Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Iain" oder "Hellen". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 24.07.2017 in:


Peking
J 05:05 K 19:35
Shanghai
J 05:05 K 18:55
Guangzhou
J 05:54 K 19:12
Lijiang
J 06:39 K 20:11

Aphorismus des Tages:


Wie kann man ein Tigerjunges fangen, ohne sich in die Höhle des Tigers zu wagen?


后汉书


Aphorismus

Auszeichnungen:

Der Taoismus in China

Der Taoismus ist eine in China entstandene Religion mit einer über 1800 Jahre alten Geschichte.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Menschen in China

Nach allgemeiner Ansicht entstand der Taoismus im 2. Jahrhundert. Als wichtigste Kennzeichen für die Entstehung des Taoismus gelten die Gründung der Fünf-Scheffel-Reis-Sekte (Wudou Mi Dao) und der Sekte des höchsten Friedens (Taiping Dao).

Die Fünf-Scheffel-Reis-Sekte wurde von Zhang Daoling gegründet und verbreitete sich vor allem in der heutigen Provinz Sichuan. Der Name der Sekte entstand dadurch, dass alle Anhänger dieses Glaubens fünf Scheffel Reis zu entrichten hatten. Die Fünf-Scheffel-Reis-Sekte verehrte Laotse als ihren Glaubensstifter und sah im Daoteking (Kanon des Rechten Weges) ihre heilige Schrift. Nach der Lehre dieser Sekte sollte man Reue über eigene Fehler empfinden und dem Rechten Weg folgen. Erkrankungen versuchte man durch Beschwörungsformeln und Flüchen zu heilen. Jedoch war die Fünf-Scheffel-Reis-Sekte anfangs nur eine primitive Religion. Erst durch die Propagierung der Lehre von den Nachkommen Zhao Daolings bildete sich ein grundlegender Inhalt der Religion heraus.

Seit dem 3. Jahrhundert wurde Zhang Daoling von seinen Anhängern als Himmelsreiter verehrt. Allmählich setzte sich für die Fünf-Scheffel-Reis-Sekte der Name Sekte des Himmelsmeisters (Tianshi Dao) durch. In späterer Zeit wurden auch die Nachkommen Zhao Daolings "Himmelsmeister" genannt, was sich dann von Generation zu Generation fortsetzte. Von der Tang-Dynastie (618-907) an wurden sie von den Kaisern mit Titeln oder mit Land belehnt.

Die Sekte des höchsten Friedens, die zur gleichen Zeit wie die Fünf-Scheffel-Reis-Sekte entstand, wurde von Zhang Jiao gegründet. Sie war vor allem in der heutigen Provinz Hebei verbreitet. Der Name der Sekte leitete sich aus dem Glauben ihrer Anhänger an Taipingjing (Kanon des höchsten Friedens) ab. Die Sekte zählte zigtausende von Anhängern. Zhang Jiao verkündete, Aufgabe der Sekte des höchsten Friedens sei, den rechten Weg von Himmel und Erde zu praktizieren und das Volk durch Religion zu retten, wodurch das Land gedeihen du das Volk in Frieden leben werde. Im Jahre 184 entfesselte Zhang Jiao dann einen Aufstand, der erst nach mehr als 20 Jahren vom Kaiserhof unterdrückt werden konnte. Danach verschwand diese Sekte.

In den folgenden Jahrhunderten wurde der Taoismus nach einer Umgestaltung vor allem als Religion populär, die als Kernaussage die Unsterblichkeit verhieß. Es entwickelten sich zwei Richtungen. Die eine wurde von Taoisten geführt, die sich von den Herrschern ausnutzen ließen und sie unterstützten. Dadurch verbreitete sich der Taoismus in den oberen sozialen Schichten und wurde vom Kaiserhof abhängig. Die Taoisten beteten für das Glück der Herrscher und suchten für sie nach verschiedenen Elixieren, vor allem nach dem der Unsterblichkeit. Beim einfachen Volk verband sich der Taoismus eng mit Hexerei und allerlei Beschwörungsformeln und wurde sehr populär, weil er versprach, Unglück zu beseitigen, Krankheiten zu heilen und überhaupt alle Übel zu bekämpfen. Der staatsoffizielle Taoismus stand jedoch nicht im Gegensatz zu diesem volkstümlichen. In beiden waren diverse Beschwörungsformeln, die Herstellung von Unsterblichkeitspillen und die Taiji-Meditation von zentraler Bedeutung.

In der Tang- und Song-Zeit (618-907, 960-1279) erreichte der Taoismus seinen Höhepunkt. Die Kaiser der Tang propagierten ein Gottesgnadentum. Sie betrachteten sich als Nachkommen des Begründers des Taoismus namens Li Er. Also wurde der Taoismus vom Kaiserhof gefördert und seine Stellung in der Gesellschaft enorm aufgewertet. Als die nationalen Minderheiten im Norden den Kaiserhof der Song-Dynastie stark bedrohten, versuchten die Song-Kaiser Zhen Zong und Hui Zong, die Öffentlichkeit unter Berufung auf ihre göttlichen Kräfte zu beruhigen. Die auf Befehl des Kaisers oder von lokalen Behörden errichteten taoistischen Tempel zogen viele Gläubige an. Diese Tempel waren meist sehr reich und verfügten über große Ländereien. Von einzelnen Gläubigen errichtete taoistische Tempel waren auch in abgelegensten Gebieten zu finden.

Während der Ming- und Qing-Dynastie (1368-1644, 1644-1911) war der Verfall des Taoismus nicht aufzuhalten, obwohl einige Kaiser eifrige Anhänger waren. Einige bekannte taoistische Ideologen versuchten immer wieder, den Verfall aufzuhalten, jedoch als eigenständiges Religionssystem schwand der Einfluss des Taoismus auf die Gesellschaft immer weiter. In einigen Gebieten, so am E´mei-Berg in der Provinz Sichuan und am Hengshan-Berg in der Provinz Hunan, machten zahlreiche taoistische Tempel mehr und mehr buddhistische Tempeln Platz. Trotzdem ist der Taoismus nicht völlig verschwunden. Er zählt bei den Chinesen nach wie vor zu ihrer traditionellen Kultur und ist in den Sitten und Gebräuchen der Menschen tief verwurzelt.

Nach den Statistiken einiger ausländischer religiöser Organisationen gab es im Jahre 1989 weltweit 65 Länder und Regionen, in denen der Taoismus verbreitet war. Unter seinen Anhängern machten Auslandschinesen die Mehrheit aus, aber etliche taoistische Gläubige waren auch Einheimische. Anhänger des Taoismus haben im Ausland Organisationen für taoistische Forschung und Praxis gegründet. Die meisten dieser Organisationen sind in Asien zu finden. Die Taoisten Chinas haben Verbindungen mit den taoistischen Gemeinschaften und Einrichtungen im Ausland.

Mehr über die Religionen und die Einstellungen zur Religion in China

  • Die taoistische Überzeugung
    Die taoistische Überzeugung Der Taoismus setzt die Erlangung der Unsterblichkeit als höchstes religiöses Ziel.
  • Taoistische Sekten
    Taoistische Sekten In seiner mehr als 2000-jährigen Geschichte hat der Taoismus zahlreiche Sekten hervorgebracht, deren Doktrinen und Systeme zur Wahl des Sektenführers ganz unterschiedlich waren.
  • Gläubige und taoistische Mönche
    Gläubige und taoistische Mönche Wie viele Anhänger des Taoismus es in China gibt, ist nicht festzustellen.
  • Taoistische Tempel in China
    Taoistische Tempel in China Die meisten Taoistische Tempel in China liegen in der Umgebung bekannter Berge und großer Flüsse.
  • Vereinigung der Taoisten Chinas
    Vereinigung der Taoisten Chinas Die Vereinigung der Taoisten Chinas wurde 1957 gegründet. Sie hat ihren Sitz im taoistischen Tempel Baiyun in Peking.
  • Taoistische Akademie
    Taoistische Akademie Im Jahr 1990 wurde die Akademie für Taoismus Chinas von der Vereinigung der Taoisten Chinas gegründet.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 1. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 怒火
Aussprache: nù huǒ
Deutsch: Flammen des Zorns

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Weitere Artikel zum Thema

Die taoistische Überzeugung

Der Taoismus setzt die Erlangung der Unsterblichkeit als höchstes religiöses Ziel.

Taoistische Sekten

In seiner mehr als 2000-jährigen Geschichte hat der Taoismus zahlreiche Sekten hervorgebracht, deren Doktrinen und Systeme zur Wahl des Sektenführers ganz unterschiedlich waren.

Gläubige und taoistische Mönche

Wie viele Anhänger des Taoismus es in China gibt, ist nicht festzustellen.

Taoistische Tempel in China

Die meisten Taoistische Tempel in China liegen in der Umgebung bekannter Berge und großer Flüsse.

Vereinigung der Taoisten Chinas

Die Vereinigung der Taoisten Chinas wurde 1957 gegründet. Sie hat ihren Sitz im taoistischen Tempel Baiyun in Peking.

Taoistische Akademie

Im Jahr 1990 wurde die Akademie für Taoismus Chinas von der Vereinigung der Taoisten Chinas gegründet.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 24.07.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 66.0
AQI: 156
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 24.07.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 10.0
AQI: 42
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 24.07.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 7.0
AQI: 29
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 24.07.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 32.0
AQI: 93
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 24.07.2017
Uhrzeit: 01:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 14.0
AQI: 55
Definition: mäßig

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Selbstmassage gegen Schlaflosigkeit

Selbstmassage gegen Schlaflosigkeit mit dem Stillen Qigong (TCM).

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Schweinefleisch Szechuan-Art

Schweinefleisch Szechuan-Art ist ein bekanntes Chinesisches Gericht.

Übung 1: Stärkung der Nieren

Der Frühling kommt zurück (Ernährung der Nieren durch Atemübung).

China-Tipps

Reiseinformationen, Geheimtipps und Empfehlungen rund um das Thema China.

China Visum

Jeder Reisende nach China mit eigenem Pass muss jeweils einen Visumantrag ausfüllen.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.395.114.511* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8798 CNY
1 CNY = 0.126907 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Sonntag, dem 23.07.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Montag, der 24.07.2017 um 02:33:52 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Sonntag, der 23.07.2017 um 20:33:52 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 29 vom 17.07.2017 - 23.07.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 70 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 207 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 329 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 72 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer