Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Yvon" oder "Elodie". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 24.09.2017 in:


Peking
J 06:03 K 18:08
Shanghai
J 05:43 K 17:48
Guangzhou
J 06:16 K 18:21
Lijiang
J 07:08 K 19:13

Aphorismus des Tages:


君子一言,快马一鞭。


Ein Mann, ein Wort.


Aphorismus

Auszeichnungen:

Generäle und Ärzte

Für den Krieg soll man tüchtige Generäle auswählen; zur Behandlung von Krankheiten soll man gute Ärzte aufsuchen.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Die Kunst des Krieges

"Wenn man unfähige Generäle einsetzt, läuft man große Gefahr, Niederlagen zu erleiden." Das ist ein bekanntes Zitat von Liu Bang, dem ersten Kaiser der HanDynastie. Er verstand sich darauf, gute Generäle auszuwählen und einzusetzen. Nach über 1000 Jahren sagte Zhu Yuanzhang, der erste Kaiser der Ming-Dynastie, noch deutlicher: "Man soll weitsichtige, findige, tugendhafte und mutige Generäle auswählen." Die Auswahl von Generälen ist für den Krieg wichtig, weil es fähige und unfähige Generäle gibt. In der Changping-Schlacht zwischen Qin und Zhao in der Periode der Streitenden Reiche (475-221 v. Chr.) erlitt die Zhao-Armee eine schwere Niederlage, weil Zhao Kuo, der nur vom grünen Tisch aus Schlachten zu schlagen verstand, vom Zhao-König als Marschall ernannt wurde. Ein anderes Beispiel ist der Angriff des Reiches Shu gegen das Reich Wei in der Periode der Drei Reiche (220- 280). Zhuge Liang, der Kanzler des Reiches Shu, der als Verkörperung der Weisheit gerühmt wurde, beging einen Fehler, indem er den prahlerischen Ma Su als Befehlshaber der Vorhut der Shu-Armee einsetzte, so daß die Shu-Armee in Jieting, einem Ort in der heutigen Provinz Gansu, von der Wei-Armee geschlagen wurde. Dies hatte zur Folge, daß der Angriffsplan von Zhuge Liang, der hätte gelingen können, scheiterte.

Genauso wichtig ist die Auswahl von Ärzten für die Behandlung von Krankheiten, denn auch auf diesem Gebiet gibt es gute und schlechte Ärzte. Gu Yanwu, ein Denker zur Zeit der Ming-Dynastie (1368-1644), hatte recht, wenn er sagte: "Im Altertum waren die Quacksalber am Tod der Patienten schuld. Heute wollen sie sie weder töten noch retten, sondern lassen sie halbtot dahinsiechen, so daß ihre Krankheiten immer schwerer werden und sie langsam sterben.

Heutzutage ist die Medizin hochentwickelt, trotzdem gibt es eine Reihe betrügerischer Scharlatane und unfähiger, verantwortungsloser Ärzte.

Ein Kranker hatte im Frühherbst Schüttelfrost und Husten. Er wandte sich an einen Scharlatan. Dieser verschrieb ihm schweißtreibende Mittel. Die Arznei schlug jedoch nicht bei ihm an, er wurde immer magerer. Im Winter fügte der Scharlatan der Arznei Ginseng und Atractylodes macrocephala hinzu. Nach Einnahme dieser Tonika fühlte sich der Kranke schläfrig und matt, hatte keinen Appetit und bekam Durchfall. Er schwebte in Lebensgefahr. Seine Familienangehörigen mussten ihn ins Krankenhaus bringen. Dank der rechtzeitigen Rettung und Behandlung durch Ärzte war er über den Berg und erholte sich langsam von seiner Krankheit. Dieser Fall zeigt, daß der Scharlatan die Krankheit des Patienten zuerst als Erkältung und dann als Asthenie-Syndrom behandelte, wobei er weder die Krankheitsursachen erforscht noch die Symptome der Krankheit gewissenhaft analysiert hatte. Er hätte den Patienten beinahe zu Tode behandelt.

Wenn man auf einen Quacksalber stößt, soll man lieber auf die Behandlung verzichten. Das erklärt sich aus der Tatsache, daß viele Krankheiten durch die Abwehrkraft im eigenen Körper zwar langsam, aber doch geheilt werden können. Auf diese Weise muss der Patient zwar einige Qualen ertragen, aber das ist viel besser, als einen Quacksalber aufzusuchen, denn die Krankheit würde sich durch seine Behandlung verschlimmern und könnte sogar zum Tode führen. Daher heißt es in einem medizinischen Buch:

"Wenn man keinen guten Arzt findet, soll man lieber keine Medikamente einnehmen. Man bereut die schlimmen Folgen von Nichteinnahme der Arznei genauso wie die von Einnahme falscher Mittel, doch die erstere Reue ist kleiner als die letztere." Natürlich bedeutet das nicht, daß man nicht rechtzeitig zum Arzt gehen soll. Es heißt nur, daß man sich nach Möglichkeit einen guten Arzt suchen und keinen Quacksalber aufsuchen sollte.

Scharlatane gibt es überall. In China sieht man oft an einer Mauerecke oder auf einem Leitungsmast Reklame von Scharlatanen, die behaupten, sie könnten mit von Generation zu Generation überlieferten geheimen Familienrezepten AIDS und andere bis dato noch unheilbaren Krankheiten heilen. Ein achtjähriger Epileptiker suchte solch einen Scharlatan auf. Nachdem er die von ihm verschriebene Arznei eingenommen hatte, konnte er nicht nur nicht von seiner Krankheit genesen, sondern bekam starke Bauchschmerzen. Seine Eltern mussten ihn ins Krankenhaus bringen. Die Untersuchung ergab, daß er durch die Einnahme des "Geheimrezepts " eine schwere Bleivergiftung erlitten hatte. Scharlatane sind zwar gefährlich, aber es gibt nicht so viele von ihnen. Hauptberufliche Ärzte sollten ihr Können unermüdlich vervollkommnen und sich davor hüten, Krankheiten falsch zu diagnostizieren und zu behandeln. Einmal erhielt einer der Autoren des vorliegenden Buchs einen Brief von einer 19jährigen Patientin aus der Provinz Hubei. Sie klagte, sie könne wegen Nervosität nicht richtig lernen und arbeiten. Ihre Krankheit wurde in ihrer Heimat als Schizophrenie disgnostiziert und behandelt, was bei ihr keine heilsame Wirkung zeitigte. Nachdem der o. g. Autor ihre Krankenberichte sorgfältig studiert hatte, stellte er fest, daß sie an Epilepsie erlitt. Er verschrieb ihr dementsprechend chinesische Arzneimittel. Nach fünf Monaten Behandlung erholte sie sich zusehends von ihrer Krankheit und konnte an regelmäßig stattfindenden Kursen teilnehmen.

Die Patienten sollten nicht überall blindlings Rat suchen, die Ärzte wiederum sollten ein gutes Berufsethos an den Tag legen und ihr Können ständig verbessern. Wu Tang, ein Arzt aus der Zeit der Oing- Dynastie (1644- 1911), sagte: "Welche Schuld tragen die Patienten, wenn sie nicht an ihren Krankheiten, sondern an der ärztlichen Behandlung sterben? Bedeutet das nicht, daß die Ärzte nichts taugen? Wenn die Ärzte nicht in der Medizin zu Hause sind, heißt das, daß sie wahrscheinlich gar nicht Medizin studiert haben."

Mehr über die Kriegskunst nach Sunzi und die Gesundheitspflege

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 4. August 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch:
Aussprache: huǎn
Deutsch: langsam, gemächlich

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 23.09.2017
Uhrzeit: 22:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 81.0
AQI: 164
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 23.09.2017
Uhrzeit: 22:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 54.0
AQI: 147
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 23.09.2017
Uhrzeit: 22:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 33.0
AQI: 95
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 23.09.2017
Uhrzeit: 22:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 32.0
AQI: 93
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 23.09.2017
Uhrzeit: 22:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 18.0
AQI: 63
Definition: mäßig

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Haarbalg-Entzündung - Hautkrankheiten und deren Behandlung mit TCM

Behandlung von einer Haarbalgentzündung mit trarbalg-Entzündung - Hautkrankheiten und deren Behandlung mit TCM

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Die chinesische Teekultur - China, Heimat des Tees

Zum täglichen Leben gehören sieben Dinge, nämlich Brennholz, Reis, Speiseöl, Salz, Sojasoße, Essig und Tee.

Das Wahlsystem in China

Das Wahlsystem in China wurde seit der Gründung 1949 mehrfach geändert und angepasst.

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Nachtleben in Shanghai

Das Nachtleben ist ein wichtiger Bestandteil der Shanghaier Kultur.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.396.776.537* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8805 CNY
1 CNY = 0.126896 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Samstag, dem 23.09.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Sonntag, der 24.09.2017 um 00:18:45 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Samstag, der 23.09.2017 um 18:18:45 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 38 vom 18.09.2017 - 24.09.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 8 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 145 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 267 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 10 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer