsziel in Lijiang. Die herrlichen Landschaften wie auch der so geheimnisvoll wirkende tibetische Buddb irnus faszinieren Touristen aus aller Welt.

Mu-Residenz

Die Mu-Residenz liegt in der südwestlichen Ecke der Altstadt und nimmt eine Fläche von 30000 m? ein. Die Zentralachse der Residenz misst 369 rn. Der Baukomplex ist nach Osten gerichtet. Aufeinem hölzernen Ehrenbogen ist die Inschrift "Tian Yu Liu Fang." zu sehen, was in der Naxi-Sprache "zum Lernen gehen" bedeutet. Das zeigt, dass man bei der Naxi-Nationalität i mrrier mehr das Wissen geachtet hat. Der steinerne Ehrenbogen hat eine dreifache Konstruktion und zählt zu den Meisterwerken unter den Steinbauten in China. Die Empfangshalle wirkt majestätisch und würdevoll. Hier äußerte sich der Stamme-shäuptling zu politischen Angelegenheiten. Im WanjuanGebäude (Gebäude der zehntausend Bücherrollen) werden Dongba-Schriften, das Tripitaka, die Gedichtsammlung von sechs Stammeshäuptlingen sowie zahlreiche Kalligraphien Lind Malereien aufbewahrt. Auch gibt es dort einen großen Platz, auf dem die Stammeshäuptlinge aus der Familie Mu dein Himmel, den Vorfahren und der Natur opferten.

Wandmalereien in Baisha

Baisha liegt 10 km nördlich der Altstadt Lijiang. Es ist eine kleine alte Gernemde und die erste Wohnsiedlung der Naxi-Nationalität in Lijiang. Zugleich ist es auch der Ursprungsort der Häuptlinge der Familie Mu. Zur Zeit sind die Wandmalereien der Ming-Dynastie in der Liuli-, Dabaoji- und DadingHalle gut erhalten. Diese Wandmalereien sind kostbare Kulturgüter, die vom Staat schwerpunktmäßig geschüzt werden.

Sitten und Gebräuche

  1. Sanduo-Fest: Das Sanduo-Fest ist das traditionelle Fest der Naxi-Nationalität. Es findet jährlich am 8. Tag des zweiten Monats nach dem Bauernkalender im Beiyue-Tempel statt. Beim Fest opfern Angehörige der NaxiNationalität ihrem Schutzgott "Sanduo". Außer im Beiyue-Tempel wird die Opferzeremonie auch im eigenen Haus veranstaltet. Während des Fests werden verschiedene kulturelle Veranstaltungen organisiert. Und zum Fest gehört unbedingt noch ein umfangreiches Pickruck.
  2. Fest der Bergwanderung: Der 25. Tag des siebten Monats nach dem chinesischen Mondkalender ist das traditionelle Fest der Bergwanderung der Mosuo. An diesem Tag gehen oder reiten die Mosuo-Angehörigen, gekeidet in feierliche Trachten, zum Shizi-Berg (Löwen berg) am Lugu-See. Der Shizi-Berg ist die Verköperung der Göttin Gemu. Gemu ist die höchste Schutzgöttin des "Tochterlandes". Auf dem Berg brennen die Mosuos Weihrauchstäbchen ab, hängen bunte Gebetsbanner auf, bringen Opfergaben dar, machen Kotaus und beten. Es gibt aber noch viele andere Veranstaltungen wie Pferderennen, Ringen, Picknick mit Wechselgesängen zwischenjungen Mädchen und Burschen. Dabei lernen die jungen Leute ausgezeichnet ihre Geliebten kennen.
  3. Bangbanghui-Markt: Am 15. Tag des ersten Monats gehen fast alle Lijianger auf den Bangbanghui-Markt. Sie kaufen dort die benötigten landwirtschaftlichen Geräte. Beliebte Waren sind auch Schnitzereien aus Baumwurzeln und sonstige handwerkliche Produkte.
  4. März-Tempelmarkt: Im März jeden Jahres findet der MärzTempelmarkt statt, der 7 Tage dauert. Ursprünglich opferte man an diesen Tagen dem Drachenkönig und bat um Regen. Das war der Ursprung des "DrachenkönigTempelmarktes", der am Heilong-Teich abgehalten wurde. Später kamen Waren- und Viehhandel, Sport und Spiele, Musik- und Gesangsvorführungen hinzu. Und über allem liegt eine festliche Atmosphäre.

Informationen für Touristen

Lijiang ist ein bekanntes Reisegebiet. Das Verkehrswesen entwickelt sich rasch. Straßen. Eisenbahnlinien und Flussschifffahrtsrouten bilden ein dichtes Verkehrsnetz. Die Straßen führen in alle Richtungen. Busse und Flugzeuge sind die Hauptverkehrsmiuel. Die Fernbusse bieten nicht nur gernütl iche Fahrten sondern auch guten Service. In Lijiang gibt es viele Taxis. Der Grundpreis beträgt 6 Yuan. Die Entfernung zwischen der Altstadt und dem Flughafen Lijiang beträgt 25 km, die Busfahrt dorthin dauert nur eine halbe Stunde. Zur Zeit gibt es folgende Luftverbindungen: LijiangGuangzhou, Lijiang-Beijing, LijiangShenzhen, Lijiang-Chengdu, LijiangChongqing, Lijiang-Kunming. Hinzu kommen noch viele Sonderfluglinien.

Einkaufen in Lijiang

Spezialitäten aus Lijiang: Ginseng, Chinesische Kernkeulenpilze, Knollen der Gastrodia elata. Chinesische Engelwurz, Saussurea involucrata, Cartharnus und Malus spectabilis sowie volkstümliche Leckerbissen.

Kunstgewerbliche Produkte: Dongba-Wandteppiche, Bodenteppiche, Polster. Schalen, Kupferwaren aus Lijiang Lind Lederwaren der Naxi-Nationalität.

Hinweise für Touristen

  • Wegen der besonderen geographischen Lage und des Klimas sollte der Höhenkrankheit vorgebeugt werden. Bei Reisen zum Plateau sollte man sich vor Kälte und Infektion der Luftwege schützen und kalorien reiche Nahrung zu sich nehmen. Bei Symptomen basischer Vergiftung wie z. B. Schwindel und Erbrechen sollte man sauere Getränke trinken. Um den Sauerstoffverbrauch zu senken, sollte man Alkohol meiden. Auf dem Plateau ist es trocken und kalt, die Luft ist dünn, die UVStrahlen sind besonders stark, all das kann zu Hautrissen und "Schneeblindheit" führen. Deshalb soll man sich eincremen und weiße Mützen sowie Sonuenbrillen tragen.
  • Umgangsformen und Tabus sind Bestandteile der religiösen Kultur und Gepflogenheiten der Nationalitäten. Lijiang ist ein von nationalen Minoritäten bewohntes Gebiet, den Hauptteil der Bevölkerung bildet die Naxi-Angehörigen. Das Naxi-Volk hat einen heiteren Charakterzug. Sie achten das Wissen, respektieren alte Leute und lieben Kinder. Zu ihren Tabus zählen das Windelwaschen im Fluss, das Werfen von Abfällen in den Fluss, das Betreten eines Gebärzimmers durch fremde Leuten, das Sitzen auf Schwellen und das Baumfallen am Teich. Zu den Tabus der Yi-Nationalität gehören das Treten auf Guozhuang-Steine, das Überschreiten des Kochherdes, das Gehen mit einem Fackel am Tag und beim Besuch einer Yi-Familie einen falschen Platz einzunehmen. Tabu bei der Lisu-Nationalität ist das Verzehren von Hunde-, Maultier- und Pferdfleisch, das Töten von Kuckucks und das Betreten der Zimmer von Wöchnerinnen.

TIPP: Mehr über die chinesische Provinz Yunnan finden Sie auch in unserer Rubrik Chinas Provinzen. Yunnan ist diejenige Provinz, die die deutlichsten kulturellen und geographischen Unterschiede in China repräsentiert. Für Reiseplanungen nach Yunnan empfehlen wir den Reiseführer Yunnan. Etwa 38 % der Bevölkerung dieses durch Gebirgskämme kleinräumig unterteilten Landes gehören ethnischen Minderheiten an.

Weitere Themen in unserem Reiseführer Shangri-La

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 29. Februar 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 2 (siehe: HSK)
Chinesisch: 座谈
Aussprache: zuò tán
Deutsch: Eine zwanglose Aussprache haben

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 26.03.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 11.0
AQI: 46
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 26.03.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 29.0
AQI: 87
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 26.03.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 32.0
AQI: 93
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 26.03.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 50.0
AQI: 137
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 26.03.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Sprachen und Dialekte

Die chinesische Sprache ist eine Mischung aus 235 aktiven Sprachen und über 2.000 Dialekten.

Hypertonie und dessen Behandlung mit Akupressur

Hypertonie ist ein häufig auftretendes Leiden bei älteren Menschen. Kennzeichen ist ein ständig hoher Blutdruck.

Bevölkerung in Shanghai

Die Bevölkerung des Atdtgebietes von Shanghai der Regierungsunmittelbaren Stadt Shanghai. Statistiken über die Bevölkerung in Shanghai.

Das Tal der Pfirsichblüte

5 km südöstlich der Kreisstadt Nyingchi gibt es in einem Tal einen Wald wilder Pfirsichbäume.

Bevölkerung der Städte in China

Statistiken und Informationen über die Bevölkerung der Städte in China.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.391.911.258* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Wissen ist Macht.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.4406 CNY
1 CNY = 0.134398 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Sonntag, dem 26.03.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Sonntag, der 26.03.2017 um 19:03:17 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Sonntag, der 26.03.2017 um 13:03:17 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 12 vom 20.03.2017 - 26.03.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 188 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 327 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 65 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 192 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer