Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Jean" oder "Marie-Françoise". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 18.01.2017 in:


Peking
J 07:32 K 17:17
Shanghai
J 06:52 K 17:16
Guangzhou
J 07:10 K 18:04
Lijiang
J 08:08 K 18:50

Aphorismus des Tages:


Das Lerne eines Edlen zielt nicht auf seine Karriere ab, sondern darauf, dass er im Unglück nicht ratlos und trotz Sorgen nicht entmutigt ist. Er gerät nicht in Verwirrung, denn er weiß, dass es für Glück und Unglück Anfang und Ende gibt.


孟子


Aphorismus

Auszeichnungen:

Die Feudalgesellschaft auf dem Höhepunkt

Die Sui- und die Tang-Dynastie (581 - 907) - Die Feudalgesellschaft auf dem Höhepunkt.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Die Sui-Dynastie

In der Sui-Dynastie (581 - 618) regierten nur zwei Kaiser aus zwei Generationen für 37 Jahre, eine kurzlebige Dynastie.

Errichtung und Entwicklung

Im Jahr 581 errichtete Yang Jian (541 - 604), der das Amt des Kanzlers der Nördlichen Zhou-Dynastie (557 - 581) bekleidet und die militärische und politische Macht allmählich in die Hände genommen hatte, als Kaiser Wendi (Reg. 581 - 604) die Sui-Dynastie mit der Hauptstadt Chang´an, indem er den Kindkaiser Jingdi zwang, vom Thron anzutreten. Im Jahr 589 vernichtete er die im Süden Chinas herrschende Chen-Dynastie und vereinigte ganz China wieder, wodurch eine 286 Jahre lange Spaltung des Landes beendet wurde.

Zur Verstärkung der neu gegründeten Zentralregierung führte Kaiser Wendi das System der "Drei Verwaltungen und Sechs Ministerien" ein. Die Drei Verwaltungen waren das Kaiserliche Sekretariat, der Kronrat und die Kanzlei. Sie waren die höchsten Verwaltungsorgane. Der Kanzlei unterstanden die Ministerien für Personal, Finanzen, Riten, Militärangelegenheiten, Justiz und öffentliche Arbeiten. Diese Regierungsform war eine Weiterentwicklung des Systems der "Drei Herzöge und Neun Staatssekretäre" der Qin-Han-Zeit. Die lokalen Verwaltungen verteilten sich zuerst auf die drei Ebenen Provinzen, Bezirke und Kreise und später auf die zwei Ebenen Provinzen (oder Bezirke) und Kreise, und die Ernennung und Absetzung der lokalen Beamten lagen in den Händen des Ministeriums für Personal. So wurde die zentralisierte Macht erheblich verstärkt.

In der Wirtschaft führte die Sui-Dynastie das "Landausgleichssystem§ der Nördlichen Wei-Dynastie wieder ein und erleichterte den Frondienst und die Steuerlasten der Bauern, was die gesellschaftliche Stabilität förderte. Die Zahl der Haushalte nahm unter der Sui-Dynastie von 5 Millionen zur Zeit der Gründung der Dynastie 581 schnell auf 7 Millionen im Jahr 589 und weiter auf 9 Millionen im Jahr 606 zu, was ein deutliches Anzeichen für die Stabilität der Gesellschaft und der Staatsmacht der Sui-Dynastie darstellte.

Um die Kontrolle der Zentralregierung über die lokalen Verwaltungen zu verstärken, wurden u. a. die Stadt Luoyang in der Mitte des Reiches errichtet und der Große Kanal gebaut bzw. vollendet. Das neue Luoyang, westlich des alten Luoyang von über 2 Millionen Arbeitskräften in zehn Monaten gebaut, wurde zum Zentrum für Politik und Wirtschaft und für den Bau des Großen Kanals. Im Jahr 605 befahl Kaiser Yangdi (Reg. 605 - 618), der zweite Sohn Yang Jians und der zweite und letzte Kaiser der Sui-Dynastie, den bereits vor Jahrzehnten begonnenen Kanal fertigzustellen. Der Ausbau des Großen Kanals, der im Westen als eines der größten Bauprojekte der Welt unter dem Namen Kaiserkanal bekannt ist, begann von seinem Mittelpunkt bei Luoyang, Provinz Henan, und führte nach Norden bis Zhuojun (südwestlich des heutigen Beijing) und südostwärts bis Yuhang (heute Hangzhou, Provinz Zhejiang). Der Bau des Großen Kanals verstärkte den Verkehr zwischen dem Einzugsgebiet des Changjiang und dem des Huanghe und war von großer Bedeutung für den wirtschaftlchen und kulturellen Austausch zwischen Nord- und Südchina.

Bauernaufstände und Verfall

Schon unter Kaiser Wendi verschärften sich die Klassenwidersprüche in der Gesellschaft, doch unter Kaiser Yangdi wurde es noch schlimmer. Kaiser Yangdi unternahm viele Bauprojekte, ließ beispielsweise die neue Stadt Luoyang errichten und kaiserliche Paläste bauen und machte drei Luxusreisen in die Gebiete südlich des Changjiang. Der Aufwand an Arbeitskräften und Geldmitteln war enorm. Außerdem ließ er Korea dreimal überfallen und Millionen von Bauern zu Militär- und Frondienst rekrutieren. Als dann auch noch weite Gebiete, insbesondere in Shandong und Hebei, von Naturkatastrophen heimgesucht wurden, verarmten die Bauern noch mehr, und es kam schließlich zu großen Bauernaufständen. Die bedeutendsten davon waren der Aufstand unter dem Bauernführer Wang Bo in den Changbai-Bergen (heute im Kreis Zhangqui, Provinz Shandong), der Wagang-Aufstand unter Führung von Zhai Rang und Li Mi im heutigen Kreis Huaxian, Provinz Henan, der von Dou Jiande geführte Aufstand in Gaojibo (nordwestlich des heutigen Kreises Enxian, Provinz Shandong) und der Aufstand einer Bauernarmee im Einzugsgebiet des Changjiang und des Huaihe im Südosten unter Führung von Du Fuwei und Fu Gongshi. Diese Bauernaufstände erschütterten die Herrschaft der Sui-Dynastie. Schließlich erhoben sich auch Aristokraten, hohe Beamte und Grundherren gegen die Sui-Dynastie, die dann im Jahr 618 endgültig zugrunde ging, als Kaiser Yangdi von einem seiner Leibwächter ermordet wurde.

Der Große Kanal

Der Große Kanal, auch Jing-Hang-Kanal genannt, verbindet die Stadt Beijing im Norden mit der Stadt Hangzhou, Provinz Zhejiang, im Süden, wobei er die Stadt Tianji und die Provinzen Hebei, Shandong, Jiangsu und Zhejiang durchfließt. Der insgesamt 1747 kam lange Kanal verknüpft fünf Wassersysteme, den Haihe, den Huaihe, den Changjiang und den Qiantangjiang, miteinander. Mit seinem Bau wurde bereits im 5. Jahrhundert v. Chr. begonnen. Im 7. und im 13. Jahrhundert jeweils während der Sui- und der Yuan-Dynastie wurde er zweimal in großem Maßstab erweitert.

Während der Sui-Dynastie wurde der Große Kanal unter Einsatz von Hunderttausenden von Arbeitskräften ausgebaut. Nach seiner Fertigstellung unternahm Kaiser Yangdi Fahrten auf dem Kanal nach Jiangdu (heute Hangzhou). Als wichtige Wasserader förderte der Kanal die wirtschaftliche Entwicklung und die Einheit des Landes sowie den wirtschaftlichen und kulturellen Austausch zwischen Nord- und Südchina.

Mehr über Chinas Geschichte

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 21. Dezember 4714. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

Die China-Trilogie 3

Alltagssinologie
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 不定
Aussprache: bù dìng
Deutsch: unbestimmt

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 18.01.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 27.0
AQI: 82
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 07.05.2014
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 90.0
AQI: 169
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 18.01.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 51.0
AQI: 139
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 18.01.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 52.0
AQI: 142
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 18.01.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Kulinarische Spezialitäten in Shanghai

Die Shanghai-Küche beinhaltet viel frischen Fisch, Schalen- und Krustentiere. Charakteristisch ist eine Kochtechnik, die heute in ganz China praktiziert wird: das Rotkochen.

Bevölkerung in Shanghai

Die Bevölkerung des Atdtgebietes von Shanghai der Regierungsunmittelbaren Stadt Shanghai. Statistiken über die Bevölkerung in Shanghai.

Luftverschmutzung in China

China versinkt im Smog. Peking hat die schlechteste Luft in China.

Der Katholizismus in China

Im Vergleich zum Buddhismus und Islam wurde das Christentum in China nur schwer eingeführt.

Aktuelles chinesisches Monatshoroskop

Das aktuelle Horoskop für Ihr Sternzeichen. Ob Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund oder Schwein - hier finden Sie Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop.

Delikatessen aus Qingdao

Meeresprodukte sind die Grundlage der Qingdao-Küche.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.390.111.359* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Gleichgewicht halten ist die erfolgreichste Bewegung im Leben.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.3235 CNY
1 CNY = 0.136547 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Mittwoch, dem 18.01.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Mittwoch, der 18.01.2017 um 18:03:23 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Mittwoch, der 18.01.2017 um 11:03:23 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 3 vom 16.01.2017 - 22.01.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 255 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 28.01.2017. Bis dahin sind es noch 10 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 132 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 259 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer