Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Ringo" oder "Teva". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 20.11.2017 in:


Peking
J 07:04 K 16:55
Shanghai
J 06:25 K 16:53
Guangzhou
J 06:43 K 17:41
Lijiang
J 07:42 K 18:26

Aphorismus des Tages:


Willst Du Deinen Gegner ins Verderben stürzen, musst du ihm zuerst Hilfe leisten. Willst du deinen Gegner seiner Macht berauben, musst du ihm zuerst helfen, seine Macht zu vergrößern.


战国策


Aphorismus

Auszeichnungen:

Chinas Wirtschafts- und Handelsbeziehungen

Beitritt zum Prozess der wirtschaftlichen Globalisierung.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Die immer engeren Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen verschiedenen Ländern sind ein grundlegender Trend in den vergangenen Jahrzehnten. Von 1950 bis 2005 stieg der Abhängigkeitsgrad des Welthandels von 5 Prozent auf 28,4 Prozent. Man kann sagen, dass, abgesehen von einzelnen Ländern, sich fast alle Länder in der Welt ins globale Arbeitsteilungs- und Handelssystem verwickelt haben. Der Außenhandel ist ein wichtiger Motor für das wirtschaftliche Wachstum der Länder in der Welt geworden.

Der Hauptsprecher des Asian-Pacific Policy Center of the American Rand Corporation hat den folgenden Kommentar zum Eintritt Chinas und Japans in den Prozess der wirtschaftlichen Globalisierung gegeben: "Obgleich China spät kommt, ist es zum System der Globalisierung mit einem bei weitem größeren Eifer als Japan beigetreten. Der Öffnungs grad der Wirtschaft Chinas ist bei weitem höher als die Japans. 2004 entsprach Chinas Außenhandelsvolumen 70 Prozent seines BIP, während Japans Außenhandelsvolumen nur 24 Prozent seines BIP betrug; China führte ausländische Direktinvestitionen in Höhe von 60,6 Milliarden US-Dollar ein, während Japan, obwohl dessen Wirtschaftsumfang um das Mehrfache größer als der Chinas war, ausländische Direktinvestitionen in Höhe von nur 20,1 Milliarden USDollar erhielt. Der Grund für diesen Unterschied liegt darin, dass China sich genau in einer Zeit der wirtschaftlichen Regulierung befand, in der ein beträchtlicher Betrag ausländischer Investitionen eingeführt werden sollte." (China und Globalisierung)

Die Reform- und Öffnungspolitik, mit der wirtschaftlichen Globalisierung übereinstimmend, machte die Beziehungen zwischen China und der übrigen Welt noch enger und erhöhte den Handelsabhängigkeitsgrad ständig. 1978 war der Außenhandelsabhängigkeitsgrad nur 10 Prozent, aber 1994 stieg er auf 42 Prozent. In den nächsten Jahren ging er leicht zurück, aber nie unter 30 Prozent, und 2002 erreichte er 43 Prozent, 2006 erlangte er seinen historischen Höchstpunkt von 67 Prozent. Der Anstieg der Außenhandelsabhängigkeit in großem Ausmaße zeigte, dass der Handel eine immer sichtbarere Rolle in der Entwicklung der Wirtschaft Chinas spielt. Als eine Folge war der Beitritt zum Prozess der wirtschaftlichen Globalisierung immer wichtiger geworden.

Hinsichtlich der Öffnung nach außen ist China in eine neue Stufe eingetreten, und der Grad der Internationalisierung steigt ununterbrochen. In den fünf Jahren seit dem Beitritt zur Welthandelsorganisation (WTO) hat China die WTO-Regeln befolgt, seine beim Beitritt zur WTO gegebenen Zusagen erfüllt, wobei es sein Wirtschaftssystem rechtzeitig adjustiert und reformiert und diesbezügliche Gesetze und Vorschriften abgeändert und perfektioniert hat. Dadurch ist China zum voll integeren Mitglied des Weltwirtschaftssystems geworden. Zur Zeit liegt das Gesamtniveau der Zölle Chinas bei 9,9 Prozent und ist damit niedriger als das Weltniveau von 39 Prozent; die Niveaus der Zölle für Nicht-Agrarprodukte und Agrarprodukte Chinas liegen respektiv bei 9 und 15 Prozent, aber die globalen Niveaus respektiv bei 29 und 60 Prozent. Unter allen Branchen in China besitzt der Dienstleistungssektor den größten Öffnungs grad. Von mehr als 160 Dienstleistungsabteilungen, die von der WTO klassifiziert wurden, gibt es in China 100 Abteilungen, für deren Öffnung China die Versprechung gegeben hat, ein Anteil von 62,5 Prozent, der sich dem Durchschnittsniveau der entwickelten WTO-Mitglieder annähert.

China nimmt aktiv an der globalen und regionalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit teil und spielt dafür eine konstruktive Rolle. China beteiligt sich aktiv an den multilateralen und regionalen wirtschaftlichen Kooperationsorganisationen und deren Aktivitäten wie der WTO, des Internationalen Währungsfonds (IWF), der Weltbank und der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB); es hat mit der G8-Gruppe und der G 12-Gruppe Dialoge geführt und makropolitische Koordination mit wichtigen wirtschaftlichen Körperschaften und Dialoge in Bereichen wie Finanzen, ausländischen Devisen, Industrie, Handel und Energie verstärkt. Als ein Entwicklungsland hat China aktiv dar an teilgenommen, das internationale multilaterale Handelssystem und die internationalen Wirtschaftsregeln auszuarbeiten, und dabei eine konstruktive Rolle gespielt. China trachtet aktiv danach, die Doha-Runde der Verhandlungen der WTO so schnell wie möglich von neuem arfzunehmen.

China hat positive Fortschritte in den Verhandlungen zur Erleichterung von Handel und Investition gemacht unter dem regionalen und wirtschaftlichen Kooperationsmechanismus der Shanghai-Kooperationsorganisation, der AsiatischPazifischen Wirtschaftlichen Kooperation, der Asiatisch-Europäischen Konferenz, der ASEAN und China, Japan und Republik Korea (10 +3), der Kooperation der Großen Mekong-Subregion, und des Asiatisch-Pazifischen Handelsabkommens. Durch Aktivitäten wie der Kooperation zwischen ASEAN und China (10 + 1), das Forum der Sino-Afrika-Kooperation, das Forum der Sino-Arabien-Kooperation, das Forum der Wirtschafts- und Handelskooperation zwischen China und der Karibik, und das Forum der wirtschaftlichen Entwicklung und Kooperation zwischen China und den pazifischen Inselländern hat China mit diesen Ländern und Regionen die Verstärkung der regionalen Wirtschaftskooperation gefördert. Bis Ende 2006 hat China mit diesen Ländern und Regionen insgesamt 178 Mechanismen der bilateralen Wirtschafts- und Handelskooperation etabliert. Von 2001 bis 2005 hat China einen koordinierten Mechanismus für wirtschaftliche Kooperation mit etwa 20 Ländern, einschließlich Japans und der Republik Korea, errichtet. 2006 haben China und die USA den Mechanismus der strategischen Wirtschaftsdialoge in Gang gebracht und hielten den ersten Dialog erfolgreich ab.

China strebt ständig danach, mit den betreffenden Ländern und Regionen die Gründung von Freihandelszonen zu beschleunigen, die Kooperationsbereiche zu erweitern und das Kooperationsniveau zu erhöhen. Bis Ende 2006 hat China mit betreffenden Ländern und Regionen Verhandlungen über 11 Freihandelszonen geführt, die 28 Länder und Regionen berühren, deren Handelsvolumen etwa ein Viertel des gesamten Außenhandelsvolumens Chinas ausmacht. Die China-ASEAN-Freihandelszone ist am 1. Januar 2010 gegründet worden.

Weitere Artikel um China besser zu verstehen

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 3. Oktober 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 赞赏
Aussprache: zàn shǎng
Deutsch: bewundern, anerkennen, verehren

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 20.11.2017
Uhrzeit: 08:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 111.0
AQI: 180
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 20.11.2017
Uhrzeit: 08:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 52.0
AQI: 142
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 20.11.2017
Uhrzeit: 08:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 3.0
AQI: 13
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 20.11.2017
Uhrzeit: 08:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 25.0
AQI: 78
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 20.11.2017
Uhrzeit: 08:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 65.0
AQI: 156
Definition: ungesund

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Daoistische Übungen

Daoistische methodische Übungen zur Erhaltung der Gesundheit und für ein langes Leben.

Bevölkerung in Wuhan

Die Stadt Wuhan in der chinesischen Provinz Hubei. Statistiken über die Bevölkerung in Wuhan.

Luftverschmutzung in Shanghai

Schlechte Luft in Shanghai. Eine Umfrage unter Ausländern ergab, die schlechte Luft schränkt die Lebensqualität in Shanghai am meisten ein.

Glückskekse

Glückskekse sind genau genommen alles andere als chinesisch.

HSK - Hanyu Shuiping Kaoshi

Die HSK ist eine standardisierte Prüfung, die es den Lernenden der chinesischen Sprache ermöglicht, ihre Kenntnisse nach objektiven Kriterien einzuschätzen

Prostatitis und deren Behandlung mit Akupressur

Die bei Akupressur bei Prostatitis fördert die Blutzirkulation, beseitigt die Entzündung, reduziert die Nervenanspannung und erleichtert die Symptome.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.398.317.760* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Gedanken werden erst dann richtig verdaut, wenn man sie ausspuckt.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.8239 CNY
1 CNY = 0.127813 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Sonntag, dem 19.11.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Montag, der 20.11.2017 um 10:04:16 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Montag, der 20.11.2017 um 03:04:16 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 47 vom 20.11.2017 - 26.11.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2018 sind es noch 314 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 88 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 210 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 24.09.2018. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 308 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer