Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Zéphyr" oder "Yvonne". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 28.07.2017 in:


Peking
J 05:09 K 19:32
Shanghai
J 05:08 K 18:52
Guangzhou
J 05:55 K 19:11
Lijiang
J 06:41 K 20:09

Aphorismus des Tages:


Vom Gipfel aus geht es nur abwärts. Wer die Absicht seines Handelns erkenne lässt, ist zum Scheitern verurteilt. Ein bewundernswerter General ist daher jener, der sich jede Wende des Feindes zunutze macht und dadurch den Sieg erringt.


曹操孙子注


Aphorismus

Auszeichnungen:

Der Bezirk Tongren

Der Bezirk Tongren liegt im Nordosten der Provinz Guizhou und wird das Tor Ostguizhous genannt.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus Guizhou

Der Bezirk Tongren hat eine Fläche von 18.000 qkm und eine Bevölkerung von 4 Millionen Menschen, von denen 68% zu den nationalen Minderheiten wie Tujia, Miao, Dong usw. gehören.

Der Bezirk Tongren ist reich an touristischen Ressourcen und verfügt über einige Dutzend Reiseziele, die durch "einen Berg" (Fanjing-Berg), "zwei" Flüsse (Wujiang- und Jinjiang-Fluss), "drei" Kulturarten (Karstformationen, heiße Quellen, ländlicher Tourismus) und "vier" Kulturarten (die ökologische Kultur, die Kultur der nationalen Minderheiten, die buddhistische Kultur, und die Rote Kultur) gekennzeichnet sind. Der Fanjing-Berg, der Hauptgipfel der Wuling-Gebirgskette, ist ein nationales Naturschutzgebiet, ein Mitglied des Schutznetzes der "Mensch und Biospäre" der UNO und eine heilige Stätte des Buddhismus; ein Ort der Abhaltung der Erlösungsriten bei Buddha Maitreya. Das Nationale Naturschutzgebiet Mayanghe ist ein Schutzgebiet für Presbytis francoisi (eine Art Affe). Der Jinjing-Fluss durchquert Tongren von Westen nach Osten, so dass das berühmte Landschaftsgebiet "Zehn Li langer Jinjiang-Fluss und Jiulong-Höhle" entstand.

Sehenswürdigkeiten im Bezirk Tongren

Fanjing-Berg

Der Berg befindet sich im Ort, wo drei Kreise Jiangkou, Yinjiang und Songtao aneinander grenzen, gehört zu den nationalen Naturschutzgebieten. Das Gebiet mit einer Gesamtfläche von 567 qkm wird als das "Ökologische Königreich" und die "Genbank von Tieren und Pflanzen" bezeichnet. Von den unter dem staatlichen Schutz stehenden seltenen wertvollen Tieren und Pflanzen sind Taubenbaum, St.-Bartholomäus-Baum und Chinesischer Tulpenbaum sowie Stumpfnasenaffe und Riesensalamander sehr bekannt. Im Gebiet liegen viele Bergspitzen hintereinander, stürzen Wasserfälle von hohen Felsen herab und es ist von Flüssen und Bächen durchzogen; hier sind 95% der Fläche aufgeforstet. Im gleichen Breitengrad der Welt ist es das einzige Gebiet, wo die Vegetation im Urzustand erhalten ist. Der Fanjing-Berg ist eine heilige Stätte des Buddhismus — einer ritueller Ort vom Buddha Maitreya. Außerdem gibt es vier große kaiserliche Nonnenklöster und 48 Dajue-Tempel. Der Huguo- und Zhenguo-Tempel sind von repräsentativer Bedeutung.

Verkehr: Es gibt zwei Routen zu dem Fanying-Berg, eine östliche (Kreis Jiangkou) und eine westliche (Kreis Yinjiang). Der Tongren-Flugplatz ist 26 km von der Stadt Tongren entfernt; von der Stadt gibt es zwei Asphaltstraßen bis zum Fuß des Berges.

Jiulong-Höhle

Als ein Landschaftsgebiet auf Staatsebene liegt diese Höhle in der großen Schlucht am Südufer des Jinjiang-Flusses in der Gemeinde Yangtou, südöstlich von der Stadt Tongren. Im Gebiet reiht sich Gipfel an Gipfel, die Bäche und Täler sind still und tief; hier gibt es sowohl phantastische prachtvolle Höhlengruppen als auch den sich kräuselnden herrlichen Jinjiang-Stausee (Yangtou) und die Stätten der antiken Kultur der Urmenschen in der Jungsteinzeit, die von archäologischem Wert sind. Es ist ein Anziegungspunkt, der Besichtigung und wissenschaftliche Forschung integriert. Die Hauptattraktion Jiulong-Höhle ist eine natürliche geräumige und imponierende Karsthöhle, in der es Stalagmiten, Stalagtiten, Tropfsteinsäulen und Steinwasserfalle verschiedener Formen gibt. Eine gigantische Säule in der Haupthöhle ist 39,8 m hoch, um die sich neun kräftige und lebensechte Steindrachen winden.

Verkehr: An der nördlichen Busstation im Stadtgebiet Tongren kann man mit Bus nach der Gemeinde Yangtou fahren.

Die Wujiang-Schlucht

Der Wujiang-Fluss hat seinen Ursprung im Wumeng-Berg und fließt durch die fünf Kreise Shiqian, Sinan, Yinjiang, Dejiang und Yanhe. Die Wujiang-Schlucht im Kreis Yanhe ist ein Landschaftsgebiet auf Provinzebene und besteht aus den fünf Tälern Jiashi, Lizhi, Yintong, Tutuo und Wangtuo. Tiefe und stille Täler, gefährliche Untiefen, brausende Wellen..., all dies bietet zahlreiche schöne Anblicke, genau wie eine Bildrolle entrollt wird. Deshalb wird die Schlucht als die "Wujiang-Bildergalerie" oder "hundert Li lange Wujiang-Bildergalerie" bezeichnet.

Bei einer Bootsfahrt auf dem WujiangFluss kann man die fünf Täler nacheinander bewundern, wobei man die abwechselungsreichen natürlichen Landschaften an beiden Ufern und die atemberaubende Fahrt kennen lernen kann. Man kann auch mit Bus historische Sehenswürdigkeiten und Denkmäler sowie die Kultur der Tujia-Nationalität besichtigen; die acht Ansichten entlang dem Fluss von der alten Gemeinde Qitan aus der Ming-Zeit bis zum ehemaligen Sitz des Revolutionskomitees des Sondergebiets Ostguizhou in Baishi Tudiwan, Gemeinde Qiaojia, stellen eine entzückende Reiseroute dar; Felsritzbilder, Gemeinde Qitan, Fenhuo Tongzi(Wohnung), Wanshou-Palast, Guanyin-Halle, über Gelände vorspringende Wohngebäude, Folklore, Sitten und Gebräuche der nationalen Minderheiten sowie ehemalige Sitze der revolutionären Organe und Wohnsitze führender Funktionäre stehen im Brennpunkt.

Verkehr: Von Tongren aus kann man mit dem Bus nach dem Kreis Yanhe fahren. Der Wujiang-Fluss fließt durch die Kreisstadt Yanhe, wo man eine Bootsfahrt machen kann.

Jinjiang-Fluss

Der Jinjiang-Fluss entspringt im FanjingBerg, fließt durch den Kreis Jiangkou und durchquert von West nach Ost die ganze Stadt Tongren; seine zwei Nebenflüsse am Oberlauf spalten das Stadtgebiet in drei Teile, schlängeln sich dann in der S-Form um die Stadt ostwärts und münden in den Yangtse. Die beiden Ufer sind von einer Mini-Suzhou in Wuling, 12 Szenerien des Jinjiang-Flusses, dem Jinjiang-Park, dem Shuijing-Pavillon und anderen natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten wie glänzenden Perlen umsäumt, was eine zehn Li lange Bildergalerie des Jinjiang-Flusses bildet.

Verkehr: Von der Stadt Tongren kann man mit Bus hinfahren oder ein Schiff nehmen.

Mayanghe (Mayang-Fluss)

Das nationale Naturschutzgebiet Mayanghe liegt im Kreis Yanhe und hat eine Flache von mehr als 300 qkm. Dort leben über 730 Presbytis francoisi in 76 Gruppen, die unter staatlichem Schutz ersten Rangs stehen und weltweit zu der größten Population zählen. Außerdem leben und wachsen andere wertvolle und seltene Tiere und Pflanzen. Die schroffen und tiefen Täler, dichte Wälder, murmelnde Bäche, sprudelnde Quellen und attraktiven Ansichten laden zum Verweilen ein. Die wichtigen Anziehungspunkte: das Königreich von Prespytis frangoisi, Tallandschaft und Habichtsfelsen usw.

Verkehr: Man kann mit dem Bus von Tongren nach dem Kreis Yanhe und dann mit einem Bus nach dem Schutzgebiet fahren.

Thermalbad in Shiqian

Das Bad liegt am Ostufer des LongchuanFlusses am südlichen Ende der Kreisstadt Shiqian und wurde im Jahr 34 der Regierungszeit Wanli (1606) der Ming-Dynastie gebaut. Das Hauptgebäude liegt nach Westen; der lange Korridor, die Bäder für das einfache Volk, die Beamten und Frauen bilden einen Komplex, der um die heißen Quellen errichtet wurde. Zurzeit sind 14 heiße Quellen entdeckt. Der Selengehalt der Quelle in Shiqian entspricht dem vom Staat festgelegten Kriterium des Mineralwassers und kann sowohl zum direkten Trinken als auch zum Mineralbad benutzt werden. Außerdem enthält diese Quelle Radong und andere gesundheitsfördernde Elemente, welche bemerkenswerte Heilwirkung gegen Hautkrankenheiten, Gelenkrheumatismus, Gelenkentzündung haben.

Verkehr: Von Tongren aus kann man mit dem Bus nach Shiqian fahren und dann in den Bus nach dem Thermalbad umsteigen.

Wanshan (Wanshan-Berg)

Der Nationale Bergwerkpark Wanshan, im Altertum Dawanshan genannt, ist ein Wahrzeichen des Tourismus Wanshans. Da es in der Geschichte hier Zinnober und Quecksilber in Hülle und Fülle gab, wurde Wanshan seit eh und je als die "Quecksilber-Hauptstadt" Chinas bezeichnet. Der Abbau und die Verhüttung von Quecksilber in einigen Jahrtausenden hatten viele Bergbaurelikte wie Xianren-Grube, Da- und Xiao-Grube und Hei-Grube sowie über 970 km lange unterirdische Stollen Schicht auf Schicht hinterlassen. Der so große Umfang ist weltweit selten zu sehen. Offensichtlich gehören sie zu den seltsamen touristischen Ressourcen. 2006 wurden diese Ruinen wie Xianren-Grube zum Schwerpunktobjekt des staatlichen Kulturdenkmalschutzes und Nationalen Bergbaupark genehmigt.

Verkehr: Vom Busbahnhof Tongren aus kann man mit dem Bus nach Wanshan fahren und dann in einen Bus zum Park umsteigen.

Kulturdorf der Gelao-Nationalität in Yaoshang

Das Dorf befindet sich am Baoxi-Fluss am Fuß des Foding-Bergs, Gemeinde Pingshan, Kreis Shiqian. Im Dorf sind die Bauten der GelaoNationalität wie vollständige Wohnhäuser, Fengyu (Wind und Regen)-Brücke und Ahnentempel unversehrt erhalten. Hier herrscht eine Atmosphäre der ehrlichen und schlichten Volksbräuche. Die Kultur der Gelao-Nationalität wie Mao-Drachen der Gelao, Jingque-Fest, Nuotang-Oper, Puppenspiel, Gong und Trommel zum Jäten vom Unkraut, Lieder zur Wegblockierung ist vom primitiven und schlichten Charme überflutet. Im Jingque-Fest veranstalten die Mitglieder der Gelao-Nationalität eine Gedenkfeier, um zu Gott für das Aufblühen ihrer Familien und reiche Ernte zu beten. In festlicher Tracht blasen sie Posaunen und Suona (Holztrompete), singen Volkslieder oder führen die Nuotang-Oper auf.

Verkehr: Von der Stadt Tongren aus kann man mit Bus nach dem Kreis Shiqianfahren,dann in einen Bus in das Kulturdorf umsteigen.

Folklore-Dorf der Tujia-Nationalität in Tuanlong

Das Dorf liegt am westlichen Fuß des Fanjing-Berges, 34 km östlich von der Kreisstadt Yinjiang. Die primitive natürliche Ökologie, Sitten und Gebräuche der nationalen Minderheiten wirken im Kontrast miteinander noch reizvoller. Die klassische Ansichten "Brücken, Flüsse und Wohnhäuser" und die alten Tributteebäume bilden sich zu einem natürlichen Folkloremuseum und Garten für Sitten und Gebräuche der Tujia-Nationalität. In den TujiaHolzgebäuden werden Touristen untergebracht und verpflegt, sie können Tanz, Gesang und Darbietung der Brauchtümer der Tujia-Nationalität genießen.

Verkehr: Von der Stadt Tongren aus kann man mit Bus nach dem Kreis Yinjiang fahren, dann in einen Bus in das Dorf umsteigen.

Fengxiangxi

Es liegt in der Gemeinde Fengxi östlich von der Kreisstadt Dejiang. Im Juni 1934 kam die 3. Armee der Roten Arbeiter- und Bauernarmee Chinas in Fengxiangxi an und hielt eine Sitzung von großer Bedeutung in der Geschichte der chinesischen Revolution ab, in der beschlossen wurde, das revolutionäre Stützpunktgebiet Südguizhou zu gründen, die Agrarrevolution und den bewaffneten Kampf zu führen und politische Organe und Organisationen der Partei und des Jugendverbands aller Ebenen wiederherzustellen. Heute sind 28 ehemalige Sitze wie der ehemalige Sitz der Fengxiangxi-Sitzung und das Denkmal der Fengxiangxi-Sitzung erhalten, welche die Schwerpunktobjekte des staatlichen Kulturdenkmalschutzes sind.

Verkehr: Von der Stadt Tongren aus kann man mit Bus nach dem Kreis Dejiang fahren und dann in einen Bus nach dem Landschaftsgebiet umsteigen.

Muhuang

Das Landschaftsgebiet Muhuang auf Provinzebene liegt 40 km nordöstlich vom Kreis Yinjiang, wo sich das 2. und das 6. Armeekorps der Roten Armee vereinigten. Am 24. Oktober 1933 vereinigten sich das 2. Armeekorps unter Führung von seinen Kommandanten des Korps He Long und Guan Xiangying und das 6. Armeekorps unter Führung von seinen Kommandanten Ren Bishi, Xiao Ke und Wang Zhen hier siegreich. Die sehenswerten Szenerien: u. a. die Zypresse der Vereinigung, der Generalberg, Denkmal und Gedenkhalle für die Vereinigung.

Verkehr: Von der Stadt Tongren aus kann man mit dem Bus nach dem Kreis Yinjiang fahren und dann in den Bus nach Muhuang umsteigen.

Hejiazhai (Hejia-Dorf)

Das Dorf befindet sich in der Gemeinde Wenping, Kreis Dejiang, und wurde von Vorfahren der lokalen Familie He in der Regierungsperiode Qianlong (1736-1795) der Qing-Dynastie erbaut. Das antike Dorf war nach der traditionellen geomantischen Lehre "Drei Sterne begleiten den Mond" angeordnet, die Bauten wurden in Verbindung des Baustils der Tujia-Nationalität mit dem der zentralen Gebiete Chinas gebaut und mit prächtigen und eigenartigen Steinschnitzereien verziert. Die lokale Nuotang-Oper ist primitiv und schlicht, voller Mystifikation und Seltsamkeit und wird als ein "lebendes Dramafossil" betrachtet. Im Dorf gibt es 13 NuotangOpergruppen und 66 Spieler. Da das Dorf von der Kultur der Tujia-Nationalität geprägt wurde und viele inhaltreiche historische Aufzeichnungen hat, ist es von historischem, künstlerischem und touristischem Wert.

Verkehr: Von Tongren aus kann man mit Bus nach dem Kreis Dejiang fahren und dann in der Busstation Dejiang in einen Bus nach Hejiazhai umsteigen.

Verkehr im Bezirk Tongren

Ein dreidimensionales Reiseverkehrsnetz hat in Tongren bereits greifbare Gestalt eingenommen. Im Juli 2001 wurde der DaxingFlugplatz offiziell für den Verkehr freigegeben. Zurzeit sind die fünf Fluglinien nach Guiyang, Beijing, Guangzhou, Chongqing und Guilin bereits eröffnet; die Eisenbahnlinie ShanghaiKunming führt durch den Kreis Yuping, wo die zwei Bahnhöfe Yuping und Dalong errichtet sind; im Bezirk führen die Landstraßen in alle Richtungen, an allen Busbahnhöfen fahren die Busse für den Kurz- oder Fernverkehr in alle anderen Gebiete, was für Reisende sehr günstig ist.

Gastronomie im Bezirk Tongren

Tongren, wo ein angenehmes Klima herrscht, hat einen Überfluss an Produkten und ist von alters her ein Verteilerzentrum zwischen Sichuan, Hunan und Guizhou. Seine Gastronomie ist ziemlich entwickelt. Die wichtigen lokalen Delikatessen und Spezialitäten: u. a. Miancaiba (gedämpfter Kuchen aus Klebreis mit Gemüse), Madagun (Gebäck aus gedämpftem leimigem Hirsemehl mit Zucker), Tangmayuan (Klößchen aus klebrigem Reismehl mit Zucker und Sesambelag), Reiskrustmehl, süßes und saures gekühltes Sesam-Gelee, Bohnenkäse mit Erdnusstrestern und Reis vom Festessen. Auf dem Gemüsemarkt in Xiaoshizi sind diese Imbisse erhältlich.

Einkaufen im Bezirk Tongren

Die Stadt Tongren ist reich an Produkten und ein Verteilerzentrum für Waren zwischen Hunan, Hubei, Sichuan, Guizhou und Chongqing, denn sie ist durch den Jinjiang-Fluss mit dem Yuanjiang-Fluss und Dongting-See verbunden. Sie wird seit eh und je als das "Tor Ostguizhous" bezeichnet. Die wichtigen einheimischen und speziellen Produkte: Zhenzhu-Erdnuss, Kiwi, Gongreis aus Huashi usw.

Die Minzhulu-Fußgängerstraße (Freizeit- und V ergnügungsstraße), die Kultur-Fußgängerstraße und die Huanxilu-Shangdu-Straße für Reisebedarf und Souvenirs.

Lockende Ziele für Freizeit und Urlaub im Bezirk Tongren

Neben der Bewunderung der Berg- und Flusslandschaft während der Reise in Tongren können Sie sich in einigen lokalen Vergnügungsstätten körperlich und seelisch entspannen. Im Stadtgebiet Tongren gibt es einige Weinstuben und Bars, Teehäuser und -Stuben sowie Kinos. In Wanshan dienen die Bergvillen oder Gebirgshöfe als Freizeit- und Urlaubsstätten: wie LaojieDongfu-Urlaubsbergvilla der Nationalitäten, Qingnianhu-Urlaubsgebirgshof, TangjiatianUrlaubsbergvilla, Guihua-Bergvilla und Yunwu-Bergvilla. Im Kreis Songtao gehören der Shichang-Platz, der Sieben-Sterne-Platz, der Ökogarten, die Jingshui-Bergvilla, der XishiBlumengarten und der Daohuaxiang-Bergvilla auch zu den idealen Freizeit- und Urlaubsstätten.

Weitere Themen in unserem Reiseführer Guizhou

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 6. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 预约
Aussprache: yù yuē
Deutsch: einen Gesprächs- und Besuchstermin vereinbaren

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 28.07.2017
Uhrzeit: 15:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 11.0
AQI: 46
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 28.07.2017
Uhrzeit: 15:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 26.0
AQI: 80
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 28.07.2017
Uhrzeit: 15:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 22.0
AQI: 72
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 28.07.2017
Uhrzeit: 15:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 13.0
AQI: 53
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 28.07.2017
Uhrzeit: 15:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 3.0
AQI: 13
Definition: gut

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Zahnschmerzen und dessen Behandlung mit Akupressur

Akupressur bei Zahnschmerzen hat die Wirkung, Schwellung zu entfernen und den Schmerz zu mildern.

China Rezepte

Chinesisches Essen - einmal davon kosten ist besser als hundertmal darüber lesen!

Kopfschmerzen und dessen Behandlung mit Akupressur

Kopfschmerzen können durch zahlreiche chronische und akute Krankheiten hervorgerufen werden.

China Wetter

Subheadline

Chinas Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt mit einer hohen Bevölkerungsdichte.

Bevölkerung in Shanghai

Die Bevölkerung des Atdtgebietes von Shanghai der Regierungsunmittelbaren Stadt Shanghai. Statistiken über die Bevölkerung in Shanghai.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.395.237.770* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8811 CNY
1 CNY = 0.126886 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Freitag, dem 28.07.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Freitag, der 28.07.2017 um 16:45:03 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Freitag, der 28.07.2017 um 10:45:03 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 30 vom 24.07.2017 - 30.07.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 65 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 203 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 325 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 68 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer