Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Marcin" oder "Milly". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 22.02.2017 in:


Peking
J 06:57 K 17:58
Shanghai
J 06:28 K 17:46
Guangzhou
J 06:54 K 18:26
Lijiang
J 07:49 K 19:15

Aphorismus des Tages:


Ein edler Mann ist schneller aktiv, als dass er eine Menge redet.


论语


Aphorismus

Auszeichnungen:

Leshan Giant Buddha

Leshan Giant Buddha In Sichuan Province.

Random photo: Impressions of China

Situated at the confluence of Minjiang 岷江, Qingyi 青衣山 and Dadu大渡河rivers, on the western slope of Lingyun Mountain 凌云山east of Leshan City, the sitting Giant Buddha (Maitreya 弥勒佛) is carved into a cliff overlooking the three rivers. Legend has it that an eminent monk Hai Tong 海通 of the Tang Dynasty (618-907) often saw boats capsize in the turbulent river. Shipwrecks were a common place. Wishing to protect passing boats and tame the rough river currents, the monk vowed to build a Maitreya Buddha. He made great efforts to collect the funds for the construction. The Giant Buddha, also known as Lingyun Giant Buddha 亦称凌云大佛, the biggest of its kind in the world, was carved in the period 713 to 803 in the Tang Dynasty, lasting as long as 90 years. A local saying goes: “The mountain is a Buddha, and the Buddha is a mountain 山是一尊佛,佛是一座山” It is 71 meters in beight, its head being 14.7 meters high, the width of the head 10 meters and the hair coils totaling some 1,021, each being 40 centimeters in diameter. Its shoulder is 28 meters in width, its eye being 3.3 meters long, eyebrow length 3.7 meters, its ear 7 meters, and its nose, 5.6 meters long. Its ear hole can accommodate two men standing abreast. Its toe length is 1.6 meters and its instep can hold over 100-seated people. For the convenience of the tourist, a Nine-Turn Path 九曲栈道 was hewn to wind up the nearby cliff. The path leads up 250 stone steps along the Maitreya’s height, a half kilometer long. When the tourist walks along, it seems dangerous but exciting. Just above the Nine-Turn Path, there is a pavilion for the tourist to relax, a wonderful place to observe the Buddha’s expressive face, UNESCO inscribed the Giant Buddha of Leshan together with Mount Emei on the World Heritage List in 1996.

When it was carved, a huge 7-storey wooden structure sheltered it from rain and sunshine for 500 years. The end of the Yuan Dynasty destroyed the structure in wars. Since the 15th century, the stone statue has had to weather extensive exposure to monsoon rains and winds in the subtropical region. Over the years, plants have begun to grow out of the Buddha’s lead, while garbage has been thrown over his face, neck, shoulder, breast and feet. Water from the three rivers that converge before the stone statue keep washing ashore, eroding the lotus foundation underneath the Buddha’s giant feet. In fact, over 30 holes have been discovered in the foundations.

The largest Renovation job of the Leshan Giant Buddha started on March 25, 2001 and last until April 30, 2001. Historical records show the renovations have been done several times in its life. It is the sixth Renovation of the statue since 1914. The ancient statue was renovated twice in the 1990s, as its face and breast suffered wind erosion. Due to years of wind and water erosion and industrial pollution, the face of the Buddha had become dirty and some parts of the body had weeds growing on them. According to the local tourism department, 40 workers involved in the Renovation project were employed advanced techniques to return the Buddha to its original glory. They used traditional materials originally used on the statue during the work. The ambitions project was funded with an initial investment of US $ 700,000 from the Italian Government and a further non-interest loan from the World Bank. The experts said that they worked out a comprehensive plan so that the ecological, natural, human and archaeological factors have been taken into account. According to the initial plan, workers removed grass and garbage amidst the coils on the Buddha’s head, and repaired the “head skin” and crevices with the cement concoction. After cleaning the Buddha’s face, neck and chest, the workers repaired the broken parts, and applied skin-coloured putty over the surface. The previous cement to the Buddha’s shoulders was replaced with cement and rammed earth that was covered with red-coloured mortar. All the materials used in the repair work are traditional materials as that the work restored the Giant statue’s original appearance. Actual repair work constituted only a part of the preservation plan. The Giant Buddha was also damaged by industrial development in the area. Industrial emissions and human activity—including 2 million annual tourists—led to a deterioration of the statue’s surface. Since 1995, that year when the Giant Buddha was listed as World cultural heritage, factories producing pollutants have been moved away, and emission from restaurants and shops have been monitored. The activities of boats on the rivers have also been supervised. The local government has also decided to build a new highway to replace the National Highway 305 which runs close to the Buddha, to remove the emissions from some 10,000 vehicles a day that pass along the highway. The restoration work was also carried out to clean the rivers, which are currently polluted and add to the erosion of the giant Buddha’s foundations. The entire project required 500 million yuan (US $ 60 million). It is the largest statue of Buddha in the world, followed by one in Bamian, Afghanistan 阿富汗的巴米安 a high cliff more than a mile in length had been hollowed out into cave shrines decorated with frescoes and bracketed at either end by colossal standing Buddha figures carved out of the rock, plastered and painted. The Buddha’s ears are 7 meters long, his insteps 8.5 meters broad and his toenails are so big that there is space enough to have a family picnic on them. The spectacular project was begun in 713, initiated by a Buddhist monk called Haitong who organized fund-raising and hired workers. It was completed 90 years later.

A high-tech Monitoring system 高科技含量的“电子保镖” has been has been installed to guard the world’s tallest statue of Buddha in Leshan. The system has not only prevented disastrous fires and floods, but also helped visitors in order and stopped damage to the statue from outside forces. At a cost of 2 million yuan (US $ 240,000), the system was completed in 2002. In 2001, Leshan invested a total of 6 million yuan (US $ 730,000) to build more facilities to improve security for the statue. A pipeline network was developed to sent river water to the mountain, which not only provides water for tree around the statue, but is aalso used for fire fighting. More than 2 million visitors both from home and abroad come to See the Leshan Buddha each year, which adds about 700 million yuan (US $ 84 million) to local tourism earnings.

On September 2, 2002, the Renovation of a platform at the foot of the world-famous Leshan Buddha was completed. Renovation of the platform, which serves as a passageway for visitors, was part of the section-phase maintenance project to restore the 1,200-year-plus old Buddha. The project cost an estimated US $ 30 million, including US $ 2 million in World Bank loans. Water erosion and damage by an annual influx of more than 1 million visitors had led to more than 10 cracks appearing in the base of the Buddha, with the largest at 4.7 meters deep. These posed a significant threat to visitors crowding the platform. Renovation work, which started in mid-May 2002, has widened the platform by 120 square meters and increased its area by nearly 300 square meters.

More About Scenic Spots In Sichuan

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 25. Januar 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 辞职
Aussprache: cí zhí
Deutsch: sein Amt niederlegen

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 21.02.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 61.0
AQI: 154
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 07.05.2014
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 90.0
AQI: 169
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 21.02.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 28.0
AQI: 84
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 21.02.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 39.0
AQI: 110
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 21.02.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

A Profile Of China

Among the worlds four most famous ancient civilizations, Chinese civilization is the only one in the world that has been developing for more than 5,000 years without interruption.

Anhui Introduction

The history of the Anhui province can be traced to the Spring and Autumn period more than 2,500 years ago.

Schools in Ancient China

Origin and Characteristics of Schools in Ancient China.

Song, Yuan, Ming and Qing Dynasties

From the Song Dynasty to the last Emperor of China (960 - 1911).

Shennongjia Introduction

Shennongjia is a natural medicinal herb garden.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.391.032.141* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Auch wenn sie unmusikalisch sind, pfeifen Sie drauf.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.3011 CNY
1 CNY = 0.136966 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Dienstag, dem 21.02.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Mittwoch, der 22.02.2017 um 01:10:43 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Dienstag, der 21.02.2017 um 18:10:43 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 8 vom 20.02.2017 - 26.02.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 221 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 359 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 97 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 224 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer