Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Luke" oder "Lorette". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 23.03.2017 in:


Peking
J 06:12 K 18:29
Shanghai
J 05:53 K 18:07
Guangzhou
J 06:27 K 18:39
Lijiang
J 07:19 K 19:31

Aphorismus des Tages:


Es ist töricht, wenn einer nicht integriert ist, sich dessen aber verdächtig macht. Es ist gefährlich, wenn einer Ränke schmiedet und dies wissen lässt. Es ist töricht, wenn einer seinen geheimen Plan verrät, bevor er ihn in die Tat umgesetzt hat.


战国策


Aphorismus

Auszeichnungen:

Fußbewegungen im Tai Chi

Grundlegende Fußbewegungen im Taijiquan verkürzend Tai Chi oder chinesisches Schattenboxen.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Die grundlegenden Fußbewegungen des Taijiquan variieren je nach den technischen Besonderheiten der Basisübungen sehr viel. Hier eine Beschreibung von zwei typischen Fußbewegungen:

(1) Übungen des Wechsels von leeren und festen Schritten

Die Beinstellung ist wichtig für eine korrekte Körperhaltung und die Gewährleistung stabiler und fester Bewegungen und einer normalen Atmung für maximale Kraft.

Tai Chi

Tai Chi

Das Taijiquan erfordert eine klare Unterscheidung zwischen Leere und Festigkeit und zwischen Leichtigkeit und Stabilität, wenn die Beine vorrücken, sich zurückziehen, sich wenden oder die Schritte sich ändern. Das Bein, das das meiste Gewicht trägt, ist das solide und Feste Bein, während das andere das Leere ist. Nur wenn klar zwischen dem leeren und dem festen Bein unterschieden wird, können die Bewegungen Fest und flexibel ausfallen und die Füße frei und leicht vorwärtsgehen, sich wenden oder rückwärtsgehen.

Der rechte Fuß vorn und der linke Fuß hinten bilden den rechten Bogenschritt. Beim diesem Schritt wird das Gleichgewicht auf das hintere linke Bein verlagert, während die rechte Ferse auf dem Boden aufsitzt und die Zehenspitzen nach oben gerichtet sind. Dann wird das Gleichgewicht auf das rechte vordere Bein mit der Sohle des rechten Fußes auf dem Boden verlagert. Von dieser Stellung aus wird der linke Fuß langsam gehoben und einen Schritt nach vorn bewegt, wobei die Ferse zuerst auf den Boden aufgesetzt wird. Das Gleichgewicht nun langsam nach vorn verlagern und dann den ganzen Fuß auf den Boden setzen, das rechte Bein natürlich strecken und das linke Bein am Knie beugen, um einen linken Bogenschritt zu bilden. Dann das Gleichgewicht nach hinten verlagern, wobei das rechte Bein das Körpergewicht trägt und die linke Zehenspitze sich nach oben richtet. Anschließend das Gleichgewicht nach vorn verlagern, während das linke Bein das Körpergewicht trägt. Schließlich den rechten Fuß heben und einen Schritt nach vorn bewegen, wobei die rechte Ferse zuerst auf den Boden aufgesetzt wird und die Zehenspitze nach oben gerichtet ist. Die Übung wiederholen (Abb. 4-12, 4-13 und 4-14).

Zu beachten ist: Diese Fußbewegungsübungen zielen vor allem darauf ab, die Schwierigkeiten des Wechsels von der Leere zur Festigkeit und umgekehrt zu meistern. Bei den Übungen muß man sicherstellen, dass das Gleichgewicht gehalten wird und der Oberkörper aufrecht ist.

(2) Gleichgewichtsübungen

1) Auf voneinander getrennten Füßen stehen. Sich konzentrieren und geradeaus blicken (Abb. 4-15).

2) Hände vor dem Bauch kreuzen und vor die Brust legen, die Handflächen nach innen gerichtet. Gleichzeitig das rechte Knie langsam heben, das linke Bein leicht beugen und natürlich stehen, um das Körpergewicht zu stützen. Auf die Hände sehen (Abb. 4-16).

3) Die beiden Hände aufwärts bis Schulterhöhe heben und beiderseits Kreisbewegungen vollführen, wobei die Handflächen schräg nach außen gerichtet sind. Langsam mit dem rechten Fuß nach vorne rechts treten, wobei die Kraft in der Ferse sitzt. Auf die rechte Hand sehen (Abb. 4-17).

Tai Chi

4) Den ganzen Fuß des rechten Beins auf den Boden setzen, die Hände natürlich an den Seiten sinken lassen. Auf voneinander getrennten Füßen stehen. Dann die Hände vor dem Bauch kreuzen und vor die Brust legen, die Handflächen nach innen gerichtet. Gleichzeitig das linke Knie langsam anheben, das rechte Bein leicht anwinkeln und aufrecht stehen, um das Körpergewicht zu stützen. Auf die Hände blicken (Abb. 4-18).

Tai Chi

5) Die beiden Hände aufwärts bis Schulterhöhe heben und beiderseits Kreisbewegungen vollführen, wobei die Handflächen schräg nach außen gerichtet sind. Mit dem linken Fuß langsam nach vorne links treten, wobei die Kraft in der Ferse sitzt. Auf die linke Hand schauen (Abb. 4-19).

6) Das linke Bein mit dem ganzen Fuß auf den Boden setzen, beide Hände natürlich an den Seiten sinken lassen. Auf voneinander getrennten Füßen stehen. Die Übung wiederholen.
Zu beachten ist: Den Körper aufrecht halten und nicht hin und her schwanken. Das Gleichgewicht halten. Langsam mit dem Fuß treten und den Fuß ebenso langsam aufsetzen. Die ganze Bewegung soll weich und langsam und mit einer gleichmäßigen Geschwindigkeit vor sich gehen.

Anfänger verlieren oft ihr Gleichgewicht und schwanken, wenn sie auf einem bein stehen. Das ist darauf zurückzuführen, dass das Bein nicht kräftig genug ist. Folgende Punkte sind zu beachten:

a. Das Gleichgewicht langsam verlagern
Der allgemeine grund für den Verlust des Gleichgewichts liegt darin, das Gleichgewichtszentrum nicht zu beherrschen. Es gilt, Gleichgewicht langsam zu verlagern. Wenn zum Beispiel das Körpergewicht auf dem linken Bein ruht, soll man das rechte Bein nicht plötzlich anheben. Es ist wichtig, den linken Fuß fest auf den Boden zu setzen, das Gleichgewicht langsam auf das linke Bein zu verlagern und die linke Hüfte sinken zu lassen, bevor man das rechte Bein langsam anhebt.

b. Das Gleichgewicht zwischen den oberen Gliedmaßen
Während man die Fußbewegungen ausführt, sollen die Arme das Gleichgewicht halten. Der Bogen und die Höhe der Hände sollen gleich sein, wenn sie offen sind. Die Hände sollen sich getrennt voneinander nach oben oder unten in einem Bogen bewegen. Das hilft, den Körper im Gleichgewicht zu halten. Die Hände und Füße sollen sich koordiniert in die jeweilige Richtung und koordiniert in der Geschwindigkeit bewegen, um zwischen Händen und Füßen, Ellbogen und Knien sowie Schultern und Hüften eine Einheit zustande zu bringen.

C. Aufrecht und bequem stehen

Anfänger neigen oft fehlerhaft den Oberkörper oder lehnen sich rückwärts, um das Gleichgewicht zu halten, wenn sie auf einem Bein stehen.

Tai Chi

Je mehr sie das tun, desto schwieriger ist es für sie, das Gleichgewicht zu finden. Weil sie fürchten, hinzufallen, stören sie die natürliche und bequeme Haltung ihres Oberkörpers. Um dies zu berichtigen, muß man den Kopf und den Oberkörper aufrecht und entspannt halten. Nur auf diese Weise wird das zu unterstützende Bein relativ Fest sein.

d. Das Kniegelenk des zu unterstützenden Beins leicht angewinkelt halten. Das trägt zur Senkung des Körpergewichts-Mittelpunkts bei und dient als Stoßdämpfer und Ausgleich. Es ist eine wichtige Maßnahme für die Stabilisierung des Gleichgewichts.

Mehr über Tai Chi oder genauer Taijiquan

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 26. Februar 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 种种
Aussprache: zhǒng zhǒng
Deutsch: alle Arten, Allerlei

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 23.03.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 179.0
AQI: 229
Definition: sehr ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 23.03.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 56.0
AQI: 151
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 23.03.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 80.0
AQI: 164
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 23.03.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 30.0
AQI: 89
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 23.03.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Sprachen und Dialekte

Die chinesische Sprache ist eine Mischung aus 235 aktiven Sprachen und über 2.000 Dialekten.

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Landwirtschaft in China

China hat mit nur 7 Prozent der Ackerfläche der Welt das Ernährungsproblem von 20 Prozent der Weltbevölkerung gelöst.

Stenotische Sehnenscheidenentzündung am Griffelfortsatz der Speiche

Die stenotische Sehnenscheidenentzündung am Griffelfortsatz der Speiche ist eine Folge ständigen extremen Biegens des Handgelenks oder einer akuten Verstauchung bzw. chronischen Zerrung.

Luftverschmutzung in China

China versinkt im Smog. Peking hat die schlechteste Luft in China.

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.391.818.646* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.4418 CNY
1 CNY = 0.134376 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Mittwoch, dem 22.03.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 23.03.2017 um 08:15:56 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Donnerstag, der 23.03.2017 um 01:15:56 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 12 vom 20.03.2017 - 26.03.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 191 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 330 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 68 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 195 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer