Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Tácito" oder "Constancia". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 28.06.2017 in:


Peking
J 04:48 K 19:47
Shanghai
J 04:52 K 19:02
Guangzhou
J 05:43 K 19:16
Lijiang
J 06:27 K 20:16

Aphorismus des Tages:


Wenn einer auf sich selbst hören kann, ist er hellhörig; wenn einer sich selbst betrachten kann, ist er scharfsichtig; wenn einer sich selbst überwinden kann, ist er stark.


史记


Aphorismus

Auszeichnungen:

Chinas Öffnung nach außen

Die Öffnung nach außen beschleunigt den Schritt der Entwicklung Chinas.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

China war stets ein geschlossenes oder halb geschlossenes Land. Trotz der Seidenstraße, die als ein Kanal für den Kulturaustausch diente, war sich China, insgesamt gesehen, keiner Notwendigkeit bewusst, sich nach außen zu öffnen. Seit 1978 hat die chinesische Regierung die Öffnung nach außen als eine grundlegende Staatspolitik spezifiziert und entschieden die Entwicklung Chinas mit der Entwicklung der Außenwelt integriert.

Der Prozess der Öffnung nach außen begann 1980 mit der Errichtung der Wirtschaftssonderzonen Shenzhen, Zhuhai, Shantou und Xiamen in Süd- und Südostchina. Sie wurden eingerichtet, um ausländische Investitionen und fortgeschrittene Technologien anzuziehen mit der spezifischen Absicht, die Volkswirtschaft zu entwickeln. 1984 waren 14 Küstenstädte Dalian, Qinhuangdao, Tianjin, Yantai, Qingdao, Lianyungang, Nantong, Shanghai, Ningbo, Wenzhou, Fuzhou, Guangzhou, Zhanjiang und Beihai offiziell geöffnet. 1985 wurden das Yangtse-Delta, das Perlfluss-Delta, das Dreieck-Gebiet von Xiamen, Zhangzhou und Quanzhou in Südfujian wie auch die Liaodong-Halbinsel und die JiaodongHalbinsel als geöffnete Küstenwirtschaftszonen etabliert. Sie haben die Entwicklung der Wirtschaft im Landesinnern Chinas gefördert. 1988 wurde die Provinz Hainan als das größte Wirtschaftssondergebiet in China gegründet. In den folgenden Jahrzehnten hat China weiter den Schritt der Öffnung nach außen beschleunigt. 1990 wurde die Neue Zone Pudong in Shanghai offiziell erschlossen und geöffnet. In einer kurzen Zeit ist ein exportorientiertes, multifunktionales und modemes Stadtviertel aus der Erde geschossen, wodurch die wirtschaftliche Entwicklung von Shanghai und anderen Regionen im Yangtse-De1ta sowie im ganzen Einzugsgebiet gefördert wird.

Im Frühling 1992 machte Deng Xiaoping, der Chefkonstrukteur der chinesischen Reform, eine Inspektionsreise nach Wuchang in Zentralchina, Shenzhen und Zhuhai in Südchina sowie Shanghai in Ostchina. In seinen Gesprächen mit lokalen Leitern äußerte er, dass man am Weg vom Sozialismus chinesischer Prägung festhalten müsse. Danach trat die chinesische Reform und Öffnung unter Führung des Parteiführungskollektivs der dritten Generation mit Jiang Zemin im Zentrum in eine neue Etappe ein. 1992 wurden manche Grenzstädte in Nordchina wie Heihe, Suifenhe, Huichun und Manzhouli nach außen geöffnet. In demselben Jahr wurde in manchen geöffneten Küstenstädten Zollverschlusszonen errichtet, in denen eine flexiblere und vorzüglichere Politik verfolgt wird als die in den Wirtschaftssondergebieten, und die nach internationalen Gepflogenheiten operieren. Gleichzeitig wurden etwa 60 Städte, Kreise und Gemeinden nach außen geöffnet. Bis Ende der 1990er Jahre hat sich eine allseitige, mehrschichtige und weitgefächerte Form der Öffnung nach außen herausgebildet.

Am 10. November 2001 wurde der WTO-Beitritt Chinas, nach l5jährigen Verhandlungen, auf der 4. WTO-Ministerkonferenz in Doha, der Hauptstadt von Katar, (nach Überprüfung) einstimmig angenommen. Dies spielte eine äußerst wichtige Rolle im Prozess der Öffnung Chinas zur Außenwelt. Der Beitritt ermöglichte es China, sein Potential auf dem Weltmarkt weiter zu vergrößern, seine regionale Öffnung in eine Öffnung nach allen Himmelsrichtungen zuzuwandeln, die traditionelle Marktwirtschaft auf den modemen Dienstleistungssektor auszudehnen und Transparenz und Standardisierung der Bedingungen des Marktzugangs zu erhöhen.

Ausländische Direktinvestition anzuziehen ist ein Basiselement der grundlegenden Staatspolitik für die Öffnung Chinas nach außen. Das Basiselement hat eine wichtige Rolle für die Förderung der Entwicklung der Wirtschaft Chinas und die Herausbildung einer exportorientierten Wirtschaft gespielt. Bis Ende 2006 wurden über 600.000 Unternehmen mit ausländischen Investitionen in China gegründet, die fast alle Sektoren, einschließlich Landwirtschaft, Produktionsindustrie und Dienstleistungssektors, umfassen. Ende 2007 hat China mehr als 770 Milliarden US-Dollar ausländische Direktinvestitionen angezogen, und rangierte damit 16 Jahre hintereinander an erster Stelle unter allen Entwicklungsländern. 2005 betrug der von Unternehmen mit ausländischen Investitionen realisierte industrielle Wertzuwachs 1900 Milliarden Yuan, die 29 Prozent des industriellen Gesamtwertzuwachses Chinas ausmachten; in demselben Jahr erreichten die von ihnen eingeführten fortgeschrittenen Techno1ogien einen Wert von 8,3 Milliarden US-Dollar, oder 43 Prozent des staatlichen Gesamtwertes, und die von ihnen bezahlten Steuern beliefen sich auf 634,9 Milliarden Yuan, was 21 Prozent der staatlichen Gesamtsteuern ausmachte. Ende 2006 beschäftigten diese Unternehmen mehr als 25 Millionen Menschen oder über 10 Prozent der berufstätigen Stadtbevölkerung.

Aus der aktiven und vernünftigen Anziehung ausländischer Investitionen haben sich viele Vorteile ergeben: Sie machen effektiv den Mangel an inländischen Aufbaufonds wett und rühren moderne Technologien, fortgeschrittenes Management und modeme Verwaltungs erfahrungen ein. Außerdem werden modeme Konzepte von Zirkulation und Marketing mitgebracht und internationale Konkurrenzmechanismen, Regeln und Normen eingeführt. Gleichzeitig mit der Förderung des technischen Fortschritts und der Voranbringung der Regulierung und Optimierung der industriellen Struktur wird es dazu beitragen, sich die exportorientierte Wirtschaft Chinas beschleunigt herauszubilden. Aktive und effektive Nutzung ausländischer Investitionen ermöglicht es Chinesen, ihr internationales Blickfeld zu erweitern, die Befreiung ihres Denkens und die Erneuerung ihrer Ideen und Konzepte voranzutreiben.

Am 13. Juli 2001 gelang es Peking, das Ausrichtungsrecht für die 29. Olympischen Spiele 2008 zu gewinnen. Von da an sind die Beziehungen zwischen China und der Außenwelt in eines Stadium eingetreten.

Weitere Artikel um China besser zu verstehen

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 5. Juni 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 横行
Aussprache: héng xíng
Deutsch: blindwütig rasen, wüten

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 15:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 81.0
AQI: 164
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 15:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 39.0
AQI: 110
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 15:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 11.0
AQI: 46
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 15:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 28.06.2017
Uhrzeit: 15:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 4.0
AQI: 17
Definition: gut

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Wasser-Spritz-Fest der Dai

Das Wasser-Spritz-Fest ist das Neujahrs Fest der Dai.

Aktuelles chinesisches Monatshoroskop

Das aktuelle Horoskop für Ihr Sternzeichen. Ob Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund oder Schwein - hier finden Sie Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop.

China Klima

Das Klima in China ist mit seinen verschiedenen Klimazonen so vielfältig wie die Geographie.

China Wetter

Subheadline

High-Tech in China

Der chinesische staatliche Plan im High-Tech-Bereich trägt den Namen staatlicher Forschungs- und Entwicklungsplan für High-Tech.

Provinz Anhui

Anhui findet sich in Ostchina an den beiden Seiten des Mittel- und Unterlaufes des Changjiang und Huaihe. Der Provinzname ist zusammengesetzt aus den ersten Schriftzeichen der beiden Städte Anqing und Huizhou.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.394.432.256* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.

Eine schlummernde Liebe erwacht.

Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.6853 CNY
1 CNY = 0.130119 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Mittwoch, dem 28.06.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.
china-reisefuehrer.com
© China Reiseführer 2005 - 2017
Impressum
Kontakt
Befreundete Internetseiten
China Newsletter
Sitemap
Design: pixelpainter
auf Google+
China Reiseführer bei Twitter
China Reiseführer bei Twitpic

Uhrzeit in China

Heute ist Mittwoch, der 28.06.2017 um 16:40:14 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Mittwoch, der 28.06.2017 um 10:40:14 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 26 vom 26.06.2017 - 02.07.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 95 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 233 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 355 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 98 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer