Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Lee" oder "Kassandra". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 27.07.2017 in:


Peking
J 05:08 K 19:33
Shanghai
J 05:07 K 18:53
Guangzhou
J 05:55 K 19:11
Lijiang
J 06:41 K 20:10

Aphorismus des Tages:


Ein weiser Mann versteht sich darauf, Erfolge zu erzielen, indem er seine Mängel behebt und seine Vorzüge zur Geltung bringt.


潜夫论


Aphorismus

Auszeichnungen:

Glanz in unruhiger Zeit - Kultur und Wissenschaft

Die Unruhen im Zeitraum von Wei, Jin, über die Südlichen bis zu den Nördlichen Dynastien boten gute soziale Bedingungen für die Verbreitung des Buddhismus an.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Der Buddhismus tröstete vor allem die Not leidenden Menschen und verbreitete sich dadurch sehr weit. Er verbot das Töten, sprach vom Karma und bot die Möglichkeit, durch harte Arbeit im Diesseitsleben sich ein glückliches Leben im Jenseits zu verdienen. Zu dieser Zeit durchdrangen sich Buddhismus und Metaphysik (Xuanxue). Unter dem Einfluss von Xuanxue lasen viele Mönche große Mengen an klassischen Büchern und Reden der hundert Schulen. Sie studierten außerdem die Lehre von Lao Zhuang und nahmen auch an der metaphysischen Diskussion teil.

Zu dieser Zeit kamen viele Mönche zur Missionierung von den Westlichen Regionen ins chinesische Inland und viele Chinesen reisten nach Westen, um den Buddhismus zu lernen. Während der Späteren Zhao-Dynastie wurde Futuchen, ein Mönch aus der Westlichen Region, von Shi Le und Shi Hu hoch geehrt. Er nahm knapp 10000 Anhänger auf. In der Späteren Qin-Dynastie wurde Jiumoluoshi, ein Mönch aus der Westlichen Region, zur Übersetzung von Sutren nach Chang'an eingeladen. Er übersetzte 74 Sutren und 380 Bände nacheinander. 399 (das 3. Jahr von Longan) kam Fa Xian aus der Östlichen Jin in die Heimat des Buddhismus, um nach Sutren zu suchen. Auf seiner 14-jährigen Reise ging er entlang seiner Reiseroute durch 30 Länder, einschließlich Mojietuo (heute Osten von Indien) und dem Löwenland (heute Sri Lanka). Nach langjähriger Verwandlung erhielt der Buddhismus schließlich eine chinesische Prägung. In den Südlichen Wei-Dynastien reiste ein intelligenter chinesischer Mönch zur Missionierung ins Ausland. Das Land Fusang, das er erreichte, dürfte im heutigen Mexiko sein. Da Kaiser Taiwu Di der Nördlichen Wei an den Taoismus glaubte und Kaiser Wu Di der Nördlichen Zhou den Konfuzianismus verehrte, ließen sie Während ihrer Regimes alle buddhistischen Tempel zerstören. Der Buddhismus gelangte aber doch nach vielen Hoch- und Tiefpunkten zur Blütezeit. In der Späteren Nördlichen Wei betrug die Zahl der Tempel 40000 und die Zahl der Mönche und Nonnen 3000000. Dies bestätigt die große Bedeutung des Buddhismus zu dieser Zeit.

Während der Buddhismus und der Taoismus in Mode kamen, tauchten auch berühmte Atheisten auf, beispielsweise Fan Ye zur Zeit von Song der Südlichen Wei-Dynastien. Er meinte, dass die Seele einer Person auch zusammen mit seinem Leib sterbe. Fan Zhen schrieb die Destrukturierbarkeit der Seele. Der Buddhismus übte damals großen Einfluss auf die chinesische Ideologie, Kultur und Kunst aus.

Als hervorragender Maler speziell von großen Bildern sowie von buddhistischen Porträts, galt Cao Buxing in der Periode der drei Reiche als der Vater der Buddhabilder.

Gu Kaizi von der Östlichen Jin, Lu Tanwei von Qiliang und Zhang Sengyou wurden zusammen als die drei hervorragenden Personen der sechs Dynastien gerühmt, unter den Bildern waren Gu Kaizis Eminente Frau und Göttin Luo die berühmtesten. In der Späteren Östlichen Han wurde Kalligraphie eine Kunstart. Du Du, Zhang Zhi und Zhong You waren alle Kalligraphen. Da Zhang Zhi sich im sogenannten Grasstil auszeichnete, wurde er als "Sage des Grasstils" bezeichnet. Wang Xizhi von der Östlichen Jin und sein Sohn Wang Xianzhi waren ebenfalls wichtige Vertreter der Kalligraphiekunst. Wang Xianzhi schuf einen neuen Stil der Kalligraphie und galt mit seinem Meisterstück Vorwort für Lanting als "Sage der Kalligraphie".

Während dieser Zeit spielten buddhistische Grotten eine wichtige Rolle in der alten chinesischen Zivilisation. Da Xinjiang viel früher mit den Buddhismus in Kontakt kam, gab es entlang der Seidenstraße viele Grotten, wie zum Beispiel die Kuchemutu1 a-Gro11e, die Shenmusaimu-Grotte und Baisikelike-Grotte, sowie die Tuyugou-Grotte entlang Tulufan. Die Mogao-Grotte, die am Fuß des Bergs Mingsha gebaut wurde, befindet sich 40 km südöstlich des Kreises Dunhuang in der Provinz Gansu. Es ist eine der drei größten Grotten in China und wurde zuerst 366 (das 1. Jahr von Taihe, Östliche Jin) gebaut. In der Zeit zwischen der Frühen Qin und der Nördlichen Wei wurden über 30 Grotten gemeißelt. Außerdem waren die Y ulin-Grotte in Anxi, der Maiji-Berg in Tianshui, der Bingling-Tempel in Yongjing, der Tianti-Berg in Wuwei und der Mati-Tempel in Zhangye alle berühmte Grotten und Tempel.

Die Yungang-Grotte westlich des Wuzhou- Berges nahe der Stadt Datong in der Provinz Shanxi wurde erstmals zwischen 460 und 465 in der Nördlichen Wei-Dynastie in den Fels getrieben. Sie ist der älteste Grottentempel auf den Zentralebenen. Mit mehr als 100 kleinen Grotten war sie von großem Ausmaß. Davon waren fünf zur Zeit des Regimes von Kaiser Wucheng Di der Nördlichen Wei gemeißelt. Die Statuen in den Yungang- Grotten sind riesig groß, manche Buddhabilder sind sogar über zehn Meter hoch.

Die Longmen-Grotte liegt an den Felsen westlich des Gelben Flusses in der Stadt Luoyang in der Provinz Henan. Sie wurde in der Zeit gemeißelt, da Kaiser Xiaowen Di der Nördlichen Wei die Hauptstadt nach Luoyang verlegte. Die repräsentativen Grotten, die in der Nördlichen Wei-Dynastie gemeißelt wurden, umfassten die Guyang- Grotte, die Bingyang-Grotte und die Lotus- Grotte. Außerdem gibt es auf den Zentralebenen noch andere Grotten, wie z. B. jene im Kreis Gong in der Provinz Henan und die Xiangtangshan-Grotte in der Stadt Handan der Provinz Hebei. Die Kunst der Grottentempel ist ein einzigartiges Zeugnis des kulturellen Austauschs zwischen Osten und Westen.

Dank der großen Verschmelzung tauchten verschiedene Musikinstrumente auf, wie z.B. die Quxiang-Pipa (gekrümmtes Hals-Pipa), die fünfsaitige Pipa, Bo, Jiegu (eine alte Trommel) usw. Musik aus dem Westen und Osten war im Inland sehr populär, darunter Musik von Qiuci, Xiliang, Gaochang, Kuangguo, Shule, Tianzhu, Anguo, Gaoli usw.Der berühmte Musiker Ji Kang spielte "Guanglingsan" - ein berühmtes Musikstück - besonders gut und schrieb theoretische Werke wie z.B. Über die Abwesenheit von Trauer in der Musik und Über musikalische Instrumente .
Die Jian'an-Literatur belegt wiederum die Errungenschaften in der Literatur in der Periode der drei Königreiche. Jian'an war der Titel des Kaisers Xian Di des Han- Regimes (196-219). Zu den berühmten Schriftstellern gehörten Cao Cao, sein Sohn Cao Pi und die sogenannten Sieben-Talente von Jian'an - Kongrong, Chen Lin, Wang Can, Liu Zhen, Ying Chang und Xu Gan. Da ihre Werke für ihre Trübseligkeit und zugleich Kraft berühmt waren, wurden sie als "Jian'an-Stil" bezeichnet. Cai Yan schrieb Wuyan-Gedichte (Gedichte mit fünf Schriftenzeichen in einer Zeile) wie Gedicht von Schmerz und Entrüstung und Achtzehn Schläge von Hujia (Hujia bezieht sich auf ein Rohrblattinstrument), die voller Kraft und von ununterdrückten Gefühlen waren. Die damals berühmten "Sieben-Talente vom Bambusholz" - Ji Kang, Ruan Ji, Shan Tao, Xiang Xiu, Ruan Xian, Liu Ling und Wang Rong - waren alle V ertreter der "Literatur von Zhengshi (240- 249)". Sie verehrten den Gelben Kaiser und Lao Zi, diskutierten über Metaphysik und verhielten sich rücksichtslos. Ihre Gedichte und Essays waren von Gedanken Lao Zhuangs durchdrungen und waren voller Zynismus.

In der Östlichen Jin waren Tao Yuanmings Gedichte und Essays die hervorragendsten. Er lobte das idyllische Leben und zeigte seine hohe Verachtung gegenüber der Korruption am Kaiserhof. Im Gedicht Pfirsich-Garten und dessen Vorwort Etwas über Pfirsich- Garten brachte er seine politischen Gedanken zum Ausdruck und stellte eine Welt frei von Tyrannei und Unterdrückung dar, in der jeder ein frohes Leben führt. Der literarische Stil der Nördlichen Dynastien ist für ihre Einfachheit, Frische und Kräftigkeit bekannt, wie z. B. die Volkslieder "Lied von Chile" und "Lied von Mulan", die mit ihrer Helligkeit und ihrem Optimismus von hohem Wert waren. Lu Jis Freude des Essays, Liu XiesWen Xin Diao Long und Zhang Rongs Kritik der Poesie sind große literarische Kritiken. Ausgewählte Werke von Essays, das von Liangs Kronprinz Xiao Tong zusammengestellt wurde, ist die älteste Sammlung von Essays.

Zu jener Zeit war private Geschichtsschreibung sehr populär. Die berühmtesten Werke umfassten Geschichte der späteren Han-Dynastie von Fan Ye aus der Liu-Song-Periode und Geschichte der drei Königreiche von Chen Shou, die zusammen mit Geschichtlichen Aufzeichnungen und Geschichte der Han-Dynastie "Vier Geschichtswerke der Frühzeit" genannt werden. Li Daoyuans Kommentar über die Wasserstraße (klassisches Werk) und Yang Xuanzhis Tempel und Monastrien in Luoyang waren von großem literarischem Wert und zugleich wichtige Dokumente der Geographie und des Buddhismus. Die 18 Landkarten von Territoriumplan von Gongyu, die von Pei Xiu der Westlichen Jin gezeichnet wurden, haben in der Kartographie- und Geographiegeschichte eine wichtige Bedeutung.

In Wei, Jin, den Südlichen und den Nördlichen Dynastien wurde der Taoismus durch die Aufnahme von Gedanken des Buddhismus und Konfuzianismus noch bunter. Während der beiden Jin-Dynastien schrieb Ge Gong Bao Pu Zi, in dem er die Integration der Prinzipien des Konfuzianismus mit der Theorie des Taoismus vorschlug. Die berühmten Taoisten Lu Xiujing und Tao Hongjing aus den Südlichen Dynastien nahmen die Ideologie des Konfuzianismus und Buddhismus auf, so dass der Taoismus erheblich verstärkt wurde. Tao Hongjing schrieb Kommentare zu "Kaiser Shennongs Materie Medica", in das er 356 Arten von Medizin, die er gesammelt hatte, aufnahm. Außerdem schrieb er Ergänzungen zu "Präskriptionen für den Notstand" und andere pharmakologische Werke.

Der Hofarzt Wang Shuhe aus der Westlichen Jin schrieb zehn Bände von Abhandlungen über Pulsuntersuchung, welche Erfahrungen der Pulsuntersuchungen zusammenfassten und die älteste Erfahrung über Pulsuntersuchung ihrer Art in China waren. Darüber hinaus bearbeitete er Zhang Zhongjings Abhandlung über Fieber ausführlich in seinen zwei Büchern Über Typhusfieber und Gold-Brust-Abhandlung.

Während der Perioden der Wei und der Jin hieß es in Liu Heis Erläuterungen zu Mathematik in neun Teilen, dass der Betrag des Umkreises zum Halbmesser 3,1416 sei. Zu Chongzi aus den Südlichen Dynastien rechnete diese Zahl bis zur siebten Stelle hinter dem Komma, welche in etwa zwischen 3,1415926 und 3,1415927 liege. Dies geschah 1000 Jahre früher als die europäische Entdeckung. Zu Chongzis Sohn, Zuzhen, erfand als erster die Methode zur Rechnung der Volumen der Sphären, was gleichfalls 1000 Jahre vor der europäischen ist. In Hinsicht auf Astronomie und Kalendererarbeitung entdeckte Yuxi aus der Östlichen Jin "Präzision des Frühlingspunktes" und wendete es auf den Darming-Kalender an. Damit präzisierte er die Länge des Jahres auf 365,24281481 Tage, was von dem Ergebnis, das durch moderne Wissenschaft ermittelt wurde, lediglich eine Differenz von 50 Sekunden aufweist. In Bezug auf Maschinenbau verbesserte Ma Jun Webschiffchen und machte es fünfmal effizienter als das Original aus der Periode der drei Königreiche. Das Kiel Wasserrad für Bewässerung wurde ums Einhundertfache effizienter. Ma Jun erfand auch den Kompasswagen, an dem das Gesetz der differenzialen Zahnradmechanik angewendet wurde. Im Bereich der Landwirtschaft schrieb Jia Sixie zehn Bände seines Handbuchs der wichtigen Techniken für die Menschen, das Erfahrungen der Menschen über Ackerbau und Viehzucht am Mittellauf und Unterlauf des Gelben Flusses zusammenfasste. Es ist das erste vollständig erhaltene Buch über Landwirtschaft.

Mehr über die Geschichte Chinas

  • Konfrontation zwischen drei Königreichen
    Ende der Östlichen Han-Dynastie wurde das Gebiet entlang dem Gelben Fluss und dem Yangtse eine Bühne für den Kampf zwischen allen Mächten, wobei die dreiseitige Konfrontation zwischen Cao Cao,...
  • Westliche Jin-Dynastie
    Fünf ethnische Minoritäten und die .
  • Östliche Jin Dynastie
    Beibehaltung der Souveränität über einen Teil des Landes durch die Östliche Jin.
  • Aufstieg und Untergang der südlichen Dynastien
    Nach dem Feishui-Kampf nützte die Östliche Jin nicht den Vorteil, einen nördlichen Feldzug zu unternehmen, so dass sich die inneren Konflikte verschärften und die Macht der Östlichen Jin sic...
  • Untergang der Nördlichen Dynastien
    Die Gründung der Nördlichen Wei-Dynastie und die Vereinigung des Nordens torderten die Verschmelzung verschiedener Minoritäten.
  • Glanz in unruhiger Zeit
    Die Unruhen im Zeitraum von Wei, Jin, über die Südlichen bis zu den Nördlichen Dynastien boten gute soziale Bedingungen für die Verbreitung des Buddhismus an.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 5. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 2 (siehe: HSK)
Chinesisch: 老板
Aussprache: lǎo bǎn
Deutsch: Ladenbesitzer

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 27.07.2017
Uhrzeit: 09:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 21.0
AQI: 70
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 27.07.2017
Uhrzeit: 09:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 41.0
AQI: 115
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 27.07.2017
Uhrzeit: 09:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 27.07.2017
Uhrzeit: 09:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 54.0
AQI: 147
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 27.07.2017
Uhrzeit: 09:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 13.0
AQI: 53
Definition: mäßig

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinas Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt mit einer hohen Bevölkerungsdichte.

Verstopfung und dessen Behandlung mit Akupressur

Akupressur gegen Verstopfung reguliert die Funktion des Verdauungssystems.

Luftverschmutzung in China

China versinkt im Smog. Peking hat die schlechteste Luft in China.

China Geschichte

China ist einer der Geburtsorte der Menschheit, und hier stand eine der Wiegen der menschlichen Zivilisation.

Selbstmassage gegen Schlaflosigkeit

Selbstmassage gegen Schlaflosigkeit mit dem Stillen Qigong (TCM).

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.395.204.182* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8949 CNY
1 CNY = 0.126664 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Mittwoch, dem 26.07.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 27.07.2017 um 10:43:29 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Donnerstag, der 27.07.2017 um 04:43:29 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 30 vom 24.07.2017 - 30.07.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 66 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 204 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 326 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 69 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer