Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Ariel" oder "Violante". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 21.01.2017 in:


Peking
J 07:30 K 17:20
Shanghai
J 06:51 K 17:19
Guangzhou
J 07:09 K 18:06
Lijiang
J 08:08 K 18:52

Aphorismus des Tages:


Ein Weiser setzt in die Tat um, was er predigt.


淮南子


Aphorismus

Auszeichnungen:

Die Kaisergräber in und bei Peking

In mehreren kleinen Bergkesseln in der Nähe von Peking liegen drei Gräbergruppen der kaiserlichen Familien der beiden letzten chinesischen Dynastien.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Peking Impressionen

Die Grabstätten gehören zu den noch gut erhaltenen historischen Denkmälern. Eine Gräbergruppe stellen die 13 Gräber der Kaiser und Kaiserinnen bzw. kaiserlichen Konkubinen der Ming-Dynastie (1368-1644) - bekannt als Ming-Gräber - dar; die anderen beiden Gräbergruppen sind Gräber der neun Kaiser und ihrer Familien der Qing-Dynastie (1644-1911).

Die Ming-Gräber

Die 13 Ming-Gräber liegen ungefähr 50 km nordwestlich von Peking. 13 der 16 Kaiser der Ming-Zeit wurden hier am Fuß des Tianshou-Berges bestattet. Der gewaltige Baukomplex dieser Gräbergruppe ist ziemlich vollständig erhalten. Das erste Grab Changling wurde im Jahr 1409 fertiggestellt und das letzte Grab Siling 1644. Es wurde noch in der Qing-Dynastie für den letzten Ming-Kaiser Zhu Youjian gebaut.

Ming Gräber

Als die Ming-Dynastie im Jahr 1368 begründet wurde, machte Zhu Yuanzhang Nanjing in Ostchina zur Hauptstadt. Als Zhu Di, der dritte Kaiser der Ming-Dynastie, dann auf den Thron kam, beschloß er, die Hauptstadt nach Peking zu verlegen. Damit wurde Peking das Zentrum der Ming-Zeit.

1406 wurde mit dem Bau des Kaiserpalastes begonnen und fast gleichzeitig auch mit dem Bau des Grabes für Kaiser Zhu Di.

Im 5. Jahr der Regierungsperiode Yongle ließ Zhu Di nach einer guten Begräbnisstätte suchen. Zuerst schlug man ihm eine Stätte im Tanzhe-Kloster im Westen Pekings vor, aber der Kaiser war damit nicht zufrieden. Dann fand man die jetztige Stätte, die im Osten, Westen und Norden wie durch einen natürlichen Schirm von Bergen geschützt ist und sich im Südosten zur Hebei-Ebene öffnet. Im Süden befinden sich zwei Berge, der Drachen-Berg und der Tiger-Berg. Arbeiter und Handwerker aus den Provinzen Shandong, Shanxi, Henan und Zhejiang sowie Soldaten aus Peking wurden hier für den Grabbau zusammengezogen.

Auf dem Weg zum Changling-Grab kommt man durch ein großes Ehrentor aus weißem Marmor, dessen Muster noch sehr gut erhalten sind, obwohl das Tor bereits mehr als 430 Jahre steht. Das 29 m breite Tor wird von 6 Säulen getragen. An den Säulenfüßen sind Wolken- und Drachenreliefs angebracht, und oben sind gemeißelte Tierstatuen zu sehen.

Gleich hinter dem Ehrentor kommt das Haupttor Dagongmen (Großes Palasttor) mit rot getünchten Wänden, drei Durchgängen und einem Dach aus gelb glasierten Ziegeln. Zu beiden Seiten steht je eine Steintafel. Darauf heißt es: "Alle militärischen und zivilen Würdenträger haben hier vom Pferd abzusteigen." Einer Verbotsregel nach wurde jeder, der ohne Erlaubnis innerhalb der Grabanlage Brennmaterial wie Zweige oder Gras sammelte, ausgepeitscht; jeder, der hier nach Erde oder Steinen suchte, wurde getötet; und jeder, der ohne Erlaubnis die Grabanlage betrat, wurde mit hundert Stockschlägen bestraft. Alle, sowohl gewöhnliche Leute als auch Beamte, die in die Grabanlage hinein wollten, mussten hundert Fuß vor dem Haupteingang absitzen, sonst wurde dies als Missachtung des Kaisers ausgelegt.

Vom Haupttor aus verlief früher eine 40 km lange Schutzmauer mit zehn Wachtürmen um die Grabstätte. Doch wurden die Schutzmauer und weitere Bauwerke schon vor 1949 zerstört. Jetzt finden sich dort nur noch Ruinen.

Gleich hinter dem Haupttor befindet sich ein Pavillon mit einer 6,5 m hohen Gedenktafel, die zu beiden Seiten von weißen Steinsäulen eingerahmt ist. Unter dieser Tafel ist ein Fabeltier mit einem Drachenkopf und Schildkrötenbeinen zu sehen. Folgender Ausspruch ist auf der Tafel eingraviert: "Changling-Gedenktafel für den göttlichen Verdienst und die heilige Tugend des Kaisers der großen Ming-Dynastie".

Geht man den Weg weiter, so passiert man 24 steinerne Tierfiguren (je vier Löwen, Fabeltiere, Kamele, Elefanten, mythische Einhörner und Pferde) und 12 steinerne Menschenfiguren (militärische Würdenträger, zivile Würdenträger und verdiente Beamte, ebenfalls je vier). Alle Figuren sind aus jeweils einem weißen Steinblock gehauen. Bereits vor 2000 Jahren, d.h. zur Zeit der Qin- und der Han-Dynastie, gab es diesen Brauch, vor Grabstätten Steinfiguren aufzustellen, um so zu symbolisieren, dass die Kaiser sowohl im Leben als auch nach dem Tod von ihren Wächtern verteidigt wurden.

Am Ende dieser Statuenallee gelangt man zum "Drachen- und Phönix-Tor". Alle Bauwerke an dieser Allee, "Heiliger Weg" genannt, wurden von den aufeinanderfolgenden Kaisern bis Mitte des 16. Jahrhunderts immer wieder umgebaut und erweitert und kennzeichnen so die Ming-Gräber.

Die 13 Ming-Gräber bilden eine Einheit, und jedes Grab ist wieder eine Einheit für sich. Die Entfernung zwischen den einzelnen Gräbern beträgt mindestens 250 m und höchstens 4 km. Alle bis auf das Siling sind um das Changling herum verstreut.

Die architektonische Gestaltung der 13 Ming-Gräber ist fast gleichartig, aber die Gräber, die noch zu Lebzeiten der Kaiser gebaut wurden, für die sie bestimmt waren, wie Changling, Yongling und Dingling, sind größer als die Gräber, die nach dem Tod eines Kaisers von seinem Nachfolger erbaut wurden, wie Xianling und Jingling.

Changling und Dingling sind für Besucher zugänglich.

Mehr über Chinas Hauptstadt Peking

  • Die Grabanlage Changling bei Peking
    Die Grabanlage Changling bei Peking Changling ist das imposanteste Ming-Grab mit drei Höfen. Im ersten Hof kann man jetzt nur noch einen Pavillon mit einem Gedenkstein sehen.
  • Die Grabanlage Dingling bei Peking
    Die Grabanlage Dingling bei Peking Das Grab Dingling, wo der 13. Kaiser der Ming-Dynastie Zhu Yijun und seine beiden Frauen Xiao Duan und Xiao Jing bestattet wurden, befindet sich am Fuß des Dayu-Ber...
  • Die westlichen Kaisergräber bei Peking
    Die westlichen Kaisergräber bei Peking Die westlichen Grabstätten liegen in Lianggezhuang im Kreis Yixian ungefähr 100 km von Peking entfernt.
  • Die östlichen Kaisergräber bei Peking
    Die östlichen Kaisergräber bei Peking In den östlichen Grabstätten, im Kreis Zunhua, etwa 125 km von Peking entfernt, wurden fünf Qing-Kaiser mit ihren Frauen, Konkubinen und Prinzessinnen bestat...

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 24. Dezember 4714. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

Die China-Trilogie 3

Alltagssinologie
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 病毒
Aussprache: bìng dú
Deutsch: Virus

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Weitere Artikel zum Thema

Die Grabanlage Changling bei Peking

Changling ist das imposanteste Ming-Grab mit drei Höfen. Im ersten Hof kann man jetzt nur noch einen Pavillon mit einem Gedenkstein sehen.

Die Grabanlage Dingling bei Peking

Das Grab Dingling, wo der 13. Kaiser der Ming-Dynastie Zhu Yijun und seine beiden Frauen Xiao Duan und Xiao Jing bestattet wurden, befindet sich am Fuß des Dayu-Berges.

Die westlichen Kaisergräber bei Peking

Die westlichen Grabstätten liegen in Lianggezhuang im Kreis Yixian ungefähr 100 km von Peking entfernt.

Die östlichen Kaisergräber bei Peking

In den östlichen Grabstätten, im Kreis Zunhua, etwa 125 km von Peking entfernt, wurden fünf Qing-Kaiser mit ihren Frauen, Konkubinen und Prinzessinnen bestattet.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 21.01.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 8.0
AQI: 33
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 07.05.2014
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 90.0
AQI: 169
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 21.01.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 60.0
AQI: 153
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 21.01.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 63.0
AQI: 155
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 21.01.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Weltnaturerbe Sanqing-Gebirge

Der Sanqing-Berg erstreckt sich lang und schmal von Nord nach Süd in der Provinz Jiangxi.

Daoistische Übungen

Daoistische methodische Übungen zur Erhaltung der Gesundheit und für ein langes Leben.

Übung 6: Nierenfunktion

Die Übung Der Drachen schwimmt (Dreifachkreise) dient dazu die Nierenfunktion zu regeln und Hyperostose am Rückgrat zu verhindern bzw. zu behandeln.

Impotenz und dessen Behandlung mit Akupressur

Nur in wenigen Fällen ist die Impotenz auf krankhafte Veränderungen der reproduktiven Organe wie chronische Entzündungen (insbesondere chronische Prostatitis), Fehlentwicklungen der Testikel und Nervenverletzungen zurückzuführen.

Luftverschmutzung in Peking

Die Stadt Peking zählt zu den Städten mit der höchsten Luftverschmutzung der Welt.

Kaiser Puyi

Die Kaiser der Verbotene Stadt in Peking - Kaiser Puyi

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.390.195.558* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Sage nicht alles was du weisst, aber wisse alles was du sagst.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.3125 CNY
1 CNY = 0.136752 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Samstag, dem 21.01.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Samstag, der 21.01.2017 um 21:19:29 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Samstag, der 21.01.2017 um 14:19:29 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 3 vom 16.01.2017 - 22.01.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 252 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 28.01.2017. Bis dahin sind es noch 7 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 129 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 256 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer