Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Antony" oder "Manuela". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 25.06.2017 in:


Peking
J 04:47 K 19:46
Shanghai
J 04:51 K 19:02
Guangzhou
J 05:42 K 19:16
Lijiang
J 06:26 K 20:16

Aphorismus des Tages:


Am besten holt man von möglichst vielen Leuten den Rat ein. Am meisten isoliert sich derjenige der selbstgefällig ist.


素书


Aphorismus

Auszeichnungen:

Der Beihai Park in Peking

Der malerische Beihai-Park (Nordsee-Park) ist mir der Entwicklung der Stadt Peking eng verbunden.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Peking Impressionen

Schon im 10. Jahrhundert wurde hier unter der Liao-Dynastie die kaiserliche Sommerresidenz Yaoyu (Palast auf der Jade-Insel) erbaut. In der Jin-Dynastie im 12. Jahrhundert wurde Peking zur neuen Hauptstadt. Der südliche Teil von Peking beherbergte die Kaiserstadt mit dem Namen Zhongdu (Zentrale Hauptstadt), und im Bereich des heutigen Nordsees entstanden die Qionghuadao (Insel der Erlesenen Jade) und der Guanghandian (Mond-Palast). Für den künstlichen Berg auf der Insel wurden von weither dekorative Steine herangeschafft. So entstand hier die kaiserliche Villa. In der Yuan-Dynastie wurde in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts rund um die Insel die Hauptstadt Dadu aufgebaut. So wurde das Fundament zur Innenstadt, dem Zentrum der heutigen Stadt Peking, gelegt. Unter dieser Dynastie wurden die Anlagen auf der Insel dreimal renoviert und vergrößert. Das Große Nephrit-Gefäß (Dayuweng) in der Tuancheng (der Runden Stadt) und die Eiserne Wand (Tieyingbi) am nördlichen Ufer des Beihai-Sees entstanden ebenfalls zu jener Zeit. Unter der Ming-Dynastie (1368-1644) wurden hier Bau- und Wiederherstellungsarbeiten ausgeführt. Die Fünf-Drachen-Lauben und die Neun-Drachen-Mauer, die am nördlichen Ufer des Beihai-Sees liegen, sowie viele Türme, Pavillons und andere Bauten auf der Tuancheng stammen aus der Ming-Zeit.

Aber erst in der Qing-Zeit (1644-1911) wurde der Beihai-Park in großem Stil ausgebaut bzw. wieder instand gesetzt. 1651 wurde an der Stelle, wo der Guanghandian 90 Jahre zuvor eingestürzt war, die Weiße Pagode im tibetischen Stil erbaut und vor ihr der Yong´ansi (Tempel der Ewigen Ruhe). In der Regierungsperiode Qianlong (1736-1795) wurden hier im Verlauf von 30 Jahren viele Lauben, Pavillons, Terrassen und kleine Paläste erbaut. Eines der Gebäude war der Wanfolou (Palast der Zehntausend Buddhas), den Kaiser Qianlong anlässlich des 80. Geburtstages seiner Mutter bauen ließ. In diesem dreistöckigen Gebäude befinden sich zehntausend Nischen, und in jeder Nische stand ein vergoldetes Standbild des Buddhas der Langlebigkeit (Amitabha). Als die alliierten Interventionstruppen der acht Mächte im Jahre 1900 in Peking eindrangen, raubten sie sämtliche vergoldeten Standbilder.

Der Grundriß des Beihai-Parks, wie er während der Regierungszeit Qianlongs angelegt worden war, ist im großen und ganzen bis heute erhalten geblieben. Die Qionghuadao (Insel der Erlesenen Jade) ist das Herz des Beihai-Parks. Darauf erhebt sich inmitten von grünen Bäumen die Weiße Pagode. Auf dem südlichen Teil der Insel reihen sich buddhistische Tempel am Berghang hinauf: der Yong´ansi (Tempel der Ewigen Ruhe), die Pu´andian (Halle des Allgemeinen Friedens) und die Shanyindian (Halle der Herzensgüte), die ganz aus bunt glasierten Ziegeln besteht und in deren vier Wänden Bilder von Buddha eingraviert sind. Am Berghang der nördlichen Inselhälfte finden sich meisterhaft entworfene und mannigfaltig gestaltete Grotten. Am Fuß des Berges am Ufer des Beihai-Sees liegt das Fangshan-Restaurant, das für seine ausgezeichneten Gerichte aus der kaiserlichen Küche der Qing-Dynastie im In- und Ausland bekannt ist.

Am nördlichen Beihai-Seeufer, vor der Chengguantang-Halle steht die Neun-Drachen-Mauer, die ganz aus bunt glasierten Ziegeln zusammengesetzt ist. Sie ist 5 m hoch, 1,20 m dick und 27 m lang. Darauf sind neun sich in Wolken und Wellen windende, miteinander um einen Perlenball kämpfende Drachen dargestellt. Dieses hervorragende, fünfhundert Jahre alte Kulturdenkmal ist von fabelhafter Farbenfrische und lebendiger Darstellung. Vor der Halle gibt es außerdem noch eine mit schönen Mustern verzierte "Eiserne Wand" (Tieyingbi) aus der Yuan-Dynastie und die Fünf-Drachen-Lauben (Wulongting) aus der Qing-Dynastie.

Der Beihai Park in Peking

Vor dem Südtor des Beihai-Parks zieht sich eine 5 m hohe ringförmige Mauer entlang; hier liegt die Tuancheng (die Runde Stadt). Während der Jin-Dynastie, im 12. Jahrhundert, wurde der Beihai-See ausgehoben und mit dem dabei gewonnenen Erdreich der Hügel für die 4500 qm große Runde Stadt aufgeschüttet.

Das Hauptgebäude der Tuancheng ist die Chengguandian (Halle der Sonnenstrahlenaufnahme), die unter der Yuan-Dynastie gebaut und dann unter der Ming- und der Qing-Dynastie renoviert und ausgebessert wurde. In der Halle befindet sich eine 1,5 m große Buddhafigur. Sie ist aus einem einzigen Block weißer Jade angefertigt, milchweiß und glänzend, ihr Scheitel und die Falten ihrer Kleidung sind mit Smaragden und Rubinen geschmückt. Die Figur wurde zur Zeit der Herrschaft des Kaiser Guangxu (1875-1908) der Qing-Dynastie von Burma hierhergebracht. Der linke Arm des Buddhas wurde von den alliierten Interventionstruppen der acht Mächte bei ihrem Angriff auf Peking im Jahre 1900 beschädigt.

Im Zentrum der Runden Stadt liegt ein Pavillon mit einem blauen Dach und weißen Säulen, der Yuwengting (Pavillon des Nephrit-Gefäßes). Hier befindet sich ein 0,66 m hohes Nephrit-Gefäß mit einem Durchmesser von 1,5 m. Ursprünglich stand das für Wein bestimmte Nephrit-Gefäß im Guanghandian auf der Qionghua-Insel dem Begründer der Yuan-Dynastie, Kubilai, zur Verfügung. Als der Palast aber nur noch eine Ruine war, kam das Gefäß in den Zhenwu-Tempel am Xihuamen-Tor, wo taoistische Mönche es als Gefäß für gesalzenes Gemüse benutzten. 1749 wurde für das Gefäß ein spezieller Pavillon gebaut, in dem es nun seinen Standplatz fand. Das Gefäß ist aus einem einzigen Block Nephrit gearbeitet. Außen ist es mit einem Basrelief, bestehend aus Fischen, Drachen und mythischen Meeresungeheuern, verziert, die sich in den Wellen tummeln. Innen ist ein von Kaiser Qianlong gedichtetes Lied vom Nephrit-Gefäß eingraviert.

Mehr über die kaiserlichen Parks und Gärten in Peking

  • Der Beihai Park in Peking
    Der malerische Beihai-Park (Nordsee-Park) ist mir der Entwicklung der Stadt Peking eng verbunden.
  • Der Daguanyuan in Peking
    Der Daguanyuan (Garten der Großen Aussicht) liegt nördlich des Wallgrabens im Südwestteil von Peking und umfasst 13 Hektar, von denen gut 8000 Quadratmeter bebaut sind.
  • Der Himmelstempel-Park in Peking
    Der Himmelstempel-Park (Tiantan-Park) befindet sich im Süden Pekings. Er ist der größte Tempelkomplex Chinas.
  • Der Jingshan-Park in Peking
    Der Jingshan-Park liegt nördlich des Kaiserpalastes. Betritt man den Park durch das Südtor, sieht man sofort das Qiwanglou (Schloß des Prächtigen Rundblicks) am Fuß des Berges.
  • Der Kulturpalast der Werktätigen in Peking
    Der Kulturpalast der Werktätigen war früher der Ahnentempel (Taimiao) der Kaiser der Ming- und der Qing-Dynastie. Er befindet sich östlich des Tiananmen.
  • Der Ruinenpark der Palastanlage Yuanmingyuan
    Mit dem Bau der Palastanlage Yuanmingyuan (alter Sommerpalast) wurde im 48. Regierungsjahr Kangxi der Qing-Dynastie (1709) begonnen. Erfahrene Handwerker und Baumaterialien aus vielen Teilen des Lande...
  • Der Sommerpalast in Peking
    ist aufgeteilt in ein Viertel für die Erledigung der Staatsgeschäfte, ein Wohn- und ein Vergnügungsviertel.
  • Der Sun-Yat-sen-Park in Peking
    Westlich des Tiananmen befindet sich der Sun-Yat-sen-Park.
  • Der Weltpark in Peking
    Der Weltpark befindet sich im Bezirk Fengtai im Südwesten Beijings, 16 km vom Tiananmen entfernt.
  • Der Xiangshan-Park in Peking
    In den Westbergen bei Beijing, 20 km von der Stadt entfernt, liegt der Xiangshan-Park (Duftender Berg).
  • Der Zoo in Peking
    liegt im Westen der Stadt, Er ist der älteste und an Tierarten reichste Zoo Chinas.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 2. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 县长
Aussprache: xiàn zhǎng
Deutsch: Kreisvorsteher

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 25.06.2017
Uhrzeit: 22:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 27.0
AQI: 82
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 25.06.2017
Uhrzeit: 22:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 20.0
AQI: 68
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 25.06.2017
Uhrzeit: 22:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 17.0
AQI: 61
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 25.06.2017
Uhrzeit: 22:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 55.0
AQI: 149
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 25.06.2017
Uhrzeit: 22:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Provinz Innere Mongolei

Das Autonome Gebiet Innere Mongolei liegt in den Gebieten an der Nordgrenze Chinas, erstreckt sich in einem schmalen Streifen von Nordosten nach Südwesten und grenzt an Russland und der Mongolischen Republik.

Die alte Kaiserstadt Xian

Die alte Kaiserstadt Xian gilt als Chinas Tor zum Westen und ist Anfangspunkt der legendären Seidenstraße.

Die Verbotene Stadt

Der im Zentrum der Stadt Peking befindliche Kaiserpalast, auch Purpurne Verbotene Stadt genannt, ist einer der größten und am besten erhaltenen antiken Baukomplexe der Welt.

Das Wahlsystem in China

Das Wahlsystem in China wurde seit der Gründung 1949 mehrfach geändert und angepasst.

Chinas Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt mit einer hohen Bevölkerungsdichte.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.394.359.255* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Wissen ist Macht.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.6413 CNY
1 CNY = 0.130868 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Sonntag, dem 25.06.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Sonntag, der 25.06.2017 um 23:24:44 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Sonntag, der 25.06.2017 um 17:24:44 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 25 vom 19.06.2017 - 25.06.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 98 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 236 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 358 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 101 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer