Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Gustavo" oder "Maï". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 23.11.2017 in:


Peking
J 07:08 K 16:53
Shanghai
J 06:28 K 16:52
Guangzhou
J 06:45 K 17:40
Lijiang
J 07:44 K 18:26

Aphorismus des Tages:


Es ist töricht, wenn einer nicht integriert ist, sich dessen aber verdächtig macht. Es ist gefährlich, wenn einer Ränke schmiedet und dies wissen lässt. Es ist töricht, wenn einer seinen geheimen Plan verrät, bevor er ihn in die Tat umgesetzt hat.


战国策


Aphorismus

Auszeichnungen:

Der Kaiserpalast

Überblick über den Kaiserpalast im Herzen der Stadt Peking

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Verbotene Stadt Impressionen

Von Süden nach Norden misst der Kaiserpalast 961 Meter und von Osten nach Westen 753 Meter. Er umfasst somit eine Fläche von 723600 Quadratmetern, von denen 160000 Quadratmeter bebaut sind. Nach der traditionellen Zählmethode, der zufolge eine Fläche zwischen vier Säulen als ein Raum gilt, gibt es im Kaiserpalast insgesamt 9999 Räume.

Die 10 m hohe Mauer um die Verbotene Stadt herum hat einen Umfang von 3428 Metern, und außerhalb der Mauer verläuft ein 3800 Meter langer und 52 Meter breiter Schutzgraben mit steilen Ufern. Der Palast war in der Kaiserzeit sehr streng bewacht. Näherte sich jemand den Schutzgraben, so musste er damit rechnen, dass von den Ecktürmen Pfeile auf ihn geschossen wurden oder Wächter kamen, um ihn zu verhaften.

In diesen prunkvollen Palästen lebten 14 Ming-Kaiser und 10 Qing-Kaiser. Als "Himmelssöhne" verehrt, erwiesen sich manche von ihnen tatsächlich als umsichtige Monarchen, während andere bloß törichte und wirrköpfige Herrscher waren, die ein ausschweifendes Leben führten.

Nach einer Besichtigung des Kaiserpalastes kann man zum Wanchun-Pavillon (Pavillon des Zehntausendfachen Frühlings) auf dem Jingshan-Hügel nördlich des Kaiserpalastes steigen, um von hier aus einen herrlichen Blick auf das Panorama der Palastanlage zu genießen. Im Sonnenschein sehen die zahlreichen Palastbauten mit ihren roten Mauern (Rot ist in China eine glücksverheißende Farbe) und glänzenden goldfarbigen Dachziegeln inmitten gepflegter Gärten wie ein Meer von Palästen aus.

Die Komposition der Verbotenen Stadt

Die Verbotene Stadt ist in vier Teile gegliedert. Der vordere Teil war der Regierungssitz, wo die Kaiser und ihre Minister die Staatsangelegenheiten erledigten, hinten befand sich das Wohnviertel der kaiserlichen Familie, links stand der kaiserliche Ahnentempel (heute der Kulturpalast der Werktätigen) und rechts der Altar der Götter der Erde und der Fruchtbarkeit (heute der Sun-Yat-sen-Park), wo die Kaiser Opfer darbrachten. Der hinter der Palastanlage befindliche Jingshan-Hügel, der durch das Aufschütten der bei der Anlegung des Wallgrabens ausgehobenen Erde entstand, schützt den Kaiserpalast wie eine natürliche Wand.

Die Verbotene Stadt befindet sich in der Mitte von Peking. Der Kaiserthron steht genau auf der Zentralachse, die von Süden nach Norden verläuft. Dies symbolisierte, dass der Kaiser für alle Dinge und Lebewesen der Welt als Mittelpunkt galt, dass alles Land unter dem Himmel dem Kaiser gehörte und alle Menschen ihm untertan zu sein hatten.

Die "Purpurne Verbotene Stadt"

Der Kaiserpalast wurde auch Purpurne Verbotene Stadt genannt. Die chinesischen Kaiser nannten sich "Söhne des Himmels", d.h. "Söhne des himmlischen Kaisers". In Erzählungen wurde der Wohnort des himmlischen Kaisers als "Purpurner Palast" geschildert, und der Kaiser wurde als höchster Herrscher auf Erden verehrt. Sein Palast war streng bewacht, gewöhnliche Leute durften sich ihm nicht nähern, geschweige denn ihn betreten. So war der Kaiserpalast von der übrigen Welt getrennt und wurde deswegen "Purpurne Verbotene Stadt" genannt.

Der Bau des Kaiserpalastes

Für den Bau des Kaiserpalastes wurden unzählige Handwerker und Fronarbeiter aus allen Provinzen eingesetzt. Das verwendete Holz stammte aus den Gebirgen der südchinesischen Provinzen Sichuan, Guizhou, Guangxi, Hunan und Yunnan. Wegen der damals äußerst primitiven Transportmöglichkeiten musste man jedes Mal auf die Regenzeit warten, bis die Gebirgsbäche die gefällten riesigen Bäume in die Tiefe rissen, und sie dann auf dem Wasserweg nach Peking transportieren.

Als Bausteine wurden weißer Marmor aus dem Kreis Fangshan bei Peking, fünffarbige Tiger-Steine aus Jixian und Granit aus Quyang in der Provinz Hebei gewonnen. Der Transport erfolgte in der Weise, dass man im Winter Wasser auf die Wege goß und somit Eisbahnen schuf. Um genügend Wasser zur Verfügung zu haben, wurden alle 500 Meter ein Brunnen gebaut. Im Sommer wurden Rollwege aus Holz angelegt. Für den Transport eine großen Steinblocks brauchte man oft hundert und mehr Leute.

Die Backsteine für die Palastmauer stammten aus Linqing in der Provinz Shandong. Die quatratischen Ziegel für die Fußböden, wegen ihrer guten Qualität und ihres metallischen Klangs Jinzhuan (Metallziegel) genannt, wurden anfangs in Liulichang (Glasur-Manufaktur) am Hepingmen (Tor des Friedens) in Peking und später in dem Dorf Liuliqu am Stadtrand von Peking gebrannt.

Die Besichtigung des Kaiserpalastes

Die Größe des Kaiserpalastes legt es nahe, bei seiner Besichtigung systematisch vorzugehen.

Der Äußere Hof war der Ort, wo der Kaiser mit seinen Ministern Staatsangelegenheiten erledigte und wo große Zeremonien stattfanden. Die wichtigen Bauten hier sind das auf der Mittelachse stehende Tian´anmen (Tor des Himmlischen Friedens), das Wumen (Mittagstor) und die drei Haupthallen Taihedian (Halle der Höchsten Harmonie), Zhonghedian (Halle der Vollkommenden Harmonie) und Baohedian (Halle zur Erhaltung der Harmonie) sowie die beiden Flügelhallen Wenhuadian (Halle der Literarischen Blüten) an der östlichen Seit und Wuyingdian (Halle der Militärischen Tapferkeit) an der westlichen Seite.

Der Innere Hof, gebildet von den auf der Mittelachse liegenden Bauten Qianqinggong (Palast der Himmlischen Reinheit), Jiaotaidian (Halle der Berührung von Himmel und Erde), Kunninggong (Palast der Irdischen Ruhe) und dem Kaiserlichen Garten sowie den Sechs Östlichen und Sechs Westlichen Palästen auf beiden Seiten, war das Wohnviertel der kaiserlichen Familie.

Bei der Besichtigung empfiehlt es sich, folgenden vier Routen zu folgen:

Die mittlere Route: das Mittagstor, die drei Haupthallen (Taihedian, Zhonghedian und Baohedian), die drei hinteren Paläste (Qianqinggong, Jiaotaidian und Kunninggong), der Kaiserliche Garten und das Tor des Göttlichen Kriegers.

Die westliche Route: die Sechs Westlichen Paläste Chuxiugong (Palast der Gesammelten Eleganz), Tihedian (Halle der Verkörperten Harmonie), Yikungong (Palast zum Beistand der Kaiserin), Changchungong (Palast des Immerwährenden Frühlings), Tiyuandian (Halle des Verkörperten Ursprungs) und Taijidian (Halle des Höchsten Prinzips) sowie Yangxindian (Halle der Pflege des Herzens).

Die östliche Route: die Sechs Östlichen Paläste Jingrengong (Palast der Strahlenden Menschlichkeit), Chengqiangong (Palast des Himmlischen Erbes), Yonghegong (Palast der Ewigen Harmonie), Zhongcuigong (Palast der Gesammelten Essenz), Jingyanggong (Palast der Strahlenden Sonne) und Yanxigong (Palast des Verlängerten Glücks) sowie Zhaigong (Palast des Fastens).

Die äußere östliche Route: Fengxiandian (Halle der Ahnenverehrung), Jiulongbi (Neun-Drachen-Wand), Huangjidian (Halle der Kaiserlichen Absolutheit), Ningshougong (Palast des Ruhevollen Alters), Changyinge (Pavillon des Heiteren Klangs), Leshoutang (Halle des Freudvollen Alters) und der Garten des Kaisers Qianlong.

Man kann sowohl durch das Mittagstor vom Süden als auch durch das Tor des Göttlichen Kriegers vom Norden in die Verbotene Stadt eintreten. Um die Besucher mit den Besichtigungsrouten vertraut zu machen, befinden sich an beiden Eingängen Plankarten des Kaiserpalastes.

Außer den Palästen, Toren und Pavillons sind noch historische Gegenstände und wertvolle Kunstschätze zu besichtigen.

Die Ausstellungen historischer Gegenstände findet man hauptsächlich an der mittleren und der westlichen Besichtigungsroute. Die Ausstattungen sowohl der drei Haupthallen im Äußeren Hof, wo ehemals große Feier und Zeremonien stattfanden, als auch der Gemächer der kaiserlichen Familie sind in ihren ursprünglichen Zustand weitgehend erhalten.

Die antiken Kunstgegenstände, welche die glänzende chinesische Kultur widerspiegeln, sind in den Ausstellungshallen für Bronzewaren, Keramik, Porzellan und Kunsthandwerke an der östlichen Route sowie in den Ausstellungshallen für Malereien und andere wertvolle Schätze an der äußeren östlichen Route zu sehen.

Mehr über die Verbotene Stadt in Peking

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 5. Oktober 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 2 (siehe: HSK)
Chinesisch:
Aussprache: diào
Deutsch: Versetzen, verlegen

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 7.0
AQI: 29
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 25.0
AQI: 78
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 55.0
AQI: 149
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 23:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 30.0
AQI: 89
Definition: mäßig

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Tibet Reisen

Die touristischen Ressourcen für Tibet Reisen werden immer mehr erschlossen. Tibet Rhtml

Landwirtschaft in China

China hat mit nur 7 Prozent der Ackerfläche der Welt das Ernährungsproblem von 20 Prozent der Weltbevölkerung gelöst.

Luftverschmutzung in Shanghai

Schlechte Luft in Shanghai. Eine Umfrage unter Ausländern ergab, die schlechte Luft schränkt die Lebensqualität in Shanghai am meisten ein.

Süßspeisen und Nachtisch

Traditionell essen Chinesen kaum süßes oder Desserts.

Bevölkerung in Shanghai

Die Bevölkerung des Atdtgebietes von Shanghai der Regierungsunmittelbaren Stadt Shanghai. Statistiken über die Bevölkerung in Shanghai.

Luftverschmutzung in China

China versinkt im Smog. Peking hat die schlechteste Luft in China.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.398.387.898* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Wer den Kern essen will, muss die Nuss knacken.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.7725 CNY
1 CNY = 0.128659 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Mittwoch, dem 22.11.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 23.11.2017 um 00:46:11 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Mittwoch, der 22.11.2017 um 17:46:11 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 47 vom 20.11.2017 - 26.11.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2018 sind es noch 312 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 85 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 207 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 24.09.2018. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 305 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer