Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Ricci" oder "Noa". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 17.01.2017 in:


Peking
J 07:33 K 17:15
Shanghai
J 06:52 K 17:15
Guangzhou
J 07:10 K 18:04
Lijiang
J 08:09 K 18:49

Aphorismus des Tages:


Lieber keine Bücher haben als alles zu glauben, was in den Büchern steht.


孟子


Aphorismus

Auszeichnungen:

Landeskunde China - Der Yangtse

Der Yangtse ist mit einer Länge von 6300 Kilometern und einem Abfluß von 31060 Kubikmetern pro Sekunde der längste und größte Strom Chinas und der drittlängste der Erde.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Der Yangtse entspringt im Südwesten der Provinz Qinghai auf dem Jianggendirup-Gletscher am südwestlichen Fuß des 6621 Meter hohen Geladandong-Schneeberges - dem Hauptgipfel des Tanggula. Dann durchfließt er die Provinz Qinghai, das Autonome Gebiet Tibet und die Provinzen Yunnan, Sichuan, Hubei, Hunan, Jiangxi, Anhui und Jiangsu sowie Shanghai und ergießt sich in das Ostchinesische Meer. An den Ufern liegen wichtige Städte wie Chongqing, Wuhan, Nanjing und Shanghai.

Mehr als 700 kleinere oder größere Nebenflüsse münden in den Yangtse und bilden mit ihm zusammen ein riesiges Flusssystem. Sein Einzugsgebiet von 1,8 Millionen Quadratkilometern, etwa 19 % der Gesamtfläche des Landes, befindet sich hauptsächlich zwischen den Gebirgszügen Kunlun, Qinling und Nanling. Da es größtenteils der warmen und feuchten sübtropischen Zone angehört, empfängt der Yangtse eine sehr große Niederschlagsmenge und führt daher gewaltige Wassermassen mit sich.

Seine mittlere Jahreswassermenge von 1050 Milliarden Kubikmetern ist das 20fache der Wassermenge des Gelben Flusses.

Der Oberlauf des Yangtse beginnt mit seinem 375 Kilometer langen Quellfluß Tuotuohe. Der Abschnitt von Tuotuohe abwärts wird Tongtianhe (813 Kilometer) genannt. Unter dem Namen Jinshajiang fließt er 2308 Kilometer weiter durch den Bezirk Yushu in der Provinz Qinghai bis zur Stadt Yibin in der Provinz Sichuan und wird von dort ab Yangtse genannt. Die von seinem Oberlauf gespeiste Wassermenge stellt 46,4 % seiner gesamten Wassermenge dar. Der Jinshajiang durchschneidet das Gebirgsgebiet des Hengduan und durchbricht dabei tiefe Talschluchten mit steil aufragenden Felsen an beiden Ufern. Der Wasserlauf vom Quellfluß bis nach Yibin hat etwa 3500 Kilometer Länge und ein Gefälle von mehr als 6000 Meter, das 90 % des gesamten Gefälles des Yangtse ausmacht. So ist seine riesige Wasserkraft hauptsächlich auf dieser Strecke konzentriert, wo in vielen Tälern und Schluchten großangelegte Wasserkraftwerke gebaut werden können.

Die Hutiao-Schlucht (Tigersprung-Schlucht) im Kreis Lijiang der Provinz Yunnan ist mit 16 Kilometer Länge und einem Gefälle von 170 Metern eine der größten Schluchten der Welt. Ihre Tiefe beträgt 2500 - 3000 Meter bei einer Breite von nur 30 Metern an ihrer engsten Stelle. Man stellt sich vor, ein Tiger könnte diese Schlucht überspringen, daher erhielt sie den Namen "Tigersprung-Schlucht".

Der Yangtse fließt bei Yibin in das Sichuan-Becken. Hier nimmt er die Flüsse Minjiang, Tuojiang, Jialingjiang und Wujiang auf, wodurch sich die Wassermenge rasch vergrößert, der Fluß breiter wird und sich in reißender Strömung ostwärts zu den berühmten Drei Schluchten stürzt - der Qutang-, Wuxia- und Xiling-Schlucht. Diese Schluchten erstrecken sich von Baidicheng im Kreis Fengjie, Stadt Chongqing, ostwärts bis Nanjinguan im Kreis Yichang, Provinz Hubei. Sie haben eine Länge von 204 Kilometern und ein Gefälle von 120 Metern. Hier durchbricht der Fluß das Wushan-Gebirge. An seiner engsten Stelle von weniger als 100 Meter Breite an beiden Ufern ragen steile Felswände 500 - 1000 Meter hoch über den Fluß empor. So bieten die Drei Schluchten des Yangtse hier ein imposantes Panorama, das schon immer Reisende von nah und weit angezogen hat. Die schnelle und gewaltige Strömung in ihrem engen Flussbett birgt ungeheure Wasserkräfte in sich. Das Gezhouba-Kraftwerk beim Ausgang der Drei Schluchten hat eine installierte Kapazität von 2,7 Millionen Kilowatt.

Ein anderes Wasserbauprojekt, das sog. Drei-Schluchten-Projekt, ist zur Zeit im Bau. Bei der Stadt Yichng wurde im Flussbett ein riesiger Staudamm hochgezogen. Hier wird das größte Wasserkraftwerk der Welt mit einer geplanten Installationskapazität von 18,2 Millionen Kilowatt entstehen, mit 26 Aggregaten von jeweils 700000 Kilowatt. Die jährliche Stromerzeugung wird 84,6 Milliarden Kilowatt/Stunde betragen, etwa 13 Milliarden Kilowatt/Stunde mehr als die des bisher größten Wasserkraftwerks, einem Joint-Venture von Brasilien und Paraguay am Parana in Südamerika. Wenn das Projekt fertiggestellt ist, wird die Fahrrinne des Yangtse für 10000-Tonnen-Schiffe bis Chongqing befahrbar sein, während zur Zeit nur Schiffe mit 1500 Tonnen nach Chongqing kommen können. Mit der Ausführung des Projekts muß eine Bevölkerung von 1,2 Millionen Menschen umgesiedelt werden. Mögliche ökologische Einflüsse wurden lange Zeit vorher gründlich erforscht. Gegenüber den Vorteilen, dass u.a. 15 Millionen Menschen und 1,53 Millionen Hektar Ackerland vor Überflutungen künftig geschützt werden, sind die Nachteile nur geringfügig.

Der Mittelauf des Yangtse erstreckt sich von Yichang in Hubei bis nach Hukou in Jiangxi. Ab Yichang strömt der Fluß in die Ebene hinein, wo er sich stark verbreitert und die Flüsse Xiangjiang, Zi Shui, Yuanjiang und Lishui aus dem Wassersystem des Dongting-See aufnimmt, ferner die Flüsse Ganjiang, Fuhe, Xinjiang und Xiu Shui aus dem Wassersystem des Poyang-See, dazu seinen längsten Nebenfluß, den Hanshui. Mit seinem reichen Netz von Flüssen und Seen macht die ungeheure Wassermenge des Mittellaufes 47,3 % der Gesamtabflussmenge des Yangtse aus. Der Flussabschnitt von Zhijiang in Hubei bis Chenglingji in Hunan wird gewöhnlich Jingjiang genannt. Die Fahrrinne in diesem Abschnitt hat zahlreiche Windungen und Sandbänke, welche die Strömung hemmen, die Schiffahrt behindern und häufige Überschwemmungen bewirken können. Während der letzten Jahrzehnte wurde jedoch viel getan, um die Windungen zu begradigen. Die gewundene Strecke ist zugunsten des Hochwasserschutzes und der Schiffahrt um etwa 80 Kilometer gekürzt worden.

Der Unterlauf des Yangtse reicht von Hukou bis zur Mündung ins Meer. Da es hier nur wenige Nebenflüsse gibt, macht die Zunahme der Wassermenge in diesem Abschnitt nur 6,3 % der gesamten Wassermenge des Flusses aus. Der größte der wenigen Nebenflüsse am Unterlauf ist der Huangpujiang. Der letzte Abschnitt des Yangtse von Yangzhou bis zur Mündung ist tief und breit. In der Nähe von Nantong hat der Fluß eine Breite von 18 Kilometern, an der Mündung erweitert er sich sogar auf 80 - 90 Kilometer.

Der Yangtse ist für die Volkswirtschaft Chinas von sehr großer Bedeutung. Im Einzugsgebiet des Yangtse ist die Siedlungsdichte hoch, und mit einer Anbaufläche von 27 Millionen Hektar, etwa einem Viertel der Gesamtanbaufläche des Landes, ist die Landwirtschaft dort hochentwickelt. Auch verfügen diese Gegenden über große Mengen von Bodenschätzen. So ist das Einzugsgebiet des Yangtse eines der reichsten Gebiete Chinas. Der Hauptlauf des Yangtse mitsamt seinen Nebenflüssen besitzt Wasserkraftreserven von 268 Millionen Kilowatt, was 40 % der Reserven des ganzen Landes ausmacht. Der Yangtse ist eine Hauptverkehrsader zwischen Westen und Osten. Er und seine Nebenflüsse sind in einer Länge von 70000 Kilometern schiffbar. Bei Wuhan, Chongqing und Nanjing ist der Yangtse, der früher eine natürliche Barriere zwischen Nord und Süd bildete, jetzt von Brücken überspannt. Wegen der großen Wassermengen des Yangtse und des Wassermangels im Norden Chinas haben chinesische Wissenschaftler in den letzten Jahren die Möglichkeiten einer Wasserzuleitung von Süden nach Norden erforscht.

Der Oberlauf und der Mittellauf des Yangtse schließen die Provinzen Sichuan, Guizhou, Hubei, Hunan, Jiangxi, Qinghai, Gansu, Shaanxi, Henan und die Stadt Chongqing ganz oder teilweise ein, ein Gebiet von 1,7 Millionen Quadratkilometern, von dem 550000 Quadratkilometer von Bodenerosion bedroht sind. Das Gebiet ist bergig und hat nur wenig Ebenen. Das Ökosystem ist hier kompliziert: Wasser ist zwar reichlich vorhanden, die Erhaltung des Wassers und des Erdbodens ist jedoch schwierig. Da lange Zeit unvernünftige Anbaumethoden, Überweidung und übermäßige Abholzung praktiziert wurden, bereitet die Bodenerosion immer größere Probleme. Naturkatastrophen wie Erdrutsche und Schlammströme kommen öfters vor. Um dem entgegenzuwirken, wurde Ende 1998 beschlossen, die Abholzung von Naturwäldern ganz einzustellen. Die Holzfäller haben ihre Sägen und Äxte niedergelegt und sind nun dazu da, die Wälder zu pflegen und zu schützen. Überdies dürfen Felder auf Hängen, deren Gefälle größer als 25 Grad ist, nicht als Ackerland verwendet werden. Stattdessen werden sie aufgeforstet oder mit Wiesen begrünt; die Felder auf Hängen, deren Gefälle kleiner als 25 Grad ist, müssen in Terrassenfelder umgewandelt werden. Außerdem müssen die Wasserressourcen vernünftig erschlossen und genutzt werden.

Mehr über die Geographie und geografischen Bedingungen in China

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 20. Dezember 4714. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

Die China-Trilogie 3

Alltagssinologie
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 户口
Aussprache: hù kǒu
Deutsch: Anzahl der Haushalte und der Gesamtbevölkerung

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 17.01.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 141.0
AQI: 195
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 07.05.2014
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 90.0
AQI: 169
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 17.01.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 27.0
AQI: 82
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 17.01.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 49.0
AQI: 134
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 17.01.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinesische Suppen

Suppen - aus der chinesischen Küche nicht wegzudenken.

Süßspeisen und Nachtisch

Traditionell essen Chinesen kaum süßes oder Desserts.

Bevölkerung in Peking

Das Stadtgebiet Peking der Regierungsunmittelbaren Stadt Peking. Statistiken über die Bevölkerung in Peking.

Tai Chi Grundübung 1

Die Tai Chi Eröffnungsfigur.

Büffel im chinesischen Horoskop

Der Büffel ist geduldig und ruhig, verschwiegen und schwerfällig, zurückhaltend und ausgeglichen, methodisch und genau.

Luftverschmutzung in Peking

Die Stadt Peking zählt zu den Städten mit der höchsten Luftverschmutzung der Welt.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.390.085.532* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.3107 CNY
1 CNY = 0.136786 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Dienstag, dem 17.01.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Dienstag, der 17.01.2017 um 18:58:06 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Dienstag, der 17.01.2017 um 11:58:06 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 3 vom 16.01.2017 - 22.01.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 256 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 28.01.2017. Bis dahin sind es noch 11 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 133 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 260 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer