Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Stewart" oder "Layla". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 30.05.2017 in:


Peking
J 04:48 K 19:35
Shanghai
J 04:51 K 18:52
Guangzhou
J 05:41 K 19:07
Lijiang
J 06:25 K 20:07

Aphorismus des Tages:


Im Unglück steckt oft Glück; im Glück steckt oft Unglück.


老子


Aphorismus

Auszeichnungen:

Grundlage des Neuen China

Die arme und rückständige Grundlage des Neuen China.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Mit der Gründung der Volksrepublik China zog eine neue Ära in der chinesischen Geschichte herauf. Das chinesische Volk feierte die Gründung des Neuen China und stürzte sich voll Stolz und Enthusiasmus in den Aufbau seines eigenen Vaterlands. Aber das Neue China war auf einer äußerst rückständigen Grundlage der Wirtschaft und Kultur des alten China etabliert. Die Chinesen benutzten im Allgemeinen die Ausdrucksweise "arm und blank" zur Beschreibung dieses niedrigen Ausgangspunkts.

Der Anteil der modernen Industrie Chinas an der Volkswirtschaft betrug in den 30er und 40er Jahren des letzten Jahrhunderts nur etwa 10 Prozent, wobei der Anteil der Landwirtschaft und des Handwerk über 90 Prozent lag. Zu seinem Beginn war das Neue China ein rückständiger Agrarstaat.

1949 rangierte die Bevölkerung Chinas an erster Stelle in der Welt, aber nach der Prokopfzahl gerechnet, stand China hinsichtlich der Produktion seiner wichtigsten Industrie- und Agrarprodukte an letzter Stelle. Die Produktion der Maschinenbauindustrie war beinahe null. Große Maschinen wie Flugzeuge, Autos und Traktoren konnten nicht hergestellt werden, Kultur und Bildung waren rückständig. Die Analphabeten machten 80 Prozent der Bevölkerung des ganzen Landes aus; die durchschnittliche Lebenserwartung betrug nur 35 Jahre, was auf das niedrige Niveau der Medizin zurückzuführen war. Das Neue China sah sich mit einem völlig verwüsteten Land konfrontiert, das von dem alten Regime hinterlassen worden war.

Am Anfang konzentrierten die Volksregierung und die KP Chinas als die Regierungspartei ihre Anstrengungen hauptsächlich auf die Konsolidierung politischer Macht und auf die Entwicklung der Wirtschaft. Im Oktober 1951 wurden die lokalen Volksregierungen auf Provinz-, Stadt-, Kreis- und Gemeindeebene im ganzen Land ins Leben gerufen, wobei die nationale Autonomie in den von nationalen Minderheiten bewohnten Gebieten schrittweise eingeführt wurde. Dadurch wurde der langfristigen Spaltung und Verwirrung des Landes ein Ende bereitet. Auf dem Gebiet der Wirtschaft wurde das Monopolkapital des alten Chinas verstaatlicht und ein staatseigenes Industriesystem (ein Anteil von etwa 66 Prozent des Industriekapitals des Landes) errichtet, woraus eine sozialistische staatseigene Wirtschaft entstand. Einige der ernsthaften Schwierigkeiten, mit denen das Neue China zum Beginn konfrontiert war, waren wucherndes Spekulationskapital, chaotische Wirtschaftsordnung und Preisinflation. Daher ergriff der Staat verschiedene Maßnahmen zur Bekämpfung der Spekulation, Verstärkung der Marktordnung, Stabilisierung des Preissystems und Vereinheitlichung der öffentlichen Einnahmen und Ausgaben des ganzen Landes, so dass die finanzielle und wirtschaftliche Lage eine Wendung zum Besseren nahm.

Eine landesweite Bodenreform wurde in Angriff genommen. Das System des Bodenbesitzes im alten China war äußerlich unrationell, denn Gutsbesitzern und reichen Bauern, welche kaum 10 Prozent der Landbevölkerung ausmachten, gehörten 70 bis 80 Prozent des Bodens. Die Gutsbesitzer beuteten Bauern durch Bodenrente und mit Hilfe anderer Mittel wie Wucherkredite aus. Die Bodenreform setzte dem Feudalsystem des Bodeneigentums ein Ende und befreite die Produktivkräfte, so dass mehr als 300 Millionen Bauern, die keinen oder nur wenig Boden hatten, Ackerland bekamen und ihren Enthusiasmus für die Produktion voll zur Geltung brachten.

Eine entschlossene Anstrengung wurde unternommen, verderbliche Einflüsse, einschließlich hässlicher Phänomene wie Rauschgiftshandel und -genuss, Prostitution und Gruppenspiel, welche von der alten Gesellschaft hinterlassen waren, auszumerzen. Das Opium brachte China und den Chinesen ungeheures Unheil. Während den über 100 Jahren nach dem ersten Opiumkrieg wurde die Opiumsucht immer intensiver und bis zur Gründung des Neuen China verbreitet. Die Anzahl von Drogenabhängigen erreichte 20 Millionen, in einzelnen Gebieten war fast ein Viertel der lokalen Bevölkerung Opiumraucher. Ende 1952 war die Drogensucht im Großen und Ganzen eliminiert. Im alten China war die Prostitution sogar noch verbreiteter, insbesondere viele ländliche Mädchen wurden an Bordelle verkauft. Die Volksregierungen aller Ebenen trafen effektive Maßnahmen, um alle Bordelle zu schließen, die Prostitution zu verbieten und Prostituierte zu rehabilitieren und sie zu Werktätigen umzuerziehen, die von ihrer Hände Arbeit lebten.

Nach drei Jahren harter Arbeit war die Volkswirtschaft wiederhergestellt und in Anfangen entwickelt. 1952 erreichte der industrielle und landwirtschaftliche Produktionswert 81 Milliarden Yuan, ein Anstieg um 77,6 Prozent gegenüber 1949, mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate pro Jahr von etwa 20 Prozent. Die Produktion von wichtigen industriellen und landwirtschaftlichen Produkten überschritt das höchste Niveau vor der Befreiung. Der Lebensstandard des Volkes war im Allgemeinen verbessert. Im Vergleich mit dem durchschnittlichen Niveau von 1949 stiegen bis 1952 die Löhne der Angestellten und Arbeiter um 70 Prozent, während die Einnahmen der Bauern um 30 Prozent zuwuchsen.

Auf der Grundlage der allseitigen Wiederherstellung der Volkswirtschaft entfaltete das chinesische Volk 1953 einen großangelegten Wirtschaftsaufbau. Gemäß der Theorie von Mao Zedong sollte es nach der Gründung der Volksrepublik China eine sehr lange Übergangsperiode für den Aufbau einer neudemokratischen Gesellschaft geben, damit die Entwicklung der nationalen Industrie verstärkt und die Vorherrschaft der Staatswirtschaft sichergestellt würde; und dann würde die private kapitalistische Wirtschaft verstaatlicht und die individuelle Landwirtschaft kollektiviert. Nach drei Jahren des Aufbaus seit der Gründung des Neuen China änderte die KP Chinas ihre Idee, nach einer ziemlich langen Zeit zum Sozialismus überzugehen. Im September 1952 schlug Mao Zedong vor, innerhalb von 10 bis 15 Jahren den Übergang zum Sozialismus im Wesentlichen zu vollenden. Die Hauptaufgabe für den Übergang war, die staatliche Industrialisierung und die sozialistische Umgestaltung von Landwirtschaft, Handwerk und kapitalistischer Industrie und kapitalistischem Handel im Wesentlichen zu realisieren.

Die staatliche Industrialisierung zu verwirklichen war der Traum vieler Chinesen in dem vergangenen Jahrhundert. Die Zentralregierung arbeitete den ersten Fünfjahresplan (1953 - 1957) für die Entwicklung der Volkswirtschaft aus. Es wurde geplant, einen großangelegten industriellen Aufbau zu starten. Es wurden 156 industrielle Projekte festgelegt, einschließlich einer ganzen Reihe wichtiger Industriezweige wie Eisen- und Stahl industrie, Flugzeug- und Automobilindustrie, Werkzeugmaschinenbau und petrochemischer Sektor. Ende 1957 wurden verschiedene Planziffern in großem Ausmaß übererfüllt. In demselben Jahr belief sich der industrielle und landwirtschaftliche Produktionswert auf 124,1 Milliarden Yuan, ein Anstieg um 56,9 Prozent gegenüber 1952. Die Produktion von wichtigen Produkten der Schwerindustrie nahm beträchtlich zu und die äußerst rückständige Situation in der Grundlage der Schwerindustrie des alten China war bemerkenswert geändert worden.

Seit 1953 war die sozialistische Umgestaltung der Landwirtschaft, des Handwerks sowie der kapitalistischen Industrie und des kapitalistischen Handels im ganzen Land in vollem Gang. Ihre Aufgabe war, Privateigentum in Volkseigentum und auf der Arbeit basierendes Privateigentum von Bauern und Handwerken in Kollektiveigentum umzuwandeln. Bis 1956 wurde die sozialistische Umgestaltung des Privateigentums an Produktionsmitteln im Großen und Ganzen vollendet. In der Volkswirtschaft hatten die zwei Formen des Gemeineigentums - Volkseigentum und Kollektiveigentum der Werktätigen - eine dominierende Stelle inne, und das sozialistische Wirtschaftssystem war in China etabliert.

1954 fand die l. Tagung des Nationalen Volkskongresses in Peking statt, an der 1226 Abgeordnete teilnahmen. Davor wurden die Abgeordneten der lokalen Volkskongresse auf der Gerneinde-, Kreis-, Stadt- und Provinzebene gewählt und die lokalen Volkskongresse auf allen Ebenen veranstaltet. Dieser Nationale Volkskongress formulierte die Verfassung der Volksrepublik, diskutierte und nahm den Tätigkeitsbericht der Regierung an und wählte neue Staatsführer: Mao Zedong wurde zum Staatspräsidenten der Volksrepublik China und Liu Shaoqi zum Vorsitzenden des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses gewählt, Zhou Enlai wurde zum Ministerpräsidenten des Staatsrates ernannt. Die Verfassung schrieb vor, dass die Volksrepublik China ein volksdemokratischer Staat ist, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis der Arbeiter und Bauern beruht; in der Volksrepublik China gehört alle Macht dem Volk; das Volk übt Macht aus durch den Nationalen Volkskongress und lokale Volkskongresse auf allen Ebenen; das höchste Organ der Staatsrnacht ist der Nationale Volkskongress, er ist das einzige Staatsorgan, das die legislative Gewalt des Staates ausübt. Der Staatsrat, nämlich die Zentrale Volksregierung, ist das Exekutivorgan der höchsten Staatsmacht und das höchste Organ der Staatsverwaltung.

1956 trat die Volksrepublik China in eine neue Ära des umfassenden sozialistischen Aufbaus ein. Im September 1956 hielt die KP Chinas ihren 8. Parteitag in Peking ab. Dies war die erste solche Versammlung nach 11 Jahren. Der Parteitag war der Ansicht, dass die damaligen Hauptwidersprüche im Inland der Widerspruch zwischen den Forderungen nach der Etablierung eines fortgeschrittenen Industriestaates und der Realität des rückständigen Agrarstaates und der Widerspruch zwischen den Bedürfnissen des Volkes nach rapider Entwicklung der Wirtschaft und Kultur und der Realität der vorhandenen Wirtschaft und Kultur waren, die diese Bedürfnisse nicht befriedigen konnten. Die Hauptaufgabe der KP Chinas und des chinesischen Volkes war, alle Kräfte auf die Überwindung solcher Widersprüche zu konzentrieren und möglichst schnell das rückständige Agrarland in ein fortgeschrittenes Industrieland umzuwandeln.

Weitere Artikel um China besser zu verstehen

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 5. Mai 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch: 原子弹
Aussprache: yuán zǐ dàn
Deutsch: Atombombe

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 30.05.2017
Uhrzeit: 05:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 32.0
AQI: 93
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 30.05.2017
Uhrzeit: 05:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 57.0
AQI: 152
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 30.05.2017
Uhrzeit: 05:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 31.0
AQI: 91
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 30.05.2017
Uhrzeit: 05:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 6.0
AQI: 25
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 30.05.2017
Uhrzeit: 05:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 37.0
AQI: 105
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Industrie in China

Seit der Einführung der Reformen und der Öffnung hat die chinesische Industrie eine sprunghafte Entwicklung erlebt.

Bevölkerung in Shanghai

Die Bevölkerung des Atdtgebietes von Shanghai der Regierungsunmittelbaren Stadt Shanghai. Statistiken über die Bevölkerung in Shanghai.

Chinas Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt mit einer hohen Bevölkerungsdichte.

Aktuelles chinesisches Monatshoroskop

Das aktuelle Horoskop für Ihr Sternzeichen. Ob Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund oder Schwein - hier finden Sie Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop.

Landwirtschaft in China

China hat mit nur 7 Prozent der Ackerfläche der Welt das Ernährungsproblem von 20 Prozent der Weltbevölkerung gelöst.

China Klima

Das Klima in China ist mit seinen verschiedenen Klimazonen so vielfältig wie die Geographie.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.393.642.776* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Achtung und Liebe sind Kapital, das man geben muss, am besten auf Kredit.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.6782 CNY
1 CNY = 0.130239 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Montag, dem 29.05.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Dienstag, der 30.05.2017 um 06:55:28 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Dienstag, der 30.05.2017 um 00:55:28 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 22 vom 29.05.2017 - 04.06.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 124 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 262 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 384 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 127 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer