Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Plinio" oder "Matilda". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 21.09.2017 in:


Peking
J 06:01 K 18:13
Shanghai
J 05:41 K 17:52
Guangzhou
J 06:15 K 18:24
Lijiang
J 07:07 K 19:17

Aphorismus des Tages:


百闻不如一见。


Einmal sehen ist besser als hundertmal hören.


Aphorismus

Auszeichnungen:

Chinesische Gärten

Die meisten der heute erhaltenen chinesischen Gärten stammen aus der Ming- und der Qing-Dynastie.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Bereits im 11. Jahrhundert v. Chr. gab es einen "You" (Z) genannten Park, in dem man Tiere züchtete. Könige und Fürsten jagten und vergnügten sich oft in solchen Parks. In den verschiedenen Dynastien danach wurden weitere solche Gärten gebaut. Während der Ming- und der Qing-Dynastie erlebte der Bau der Gärten einen großen Aufschwung. Die meisten der heute erhaltenen Gartenanlagen stammen aus diesen zwei Dynastien. Umfang sowie Architektur und Ausstattung dieser Gärten stellen den Höhepunkt in der Geschichte des chinesischen Gartenbaus dar.

Grundsätzlich lassen sich vier Arten von Gartenanlagen unterscheiden: die kaiserlichen, die privaten, die Tempel- oder Klostergärten und die natürlichen Parks.

In der Geschichte war Nordchina das politische Zentrum des Landes. Deswegen befinden sich die kaiserlichen Gärten in Nordchina. In der Regel stellen die kaiserlichen Gärten riesige Anlagen dar, in denen sich palastähnliche Bauten, Pavillons, Lauben, Terrassen und Wandelgänge sowie Seen und Berge befinden und die den Herrschern als Sommerresidenz und Vergnügungsort dienten. Ein Beispiel für klassische Gärten ist der Yuanmingyuan.

Die Bauarbeit am Palast Yuanmingyuan (Garten des Hellen Vollmondes), der größten kaiserlichen Palastanlage mit mehr als 100 Landschaften, begann Anfang des 18. Jahrhunderts und dauerte mehr als 100 Jahre. In diesem Park gab es sowohl Bauwerke im chinesischen Stil als auch im westlichen Stil. Er wurde von Europäern als "Garten der hundert Gärten" bezeichnet. Der Yuanmingyuan-Palast wurde 1860 und 1900 zuerst von der englisch-französischen Interventionsarmee und dann von der alliierten Interventionsarmee der acht Mächte geplündert und niedergebrannt. Heute sind von dem Palast nur noch Ruinen vorhanden. Der Sommerpalast in Peking ist der bis heute besterhaltene Kaisergarten Chinas.

Die damals privaten Gärten befinden sich hauptsächlich in Suzhou und Yangzhou in der Provinz Jiangsu und in Hangzhou in der Provinz Zhejiang. Besitzer dieser Gartenanlagen waren hohe Beamte, Gelehrte und reiche Kaufleute.

Zu einer typischen privaten Gartenanlage gehören Teiche, Hügel, Pavillons, Wandelgänge, Grünanlagen und Terrassen sowie Höfe und Wohngemächer. Die meisten dieser Gärten sind dadurch gekennzeichnet, dass die künstlich geschaffenen Formen der Landschaft harmonisch angepasst sind. In einem privaten Garten ist es eine häufige Sinneswahrnehmung: ruhig und still sowie natürlich. Die berühmtesten dieser Gärten sind in Suzhou.
Der natürliche Garten befindet sich in einem Naturschutzgebiet, nicht weit entfernt von einer Stadt. Darin sind sowohl Naturlandschaften wie auch Pavillons und Lauben, Terrassen und Türme zu sehen. Überdies baute man darin taoistische Tempel und buddhistische Klöster. Im allgemeinen sind diese natürlichen Gärten mit der lokalen Kultur und mit Legenden verbunden. Überall in China sind solche Gärten zu sehen. Unter ihnen ist der Westsee Hangzhou der bekannteste.

In alter Zeit wurden viele buddhistische Klöster und taoistische Tempel in Gebirgen oder Waldgebieten errichtet, und überall dort legte man auch Gärten an, damit man dem Buddhismus oder Taoismus vertreiben und völlig nach dessen Doktrinnen lebt. Nicht wenige Tempelgärten sind bis heute in bestem Zustand erhalten. Beispiele sind der Lingyin-Tempelgarten in Hangzhou und der Tanzhe-Tempelgarten bei Peking.

Im Unterschied zu den klassischen europäischen Gärten, die die geometrische Form betonen, sind die klassischen chinesischen Gärten eine Verbindung von praktischer Funktion und Schönheit der Natur. Beim Bau eines Gartens war ein Prinzip zugrunde gelegt, nämlich das Streben nach einer Einheit und Harmonie zwischen Natur und Mensch, der Wunsch nach Verschönerung und Vervollkommung. Deshalb wirken die chinesischen Gärten so natürlich. Darüber hinaus wird Leere mit Hilfe verschiedener Techniken in einem Garten vorgespiegelt. Kleines erscheint groß, ein interessanter künstlerischer Effekt.

Mehr über die chinesische Architektur

  • Paläste
    Die Palast-Komplexe in China dienten Königen und Kaisern als Residenzen.
  • Sakralbauten
    in China bestehen in ihrer großen Mehrzahl aus Grotten, Klöstern, Tempeln, Moscheen und Palästen. Die Grottenform stammt aus dem alten Indien. Ursprünglich hatten die indischen Grotte...
  • Tempel
    In alter Zeit waren Opferzeremonien und Altäre in von großer Bedeutung.
  • Wohnhäuser
    Die verschiedenen Regionen Chinas weisen große klimatische Unterschiede auf, und alle Nationalitäten haben ihre eigenen Sitten und Gebräuche.
  • chinesische Gärten
    Die meisten der heute erhaltenen chinesischen Gärten stammen aus der Ming- und der Qing-Dynastie.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 1. August 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 3 (siehe: HSK)
Chinesisch: 破烂
Aussprache: pò làn
Deutsch: Zerlumpt, zerfetzt

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 21.09.2017
Uhrzeit: 04:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 43.0
AQI: 119
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 21.09.2017
Uhrzeit: 04:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 31.0
AQI: 91
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 21.09.2017
Uhrzeit: 04:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 31.0
AQI: 91
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 21.09.2017
Uhrzeit: 04:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 15.0
AQI: 57
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 21.09.2017
Uhrzeit: 04:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 38.0
AQI: 107
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Aphthen - Kinderkrankheiten und deren Behandlung mit TCM

Behandlung von Aphthen mit traditionelle chinesische Medizin (TCM).

Heilmethode zur Behandlung einer Verstopfung

Drehung der Hüften - Heilmethode zur Behandlung einer Verstopfung mit dem Stillen Qigong (TCM).

KLM

Zusammen mit dem Partner China Southern Airlines fliegt KLM 53 mal pro Woche nach China.

Praktik zum Schutz der Zähne

Eine Praktik zum Schutz der Zähne mit dem Stillen Qigong (TCM).

Umweltschutz in China

Anfang der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts wurde der Umweltschutz in China durch eine Initiative der UN-Menschen- und Umweltkonferenz in Gang gesetzt.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.396.702.322* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8832 CNY
1 CNY = 0.126852 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Mittwoch, dem 20.09.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 21.09.2017 um 05:58:08 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Mittwoch, der 20.09.2017 um 23:58:08 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 38 vom 18.09.2017 - 24.09.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 11 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 148 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 270 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 13 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer