Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Noa" oder "Roberta". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 28.07.2017 in:


Peking
J 05:09 K 19:32
Shanghai
J 05:08 K 18:52
Guangzhou
J 05:55 K 19:11
Lijiang
J 06:41 K 20:09

Aphorismus des Tages:


Vom Gipfel aus geht es nur abwärts. Wer die Absicht seines Handelns erkenne lässt, ist zum Scheitern verurteilt. Ein bewundernswerter General ist daher jener, der sich jede Wende des Feindes zunutze macht und dadurch den Sieg erringt.


曹操孙子注


Aphorismus

Auszeichnungen:

Entwicklung in der Blütezeit

Kultur, Wissenschaft und Technologie in der Blütezeit.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Vom Ende der Südlichen und Nördlichen Dynastien bis zu Sui-Tang-Dynastien tauchten verschiedene Sekten im chinesischen Buddhismus auf. Jede Sekt hatte nicht nur ihre Doktrin, sondern auch ihre eigenen Tempel. Die Hauptsekten in den Sui-Tang-Dynasiien umfassten die Tiantai-Sekte, Huanyan-Sekte, Chan-Sekte und die Jingtu-Sekte. Der Taoismus war in der Tang-Dynastie auch verbreitet. Viele berühmte Taoisten wurden von den Kaisern begünstigt. Und viele Literaten, einschließlich Li Bai und He Zhizhang, glaubten an den Taoismus. Zugleich griffen manche anderen Literaten wie Han Yu, Liu Yuxi u.a. von ihren eigenen Blickpunkten aus Buddhismus und Taoismus an.

Die Tang-Gedichte waren Wunder in der chinesischen Literaturgeschichte, was China in der Tang-Dynastie zum Land der Gedichte machte. Am Anfang der Tang-Dynastie hat sich der Gedichtkreis zwar noch nicht von dem deprimierten und prächtigen Stil der Südlichen und Nördlichen Dynastien losgerissen, aber Wang Ji und die so genannten Vier Talente zu Beginn der Tang-Dynastie - Wang Bo, Yang Jong, Lu Zhaoling und Luo Binwang - arbeiteten intensiv an ihrer Poesie. Chen Zi'ang forderte insbesondere, dass Gedichte sinnvoll und in einfachen und kraftvollen Sprachen geschrieben werden sollten. Im goldenen Zeitalter der Tang-Dynastie traten zahlreiche prominente Dichter hervor, unter denen Meng Haoran und Wangwei Experten in Schreiben von exquisiten und frischen Gedichten mit harmonischen Rhythmen waren. Cen Shens, Wang Changlings, Gao Shis Grenzgedichte enthielten zugleich aktive Aufforderungen und romantische Ideale. Li Bai und Du Fu, die jeweils als "Dichter-Gott" und "Heiliger Dichter" bezeichnet werden, brachten die poetische Kunst zu ihrem Gipfel und waren Repräsentanten der klassischen chinesischen Gedichte. Li Bais Gedichte verkörperten mit ihren reichhaltigen Vorstellungen und bewegender Lebenskraft die Blüte der goldenen Zeit der Tang-Dynastie, während Du Fus Gedichte mit ihrer religiösen Erzählung und exakten Sprache und wahren Empfindung die Tang-Gesellschaft in realistischer Weise wiederspiegelten.

Seit der Mitte der Tang-Dynastie kam eine neue Art von Volksgedichten hervor. Zhang Ji und Wang Jian waren der Initiatoren, während Yuan Zhen und Bai Juyi den Kern bildeten, sie waren als "Yuan und Bai" bekannt. Bai Juyis narrative Gedichte waren elegant und harmonisch, unter denen Der Ewige Kummer und Ein Mädchen singt ein Lied ihm den Weltruhm brachten. Seine Gedichte waren leicht verständlich, so dass sie weite Verbreitung fanden. Es gab auch andere Dichter wie z. B. Liu Yuxi, Meng Jiao, Li He, Li Shangying, Wen Tingjun, Du Mu usw. Zu den berühmten Dichtern zu Ende der Tang-Dynastie gehörten Pi Rixiu, Wei Zhuang u.a. Ihre poetischen Stilejedoch verfielen.

In der Tang-Dynastie wurde die Prosabewegung von Chen Zi'ang initiiert und von Han Yu und Liu Zong Yuan weiter geführt. Sie schafften neue Schreibstile, die mit den Gedichten um Schönheit rivalisierten, da alte Prosa eine Art von Schreiben war, die sich durch Substantialität und Originalität im Inhalt kennzeichnete. Die Bewegung der alten Prosa forderte die Wiederherstellung dieser feinen Traditionen und bekämpfte den rhythmischen Prosastil, der sich durch Parallelismus und Ornamentierung auszeichnete. Sie bestanden darauf, dass Prosa substanziell sein sollte. Hanyus Prosa war kraftvoll, zügellos und fließend, während Liu Zongyuans Werke prächtig und mannigfaltig waren, dessen Reiseberichte und Essays hervorragend waren.
In der Tang-Literatur entstanden auch zahlreiche Legenden. Geschichte der Kissen , Geschichte von Liu Yi, Geschichte von Li Wa und Geschichte von Huo Xiaoyu gehörten zu den reifsten und vollkommensten und übten großen Einfluss auf die spätere Literatur aus.

In der Tang-Dynastie nahm mündliche Volksliteratur unter dem Einfluss des herrschenden Buddhismus die Form der Predigt an, so dass die Vorlesungen auftraten, die jeweils die einfachen Leute und die Mönche als Zuhörer hatten. Die originalen Fassungen der drei Vorlesungen wurden "Veränderte Fassungen" genannt, die großen Einfluss auf die Legenden der Tang-Dynastie und die späteren erzählenden, singenden und kolloquialen Novellen nahmen.

Seit Kaiser Taizong wurde es Gepflogenheit, Geschichte offiziell unter der Überwachung der Premierminister zu schreiben. Zu amtlichen Geschichtswerken zählten Geschichte der Jin, Geschichte der Liang, Geschichte der Chen, Geschichte der Nördlichen Qi, Geschichte der Zhou, Geschichte der Sui, Geschichte der Südlichen Dynastien, Geschichte der Nördlichen Dynastien. Die Kritik der Geschichtswerke, die von Liu Zhiji geschrieben wurde, war das erste systematische und theoretische Geschichtswerk in China. In diesem Buch wies Liu Zhiji daraufhin, dass ein Historiker mit historischem Talent, Wissen und Lernen ausgestattet sein sollte, was großen Einfluss auf die späten Generationen nahm. Der Premierminister Li Jipu schrieb Bildliche Aufzeichnungen der Präfekturen und Kreise in der Yuanhe-Periode, das mit großem historischem Wert die älteste vollständige territoriale Landkarte in China war.

Die Blüte der Wirtschaft und der kultureller Austausch zwischen verschiedenen Minoritäten und Ländern machten die Kunst der Tang-Dynastie bunt und großartig. Während der Sui-Tang-Zeit war Tartarmusik sehr populär. Unter den zehn Arten von Musik, die von Kaiser Taizong angenommen wurden, nämlich Yan-Musik, Qingshang-Musik, Musik der Westlichen Liang, Indische Musik, Koreanische Musik, Qiuci-Musik, Sule- Musik, Musik des Staates Kang und Gaochang-Musik, gehören außer der Yan-Musik und der Qingshang-Musik, die zu der Han-Musik gehörten, alle anderen zur Tartarmusik. Die berühmte Tanzmusik Nishang Yuji-Musik war von Kaiser Xuanzong auf der Basis der Musik von Brahman geschaffen, die ein Beitrag der Westlichen Liang war. Die Tänze der Sui und Tang bestanden aus weichen und kräftigen Tänzen. Die ersteren kennzeichneten sich durch ihre weichen und eleganten Bewegungen und Haltungen der Tänzer, während die letzteren die Schönheit der Kraft repräsentierten. Zur Musik der Sui- und der Tang- Dynastie gehörten "Daqu" (die lange Musik) und "Zaqu" (die kurze Musik). Puppenschau war damals auch sehr verbreitet und wurde "Kuleizi" genannt. Außerdem entwickelte sich die Akrobatik ebenfalls schnell und wurde im Kaiserhof, in Städten und Dörfern aufgeführt.

Zu Anfang der Tang-Dynastie verehrten viele berühmte Kalligraphen wie z. B. Yu Shinan, Ouyang, Chu Suiliang, Xue Ji die zwei Wangs (Xizhi und Xianzhi) aus den Südlichen Dynastien sehr, so dass sie von ihren Handschriften lernten und jeweils große Erfolge erzielten. In der Blütezeit der Tang waren Yan Zhenqing, Zhang Xu und Huai Su Vertreter des neuen Stils der Handschriften. Zhang X u und Huai Su waren jeweils für die Grasschrift und die hoch kursive Schriften bekannt, während Yan Zhenqing und andere für ihre regulären Schriften gerühmt wurden, die die Besonderheiten der Großen Tang von zwei Aspekten demonstrierten. Man schenkte in der Tang-Dynastie der Kalligraphie große Bedeutung, Kalligraphie war z. B. eines der sechs Fächer in den Bildungsanstalten, die von dem Kaiserhof gegründet wurden. In den kaiserlichen Prüfungen wurde auch die Kalligraphie getestet. Bei der Wahl von Jinshi (ein erfolgreicher Kandidat in den höchsten kaiserlichen Prüfungen) bildete Kalligraphie einen wichtigen Bestandteil der Prüfung.

Die Malerei der Tang-Dynastie verfügte über einen einzigen Stil. Zu Anfang der Tang waren die Bildnisse von Yan Lide und Yan Liben am berühmtesten. Die Malerei Marschierender Wagen von Kaiser Taizong und andere waren z. B. lebendig und kraftvoll im Malstil und stellten die Leute in anschaulicher Weise dar. Während der Blütezeit der Tang war Wu Daozi ein hervorragender Maler von buddhistischen und taoistischen Bildern. Seine Porträts übertrafen die von den beiden Yan zu Beginn der Tang-Dynastie. Daher wird Wu Daozi ehrenvoll "Porträt-Heiliger" genannt. Zhang Xuan und Zhou Fang waren Experten im Portraitieren von Frauen. Sie gaben das alltägliche Leben der Tang-Frauen wieder, wie z. B. einen Frühlingsausflug, Schneespie1e , Teekochen usw. Landschaftsmalereien erfuhren auch neue Entwicklungen in der Sui-Tang-Zeit. Die Malerei Besichtigung im Frühling von Zhan Zhiqian aus der Sui-Dynastie stellte einen warmen Frühling voller Sonnenschein, grünen Bäume und kräuselndem Wasser dar. Später folgte ihm Li Sixun aus der Tang- Dynastie und machte Landschaft zu seinem Malmotiv. Li Sixuns Malerei war fein gezeichnet, blumig und naturtreu, was eine Empfindung des "Reichen" schaffte und eine Art von Landschaftsmalerei voller goldenen und grünen Farben war.

Grottenkunst verkörperte die Tang- Gesellschaft am besten. Die Statuen kennzeichneten sich durch ihre Eigentümlichkeit, die Statuen menschenähnlicher machte als sie es während der Nördlichen Wei-Dynastie gewesen waren. Die größte Statue in der Tang- Dynastie war der Steinbuddha im Fengtian- Tempel, der während des Regimes von Wu Zetian gemeißelt wurde und mit dem eine neue Kunstkonzeption in der buddhistischen Kunst der Tang-Dynastie begann. In den Maogo-Grotten machten Werke aus der Sui- Tang-Zeit zwei Drittel der gesamten Werke aus. Die Tang-Grotten waren in ihrem Ausmaß sehr groß. Die vier Wände der Östlichen Grotte waren voller brillanter Bilder von buddhistischen und weltlichen Geschichten. In diesen Bildern wurden verschiedene soziale Situationen dargestellt, einschließlich Jagd, Wettkampf in Kampfkunst, Spiele, Tänze und Musik, Abendessen, Ackerbau, Ernte, Tierfütterung, Schlachtung, Medizinpraxis, Handel und Kriege. Die Patronen in der Wandmalerei zeigten die Tang-Gesellschaft noch direkter.

Es gab unter der Sui-Tang-Architektur viele Meisterstücke, wie z. B. die große Stadt Chang'an, die Hanyuan-Halle des Daming-Palastes, der Nanchan-Tempel und Foguan- Tempel (beide sind vorhandene Holzbauten im Wutai-Gebirge). Die alte Steinbrücke südlich des Kreises Zhao in der Provinz Hebei, die über den Fluss Xiaohe gebaut wurde, wurde vor mehr als 1300 Jahren von Li Chun, einem Handwerker, zur Regierungszeit des Sui-Kaisers Yang Di gebaut. Sie zeigte bedeutungsreiche Konzeption und Eleganz in der Gestaltung. Beide Geländer waren mit Bildern von atmenden Drachen und Wolken bemalt. Diese Brücke ist in der Tat ein Meisterwerk, dem schwer gefolgt werden kann.

Drucke aus geschnitzten Holzblöcken tauchten zum ersten Mal zu Beginn der Tang- Dynastie auf. Zwar wurde diese Methode mal von Xuan Zang zu Beginn der Tang-Dynastie gebraucht, um buddhistische Bilder zu drucken, aber sie war nicht sehr verbreitet. Zu Ende der Tang-Dynastie war sie indes in Osten und Westen von Sichuan, Gebieten südlich des Huaihe-Flusses und des Yangtse, in Osten von Zhejiang, in Jiangxi, Luoyang und anderen Orten sehr verbreitet. Chengdu war damals das Druckzentrum. Das älteste vorhandene gedruckte Buch ist das Diamandsutra von Wang Jie aus 868.

Neue Fortschritte wurden in der Astronomie und Kalenderschreibung gemacht. Anfang der Tang-Dynastie schrieb Wang Xiaotong Sammlung der mathematischen Kanons, in dem er die Methode zur Ausarbeitung von Kubikgleichungen zum ersten Mal angeboten hat. Der Shuyan-Kalender und Linde-Kalender wurden in der Tang-Dynastie hintereinander verwendet und später befahl Kaiser Xuanzong dem Mönch Yi Xing, für die Verbesserung der Kalender verantwortlich zu sein. Yi Xing stellte den Dayan-Kalender zusammen und etablierte damit ein Muster für die späteren Kalender. Yi Xing und Liang Lingzan erfanden zusammen ein Instrument für Cliptische Bewegung und entdeckten zum ersten Mal auf der Welt die Bewegung der Sterne, was 1000 Jahre früher als die Entdeckung von Halley war. Yi Xing organisierte auch die Vermessung der Länge des Meridians. Es ist die erste Aufzeichnung über die Vermessung der Länge des Meridians auf der Welt. Yi Xing baute auch eine Wasserarmillarsphäre, die Wasser als Antriebskraft verwendete. Sie konnte astronomische Phänomene wie z. B. Bewegung der Sonne, des Mondes und der Sterne usw. zeigen und Zeit angeben, so dass sie in der Tat die erste astronomische Uhr auf der Welt war.

Medizinische Erfolge der Tang-Dynastie manifestierten die Entwicklung der pharmakologischen Disziplinen wie im Bereich der Innere und Äußere Medizin, Pädiatrie, der fünf Sinnesorgane (Nase, Ohr, Auge, Mund, und Zunge), Diagnose und Massage. Zu den berühmten medizinischen Werken damaliger Zeit zählten Abhandlung über die Ursachen und Symptome der Krankheiten von Cao Yuanfang aus der Sui-Dynastie, Wertvolle Präskriptionen und Ergänzung zu Wertvollen Präskriptionen von Sun Simiao - „Meister der Pharmakologie" - Waitai- Geheimnisse von Wang Tao aus der Zeit von Kaiser Xuanzong und Ein neuer Abriss der Arzneimittelkunde von Su Jing das auf Befehl von Kaiser Gaozong geschaffen wurde. Davon bleiben viele bis heute Standardwerke für das Studium der traditionellen chinesischen Medizin.

Mehr über die Geschichte Chinas

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 5. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 抗击
Aussprache: kàng jī
Deutsch: Widerstand leisten, zurückschlagen

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 27.07.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 49.0
AQI: 134
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 27.07.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 39.0
AQI: 110
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 27.07.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 28.0
AQI: 84
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 27.07.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 28.0
AQI: 84
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 27.07.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 40.0
AQI: 112
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Delikatessen in China

Man sagt, jedes Gebiet in China habe seine eigenen Sitten und Gebräuche. So hat auch jede Region im Reich der Mitte seine eigenen Delikatessen.

Chinas Städte und Urbanisierung

Zurzeit gibt es in China mehr als 660 Städte. Mit der raschen Entwicklung der Wirtschaft seit Beginn der Reform- und Öffnungspolitik im Jahr 1978 beschleunigt sich die Urbanisierung Chinas stetig.

China Wissen

Bereits vor mehr als 2000 Jahren hat Konfuzius die Welt nach China eingeladen und sagte: Ist es nicht großartig, Freunde aus der Ferne zu empfangen?. Doch viele wissen zu wenig über das Reich der Mitte.

China Reisen

China Reisen bietet dem Aktiv-Urlauber und Erholungssuchenden ein reiches und vielfältiges Angebot an Freizeit- und Urlaubsreisen.

China-Tipps

Reiseinformationen, Geheimtipps und Empfehlungen rund um das Thema China.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.395.220.015* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8646 CNY
1 CNY = 0.127152 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Donnerstag, dem 27.07.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Freitag, der 28.07.2017 um 00:52:44 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Donnerstag, der 27.07.2017 um 18:52:44 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 30 vom 24.07.2017 - 30.07.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 66 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 203 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 325 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 68 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer