Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Maciel" oder "Charleen". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 24.11.2017 in:


Peking
J 07:09 K 16:52
Shanghai
J 06:29 K 16:52
Guangzhou
J 06:46 K 17:40
Lijiang
J 07:45 K 18:25

Aphorismus des Tages:


Es ist töricht, wenn einer nicht integriert ist, sich dessen aber verdächtig macht. Es ist gefährlich, wenn einer Ränke schmiedet und dies wissen lässt. Es ist töricht, wenn einer seinen geheimen Plan verrät, bevor er ihn in die Tat umgesetzt hat.


战国策


Aphorismus

Auszeichnungen:

Die zehn Schlachtordnungen

Es gibt zehn Schlachtordnungen. Jede dieser Schlachtordnungen hat ihre Vorzüge.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Die Kunst des Krieges

Es gibt zehn Schlachtordnungen: die quadratische Schlachtordnung, die runde Schlachtordnung, die Schlachtordnung mit lockerer Formation, die Schlachtordnung mit geschlossener Formation, die ahlenförmige Schlachtordnung, die Wildgans Flug-Schlachtordnung, die hakenförmige Schlachtordnung, die täuschende Schlachtordnung, die Schlachtordnung für den Feuerangriff und die Schlachtordnung für den Kampf auf dem Wasser. Jede dieser Schlachtordnungen hat ihre Vorzüge. Die quadratische Schlachtordnung ist leicht einheitlich anzuordnen. Die runde Schlachtordnung kann flexibel operieren. Die Schlachtordnung mit lockerer Formation täuscht mit Lärm Stärke vor. Die Schlachtordnung mit geschlossener Formation ist schwer zu spalten. Die ahlenförmige Schlachtordnung dient dazu, die feindliche Stellung zu durchbrechen und die feindlichen Truppen zu isolieren. Die Wildgans flug-Schlachtordnung trägt dazu bei, schnell zu schießen. Die hakenförmige Schlachtordnung nutzt dazu, die Kampfpläne des Feindes zu verändern. Die täuschende Schlachtordnung wird dazu verwendet, die feindlichen Truppen in Verwirrung zu bringen, damit sie die Lage unserer Armee nicht richtig einschätzen können. Mit der Schlachtordnung für den Feuerangriff zerstört man das Feldlager des Feindes. Mit der Schlachtordnung für den Kampf auf dem Wasser überschwemmt man den Feind, der sich in einer Festung verschanzt.

In der Mitte der quadratischen Schlachtordnung sollen wenige Truppen und an ihren vier Seiten mehr Truppen aufgestellt werden, und die mobilen Streitkräfte sollen sich in ihrem hinteren Teil befinden. Man setzt in der Mitte der Schlachtordnung wenige Truppen ein, um Stärke vorzutäuschen. (Man stellt an den vier Seiten der Schlachtordnung mehr Truppen auf,) um die feindlichen Truppen zu vernichten. Die mobilen Streitkräfte befinden sich im hinteren Teil der Schlachtordnung, weil man damit die Truppen leicht in Bewegung setzen kann.

Wenn man mit einer zahlenmäßig schwachen Armee die Stellung verteidigen will, soll man die Schlachtordnung mit lockerer Formation anwenden. Man kann mehr Banner und Flaggen aufstellen, um die Schlachtordnung imposant erscheinen zu lassen, und mehr Waffen, um die große Anzahl der Soldaten zu demonstrieren. Deshalb soll man die Abstände zwischen den Reihen vergrößern, mehr mit Federn und Jakschwänzen geschmückte Banner und Flaggen aufstellen und blanke Waffen an den äußeren Seiten postieren. Die Schlachtordnung mit lockerer Formation soll sich zusammenziehen können, und die Schlachtordnung mit geschlossener Formation soll sich entfalten können. Wenn sie sich weder zusammenziehen noch entfalten kann, muss man vorsichtig vorgehen. Die Streitwagen sollen nicht mit größter Geschwindigkeit fahren, und die Infanteristen sollen nicht in schnellem Tempo gehen. Bei der Anwendung der Schlachtordnung mit lockerer Formation soll man die Truppen in mehrere kleine Kampfverbände aufteilen. Damit kann man vordringen oder sich zurückziehen, angreifen oder sich verteidigen, mit dem Feind um die Stellung kämpfen oder erschöpfte feindliche Truppen abfangen. So kann man mit dieser Schlachtordnung die Elitetruppen des Feindes besiegen.

Bei der Anordnung der Schlachtordnung mit geschlossener Formation soll man die Abstände zwischen den Reihen verkleinern. Die Soldaten der vordersten Reihen sollen mit mehr Waffen ausgerüstet sein, um ins Handgemenge mit dem Feind zu kommen. Die Streitkräfte im vorderen und hinteren Teil sollen einander unterstützen können .... Wenn die Soldaten Angst haben, soll man die Stellung behaupten. Ziehen sich die feindlichen Truppen zurück, soll man die Stellung nicht verlassen, um sie zu verfolgen. Starten sie einen Angriff, soll man die Stellung nicht verlassen, um sie aufzuhalten. Man soll entweder die Umgehungstruppen des Feindes abfangen oder seiner Vorhut einen Rückschlag versetzen. Die Schlachtordnung soll lückenlos gestaltet werden, so dass der Feind wie auf einen hohen Berg stößt und zum Rückzug gezwungen wird. Solch eine Schlachtordnung kann der Feind nicht bezwingen.

Die ahlenförmige Schlachtordnung gleicht einem Schwert. Wenn ihre Spitze nicht scharf ist, kann sie nicht in die feindliche Stellung eindringen; wenn ihre beiden Flanken nicht schneidend sind, können sie die feindlichen Truppen nicht spalten; wenn die Hauptstreitkräfte nicht stark genug sind, können sie nicht in Schlachtordnung gebracht werden. Deshalb muss die Spitze scharf, die beiden Flanken schneidend und die Hauptstreitkräfte stark sein. So kann die ahlenförmige Schlachtordnung in die feindlichen Truppen eindringen und sie spalten.

(Was die Wildgans flug-Schlachtordnung betrifft,) soll die Vorhut wie ein Yong (ein affenartiges Tier) beide Arme ausbreiten, um die feindlichen Truppen zu umklammern oder zu fassen, und die Nachhut soll sich wie eine Wildkatze auf den Feind stürzen und ihn von drei Seiten her angreifen, so dass er nicht dem Netz entrinnen und mit heiler Haut davonkommen kann. Das ist die Rolle der Wildgansflug-Schlachtordnung.

In der hakenförmigen Schlachtordnung bilden die Soldaten der vordersten Reihen eine quadratische Formation, und die beiden Flanken sind wie ein Haken miteinander verbunden. Die Becken, Trommeln und Flöten für das Kommando sowie die fünffarbigen Rangabzeichen müssen vorhanden sein. Die Soldaten müssen in der Lage sein, die Kommandos und Flaggen zu erkennen. Sowohl den vorderen als auch den hinteren Teil kann man mit Leichtigkeit befehligen ...

In der täuschenden Schlachtordnung müssen mehr mit Federn und Jakschwänzen geschmückte Banner und Flaggen aufgestellt werden, und es muss einen Trommelwirbel geben. Die Soldaten sind scheinbar zerstreut, in Wirklichkeit jedoch gelassen; die Streitwagen sind scheinbar chaotisch, in Wirklichkeit jedoch geordnet; die Streitwagen und Soldaten machen mit Absicht einen ohrenbetäubenden Lärm, als ob sie vom Himmel herabgefahren oder aus der Erde aufgestiegen wären. Die Soldaten gehen den ganzen Tag hindurch hin und her. Das ist die täuschende Schlachtordnung.

Die Methode für den Feuerangriff: Nach dem Bau von tiefen Gräben und hohen Schutzwällen müssen noch Schützengräben ausgehoben werden. Im Abstand von fünf Schritten wird Reisig in gleichmäßiger Dichte aufgehäuft. Die Anzünder müssen nicht zahlreich sein, aber sie sollen die Strohbündel für die Feuerlegung Fest binden und behände handeln. Sie müssen auf die Windrichtung achten und dem Wind ausweichen, um sich selbst vor dem Feuer zu schützen. Sonst können sie den Feind nicht besiegen, im Gegenteil, sie werden dadurch eine Niederlage erleiden. Wenn die feindlichen Truppen im Lee liegen und sich auf einem niedrigen, ebenen und von Unkraut überwucherten Gelände befinden, können ihre Soldaten und Offiziere dem Brand nicht entgehen. In diesem Fall kann man mit Feuer angreifen. Besonders wenn sich ein starker Wind erhebt, der Lagerplatz der feindlichen Truppen von Unkraut überwuchert und mit Strohhäufen übersät ist und der Feind in seiner Wachsamkeit nachlässt, kann man umso besser einen Feuerangriff starten. Man verbrennt das Feldlager des Feindes mit loderndem Feuer und beschießt ihn mit Pfeilen in dichter Folge; zugleich rührt man die Trommeln und schlägt die Waffen an, um die Soldaten zum Angriff anzuhalten. Das Feuer steigert die Stärke der Truppen, und die Truppen nutzen das Feuer aus, um den Feind zu vernichten. Das ist die Methode für den Feuerangriff.

Die Methode für den Kampf auf dem Wasser: Man muss mehr Infanteristen und weniger Streitwagen einsetzen und den Truppen befehlen, Stangen mit Haken, Flöße, Boote, Gabeln, leichte Schiffe, Paddel, große Schiffe und andere Geräte für den Kampf auf dem Wasser vorzubereiten. Die Schiffe sollen bei der Vorwärtsfahrt einander folgen und sich beim Rückzug nicht drängen, sondern stromabwärts fahren und die feindlichen Truppen zur Zielscheibe machen. Die Methode für den Kampf auf dem Wasser: Man benutzt leichte Schiffe als Kommandoschiffe und schnelle Schiffe als Verbindungsschiffe. Zieht sich der Feind zurück, verfolge ihn; rückt er vor, trete ihm entgegen. Sowohl beim Angriff als auch beim Rückzug muss man umsichtig vorgehen und die Flotte in Ordnung halten. Setzen sich die Schiffe des Feindes in Bewegung, fessele sie; stehen sie in Reih und Glied, attackiere sie; zieht der Feind seine Streitkräfte zusammen, spalte sie in einzelne Teile auf. Man muss die Zahl der im Wasserkampf eingesetzten Schaufeln, Wagen und Infanteristen ermitteln, die feindlichen Schiffe angreifen, die Überfahrtsstellen blockieren und Infanteristen aufbieten, um den Wasserkampf vom Land her zu unterstützen. Das ist die Methode für den Kampf auf dem Wasser.

Dieser Artikel kann wissenschaftlich weder Sunzi noch Sun Bin eindeutig zugeordnet werden, weshalb weder "Sunzi sagt" noch "Sun bin sagt" verwendet wurden.

Mehr über die Kriegskunst von Sunzi und Sun Bin

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 7. Oktober 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 1 (siehe: HSK)
Chinesisch:
Aussprache: gàn
Deutsch: Hauptteil, Stamm, Rumpf

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 24.11.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 38.0
AQI: 107
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 24.11.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 70.0
AQI: 158
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 24.11.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 34.0
AQI: 97
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 24.11.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 57.0
AQI: 152
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 24.11.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 44.0
AQI: 122
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Landwirtschaft in China

China hat mit nur 7 Prozent der Ackerfläche der Welt das Ernährungsproblem von 20 Prozent der Weltbevölkerung gelöst.

Einstieg in den Feudalismus

Die Frühlings- und Herbstperiode und die Zeit der Streitenden Reiche (770-221 v. Chr.) - Einstieg in den Feudalismus.

China Wissen

Bereits vor mehr als 2000 Jahren hat Konfuzius die Welt nach China eingeladen und sagte: Ist es nicht großartig, Freunde aus der Ferne zu empfangen?. Doch viele wissen zu wenig über das Reich der Mitte.

Narben - Hautkrankheiten und deren Behandlung mit TCM

Behandlung von Narben mit traditionelle chinesische Medizin (TCM).

Glücksbringer

Glückverheißende Dinge und Tiere in China.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.398.437.504* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Besser von vielem nichts wissen, als alles besser zu wissen.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.7881 CNY
1 CNY = 0.128401 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Freitag, dem 24.11.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Freitag, der 24.11.2017 um 21:06:54 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Freitag, der 24.11.2017 um 14:06:54 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 47 vom 20.11.2017 - 26.11.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2018 sind es noch 310 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 84 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 206 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 24.09.2018. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 304 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer