Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Marco" oder "Mayra". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 26.04.2017 in:


Peking
J 05:20 K 19:03
Shanghai
J 05:13 K 18:29
Guangzhou
J 05:57 K 18:52
Lijiang
J 06:44 K 19:49

Aphorismus des Tages:


Jemand, der sich mit den guten Menschen nicht befreunden und sich von bösen Menschen nicht distanzieren kann, ist in Gefahr.


晏子春秋


Aphorismus

Auszeichnungen:

Chinas Sprache und Schrift

China ist eines der Länder, in denen Sprachen und Schriften am frühesten erschienen.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Chinas Sprache und Schrift formten sich zu einem eigenartigen System, nämlich der Sprache und Schrift der Han-Nationalität. Bereits in der Frühlings- und Herbstperiode (770 - 476 v. u. Z.) wurden die Sprache und Schrift der Han-Nationalität von anderen Nationalitäten akzeptiert, so entwickelten sie sich zu einer chinesischen Gemeinsprache. Seit dem 12. Jahrhundert ist der Pekinger Dialekt zum Repräsentanten des nördlichen Dialekts geworden. In den letzten Jahrzehnten bildete sich allmählich eine Gemeinsprache heraus, die auf den nördlichen Dialekten beruht, die Pekinger Aussprache als Norm nimmt und eine Grammatik, die der modemen geschriebenen Sprache nachempfunden ist. Die chinesische Sprache wird im Landesinnern, in Hong Kong und Macao als Putonghua (Mandarin), auf Taiwan als Nationalsprache und unter den Überseechinesen als Chinesisch bezeichnet. Die chinesische Sprache erfuhr drei Entwicklungsphasen, nämlich die antike chinesische Sprache, die moderne chinesische und die zeitgenössische chinesische Sprache. Die antike chinesische Sprache ist eine Sprache, die in alten Zeiten verwendet wurde, ihre Schriftsprache ist die klassische Literatursprache. Die gegenwärtige chinesische Sprache hat sich in den letzten hundert Jahren herausgebildet, sowohl die gesprochene als auch geschriebene Sprache. Mit der antiken chinesischen Sprache verglichen ist das gegenwärtige Chinesische leicht zu verstehen und zu benutzen. Die chinesische Sprache gehört zur sinotibetischen Sprachfamilie; sie ist die Sprache mit den meisten Sprechern in der Welt und auch eine der offiziellen Sprachen in Singapur und eine der offiziellen Arbeitssprachen der UNO.

Die chinesische Sprache hat ihre eigenen Merkmale. In Hinsicht auf die Silbenstruktur ist ihre Struktur ziemlich regelmäßig. Im Allgemeinen bestehen ihre Silben aus einem konsonantischen Anlaut und einem einfachen oder zusammengesetzten Vokal.

Die Silben des Chinesischen unterscheiden sich voneinander durch Töne. Im Putonghua sind die Silben der vier Schriftzeichen "酣 (han), 韩 (han), 喊 (han), 汗 (han)" dieselben, aber die Töne unterschiedlich, so drückt jede Silbe jeweils eine unterschiedliche Bedeutung aus.

Das Wort der chinesischen Sprache besteht aus Morphemen, die die kleinste Spracheinheit für semantische Bedeutung sind, z. B.: Das Wort "国 (Nation)" besteht aus einem Morphem, das Wort "宇宙 (Universum)" aus zwei Morphemen und das Wort "人民币 (RMB)" aus drei Morphemen, wobei das Wort "窈窕 (zart und anmutig)" sich aus zwei chinesischen Schriftzeichen zusammensetzt, die ein Morphem sind, und "巧克力 (Schokolade)" aus drei chinesischen Schriftzeichen, also einem Morphem. Im Unterschied zu manchen westlichen Sprachen wie Englisch schenkt die chinesische Sprache der morphologischen Veränderung im Satz keine Aufmerksamkeit, sondern statt dessen der Wortstellung, d.h. der Folge der Wörter im Satz. Diese zeigt die grammatische Beziehung und drückt unterschiedliche Bedeutungen durch die Veränderung der Wortstellung aus, z. B.: Der Satz "我要学 (Ich will lernen)" unterscheidet sich von "要我学 (Lasst mich lernen)".

Die chinesische Sprache entwickelt sich auch heute weiter. Insgesamt gesehen tendiert ihre Entwicklung zur Vereinfachung. Wörter und Phrasen der chinesischen Sprache entwickeln sich offenbar von mehr monosyllabischen Wörtern zu mehr polysyllabischen Wörtern und disyllabische Wörter machen die Mehrheit aus, z. B.: "可" - "可以" (OK), "但" - "但是" (aber), "旅" - "旅客"(Gast), "目" - "眼睛" (Auge) und "日" - "太阳"(Sonne).

Jeder Ausländer, der in China gewesen ist, kann merken, dass Chinesen in Nord-, Süd-, Ost- oder Westchina sich in verschiedenen Dialekten unterhalten. Diese gesprochenen Sprachen unterscheiden sich voneinander in Sprachlaut, Wörtern, Phrasen und Ausdruckweise. Sie werden die Dialekte der gegenwärtigen chinesischen Sprache. Aus historischen und geographischen Gründen können sie in etwa sieben große Gruppen klassifiziert werden: in den nördlichen Dialekt (Putonghua), den Wu-Dialekt (Jiangsu-Zhejiang-Dialekt), den Gan-Dialekt (Jiangxi-Dialekt), den Xiang-Dialekt (Hunan-Dialekt), den Kejia-Dialekt (Hakka), den MinDialekt (Fujian-Dialekt) und den Yue-Dialekt (Kantonesisch). Die Sprecher des nördlichen Dialekts leben in den großen Gebieten nördlich des Yangtse, die Sprecher des Wu-Dialekts sind im Südteil der Provinz Jiangsu und in der Provinz Zhejiang verbreitet, die Sprecher des Gan-Dialekts haben sich in den meisten Gebieten der Provinz Jiangxi und einigen Teilen der Provinz Hubei ausgebreitet, die Sprecher des Xiang-Dialekts leben hauptsächlich in der Provinz Hunan, die Sprecher des KejiaDialekts leben über Guangdong, Guangxi, Fujian, Jiangxi und Sichuan zerstreut, die Sprecher des Min-Dialekts verteilen sich über Fujian, Taiwan, Hainan und einige Gebiete der Provinz Guangdong und die Sprecher des Yue-Dialekts sind in den meisten Gebieten der Provinz Guangdong und einigen Gebieten des Autonomen Gebiets Guangxi der Zhuang-Nationalität verteilt.

Die chinesischen Schriftzeichen haben eine mehr als 3000 Jahre lange Geschichte, was sie zu dem ältesten Schriftsystem in der Welt gemacht hat, das bis heute noch gebraucht wird.

Die äußerst dunklen chinesischen Schriftzeichen sind Jiaguwen, Orakelknocheninschriften oder Schildkröten panzer- und Knocheninschriften der Shang-Dynastie (16. Jh. - 11 Jh. v. u. Z.). Den vorhandenen Daten zufolge hat China über 100 000 Stücke Orakelknocheninschriften mit mehr als 3500 Schriftzeichen ausgegraben, von denen ein Drittel bereits identifiziert wurde. Jiaguwen ist eine Art der chinesischen Schriftzeichen mit recht vielen piktographischen Elementen. Eine andere Art der chinesischen

Schriftzeichen, die nach der Jiaguwen erschien, ist Jinwen, Inschriften auf antiken Bronzegefäßen. Nachdem Kaiser Qin Shi Huang China vereinigt hatte, vereinheitlichte er die chinesischen Schriften und führte dabei Xiaozhuan (die kleine Siegelschrift) ein. Da die Xiaozhuan-Schrift beim Schreiben viel Zeit in Anspruch nahm, verbesserte man sie in der Qin-Dynastie weiter und schuf gleichzeitig einen neuen Stil: Lishu (Kanzleischrift). Während des Gebrauchs von Xiaozhuan und Lishu vollzog sich eine große Veränderung in dem Schriftbild und der Schriftstruktur mit wenigen piktographischen Elementen. In der Östlichen JinDynastie (317 - 420) kam Kaishu (die Normalschrift) auf, die auf der Lishu beruhte. Später vervollständigten sich diese blockförmigen chinesischen Schriftzeichen zur Normalschrift, und diese wird bis heute benutzt. Kaishu ist die Standardkalligraphie, die am längsten gebraucht wird.

Beispiele für die Evolution des chinesischen Schriftbildes

Evolution des chinesischen Schriftbildes

Die chinesischen Schriftzeichen unterscheiden sich von englischen Wörtern. Die Basiseinheiten des Englischen sind Buchstaben, die die Töne, aber keine Bedeutung bezeichnen, während die Basiseinheiten des Chinesischen separate Schriftzeichen mit Tönen und Bedeutung sind. Deshalb ist das chinesische Schriftzeichen ein Ideogramm. Englisch hat nur 26 Buchstaben und die Wörter bestehen aus verschiedenen Buchstaben, während sich die chinesischen Schriftzeichen aus Strichen zusammensetzen; manche haben Dutzende von Strichen.

Die Struktur der chinesischen Schriftzeichen ist kompliziert und schwer zu begreifen. Hier gibt es hauptsächlich vier Typen. Der erste ist eine piktographische Sinnwiedergabe, und zwar der Form eines Objekts nachgebildet, z. B.: das chinesische Schriftzeichen "yu" (鱼 Fisch) ist in der Form eines Fisches und "shui" (水 Wasser) ist in der Form von Wasser. Für den zweiten Typ Entwickeltes Land in der Ära der landwirtschaftlichen Zivilisation wurden die Zeichen nach Bildsymbolen geformt, und zwar durch Hinzufügung abstrakter Symbole, wie das chinesische Schriftzeichen "mu" (母 Mutter): Es ist durch Hinzufügung zweier Punkte auf das Schriftzeichen "nü" (女 Frau) entstanden, was eine stillende Frau symbolisiert. Ein anderes chinesisches Zeichen "zu" (兵 Soldat) ist durch Hinzufügung eines von rechts oben schräg nach links unten verlaufenden Strichs zum Zeichen "yi" (衣 Kleidung) entstanden, was anzeigt, dass ein Soldat eine Kleidung mit einem Abzeichen trägt. Der dritte Typ ist die Kombination von mehreren Bedeutungsträgern zu einem Schriftzeichen mit einem neuen Sinn, z. B.: das chinesische Zeichen "yi " (溢 Überlauf): Es sieht aus, als ob Wasser aus einem Gefaß übergelaufen ist. Ein anderes Zeichen "jian" (鉴 spiegeln) sieht aus, als ob man in ein Gefäß mit Wasser sieht, d.h.: in einem Spiegel zu sehen. Den vierten Typ bilden piktophonethische Schriftzeichen, eine Kombination von sinn- und lauttragenden Zeichenelementen, z. B.: das chinesische Zeichen "ling" drückt Glocke (铃) aus und "jiang" einen Fluss (江).

Die chinesische Schrift gehört zu den größten Schriften in der Welt. Es ist sehr schwer, eine genaue Statistik über die Zahl der Schriftzeichen zu erstellen. Schätzungsweise soll es insgesamt über 60 000 chinesische Schriftzeichen geben, von denen nur 3500 gemeingebräuchlich sind und nur 2500 am häufigsten benutzt werden. Die Zahl ist im Großen und Ganzen gleich der von alltäglichen englischen Wörtern. In diesem Sinne ist es doch kein äußerst schweres Ding, Chinesisch zu lernen.

Weitere Artikel um China besser zu verstehen

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 29. März 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 2 (siehe: HSK)
Chinesisch: 以及
Aussprache: yǐ jí
Deutsch: Sowie, einschließlich

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 26.04.2017
Uhrzeit: 03:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 17.0
AQI: 61
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 26.04.2017
Uhrzeit: 03:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 43.0
AQI: 119
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 26.04.2017
Uhrzeit: 03:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 35.0
AQI: 99
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 26.04.2017
Uhrzeit: 03:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 25.0
AQI: 78
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 26.04.2017
Uhrzeit: 03:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 20.0
AQI: 68
Definition: mäßig

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinas Provinzen

Chinas Provinzen sind genaugenommen 22 Provinzen, 5 autonome Gebiete, 4 regierungsunmittelbare Städte und zwei Sonderverwaltungszonen.

Verhalten

Grundlagen für höfliches Verhalten in China.

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) bezeichnet eine Zusammenfassung der vielschichtigen Methodik, der Diagnostik und Therapieformen, die vor allem im chinesischen Kulturkreis seit vielen Jahrhunderten betrieben wurden.

Provinz Gansu

Gansu in Nordwestchina weist eine schmale und längliche Form auf. In Gansu leben neben Han - die Hauptvolksgruppe - noch viele nationale Minderheiten wie Hui, Tibeter, Dongxiang, Yugur, Baoan, Mongolen, Kasachen, Tu, Sala und Mandschuren.

Guangzhou

Guangzhou ist der Vorreiter der Marktwirtschaft in China und liegt inmitten des Perlfluss-Deltas unweit von Hongkong und Macao.

Provinz Guangdong

Die chinesische Provinz Guangdong befindet sich am südlichen Rand Chinas und grenzt an das Südchinesische Meer.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.392.727.128* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.4691 CNY
1 CNY = 0.133885 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Dienstag, dem 25.04.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Mittwoch, der 26.04.2017 um 04:23:30 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Dienstag, der 25.04.2017 um 22:23:30 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 17 vom 24.04.2017 - 30.04.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 159 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 296 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 34 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 161 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer