Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Jesus" oder "Sibylle". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 21.08.2017 in:


Peking
J 05:31 K 19:03
Shanghai
J 05:23 K 18:30
Guangzhou
J 06:05 K 18:54
Lijiang
J 06:53 K 19:50

Aphorismus des Tages:


Ein Weiser hütet sich vor Übertreibung, Extravaganz und Selbstzufriedenheit.


老子


Aphorismus

Auszeichnungen:

Diktatur der Eunuchenclique

Schaden des Staates durch törichte Herrscher und Diktatur der Eunuchenclique.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Während der Herrschaft von Zhengde (1506-1521) und Jiajing (1522-1566) gaben sich die Katastrophen gewissermaßen die Klinke in die Hand. Wuzong wusste nur zu spielen, Shizong war Gläubiger des Taoismus. Die Herrscherklasse war verdorben und unfähig geworden. Diejapanischen Piraten im Süden, Barbaren im Norden und Aufstände des Volkes bedrohten die Herrschaft der Ming- Dynastie. Beamte und Minister kämpften gegeneinander um den ersten Platz. In dieser Situation spielte der erste Minister, dessen Position wie die eines Ministerpräsidenten war, bei der staatlichen Entscheidung eine sehr wichtige Rolle.

In der Regierungszeit von Jiajing entstand über die Nachverleihung eines Titels für den Prinz Xinxian, den verstorbenen Vater des Kaisers, eine so genannte „große Diskussion". Das Ziel der Debatte war die Betonung der Herrschaft des Kaisers und die Verstärkung der Kaisermacht. Die Folge war, dass die Beamten und Minister sich gegenseitig verleumdeten. Wer vor dem Kaiser gehorsam blieb, der hatte Chancen, ansonsten wurde er vernichtet. Yan Song (1480-1565) wurde wegen seiner Gedichte über den Taoismus von den Eunuchen und dem Kaiser geliebt und zum Ministerpräsidenten befördert. Ende der Regierungszeit Jiajing strebten weitsichtige Persönlichkeiten nach einer politischen Reform. Pan Jixun (1521-1559), Pang Shangpeng (?-1582) führten die Steuerreform in manchen Regionen durch, Qi Jiguang gewann einen großen Sieg über japanische Piraten. In der Regierungszeit Longqing (1567-1572) kümmerten sich Hai Rui (1514-1587) und Gao Gong um die Konsolidierung der inneren politischen Angelegenheiten, während Qi Jiguang und Wang Chonggu die Angelegenheiten der Verteidigung am Randgebiet erledigten.

Anfang der Regierungszeit von Wanli (1573-1620) bekleidete Zhang Juzheng die Position des Ministerpräsidenten. Er hatte die Reform weiter vorangetrieben. Um die politische Korruption zu verhindern, wurde ein Prüfungssystem eingeführt. Um die Probleme bei den Steuern zu lösen, wurde die Ackerfläche des ganzen Landes neu vermessen. Er beauftragte den Experten Pan Jixun, den Gelben Fluss und den Hai-Fluss zu regulieren. Bewässerungsanlagen wurden errichtet. Gleichzeitig wurde die Verteidigung am Randgebiet im Norden auch verstärkt. Nach dem Tod von Zhang Juzheng begann Shen Zong die Ming-Dynastie zu regieren. Aber er ergab sich der Trunksucht und dem Luxusleben, kümmerte sich gar nicht um die staatlichen Angelegenheiten. Er empfing keine Beamten und las keine Bittschriften von Ministern. Er lehnte es sogar ab, in den heiligen Tempel zu gehen und seinen Vorfahren Opfer darzubringen. Wenn ein Beamter von seinem Posten entfernt wurde, fehlte schließlich ein Verantwortlicher an der betreffenden Stelle. Das Verwaltungszentrum lag nahezu still. Aber der Kaiser Ming Zong schickte ständig Gewerbe- oder Steuerbeamte in die einzelnen Gebiete, um das Volksvermögen auszubeuten.

Die Ehefrau des Kaisers Shengzong hatte keinen Sohn geboren. Der Kaiser Sheng Zong wollte den Sohn von der Konkubine Zheng zum Kronprinz erklären. Diese Absicht verursachte einen heftigen Kampf zwischen Beamten und Ministern. Gu Xiancheng, der Generalsekretär der Kanzlei, befürwortete energisch, den ältesten Sohn Zhu Changlou zum Kronprinz zu erklären. Aus diesem Grund wurde er von seiner Stelle entlassen. Daraufhin ging er mit seinem Bruder namens Gu Yuncheng in die Heimat Wuxi zurück. In Wuxi restaurierte er die alte Akademie Donglin. An dieser akademischen Stelle widmete er sich gemeinsam mit Gelehrten wie Gao Pan u.a. den V orträgen und Vorlesungen. Gemeinsam mit Schülern „diskutierten sie offen über Beamte in der Regierung und bewerteten deren Dienst". Hierdurch ist die Akademie zu einem Diskussionszentrum geworden. Manche aufrichtige Beamte in der Hauptstadt stimmten ihr Handeln trotz der weiten Entfernung mit der Akademie ab, weshalb sie bald als Partei der Akademie Donglin gezeichnet wurden. Sie forderten politische Reformen, kritisierten die Ausbeutung von Gewerbe- und Steuerbeamten, unterstützten die Entwicklung der Landwirtschaft, der Industrie und die Entwicklung des Handels. Sie befürworteten den Schutz von Liaodong vor Angriff der Mandschus. Es gab dann einige Parteien, z. B. Zhe Partei, Qi Partei, Xuan Partei, Kun Partei Chu Parei, die sich alle gegen die Donglin Partei richteten. In der Regierungszeit Tianqi vom Kaiser Xizong entstand eine Eunuchenclique unter der Führung des Eunuchen Wei Zhongxian (1568-1627) im Büro für Sterbesakramente. Die Eunuchenclique unterdrückte grausam die Partei Donglin. Zahlreiche Mitglieder der Donglin Partei wurden entweder vertrieben oder im Gefängnis hingerichtet.

Die Einrichtung der Eunuchen in der Ming- Dynastie verfügte über 24 Yamen, darunter zwölf gerichtliche Büros, vier Abteilungen und acht Behörden. Die größte Macht lag in den Händen des Büros für Sterbesakramente. Die Eunuchen übernahmen die Verantwortung für kaiserliches Befehlsschreiben. Außerdem kontrollierte das Büro für Sterbesakramente das östliche- und westliche Depot und Jin Yiwei, die so genannte Geheimpolizei. In der Ming- Dynastie gab es einige berüchtigte Eunuchen, etwa Wang Zhen, Liu Jin, Wei Zhonhxian und Wu Zong (Zhu Houzhao). In der Regierungszeit Zheng De gründete der Eunuch Liu ein inneres Depot, dessen Aufgabe auf die Kontrolle des östlichen- und westlichen Depots und der Jin Yiwei, der Geheimpolizei abzielte. Liu Jin hatte unbegrenzte Macht und übte fast eine Diktatur aus. Die eigentlich für den Kaiser geschriebenen Bittschriften oder Dokumente aus anderen Regionen nahm er mit nach Hause und las sie durch. Jeden Tag standen viele Funktionäre vor seiner Haustür und warteten auf seine Antwort. Viele nannten Liu Jin damals den stehenden Kaiser.

Wei Zhongxian (1568-1627) hieß eigentlich Jin Zhong. Er hatte sich selbst zum Eunuchen gemacht und ging in den Kaiserpalast. In der Regierungsperiode Zong Xi (1621-1627) war er zum Lieblingseunuchen des Kaisers geworden. Weil Wei Zhongxian enge Beziehungen zu der Amme des Kaisers hatte, wurde er mit deren Hilfe zum Sekretär befördert, der Befehle für den Kaiser schreiben durfte. Er bildete eine breite Anhängerschaft, verdrängte diejenigen, die nicht auf seiner Seite standen. Er wählte Eunuchen aus, damit sie „Kong Fu" trainierten. Er ließ Metalle schmelzen, um Waffen zu produzieren und für sich Truppe zu bilden. Viele Leute, darunter sogar manche Beamte, schmeichelten ihm, sie sind dessen Anhänger geworden. Sie betrachteten die Donglin Partei als ihren gefährlichsten Feind. Außerdem befahl Wei, alle Akademien im ganzen Land zu verbieten. Er tat mutwillig Böses, nannte sich in der Öffentlichkeit selbst „der zweite Kaiser", vom Kaiser Zong Xi wurde ihm schließlich der höchste Fürstentitel verliehen und viel Geld und Ackerfläche geschenkt. Der Gouverneur Zhe Jiang Pan Ruzhen ließ sogar für den lebenden Wei Zhongxian eine Denkmalhalle bauen. Damals war Wei Zhongxian ein so genanntes Vorbild, was wiederum viel Hass und Neid verursachte.

Nach dem Tod vom Kaiser Zong Xi wurde der Kaiserplatz an Si Zong (Zhu Youjian) (1628- 1644) vererbt. Er hatte den Eunuch Wei Zhongxian hinrichten lassen. Aber der eigensinnige und herrische Kaiser Si Zong begann nach kurzer Zeit erneut Eunuchen mit bedeutenden Ämtern zu betrauen. Die Macht der Eunuchen dehnte sich schnell aus. Sie übernahmen die Verantwortung für Verteidigung, Einberufung, Kriegsvorbereitungen usw, bis die Ming- Dynastie gestürzt wurde.

Mehr über die Geschichte Chinas

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 30. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch: 推迟
Aussprache: tuī chí
Deutsch: hinausschieben, aufschieben

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 21.08.2017
Uhrzeit: 05:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 71.0
AQI: 159
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 21.08.2017
Uhrzeit: 05:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 31.0
AQI: 91
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 21.08.2017
Uhrzeit: 05:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 26.0
AQI: 80
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 21.08.2017
Uhrzeit: 05:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 21.0
AQI: 70
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 21.08.2017
Uhrzeit: 05:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Grüne Papaya mit Passionsfrucht angemacht

Unreife Früchte der Papaya können wie Gemüse verwend

Vereinigung und Spaltung Chinas

Die erste Vereinigung und Spaltung Chinas in der Geschichte.

Chinas Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt mit einer hohen Bevölkerungsdichte.

Aktuelles chinesisches Monatshoroskop

Das aktuelle Horoskop für Ihr Sternzeichen. Ob Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund oder Schwein - hier finden Sie Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop.

Gallenkolik und deren Behandlung mit Akupressur

Die Gallenkolik ist ein übliches Symptom, ausgelöst durch eine Gallenblasenentzündung oder durch Gallensteine.

Selbstmassage gegen Schlaflosigkeit

Selbstmassage gegen Schlaflosigkeit mit dem Stillen Qigong (TCM).

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.395.871.362* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Die Letzten werden die Ersten sein.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8332 CNY
1 CNY = 0.127662 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Sonntag, dem 20.08.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Montag, der 21.08.2017 um 07:08:32 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Montag, der 21.08.2017 um 01:08:32 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 34 vom 21.08.2017 - 27.08.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 41 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 179 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 301 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 44 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer