Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Will" oder "Matilda". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 27.04.2017 in:


Peking
J 05:19 K 19:04
Shanghai
J 05:12 K 18:30
Guangzhou
J 05:56 K 18:52
Lijiang
J 06:43 K 19:49

Aphorismus des Tages:


Ein Weiser hütet sich vor Übertreibung, Extravaganz und Selbstzufriedenheit.


老子


Aphorismus

Auszeichnungen:

Der Ruinenpark der Palastanlage Yuanmingyuan

Mit dem Bau der Palastanlage Yuanmingyuan (alter Sommerpalast) wurde im 48. Regierungsjahr Kangxi der Qing-Dynastie (1709) begonnen. Erfahrene Handwerker und Baumaterialien aus vielen Teilen des Landes wurden dafür eingesetzt.

Mehr Fotos finden Sie hier: Peking die Hauptstadt der Volksrepublik China

Der Bau nahm insgesamt 150 Jahre in Anspruch. Zuerst wurde der Yuanmingyuan (Garten des Hellen Vollmondes) fertiggestellt, danach entstanden zwei weitere Gartenanlagen: der Changchunyuan (Garten des Ewigen Frühlings), später in Wanchunyuan (Garten des Farbenprächtigen Frühlings) umbenannt. Die drei aneinander grenzenden Gärten hatten einen Umfang von ca. 10 Kilometern und waren insgesamt 350 Hektar groß. Heute werden sie allgemein Yuanmingyuan genannt.

Der Yuanmingyuan liegt in einer Ebene nördlich des einstigen Städtchens Haidian (heute ein Pekinger Stadtteil) unweit der Westberge. Seit langem wurden hier Reis und Lotos angebaut, kleine und große Seen in verschiedenen Formen wurden ausgehoben und die Erde zu Hügeln ausgeschüttet. Der größte See heißt Fuhai (Meer des Glücks). Die im Vorderen und Hinteren See liegenden neun Inselchen symbolisieren das ganze einstige Hoheitsgebiet Chinas. Im Kapitel Yugong des klassischen chinesischen Buchs "Shang Shu" aus der Zeit der Streitenden Reiche (475-221 v. Chr.) ist zu lesen, dass China in uralter Zeit in neun Teile untergliedert war.

Früher standen hier etwa hundert prächtige Pavillons und verschiedene andere Bauwerke, ausgestattet mit kostbaren kunstgewerblichen Gegenständen, Malereien und Büchern. Von den Regierungsperioden Yongzheng und Qianlong (1723-1795) bis zur Regierungsperiode Xianfeng (1851-1861) lebten die Qing-Kaiser jeweils über die Hälfte des Jahres in dieser Palastanlage. Sie gewährten hier Audienzen und regelten von hier aus die Staatsgeschäfte. Hierfür waren die Zhengdaguangmingdian (Halle der Aufrichtigkeit und Offenheit) und die Qinzhengqinxiandian (Halle der Aktiven Regelung der Staatsgeschäfte und des Vertrauens auf Weise Beamte) sowie Gebäude für das Kabinett, die sechs Ministerien und das Militäramt gebaut worden. So war hier früher das eigentliche Zentrum der Kaiserherrschaft.

In seiner Blütezeit war der Yuanmingyuan ein riesengroßer Garten. Er umfasste mehrere Gartenanlagen im Stil des damaligen südchinesischen Gartenbaus und stellte die Auslese der alten Gartenbaukunst Chinas dar. In der Gartenbaugeschichte der Welt nahm er einen wichtigen Platz ein, sein Name verbreitete sich überall in der ganzen Welt. Schließlich wurde ihm der Name "Garten der Zehntausend Gärten" gegeben.

Dieses auf der Welt unvergleichliche Gartenbauwerk wurde 1860 und 1900 zuerst von der englisch-französischen Interventionsarmee und dann von der alliierten Interventionsarmee der acht Mächte geplündert und niedergebrannt. Was nach der Zerstörung noch übrig war, wurde von chinesischen Militärmachthabern, Beamten und Spekulanten geraubt. Der Yuanmingyuan lag daraufhin ein halbes Jahrhundert lang verlassen da.

Heute sind von den früheren Baulichkeiten nur noch wenige Ruinen zu sehen. Wenn man aber anhand einer Karte der alten Palastanlage sorgfältig sucht, kann man noch Spuren der jeweiligen Gebäude finden. So bekommt man ungefähr ein Bild davon, wie erhaben diese Palastanlage mit seinen Gärten einst war. Erwähnenswert ist vor allem die Ruine des Xiyanglou, des "Europäischen Gebäudes". Dieser Baukomplex war von dem italienischen Missionar Giuseppe Castiglione und einem französischen Missionar, die am Kaiserhof der Qing Posten bekleideten, entworfen worden. Mit dem Bau, den chinesische Handwerker ausführten, wurde 1745 begonnen. Die Bauten mit verschiedenartigen Springbrunnen und Teichen lagen innerhalb des Gartens des Ewigen Frühlings. Für den Gebäudekomplex im Stil der europäischen Renaissance hatten Steinmetze eine gewaltige Menge Granit und Marmor bearbeitet. Die Dächer wurden mit glasierten Dachziegeln bedeckt, und in die Wände wurden bunte glasierte Ziegel eingesetzt. Da diese Gebäude vor allem aus Stein bestanden, sind noch relativ viele Überreste erhalten. Nicht zerstörte Steinskulpturen der Palastanlage wurden weggeschafft und anderswo aufgestellt. So stehen beispielsweise die "Acht Säulen des Pavillons Lanting" heute im Sun-Yat-sen-Park. Und die Huabiao, die dekorierten Säulen, vor der Zweigstelle der Pekinger Bibliothek und vor dem hauptgebäude der Peking-Universität gehörten ursprünglich zum Pavillon "Anyougong" im Nordwestteil des Palastes. Der heute am Weiming-See in der Peking-Universität befindliche Steinfisch stand früher neben dem Springbrunnen "Xieqiqu" im Palast. Die vor kurzem wieder instand gesetzten fünf Wandschirme aus Stein, besetzt mit Armeeflaggen, Rüstungen, Schwertern und Kanonen, wurden von der Peking-Universität in die ehemalige Palastanlage zurückgebracht.

1949, nach der Gründung der Volksrepublik China, legte man großen Wert auf den Schutz der Ruinen des Yuanmingyuan. Der ehemalige Ministerpräsident Zhou Enlai und die ehemalige Ehrenvorsitzende des Staates Sung Tjingling kümmerten sich persönlich darum. 1976 wurde das Yuanmingyuan-Verwaltungsbüro gegründet, und 1983 wurde ein Ausschuß für den Aufbau der Yuanmingyuan-Gartenanlage gebildet. Seit 1988 ist die Gartenanlage als Schwerpunktobjekt dem staatlichen Denkmalschutz unterstellt. Seit 1984, als man damit begann, den Yuanmingyuan in großem Ausmaß zu renovieren, wurden bemerkenswerte Erfolge erzielt. So wurden u.a. der größte See, der Fuhai, und der Garten des Ewigen Frühlings sowie ein Teil des Gartens des Schönen Frühlings ausgebessert. Seit 1986 ist die Gartenanlage für Besucher freigegeben.

Mehr über die kaiserlichen Parks und Gärten in Peking

  • Der Beihai Park in Peking
    Der malerische Beihai-Park (Nordsee-Park) ist mir der Entwicklung der Stadt Peking eng verbunden.
  • Der Daguanyuan in Peking
    Der Daguanyuan (Garten der Großen Aussicht) liegt nördlich des Wallgrabens im Südwestteil von Peking und umfasst 13 Hektar, von denen gut 8000 Quadratmeter bebaut sind.
  • Der Himmelstempel-Park in Peking
    Der Himmelstempel-Park (Tiantan-Park) befindet sich im Süden Pekings. Er ist der größte Tempelkomplex Chinas.
  • Der Jingshan-Park in Peking
    Der Jingshan-Park liegt nördlich des Kaiserpalastes. Betritt man den Park durch das Südtor, sieht man sofort das Qiwanglou (Schloß des Prächtigen Rundblicks) am Fuß des Berges.
  • Der Kulturpalast der Werktätigen in Peking
    Der Kulturpalast der Werktätigen war früher der Ahnentempel (Taimiao) der Kaiser der Ming- und der Qing-Dynastie. Er befindet sich östlich des Tiananmen.
  • Der Ruinenpark der Palastanlage Yuanmingyuan
    Mit dem Bau der Palastanlage Yuanmingyuan (alter Sommerpalast) wurde im 48. Regierungsjahr Kangxi der Qing-Dynastie (1709) begonnen. Erfahrene Handwerker und Baumaterialien aus vielen Teilen des Lande...
  • Der Sommerpalast in Peking
    ist aufgeteilt in ein Viertel für die Erledigung der Staatsgeschäfte, ein Wohn- und ein Vergnügungsviertel.
  • Der Sun-Yat-sen-Park in Peking
    Westlich des Tiananmen befindet sich der Sun-Yat-sen-Park.
  • Der Weltpark in Peking
    Der Weltpark befindet sich im Bezirk Fengtai im Südwesten Beijings, 16 km vom Tiananmen entfernt.
  • Der Xiangshan-Park in Peking
    In den Westbergen bei Beijing, 20 km von der Stadt entfernt, liegt der Xiangshan-Park (Duftender Berg).
  • Der Zoo in Peking
    liegt im Westen der Stadt, Er ist der älteste und an Tierarten reichste Zoo Chinas.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 2. April 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 1 (siehe: HSK)
Chinesisch: 复习
Aussprache: fù xí
Deutsch: reviewal

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 27.04.2017
Uhrzeit: 13:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 7.0
AQI: 29
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 27.04.2017
Uhrzeit: 13:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 26.0
AQI: 80
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 27.04.2017
Uhrzeit: 13:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 3.0
AQI: 13
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 27.04.2017
Uhrzeit: 13:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 37.0
AQI: 105
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 27.04.2017
Uhrzeit: 13:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 16.0
AQI: 59
Definition: mäßig

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Glasnudelsalat mit Garnelen

Der Glasnudelsalat mit Garnelen ist die asiatische Variante, Nudelsalat zuzubereitelsalat mit Garnelen

Das Wahlsystem in China

Das Wahlsystem in China wurde seit der Gründung 1949 mehrfach geändert und angepasst.

Entwicklungstendenz des Tourismus in China

Ausländische Touristen in China: Stabile Entwicklungstendenz

Luftverschmutzung in Peking

Die Stadt Peking zählt zu den Städten mit der höchsten Luftverschmutzung der Welt.

Religion in China

Religionen in China und die Einstellungen zur Religion und den Glaubensrichtungen in der Bevölkerung.

Luftverschmutzung in China

China versinkt im Smog. Peking hat die schlechteste Luft in China.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.392.765.950* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.5061 CNY
1 CNY = 0.133225 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Donnerstag, dem 27.04.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 27.04.2017 um 15:05:48 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Donnerstag, der 27.04.2017 um 09:05:48 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 17 vom 24.04.2017 - 30.04.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 157 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 295 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 33 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 160 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer