Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Marius" oder "Debora". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 25.02.2017 in:


Peking
J 06:53 K 18:01
Shanghai
J 06:25 K 17:49
Guangzhou
J 06:51 K 18:28
Lijiang
J 07:46 K 19:17

Aphorismus des Tages:


Ein edler Mann ist immer in Sorge, nichts trifft ihn unerwartet.


孟子


Aphorismus

Auszeichnungen:

Geschichtlicher Überblick

China gehört zu den ältesten Zivilisationen und Hochkulturen der Menschheit.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Vom vorgeschichtlichen Kulturheros Yu, der das Hochwasser bändigte, bis zu den „Vier Großen Erfindungen“ (Papierherstellung, Buchdruck mit beweglichen Lettern, Kompass und Schießpulver), von der Legende, dass Chang’e zum Mond aufsteigt, bis zu dem erfolgreichen Flug des ersten bemannten Raumschiffes Chinas haben die Chinesen in ihrer langen Geschichte eine glänzende Zivilisation geschaffen. Die alten Zivilisationen Babylons, Ägyptens und Indiens sind untergegangen. Aber die chinesische Zivilisation erlebte keine Unterbrechung und entwickelte sich beständig bis zum heutigen Tag.

Die alte Zivilisation

China zählt zu den Ländern mit einer alten Zivilisation. Schriftliche Zeugnisse sind aus einer Zeit vor rund 4000 Jahren erhalten. In den Grabungsstätten Hemudu in Yuyao, Provinz Zhejiang, und Banpo in der Nähe von Xi’an, Provinz Shaanxi, deren Alter auf rund 6000 bis 7000 Jahre datiert ist, fand man Reis- und Hirsekörner sowie Ackergeräte. Vor etwa 5000 Jahren kannte man auf dem heutigen Territorium der Volksrepublik China bereits die Herstellung von Bronze. Vor mehr als 4000 Jahren wurde die Xia-Dynastie (2070–1600 v. u. Z.), die älteste bislang nachweisbare Dynastie der chinesischen Geschichte, gegründet. In der Shang-Dynastie (1600–1046 v. u. Z.) vor über 3000 Jahren wurden Eisengeräte eingesetzt. In der Zhou-Dynastie (1046–256 v. u. Z.) vor mehr als 2000 Jahren wurde bereits Stahl hergestellt. In der Frühlings- und Herbstperiode und in der Zeit der Streitenden Reiche (770–221 v. u. Z.) erfuhr das Geistesleben eine stürmische Entwicklung. Philosophen wie Laozi (Laotse), Konfuzius, Menzius, Han Fei und der Stratege Sun Wu, deren Denken auf die Nachwelt großen Einfluss ausübte, sind Vertreter dieser Zeit.

Reichseinigung und Ausbreitung der Zivilisation

Im Jahr 221 v. u. Z. vernichtete Yingzheng, der Herrscher des Qin-Reiches, alle rivalisierenden Reiche und gründete den ersten feudalistischen und multiethnischen Zentralstaat der chinesischen Geschichte, die Qin-Dynastie. Bis zum Jahr 1911 gab es in China insge- samt 13 große Dynastien und zwei verhältnismäßig stabile Perioden mit mehreren kleinen Dynastien.

In diesem langen Zeitraum der Kaiserherrschaft erfanden die Chinesen die Papierherstellung, den Buchdruck, den Kompass und das Schießpulver. Die Landwirtschaft, das Handwerk und der Handel blühten auf und die Weberei, die Färberei, die Keramik- und Porzellanherstellung sowie die Verhüttung wurden in hohem Maße entwickelt. In der Han-Dynastie (206 v. u. Z.–220 u. Z.) wurde um die Zeitwende der Verkehr von Chang’an (heute Xi’an, Provinz Shaanxi) über Xinjiang und Zentralasien bis zur Ostküste des Mittelmeeres belebt, wodurch chinesische Waren, darunter Seide und Porzellan, über diesen später als „Seidenstraße“ genannten Weg bis nach Europa gelangten. Später verbreiteten sich die „Vier Großen Erfindungen“, andere fortschrittliche Techniken und Elemente der chinesischen Kultur auch in anderen Teilen der Welt.

In der Tang-Dynastie (618–907) kam es zu einer Blüte des chinesischen Feudalismus. Um 660 verfestigte sich die Macht Chinas nicht nur im Tarim-Becken, im Junggar-Becken und im Einzugsgebiet des Flusses Ili, sondern dehnte sich auch über zahlreiche Städte Zentralasiens aus. China unterhielt mit Japan, Korea, Indien, Persien und den ara- bischen Ländern wirtschaftliche und kulturelle Beziehungen. Der Seehandel war rege. In der Ming-Dynastie (1368–1644) unternahm der Seefahrer Zheng He im 15. Jahrhundert siebenmal ausgedehnte Reisen mit einer großen Flotte. Die Flotte legte an Küsten in Südostasien an, überquerte den Indischen Ozean und den Persischen Golf und erreichte die Malediven sowie das heutige Somalia und Kenia an der Ostküste von Afrika.

Entwicklung nach dem 17. Jahrhundert

Ende des 17. bis Anfang des 18. Jahrhunderts vereinigte Kangxi (1654–1722), der be- rühmteste Kaiser der Qing-Dynastie (1644–1911), Taiwan mit seinem Territorium, gebot der Expansion des zaristischen Russlands Einhalt und legte eine Reihe von Regelungen in Bezug auf die Bildung der tibetischen Lokalregierung und die Ernennung deren Oberhäupter fest, wobei die Zentralregierung das letzte Wort hatte. Unter seiner Herrschaft erreichte China mit mehr als elf Millionen Quadratkilometern die größte Ausdehnung seiner Geschichte.
Aber zu Beginn des 19. Jahrhunderts verfiel die Qing-Dynastie zusehends. Großbri- tannien exportierte in dieser Zeit große Mengen von Opium nach China und entfachte im Jahr 1840 einen Krieg gegen China, um den Opiumhandel zu sichern. Die Qing-Re- gierung wurde schließlich in die Knie gezwungen und unterzeichnete 1842 den Vertrag von Nanjing, der die Abtretung Hongkongs an Großbritannien und die Öffnung weiterer chinesischer Häfen für den Handel festlegte. Danach drangen Großbritannien, die USA, Frankreich, Russland, Japan und andere Staaten mehrmals nach China ein und zwangen der Qing-Regierung weitere ungleiche Verträge sowie Abtretungen von Territorien und Kriegsentschädigungen auf. China sank Schritt für Schritt zu einer halbkolonialen und halbfeudalen Gesellschaft herab.

Im Jahr 1911 führte Sun Yatsen eine Revolution an, welche die fast 270-jährige Herr- schaft der Qing-Dynastie stürzte und damit auch der feudalistischen Monarchie, die mehr als 2000 Jahre über China geherrscht hatte, ein Ende setzte. Die Republik China wurde ins Leben gerufen – eines der bedeutendsten Ereignisse der neueren chinesischen Geschichte.

Von 1911 bis 1949 brachen in China mehrere Bürgerkriege aus. Am gleichen Strang ziehend, gewannen die Chinesen den Widerstandskrieg gegen Japan (1937–1945).

Am 1. Oktober 1949 wurde die Volksrepublik China gegründet. Seither regiert die Kommunistische Partei Chinas als Regierungspartei das Land. Dank der Bestrebungen, Untersuchungen und Reformen in den letzten mehr als sechzig Jahren ist es ihr gelungen, das bevölkerungsreichste Entwicklungsland der Erde zu einem Staat mit gesellschaftlicher Stabilität, stabiler wirtschaftlicher Entwicklung und regen Außenkontakten zu formen, dessen Bevölkerung ein Leben in bescheidenem Wohlstand anstrebt.

Mehr über die Geschichte Chinas

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 29. Januar 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch: 千方百计
Aussprache: qiān fāng bǎi jì
Deutsch: Mit allen Mitteln, kein Mittel unversucht lassen

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 25.02.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 5.0
AQI: 21
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 07.05.2014
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 90.0
AQI: 169
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 25.02.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 14.0
AQI: 55
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 25.02.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 55.0
AQI: 149
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 25.02.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Landwirtschaft in China

China hat mit nur 7 Prozent der Ackerfläche der Welt das Ernährungsproblem von 20 Prozent der Weltbevölkerung gelöst.

Tsingtao-Bier

Der Ursprung des Tsingtao-Biers kommt — woher auch sonst — aus Deutschland.

Fanjing-Berg in Guizhou

Der Fanjing-Berg ist eine heilige Stätte des Buddhismus und dem Buddha Maitreya gewidmet.

Chinas Provinzen

Chinas Provinzen sind genaugenommen 22 Provinzen, 5 autonome Gebiete, 4 regierungsunmittelbare Städte und zwei Sonderverwaltungszonen.

Zehn Minuten Selbstmassage

Zehn-Minuten-Selbstmassage vor dem Schlafen mit dem Stillen Qigong (TCM).

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.391.120.268* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Wissen ist Macht.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.2693 CNY
1 CNY = 0.137565 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Freitag, dem 24.02.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Samstag, der 25.02.2017 um 07:57:31 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Samstag, der 25.02.2017 um 00:57:31 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 8 vom 20.02.2017 - 26.02.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 217 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 356 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 94 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 221 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer