Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Ivan" oder "Annabelle". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 19.11.2017 in:


Peking
J 07:03 K 16:55
Shanghai
J 06:24 K 16:54
Guangzhou
J 06:43 K 17:41
Lijiang
J 07:41 K 18:27

Aphorismus des Tages:


Willst Du Deinen Gegner ins Verderben stürzen, musst du ihm zuerst Hilfe leisten. Willst du deinen Gegner seiner Macht berauben, musst du ihm zuerst helfen, seine Macht zu vergrößern.


战国策


Aphorismus

Auszeichnungen:

Grab des Kronprinzen Zhanghuai in Xian

Das Grab des Kronprinzen Zhanghuai in Xian, eines der siebzehn Nebengräber in der Qianling-Grabanlage, liegt drei Kilometer südöstlich des Kaisergrabs.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Xian Impressionen

Der Kronprinz Zhanghuai heißt eigentlich Li Xian, Zhanghuai ist sein Memorialname. Er ist der zweite Sohn des Kaisers Gaozong und der Kaiserin Wu Zetian. Unter ihren Kindern war er der Begabteste, deshalb stand er beim Kaiser in der Gunst und erhielt wichtige Ämter im Militär- und Zivildienst. Nach seinem älteren Bruder war er kurze Zeit Kronprinz. Er schrieb einen Kommentar zur "Geschichte der Späteren Han-Dynastie". In diesem Buch tadelte er Lü Zhi, die Hauptfrau des ersten Kaisers der Han-Dynastie, weil sie nach dem Tod des Kaisers viele Verwandten aus dem Lü-Geschlecht in wichtige Ämter einsetzte, hohe Hotbeamte verdrängte und die Macht von der Liu-Sippe an sich reißen wollte. Wu Zetian hielt das für versteckte Angriffe gegen sie. Danach suchte sie stets Gelegenheiten, ihn zu beseitigen. In 680 wurde der Magier Ming Chongyan, der von Wu Zetian favorisiert war, ermordet. Der Verdacht fiel auf Li Xian. Der Prinz wurde zur Vernehmung festgenommen. Bei einer Untersuchung fand man in Li Xians Palast einige hundert Rüstungen, die er für einen Notfall in seinem Pferdestall verbarg. In der Annahme, dass Li Xian für einen Putsch Waffen versteckte, wurde ihm die Kronprinzenwürde aberkannt. Im Jahr 683 wurde er nach Sichuan verbannt. Im nächsten Jahr starb er mit einunddreißig Jahren. Sein Tod ist noch immer ein Geheimnis. Eine populäre Sage besagt, dass Wu Zetian noch immer Argwohn gegen Li Xian hegte, nachdem er in die Verbannung geschickt wurde und sie eine sichere Stellung bekommen hatte. Sie schickte einen Vertrauensmann nach Bazhou, um Li Xian zu überprüfen. Im Glauben, der Kaiserin einen Gefallen zu erweisen, zwang der Beauftragte ihn zum Selbstmord. Als Wu Zetian die Nachricht vom Tod ihres Sohnes erhalten hatte, verjagte sie ihren Handlanger und veranstaltete in der Hauptstadt eine Totenfeier für ihren Sohn. Im zweiten Jahr nach dem Tod der Kaiserin ließ der Kaiser Zhongzong seinen Sarg nach Qianling bringen und dort beisetzen. Im Jahr 711 verlieh ihm der Kaiser Ruizong postum den Kronprinz-Titel.

Als Li Xian bestattet wurde, hatte er nur den Prinz-Titel, deshalb waren die Ausmaße seines Grabes nicht so groß wie bei Kronprinz Yide und Prinzessin Yongtai. Vor dem Grab stehen ein Schafpar und ein Turmpaar. Von Juli 1971 bis Februar 1972 legte man das Grab frei. Die Konstruktion des Unterbaus ist gleich wie bei Yongtai. Hinter dem Eingang ist eine Zugangsrampe (Grabweg), der sich den Grabgang anschließt. Dann folgen vier Luftschächte, sechs Nischen, Korridore, die Vorkammer und die Hauptkammer. Obwohl das Grab von Grabräubern erbrochen wurde, fand man noch über 600 Grabbeigaben, die meisten davon sind dreifarbig glasierte Tonfiguren, die in ihrer Vielfalt einen Höhepunkt des Kunstschaffens im alten China darstellen. Besonders wertvoll sind die über fünfzig farbige Wandmalereien, die die Kammer und Gänge auschmücken. Die Malereien sind zumeist gut erhalten und nehmen eine Fläche von 400 qm ein. Die schönsten davon sind "Empfang der Gesandten", "Ausritt zur Jagd", "Polospiel" und "Beobachtung von Vögeln und Zikadenfang". Diese Bilder mit proportionierten Figuren sind naturgetreu und haben einen lebendigen Ausdruck.

Das Fresko "Ausritt zur Jagd" befindet sich an der Ostwand der Zugangsrampe. Die zwölf Meter lange Malerei zeigt einen Jagdausflug, im Hintergrund sieht man eine wellige Bergkette und in den Himmel ragende, alte Bäume. Der Kronprinz und seine Kavalkade galoppieren gerade zur Jagd. Die Jagd gehörte jeher zu den wichtigen Beschäftigungen der Höflinge und erlebte in der Tang-Zeit einen Höhepunkt. In der Nähe der Hauptstadt an waren einige Parks mit Tieren zu Jagdzwecken angelegt. Diese Park standen nur den Mitgliedern ds Kaiserhauses zur Verfügung.
Die zwei Bilder "Empfang der Gesandten" befinden sich an der Ost- und Westwand und stehen sich gegenüber. In jedem Bild kann man drei Beamte der Tang-Dynastie und drei ausländische Gesandte sehen. Nach ihrem Aussehen kann man feststellen, dass der erste Gesandte an der Ostwand aus Indien, der zweite aus Korea kommt, der dritte von dem Tujue-Stamm ist. Es ist eine Szene der diplomatischen Aktivitäten der Tang-Dynastie.

Die zwölf Meter lange Malerei "Polospiel" befindet sich an der Westwand. In diesem Bild sind über zwanzig Spieler zu sehen. Jeder Spieler trägt eine Kopfbedeckung, enge Gewänder und schwarze Stiefel. In der linken Hand halten sie die Zügel, in der rechten die Schläger und spielen zu Pferd mit einem kleinen Ball. Die fünf Reiter vor kämpfen gerade um den Ball, einer wendet sich um, um den Ball zurückzuschlagen. Sie sind realistisch in ihrer Bewegung erfasst. Das Polo wurde in der Tang-Zeit von Persien nach China eingeführt und fand sofort eine weite Verbreitung. Es wurde sogar im Kaiserhof ein beliebtes Spiel. Viele Hoffrauen spielten auch gern Polo. Manche Kaiser der Tang-Dynastie waren gute Polospieler. Damals mussten alle, die den akademischen Titel Jinshi nach Ablegung der kaiserlichen Staatsprüfungen erhalten hatten, in der Yuedeng-Halle zum Polospiel antreten. In vielen Palästen wurden Polospielfelder gebaut. Eine Geschichte erzählt: Bei einem Polospiel zwischen den Gesandten aus Tibet und der Mannschaft des kaiserlichen Hauses in Changan gewannen die Gäste den ersten Satz. Der Kaiser Xuanzong wollte sich damit nicht abfinden. Er schwang sich persönlich in den Sattel und kämpfte mit vier anderen gegen die zehn Spieler starke Mannschaft aus Tibet. Der Kaiser wurde am Ende Sieger. In der Song-, Yuan- und Ming-Dynastie war da Polospiel ebenfalls üblich. Gegen Ende der Ming-Zeit verlor das Polospiel in China an Bedeutung.

Das Fresko "Beobachtung von Vögeln und Zikadenfang" in der Vorkammer, stellt eine Szene aus dem Hofleben dar. Das Thema dieses Bildes ist vielleicht die Einsamkeit und die innere Leere der Hoffrauen. Die drei Hoffrauen scheinen vor Langeweile geplagt. Die eine beobachtet Vögel und lauscht ihrem Gesang, die andere will eine Zikade fangen, die dritte steht denkend unter einem Baum. Das zeigt eine typische Szene am Kaiserhof.

Dieser Text wurde von Zeng Qi (曾琦) zur Verfügung gestellt

Mehr über die Stadt Xian

  • Banpo-Museum in Xian
    Das Banpo-Museum liegt in der östlichen Vorstadt von Xian, am Ostufer des Chan-Flusses.
  • Bronzegespann in Xian
    Im Jahr 1978 entdeckte man in Xian, rund 20 Meter westlich vom Grabhügel des Kaisers, eine große Grube mit Gespannen als Grabbeigaben
  • Glockenturm in Xian
    In der schachbrettartig angelegten Altstadt von Xian erhebt sich der Glockenturm, der den Mittelpunkt der Stadt bildet.
  • Grab der Prinzessin Yongtai in Xian
    Das ist eines der siebzehn Nebengräber von Qianling.
  • Grab des Kronprinzen Zhanghuai in Xian
    Das , eines der siebzehn Nebengräber in der Qianling-Grabanlage, liegt drei Kilometer südöstlich des Kaisergrabs.
  • Grabanlage Qianling bei Xian
    Die Qianling Grabanlage befindet sich am Hang des Liangshan-Berges, sechs Kilometer nördlich von der Kreisstadt Qianxian, achtzig Kilometer nordwestlich von Xian.
  • Große Moschee in Xian
    In Xian leben heute insgesamt 60000 Moslems, die meisten davon nordwestlich des Trommelturms.
  • Huaqingchi in Xian
    Die Quellen von Huaqingchi besitzen eine konstante Temperatur von 43 Grad und enthalten neun organische Verbindungen, die gewisse Heilwirkung gegen Rheumatismus und Hautkrankheiten haben.
  • Mausoleum des ersten Qin-Kaisers und seine Terrakottaarmee in Xian
    Das Mausoleum des Kaisers erhebt sich im Kreis Lintong zwischen dem Wei-Fluß im Norden und dem Li-Berg im Süden.
  • Qianling-Museum in Xian
    Am Grab der Prinzessin Yongtai liegt das Qianling-Museum, darin sind die Grabfunde aus den Gräbern der Prinzessin Yongtai, des Kronprinzen Zhanghuai und des Kronprinzen Yide ausgestellt.
  • Stadtmauer in Xian
    Die Stadtmauer von Xian, die die Altstadt umschließt, steht als das Wahrzeichen Xians, das Stadtwappen.
  • Stelenwald in Xian
    Der , ein Museum für eine große Stelensammlung, befindet sich in der Sanxue-Straße innerhalb der Stadtmauer im Süden.
  • Terrakotta-Armee in Xian
    Die ist Teil des Mausoleums des Kaisers Qin.
  • Wildganspagode in Xian
    Heute steht ist die Große Wildganspagode im Stadtwappen der Stadt Xian und ist das Wahrzeichen der Stadt Xian.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 2. Oktober 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch: 刷子
Aussprache: shuā zi
Deutsch: Bürste

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 19.11.2017
Uhrzeit: 11:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 76.0
AQI: 162
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 19.11.2017
Uhrzeit: 11:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 23.0
AQI: 74
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 19.11.2017
Uhrzeit: 11:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 6.0
AQI: 25
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 19.11.2017
Uhrzeit: 11:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 41.0
AQI: 115
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 19.11.2017
Uhrzeit: 11:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 12.0
AQI: 50
Definition: gut

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Provinz Hunan

Die Provinz Hunan liegt zum großen Teil südlich des Dongting-Sees, daher der Name Hunan (wörtlich: südlich des Sees).

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Selbstmassage gegen Schlaflosigkeit

Selbstmassage gegen Schlaflosigkeit mit dem Stillen Qigong (TCM).

Chinesische Suppen

Suppen - aus der chinesischen Küche nicht wegzudenken.

Süßspeisen und Nachtisch

Traditionell essen Chinesen kaum süßes oder Desserts.

Luftverschmutzung in Shanghai

Schlechte Luft in Shanghai. Eine Umfrage unter Ausländern ergab, die schlechte Luft schränkt die Lebensqualität in Shanghai am meisten ein.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.398.294.145* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Wer den Kern essen will, muss die Nuss knacken.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8239 CNY
1 CNY = 0.127813 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Sonntag, dem 19.11.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Sonntag, der 19.11.2017 um 12:57:38 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Sonntag, der 19.11.2017 um 05:57:38 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 46 vom 13.11.2017 - 19.11.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2018 sind es noch 315 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 89 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 211 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 24.09.2018. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 309 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer