Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Darryl" oder "Rebecca". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 23.11.2017 in:


Peking
J 07:08 K 16:53
Shanghai
J 06:28 K 16:52
Guangzhou
J 06:45 K 17:40
Lijiang
J 07:44 K 18:26

Aphorismus des Tages:


Es ist töricht, wenn einer nicht integriert ist, sich dessen aber verdächtig macht. Es ist gefährlich, wenn einer Ränke schmiedet und dies wissen lässt. Es ist töricht, wenn einer seinen geheimen Plan verrät, bevor er ihn in die Tat umgesetzt hat.


战国策


Aphorismus

Auszeichnungen:

Diqing

Diqing heißt auf Tibetisch "Glückverheißender Schatzort" und liegt in der Provinz Yunnan.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Diqing liegt im Nordwesten der Provinz Yunnan, dort, wo Yunnan, Sichuan und Tibet aneinander grenzen. Diqing ist der einzige autonome Bezirk der Tibeter in Yunnan. Der Bezirk hat eine Fläche von 23 870 km²; ihm sind die drei Kreise Shangri-La (auch Zhongdian genannt), Deqen und Weixi der Lisu- Nationalität untergeordnet. Im Bezirk leben die Angehörigen von 25 nationalen Minoritäten wie Han, Tibeter, Lisu, Naxi und Bai. Die Bevölkerungszahl beträgt 360 000.

Topographisch gesehen gibt es in Diqing Gebirge, Flüsse, Schluchten und Grassteppen. Diqing liegt im Zentrum des Landschaftsgebiets, wo die drei Flüsse Jinsha, Lancang und Nu zusammenfließen. Die besondere geographische Lage und das Klima machen den hohen touristischen Wert aus. Bedingt durch die unterschiedliche Höhenlage und den niedrigen Breitengrad hat Diqing eine riesige Pflanzenvielfalt, die Arten aus der subtropischen wie aus der kaltgemäßigten Zone umfasst. In Gebirgen und Schluchten wachsen üppige Urwälder. Die von Wald bedeckte Fläche beträgt 36,4%.

Seit alters galt Diqing als Korridor für die Verbindungen der Tibeter mit anderen Nationalitäten und war zugleich ein strategisch wichtiger Ort. Die Reise nach Diqing ist eine Landschaftsreise, eine Kulturreise, eine Religionsreise und eine Reise zum Kennenlernen der Sitten und Gebräuche.

Sehenswürdigkeiten in Diqing

Naturschutzgebiet Baimang-Schneegebirge

Das Naturschutzgebiet Baimang-Schneegebirge liegt südöstlich des Kreises Degen. Die Gesamtfläche beträgt 1880 km². Es ist das größte und am höchsten gelegene Naturschutzgebiet in der Provinz Yunnan. Topographisch gesehen neigt es sich von Westen nach Südosten. Es gibt mehr als 20 Schneeberge mit jeweils mehr als 5000 m Höhe. Im Naturschutzgebiet wachsen verschiedenartige Azaleen in großer Fläche. Darunter sind die Azalee mit der weltweit größten Blattspreite und zwei Azaleenarten unter staatlichem Schutz dritter Ebene zu finden. Jährlich vom April bis Juni stehen die Azaleen auf den Bergen in voller Blüte und bilden ein buntes Blumenmeer. Unter den zehn ökologischen Tiergesellschaften Chinas gehört dieses Gebiet zur Tiergesellschaft zwischen Plateauwäldern und -grassteppen sowie Hochlandwiesen und -kaltwüsten. Im Naturschutzgebiet leben viele Tiere unter staatlichem Schutz erster Kategorie wie Yunnan- Stumpfnasenaffen (Es gibt hier über 6000 Stumpfnasenaffen, das ist die Hälfte der bekannten Gesamtzahl), Nebelparder, Schneeleoparden und Goldgeier. Außerdem gibt es über 100 Tierarten unter staatlichem Schutz zweiter Kategorie.

Baishui-Tafelland in Diqing

Das Baishui-Tafelland liegt im Dorf Baidi der Gemeinde Sanba südöstlich des Kreises Shangri-La, 101 km von der Kreisstadt entfernt. Das Tafelland ist 2380 m hoch und hat eine Räche von 6 km². Seine Geschichte reicht 200 000 bis 300 000 Jahre zurück.

Der Überlieferung zufolge wurde das Baishui- Tafelland von Unsterblichen geschaffen. Östlich des Dorfes Baidi sieht man den 60 m hohen Baidi- Wasserfall. Das Baishui- Tafelland ist nicht nur eine reizvolle Landschaft, sondern auch der Ursprungsort der Dongba- Religion und der Dongba- Bilderschrift der Naxi- Nationalität. Es ist ein heiliger Ort für die Gläubigen der Dongba- Religion. Jährlich kommen die Angehörigen der Naxi- Nationalität am 8. Tag des zweiten Monats nach dem Mondkalender hierher, um das "Baishui- Opfern" zu feiern.

Feilai-Kloster in Diqing

Das Feilai- Kloster liegt 8 km südlich des Kreises Deqen, direkt vor dem Meili- Schneegebirge. Die Haupthalle ist ungefähr 100 m² groß, in ihr sind Statuen von Shakjamuni, Padmasambhava und Kagarbo, dem Gott des Taizi- Schneeberges, zu sehen. Die Wandmalereien im Kloster sind die am besten erhaltenen Wandmalereien des tibetischen Buddhismus in Diqing. Darauf sind viele religiöse Figuren wie Tsongkapa, der Begründer der Gelug-Sekte des tibetischen Buddhismus, Milarepa der Kagyu-Sekte und Bodhisattwa dargestellt. 100 m vom Feilai- Kloster gibt es einen idealen Punkt, von dem man einen herrlichen Blick auf den Kagarbo-Gipfel und das Meili- Schneegebirge hat. Hier steht ein Stupa, der für die Inspektion des 10. Panchen in Degen gebaut wurde. Ein Pavillon mit Ferngläsern steht Touristen zur Verfügung.

Naturschutzgebiet Haba-Schneeberg

Haba ist ein Wort der Naxi-Sprache und bedeutet goldene Blumen. Der Haba- Schneeberg liegt südöstlich des Kreises Zhongdian, 120 km vom Marktflecken Jiantang, Sitz der Bezirksstadt Diqing, entfernt. Er steht unter dem Schutz auf Provinzebene. Das Naturschutzgebiet ist 219,8 km² groß. In ihm sind die verschiedenen Vegetationsstufen deutlich erkennbar. Es ist ein Paradies für seltene Tiere in Shangri-La.

Der Hauptgipfel des Haba- Schneeberges ist das ganze Jahr mit Schnee bedeckt. Vier kleinere Gipfel stehen im Umkreis. Nördlich des Haba- Schneeberges gibt es viele Moränenseen in über 3500 m Höhe. Bekannt sind Heihai (das schwarze Meer), Yuanhai (das runde Meer), Huanghai (das gelbe Meer) und Shuanghai (das doppelte Meer). Außerdem stürzen viele Wasserfälle vom Haba- Schneeberg herab; besonders sind da die Wasserfälle Jianshan, Dadiaoshui und Longwangbian zu nennen.

Shouguo-Kloster in Diqing

Das Shouguo-Kloster gehört zu den 13 großen Klöstern im Nordwesten der Provinz Yunnan, die von der Karma-Kagyu-Sekte des tibetischen Buddhismus gebaut wurden. Die Bauarbeit am Kloster begann im Jahr 1729. Das Shouguo- Kloster besteht aus dem Haupttor, der Haupthalle und den Nebenhallen. Die Gesamtfläche beträgt 2600 m². Die Hallen zeigen den Stil der Han- Chinesen, aber es wurden auch Elemente tibetischer Bauten übernommen. Die Haupthalle hat dreifache Dachschwingungen mit einer Spitze in der Dachmitte. In der Haupthalle sieht man Statuen von Shakjamuni der drei Welten, Darmakönigen und Padmasambhava, eine Abschirmwand und 28 farbenprächtige Wandmalerein, die die Geschichten von u. a. Shakjamuni, Milarepa und dem Gott des Shouguo-Klosters schildern. Die Bauwerke und Wandmalereien sind gut erhalten.

Meili-Schneegebirge in Diqing

Das Schneegebirge Meili liegt an der Grenze des Kreises Deqin im autonomen Bezirk Diqing der Tibeter und des Kreises Zayu von Tibet, wo die drei Flüsse Jinsha, Lancang und Nu zusammenfließen. Es ist ein Ausläufer des Hengduan- Gebirges und liegt 849 km von Kunming entfernt. Das Schneegebirge hat 13 Gipfel. Im tibetischen Buddhismus ist das Meili- Schneegebirge eines der acht heiligen Gebirge der von der tibetischen Nationalität bewohnten Gebiete. Sein Hauptgipfel Kawagebo (im Tibetischen bedeutet es Gott des Schneegebirges) ist mit 6740 m der höchste Gipfel der Provinz Yunnan. Im Meili- Schneegebirge sind Gletscher der Neuzeit zu finden. Davon sind der Mingyong- und der Siqia- Gletscher am eindrucksvollsten. Sie erstrecken sich von der 5500 m Höhe abwärts bis zum Wald auf 2700 m Höhe, wo nur 800 m von der Wasseroberfläche des Lancang- Flusses entfernt ist. Diese neuzeitlichen monsunozeanischen Gletscher sind in der Welt selten zu finden, weil sie auf tieferer Breite und ziemlich Höhe liegen. Außerdem ist das Meili- Schneegebirge wegen seiner Kultur viel besucht und ein schwerpunktmäßiges Landschaftsgebiet staatlichen Ranges. 2005 wurde es zu den "Zehn schönsten bekannten Gebirgen Chinas" ausgewählt.

Mingyong-Gletscher

Der Mingyong- Gletscher liegt unterm Schneegipfel des Meili-Schneegebirges. Sein Name kommt vom gleichnamigen Dorf am Gletscherrand. Das ist einer der selten zu sehenden Gletscher in der Welt auf so niedriger Breite. Verschiedene Eisformen wie Eisbrücken, Eishöhlen, feine Eisschösslinge und schmale Eisschollen bilden eine ganz merkwürdige Eiswelt. Am Gletscher kann man den Abgang von Eislawinen erleben. Mit Gedröhn fliegen Eissplitter in alle Richtungen. Aber nur mit Glück ist diese wunderbare Naturerscheinung zu bewundern.

Qianhu-Berg (Berg der tausend Seen) in Diqing

Qianhu- Berg bedeutet auf Tibetisch Berg der tausend Seen der Göttin. Er ist 3900 m hoch und hat Seen von 0,08 km² Fläche. Der Berg ist nicht groß, aber in einem Umkreis von 150 km² liegen über 100 Seen mit einer Fläche von 6600 m² verstreut, zu denen unzählige kleinere Seen hinzukommen. Es ist eine ganze Hochgebirges- Seengruppe. Das Seewasser ist kristallklar und nicht verschmutzt, die Seen sind in intakte Urwälder eingebettet.

Nationalpark Pudacuo

Im Zentrum des Weltnaturerbes "San Jiang Bing Liu" (auf deutsch: drei Ströme fließen parallel) im Nordwesten der Provinz Yunnan gelegen, besteht dieser nationale Park aus dem Naturschutzgebiet Bita- See, einem international wichtigen Feuchtgebiet, und dem Gebiet mit Chinesischen Lärchen (Larix potaninii), das zum Weltnaturerbe "San Jiang Bing Liu" gehört. Er liegt 22 km von der Kreisstadt Shangri-La und nimmt eine Gesamtfläche von ca. 300 qkm ein. Als der erste Nationalpark auf dem chinesischen Festland dient er dem Umweltschutz, der Öko-Kultur und der Erziehung über die Ökologie und besteht aus sieben Funktionszonen. Im Norden des Parks liegt der Shudu- See und im Süden der Bita- See. Zwischen beiden Seen sind das ökologische Touristendorf des Luorong- Volkes und die subalpinische Weide Militang zu finden. Sie sind alle die vier attraktivsten Bestandteile des Parks.

Der Nationalpark Pudacuo ist wie ein Märchenland ohne Verschmutzung. Die Qualität des Wassers und der Luft hat den staatlichen Standard erster Kategorie erreicht. Das kristallklare Seewasser, der azurblaue Himmel, grüne Wälder, das Vogelzwitschern und der Duft von Blumen ziehen immer mehr Touristen an.

Qoiden Gorgyang-Kloster

Das Qoiden Gorgyang- Kloster liegt im Dorf Zongding der Gemeinde Shengping des Kreises Deqin. Der einzige Weg, den Tibeter bei einer Pilgerfahrt zum Taizi- Schneeberg gehen, führt am Kloster vorbei. Der Überlieferung zufolge kam ein Mönch aus dem Landesinneren nach Tibet, um den Buddhismus zu verbreiten. Er hatte einen wertvollen buddhistischen Kristallgegenstand bei sich. Als er hier weilte, ließ er ihn zurück. Zur Aufbewahrung der Kostbarkeit wurden ein Stupa und ein Kloster gebaut. Im Kloster sind die Statuen vom Berggott Kagarbo und anderen Meistern des tibetischen Buddhismus zu sehen. Da die Pilger hier 100-mal um das Kloster wandern und dabei Sutras rezitieren, wird das Kloster auch das "Kloster der 100-maligen Umwanderungen" genannt.

Naturschutzgebiet Samage in Diqing

Das Naturschutzgebiet Samage hat eine Fläche von 2700 km². In den dortigen Urwäldern wachsen die Bäume dicht an, so dass der Himmel von Baumzweigen verdeckt wird. Die wichtigsten Baumarten im Naturschutzgebiet sind Fichten und Tannen; ihre Stämme sind dick und gerade. Überall sind chinesische Heilkräuter zu sehen. Hier leben auch viele vom Staat geschützte Tiere wie z. B. Stumpfnasenaffen von Yunnan. Kleine Pandas und Indische Zibetkatzen. Das Naturschutzgebiet ist auch das wichtigste Quellgebiet der Flüsse Xiangkegong und Lapu.

Cizhong-Kirche

Die Cizhong- Kirche liegt im Dorf Cigu und wurde in der Qing- Dynastie im Jahr 1867 gebaut. Sie ist eine Ziegel-Holz-Konstruktion mit chinesischen und ausländischen Architekturelementen. Im Dezember 1987 wurde sie von der Volksregierung der Provinz Yunnan zur Kulturstätte deklariert. Die Kirche ist im französischen Stil erbaut und nach Osten gerichtet. Der Bau hat die Form eines Kreuzes und besteht aus dem Haupttor, dem vorderen Hof, der Kirche, dem hinteren Hof, dem Blumen-, Gemüse- und Obstgarten. Die Kirche ist 22 m lang, 12,7 m breit und wird von sechs rechteckigen Steinsäulen gestützt. Das Dach ist mit glasierten Ziegeln gedeckt. Vor dem einstigen Haupttor steht eine Schutzmauer; dahinter sind Blumenbeete und viele Obstbäume zu sehen.

Landschaftsgebiet Lanyue (blauer Mond)-Bergtal

Es liegt im nordwestlichen Teil der Provinz Yunnan, im Schnittpunkt von Yunnan, Sichuan und Tibet und im Hinterland des nationalen Landschaftsgebiets mit den drei voneinander parallel fließenden Strömen (Nujiang, Lancangjiang und Jinshajiang) und damit auch im Zentrum vom großen Tourismusgebiet Shangri-La. Dieses Landschaftsgebiet bedeckt eine Fläche von 65 qkm und liegt 7,34 km südlich von der Kreisstadt Shangri-La und 4,5 km vom Shangri-La- Flughafen entfernt. Hier gibt es schimmernde Schneeberge, eindrucksvolle Schluchten, wie Spiegel glatte Seen, wie Teppiche aussehende grüne Wiesen, farbenprächtige Azaleen sowie fleißige und schlichte Angehörige verschiedener Nationalitäten, die an der alten Tee-Pferd-Straße leben. Dies alles erinnert einen an den Roman Verschwundener Horizont. Außerdem ist dieses Landschaftsgebiet das einzige Tourismusgebiet des Bezirks Diqing, in dem eine Drahtseilbahn (4157 m lang) Touristen zur Verfügung steht.

Meili-Schlucht des Lancang-Flusses

Der Lancang- Fluss fließt von Qinghai über Tibet und Yunnan und schließlich in Myanmar. Sein Abschnitt im Kreis Deqin ist 150 km lang und liegt 2006 m über dem Meeresspiegel, während der Kagebo- Gipfel am Ufer 6740 m über dem Meeresspiegel hoch ist. Damit beträgt die Höhendifferenz der Schlucht über 4734 m. Die große Schlucht des Lancang- Flusses ist bekannt nicht nur für ihre Tiefe und Länge, sondern auch für die reißende Strömung. Im Winter ist das Wasser klar aber wild. Im Sommer ist es trübe und die Wogen schlagen gegen die Ufer gischtend hoch und ohrenbetäubend - was für ein großartiger Anblick!

Jiantangzhen in Diqing

Jiantangzhen ist die Kreisstadt des Kreises Shangri-La, auf 3300 m über dem Meeresspiegel gelegen und von Bergen umgeben, zwischen denen es eine Ebene Gegend gibt. Für die alte Tee-Pferd-Straße und die heutige Landstraße Yunnan-Tibet war und ist Jiantangzhen eine sehr wichtige Station. Jiantangzhen besteht aus der Altstadt Dukezong und der Neustadt. Die Altstadt liegt auf dem Dagui- Berg und ist Chinas größter und am besten erhaltener Komplex von Wohnhäusern der tibetischen Nationalität. Die Gedenkstätte für den Langen Marsch der Roten Armee in der Altstadt besitzt die Baustilelemente der Han-, der Bai- und der Naxi- Nationalität und steht als Schwerpunkt unter staatlichem Denkmalschutz. Der Guishan- Park wurde der Lage des Berges entsprechend gebaut. Besteigt man den alten Tempel im Park, kann man einen schönen Überblick Über die ganze Riyue (Sonne-Mond)-Stadt haben.

Von den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts an wurde die Neustadt zwischen dem Fuß des Jila- Berges im Norden und der Altstadt, nämlich zu beiden Seiten der Xiangde- Landstraße gebaut. Bis zu den 90er Jahren nahm sie schon Gestalt an. Heute ist die Kreisstadt Shangri-Las eine neue Stadt tibetischer Prägung auf dem Plateau.

Sitten und Gebräuche in Diqing

Die Einheimischen in Diqing haben eine besondere Neigung zum Kunstgewerbe und zur bildenden Kunst. In den Klöstern des tibetischen Buddhismus und in den Wohnhäusern der Tibeter sieht man häufig Wandmalereien, die meisten haben den Buddhismus zum Inhalt. Außerdem gibt es zahlreiche volkstümliche kunstgewerbliche Produkte wie Schnitzereien, Tangkas, Butterblumen, Dongba- Gemälde, Bodenteppiche und Tonwaren. Sie alle bringen die Lebenslust der Bewohner Diqings zum Ausdruck.

Für Tibeter hat der tibetische Buddhismus eine große Bedeutung. Fast alle Tibeter und ein Teil anderer nationalen Minoritäten in Diqing hängen ihm an. In den von Tibetern bewohnten Gebieten sieht man überall prächtige Klöster, zahlreiche Mönche, Mani- Steinhaufen, weiße Pagoden und bunte Gebetsbanner. Die Einflüsse des tibetischen Buddhismus sind an der Hausdekoration, an den Trachten, im Alltag, bei Festen und Feiertagen, Hochzeits- und Trauerfeiern deutlich erkennbar. Bekannte Klöster sind das als "kleiner Potala- Palast" bezeichnete Gedan Songzanlin-Kloster und das Gedan Dongzhulin- Kloster in Deqin. Kleinere Klöster verteilen sich über ganz Diqing.

Angehörige der Naxi- Nationalität in Diqing wohnen hauptsächlich am Jinsha- Fluss im Kreis Shangri-La und am Lancang- Fluss in den Kreisen Weixi und Deqen. Sie sind Anhänger der Dongba- Religion. Da der zeremonielle Meister der Religion Dongba genannt wird, erhielt diese Religion den Namen Dongba- Religion. Baidi in der Gemeinde Sanba im Kreis Shangri-La ist der heilige Ort der Dongba-Gläubigen. Traditionell pilgern die Dongba-Anhänger zur "Shiluoling- Höhle" in Baidi und studieren dort religiöse Schriften. Der Überlieferung nach meditierte Dingba Shiluo, der Begründer der Dongba- Religion, in dieser Höhle und verbreitete die Dongba- Religion in Baidi.

Reiseinformationen für Diqing

Verkehr in Diqing

Straßen und Fluglinien sind die wichtigsten Verkehrsverbindungen. Zurzeit stehen neun Fluglinien zur Verfügung, darunter von Shangri-Ia nach Lhasa, Kunming, Shanghai und Shenzhen.

Straßen Kunming-Diqing

  1. Die Strecke Kunming-Shangri-La beträgt 700 km. Die Straße führt über Chuxiong und Dali. Touristen können von Kunming direkt mit dem Bus nach Diqing fahren. Täglich gibt es vier Busse mit Liegeplätzen. Preis: 134 Yuan, Abfahrtszeit 13.00-18.00. Drei Busse fahren vom Busbahnhof Panjiawan und einer vom Busbahnhof Nanyao ab. Die Touristen können auch nach Dali oder Lijiang fliegen und von da mit dem Bus nach Shangri-La fahren. Sie können auch direkt von Kunming nach Shangri-La fliegen.
  2. Die Straße von Lijiang nach Shangri-La ist 200 km lang. Täglich gibt es 3-5 Busse, die zwischen 7.00 und 15.00 fahren. Die Fahrkarte kostet 25 Yuan. Touristen können auch den Bus mit Liegeplätzen benutzen, der von Kunming nach Dali fährt. Die Fahrkarte kostet 40-60 Yuan. Täglich fahren über 30 Busse zwischen 18.00 und 22.00 von den großen Busbahnhöfen Kunmings ab.
  3. Die Straße Dali-Shangri-La ist 300 km lang. Die Busfahrkarte kostet 35 Yuan. Zugverbindungen Sichuan-Diqing: Tl 17/118 Beijing-Panzhihua, T203/204 Chongqing-Panzhihua, T165/I66 Kunming-Xi'an und T207/208 Kunming-Chengdu

Straßenverbindung Sichuan-Diqing: Die Entfernung zwischen Panzhihua und Shangri-La beträgt 470 km. Preise: 90 Yuan für den Liegeplatz und 60 Yuan für den Sitzplatz. Die Busse fahren vom Bahnhof Jijiang in Panzhihua ab.

Gute Küche in Diqing

Imbisse: Milch-Produkte, Pipa- Fleisch, Jakfleisch, Buttertee, Qingkegerste- Mehl, Qingkegerste- Schnaps, Tuotuo- Fleisch, Maisbrei, gebratener Kuchen, Tofu aus Weixi, in Würzbrühe gekochte Leber, Pilze, Wildgemüse und Gerichte mit Heilkräutern.

Tipps für Touristen

Maßnahmen gegen Höhenkrankheit:

  1. Bevor man zum Hochplateau fährt, sollte man sich gründlich untersuchen lassen.
  2. Man sollte etappenweise von niedrigen in höhere Gebiete aufsteigen.
  3. Wenn man in Gebiete über 3000 m Höhe fahrt, sollte man Sauerstoffflaschen und Arzneien wie z B. harntreibende Mittel, Beruhigungsmittel und Vitamine mitnehmen.
  4. Auf dem Hochplateau muss man sich vor Kalte und einer Infektion der Luftwege schützen.

Mehr über Shangri-La

  • Borne
    In der Geschichte war ein unabhängiges Königreich, das nicht unter Verwaltung der tibetischen Lokalregierung stand.
  • Dali
    Der Bezirk liegt im westlichen Zentrum der Yunnan-Guizhou-Hochebene.
  • Daocheng
    liegt am südwestlichen Rand der Provinz Sichuan, im südöstlichen Teil des Qinghai-Tibet-Plateaus.
  • Diqing
    heißt auf Tibetisch "Glückverheißender Schatzort" und liegt in der Provinz Yunnan.
  • Ganzi
    wird auch im Volksmund Kangba-Gebiet oder Kangqu genannt.
  • Jiulong
    bietet das Landschaftsgebiet Wuxuhai und weitere Sehenswürdigkeiten.
  • Kangding
    ist das politische und kulturelle Zentrum des Kangba-Gebietes in Shangri-La.
  • Liangshan
    Der Bezirk in Shangri-La bietet ideale touristische Bedingungen.
  • Lijiang
    Die kulturhistorische Stadt besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.
  • Litang und Batang
    Die Kreise im Shangri-La Gebiet sind bedeutende Punkte für die Ein- oder Ausreise nach bzw. von Tibet.
  • Luding
    Der Kreis liegt im östlichen Teil des autonomen Bezirks Ganzi der tibetischen Nationalität und ist das Osttor zur Region.
  • Nujiang
    Der Bezirk ist ein traumhafter Biopark und ein heiter wirkendes Touristenparadies.
  • Nyingchi
    ist reich an natürlichen Ressourcen. In herrscht ein mildes Klima, im Winter ist es warm und im Sommer ist es kühl.
  • Panzhihua
    ist die einzige Stadt Chinas, die nach einer Blume benannt wurde.
  • Qamdo
    Wegen der besonderen geologischen Struktur sind in viele Berge und Seen entstanden.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 6. Oktober 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 如醉如痴
Aussprache: rú zuì rú chī
Deutsch:

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 23.11.2017
Uhrzeit: 14:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 9.0
AQI: 38
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 23.11.2017
Uhrzeit: 14:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 23.11.2017
Uhrzeit: 14:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 40.0
AQI: 112
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 23.11.2017
Uhrzeit: 14:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 23.11.2017
Uhrzeit: 14:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 13.0
AQI: 53
Definition: mäßig

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Darstellende Kunst

Die chinesische Malerei ist die Kunst von Gelehrten, ein chinesisches Bild ist ein Gesamtkunstwerk.

China Luxusreisen

Luxus China Reisen bieten alles nur erdenkliche.

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Schmerzen in den Fersen und deren Behandlung mit Akupressur

Zu Schmerzen in den Fersen kommt es oft bei alten Menschen mit schwacher Konstitution sowie bei Fettleibigkeit.

Einstieg in den Feudalismus

Die Frühlings- und Herbstperiode und die Zeit der Streitenden Reiche (770-221 v. Chr.) - Einstieg in den Feudalismus.

Bevölkerung der Städte in China

Statistiken und Informationen über die Bevölkerung der Städte in China.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.398.404.606* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.7755 CNY
1 CNY = 0.128609 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Donnerstag, dem 23.11.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 23.11.2017 um 15:42:21 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Donnerstag, der 23.11.2017 um 08:42:21 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 47 vom 20.11.2017 - 26.11.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2018 sind es noch 311 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 85 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 207 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 24.09.2018. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 305 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer